PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aktion Bremsbeläge bei ATU



ameritek
26. Feb. 2009, 21:42
Hallo zusammen,

bei ATU läuft zur Zeit eine Ation zu Bremsbelägen wo pro Achse 59,- Euro inkl. Einbau verlangt werden. Der Hersteller der Beläge soll eine Firma TRW sein. Laut meinem Freundlichen soll das der absolute Schrott sein... Was soll der auch sonst sagen...

Gibts noch andere Meinung hierzu?

Gruß,

Arndt
26. Feb. 2009, 21:59
TRW ist einer der größten ( ca. 3. ?) unabhängigen Automobilzulieferer der Welt. Bremsbeläge werden normalerweise unter dem Label Lucas vertrieben. Vielfach handelt es sich um Erstausrüsterqualität.

Bestell Deinem :) mal einen schönen Gruß und richte ihm aus, daß er keine Ahnung hat.

PoldyA4
26. Feb. 2009, 21:59
Gilt laut kleingedruckten nur für bei ATU gelistete Bremsbeläge. Frage wäre also erstmal, ob der Dicke da gelistet ist :confused:

Von meinem Lupo war mal der Simmerring beim Getriebe (Schaltung) defekt. War bei ATU nicht gelistet da zu selten .... Man kann sich also nie sicher sein :klopf:

Blackhawk
26. Feb. 2009, 22:30
TRW ist einer der größten ( ca. 3. ?) unabhängigen Automobilzulieferer der Welt. Bremsbeläge werden normalerweise unter dem Label Lucas vertrieben. Vielfach handelt es sich um Erstausrüsterqualität.

Bestell Deinem :) mal einen schönen Gruß und richte ihm aus, daß er keine Ahnung hat.

Das mag schon sein, nur hat der T Brembo-Bremsen drin :zwinker:

1. Gibt es die Brembo-Bremsen meines Wissens nicht in Nachbau und
2. Bei 2,5 Tonnen gehe ich keine Kompromisse ein

:winken:

Stein
27. Feb. 2009, 06:18
Morgen,
mein T hat nach knapp 62000km neue Bremsscheiben und Beläge beim :) bekommen.Der T hat gebimmelt.
Hat 1600.-€ inl´kl. Märchensteuer gekostet - dafür bremst er auch wesentlich besser wie vorher.
Die Bremsscheiben haben vorne noch 30.5mm (hinten 27mm) dicke bei einer Mindestdicke von 30mm(vorne).
Nach dem beidseitigem plandrehen( was ich für einige Werkstätten mache) wären 30mm übrig geblieben.
Wenn jemand die alten Scheiben haben will kann sich bei mir melden.

Nur Belagwechsel ohne neue Scheiben oder wenigstens plandrehen ist wie Ölwechsel ohne Filterwechsel- das wird nur von Knorzern gemacht und schon gar nicht bei meinem 70tsd teuren T.

Gruß
Eric

Kong Racer
27. Feb. 2009, 08:06
Morgen,
mein T hat nach knapp 62000km neue Bremsscheiben und Beläge beim :) bekommen.Der T hat gebimmelt.
Hat 1600.-€ inl´kl. Märchensteuer gekostet - dafür bremst er auch wesentlich besser wie vorher.


Hallo Eric,

1600,-- EUR ist viel Geld. Ist das der allgemein übliche Preis und hast Du vorher ein Angebot eingeholt?

Gruß:winken:
Niels

Arndt
27. Feb. 2009, 09:24
Hallo Eric,

1600,-- EUR ist viel Geld. Ist das der allgemein übliche Preis und hast Du vorher ein Angebot eingeholt?

Gruß:winken:
Niels

800 € pro Achse ist schon der normale Preis.

Lollo050968
27. Feb. 2009, 09:42
Mhhh, ich habe mal im ATU Online-Shop geschaut: Für Material VA und HA wird rund 800,00 €
berechnet (von Brembo, aber vieles nur als Sonderbestellung erhältlich bzw. nicht lieferbar).
Ich glaube nicht, dass die das dann für 59,00 € alles einbauen. Aber 800,00 € Einbau kann ich mir auch nicht vorstellen.
Ich frage mal bei Gelegenheit bei der freien Werkstatt, die unseren Fuhrpark wartet. Die sind immer viel günstiger als irgendwelche Ketten.
Grundsätzlich mache ich mir aber auch Gedanken wie es dann mit der Gewährleistung bei
VW weiterläuft, wenn man nicht zum Freundlichen geht. Bisher habe ich alles beim :) machen lassen.

Gruß

Lollo

Sittingbull
27. Feb. 2009, 12:59
Das mag schon sein, nur hat der T Brembo-Bremsen drin



Hallo zusammen,

mal eine Frage: wieso sollten in die Bremsanlage von Brembo keine Beläge von anderen Herstellern passen, es könnte doch auch baugleiches Material geben :denker:.

Grüße von Stephan :winken:

Blackhawk
27. Feb. 2009, 13:35
Hallo zusammen,

mal eine Frage: wieso sollten in die Bremsanlage von Brembo keine Beläge von anderen Herstellern passen, es könnte doch auch baugleiches Material geben :denker:.

Grüße von Stephan :winken:

Hallo Stephan,

Die Firma Brembo ist bekannt als Hersteller der besten Bremsen, welche auf unserem Erdball erhältlich sind.

Lieferant für fast alle Hochgeschwindigkeitsfahrzeugen und auch Formel 1

D.h. die Brüder haben schon was auf dem Kasten.

Das solche Systeme naturlich extrem aufeinander abgestimmt sein müssen, ist auch logisch.

Es mag schon sein, daß es eventuell einen Hersteller von sogenannten "Nachbau-Teilen" gibt.
Aber die Qualität ??????

Und wenn ich bedenke, daß jeder Meter beim Bremsen meine Gesundheit sein können - nur original Brembo !!!!!

Und wir müßen 2,5 Tonnen zum stehen bringen :zwinker:

:winken:

Lollo050968
27. Feb. 2009, 13:47
Ich versteh die Aufregung garnicht: Die ATU Beläge sind doch von Brembo. Aber eben wie bei IKEA nicht lieferbar.

Ich lasse ja eh fast alles beim :) machen (außer Lackieren, aber das kommt hoffentlich nicht so oft wie die Bremsbeläge vor).

Wir haben bei unserer freien Fuhrparkwerkstatt alle Skoda´s in der Wartung. Die grundsätzliche Gewährleistung bleibt erhalten, ich denke aber Kulanz kann man dann nicht mehr erwarten.

Ich werde solche Sachen beim :) machen lassen. Aber schon vorher nach dem Preis fragen. Es gibt da eigentlich immer einen gewissen "Verhandlungsspielraum".

Gruß

Lollo

PoldyA4
27. Feb. 2009, 13:50
Hallo Stephan,

Und wenn ich bedenke, daß jeder Meter beim Bremsen meine Gesundheit sein können - nur original Brembo !!!!!

Und wir müßen 2,5 Tonnen zum stehen bringen :zwinker:

:winken:

Dem kann ich zwar nur zustimmen, bei den Kosten die sonst mit 1.600,- € ins Haus stehen, wäre mal interessant, wie hoch die Materialkosten auf der Rechnung waren und wieviel VW "verdienen" wollte.

Stein
27. Feb. 2009, 14:50
1600.-inkl. 19% sind Paketpreise beim :) .
Mein T hat morgens um 5uhr beim losfahren nach neuer Bremse verlangt, um 10uhr beim :) abgegeben, um 17uhr geholt mit top Bremsen - ich bin zufrieden. Kilian und Schick Wiesbaden.

Gruß
Eric

ameritek
27. Feb. 2009, 19:13
Also ich war heute nochmal bei ATU. Heute hatte ich auch das Serviceheft mit. Mit dem Fahrzeugschein alleine konnten die nix anfangen.

Die haben im System alles nachgesehen und die Teile (für den R5) fallen in die Aktion. Damit zahle ich pro Achse 59,- € pro Achse für Beläge und Einbau. Übrigens habe ich gefragt wo die Teile herkämen ob das China Importe sein... Das hat man verneint und meinte es wären alles Teile die auch von VW verbaut werden würden. Bei dem Fahrzeugtyp gäbe es auch keine Nachbauten. Ich habe die Scheiben vorne und hinten mit bestellt. Der extra aufwand für den Scheiben Einbau beträgt hinten 60€ und vorn 40€ (hinten mehr wegen innenliegender Trommel-Feststellbremse). Insgesamt nehmen die jetzt knapp 600€ für alles.

Thomas TDI
27. Feb. 2009, 19:47
Der R5 hat auch eine andere Bremsanlage (die aus dem T5). Beim Hersteller TRW Thewes brauchst du dir keine Sorgen machen. Der liefert tatsächlich seit Ewigkeiten auch an VW.

Thomas

DU 3000
27. Feb. 2009, 19:52
Hallo,

da ich selbst eine Freie Werkstatt habe und meinem R5 letzte Woche neue Bremsen verpasst habe, kann ich nur sagen das der Preis angemessen ist. Da beim R5 zweierlei Bremsenhersteller ab Werk verbaut wurden und diese anhand von den PR- Nummern im Servicheft ausgelesen werden kann ich euch nur empfehlen Bremsen in Erstausrüster Qualität zu verbauen. Diese sind beim R5 ATE und Brembo. Nachbauten gibt es zu genüge für dieses Fahrzeug. FINGER WEG !!!

Gruß aus dem Schwabenland

dreyer-bande
03. Dec. 2009, 14:09
Hallo,
was in der Bucht alles so angeboten wird?



Mögliche Anwendungen:
VOLKSWAGEN TOUAREG 5.0 V10 Tdi (7L) Bj. ab 2003
VOLKSWAGEN TOUAREG 4.2 V8 Tdi (7L) Bj. ab 2003 (mit Serienbremsscheibe 330 bzw. 350mm)
VOLKSWAGEN TOUAREG 6.0 V12 (7L) Bj. ab 2005


und das Ganze für 4820 Euronen (http://cgi.ebay.de/Brembo-GT-Bremsanlage-fuer-VOLKSWAGEN-TOUAREG_W0QQitemZ130317102546QQcmdZViewItemQQptZAu toteile_Zubeh%C3%B6r?hash=item1e57812dd2), für Fahrzeuge die es garnicht gibt.

Oder habe ich etwas verpaßt?

juma
03. Dec. 2009, 14:28
Servus,


[...]für Fahrzeuge die es garnicht gibt.

Oder habe ich etwas verpaßt?

mit was hast du Schwierigkeiten? Außer mit der Sinnhaftigkeit des Angebots? :zwinker:

ak0303
03. Dec. 2009, 14:46
Servus,



mit was hast du Schwierigkeiten? Außer mit der Sinnhaftigkeit des Angebots? :zwinker:

VOLKSWAGEN TOUAREG 4.2 V8 Tdi (7L) Bj. ab 2003 (mit Serienbremsscheibe 330 bzw. 350mm):lach::zwinker:

juma
03. Dec. 2009, 14:57
Servus,


VOLKSWAGEN TOUAREG 4.2 V8 Tdi (7L) Bj. ab 2003 (mit Serienbremsscheibe 330 bzw. 350mm):lach::zwinker:

man, man...da habe ich echt 5 Minuten drauf geschaut und es ist mir nicht aufgefallen...:eek:
Ich brauch Urlaub...:D

ap11
03. Dec. 2009, 16:14
Servus,



man, man...da habe ich echt 5 Minuten drauf geschaut und es ist mir nicht aufgefallen...:eek:
Ich brauch Urlaub...:D

reich ein-ich genehmige dir unbürokratisch 2 Wochen :D

Alex.

ak0303
03. Dec. 2009, 16:34
reich ein-ich genehmige dir unbürokratisch 2 Wochen :D

Alex.

Ich bin dabei bekomme ab den 8 Tag KTG:lach::zwinker:

Ex-Audifahrer
03. Dec. 2009, 19:33
Servus,



man, man...da habe ich echt 5 Minuten drauf geschaut und es ist mir nicht aufgefallen...:eek:
Ich brauch Urlaub...:D

Hallo uli,

Du brauchst kein Urlaub sondern 2 Wochen KZH:lach:

juma
03. Dec. 2009, 19:47
Servus,


Du brauchst kein Urlaub sondern 2 Wochen KZH:lach:

:o ach ja...des wär schön...dann könnt ich mich entspannen beim :baum:

ap11
04. Dec. 2009, 08:09
Wieso wollt ihr Juma eigentlich alle eine Krankheit aufdrücken????

Alex.:eek:

juma
04. Dec. 2009, 08:30
Servus,


Wieso wollt ihr Juma eigentlich alle eine Krankheit aufdrücken????

Ex-Audifahrer kennt mich halt schon...dem kann man nichts verheimlichen:lach:

ap11
04. Dec. 2009, 08:37
TRW ist einer der größten ( ca. 3. ?) unabhängigen Automobilzulieferer der Welt. Bremsbeläge werden normalerweise unter dem Label Lucas vertrieben. Vielfach handelt es sich um Erstausrüsterqualität.

Bestell Deinem :) mal einen schönen Gruß und richte ihm aus, daß er keine Ahnung hat.


da Problem ist aber sicher,dass man nicht weiß ,in welcher Quali der Konzern TRW nun gerade an ATU geliefert hat bzw. welche Quali ATU geordert hat.

Oder anders-im VW Konzern gibt es auch Seat oder Bugatti :D

Alex.

FrankS
04. Dec. 2009, 17:55
und wenn wir schon beim Erbsen zählen sind, den hier gibt es auch nicht:

VOLKSWAGEN TOUAREG 6.0 V12 (7L) Bj. ab 2005


gruß

Frank

wolfibaun
04. Dec. 2009, 18:02
Hallo zusammen,
vertreibe mir gerade die Zeit am Flughafen DUS und warte auf meinen Anschlussflug nach STR. Also BBangeschmissen und noch ein wenig im TF-Forum unterwegs.
Fuer die Automobilzulieferer sind saemtliche Bremsenteile in der hoechsten sicherheitsrelevanz; d.h. ihr duerft da ruhig auf die Qualitaet der namhaften Zuliefer vertrauen. Allerdings waere ich bei "China-Teilen" aeusserst vorsichtig. I.d.R. beliefern fast alle Bremsenhersteller sowohl die OEM, als auch Aftermarket.
Viele Gruesse
Wolfgang

Arndt
05. Dec. 2009, 10:51
. I.d.R. beliefern fast alle Bremsenhersteller sowohl die OEM, als auch Aftermarket.

Aber vor allem dort gibt es unheimliche Unterschiede. Es werden zwar oft die gleichen Basis-Komponente verwandt, die aber in beliebiger Kombination verbaut werden. Da kommt manchmal ein Mist bei raus......

N2k1
03. Apr. 2010, 00:27
da Problem ist aber sicher,dass man nicht weiß ,in welcher Quali der Konzern TRW nun gerade an ATU geliefert hat bzw. welche Quali ATU geordert hat.

Oder anders-im VW Konzern gibt es auch Seat oder Bugatti :D

Alex.


Also wenn man das jemandem bei TRW (http://www.wer-zu-wem.de/firma/TRW.html) erzählt, dann bekommt man (je nachdem, wem man es erzählt) einen bösen Blick, ein Kopfschütteln - oder Androhung von Schlägen...
Auch sollte man mal schauen, wer (zu) wem gehört..
TRW hat zwar über 50% von Indian Brakes .. aber selbst wenn dort produziert wird, wird in D die Sicherheitsabnahme (für JEDES TEIL) gemacht..
Laut TRW haben übrigens die franz. Staatskonzerne viel höhere Ansprüche als Audi oder VW.. (Hatte gerade letzten Donnerstag einen interessanten "Vortrag" dort..)

Arndt
03. Apr. 2010, 09:08
TRW hat zwar über 50% von Indian Brakes .. aber selbst wenn dort produziert wird, wird in D die Sicherheitsabnahme (für JEDES TEIL) gemacht..
Laut TRW haben übrigens die franz. Staatskonzerne viel höhere Ansprüche als Audi oder VW.. (Hatte gerade letzten Donnerstag einen interessanten "Vortrag" dort..)

Hallo Sven,

das klingt sschwer nach Insiderwissen. Dazu trägt natürlich auch Dein Wohnort bei. :denker:

Bei der Erstausrüsterqualität stimme ich Dir vollkommen zu, was ist aber mit dem Aftermarket?

N2k1
03. Apr. 2010, 14:22
Hallo!

Im Aftermarket sollen sich (zumindest bei TRW) nur die Preise unterscheiden - nicht die Qualität.
(Schließlich habe man einen Ruf zu verlieren)