Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 44

Thema: Aktuelle Messe-Neuheiten von VW

  1. #21
    Moderator Guru*** Avatar von Sittingbull

    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    Viernheim
    Alter
    53
    Beiträge
    13.882

    Standard AW: Aktuelle Messe-Neuheiten von VW

    Dortmund / Wolfsburg / Hannover, 2. Februar 2015 – Die Marken Volkswagen Pkw und Volkswagen Nutzfahrzeuge sind vom 3. bis 8. Februar 2015 auf der „Jagd & Hund“ in Dortmund zu Gast, Europas größter Messe für Jäger, Hunde- und Naturfreunde. Dort präsentiert Volkswagen speziell auf diese Zielgruppe zugeschnittene Fahrzeugmodelle – darunter auch den neuen Touareg und den Amarok, deren Geländegängigkeit die Besucher direkt auf einem Offroad-Parcours testen können.

    Der neue Touareg zeichnet sich durch zahlreiche technische Weiterentwicklungen in den Bereichen Komfort- und Sicherheit aus, die den Fahrer auf schwierigem Terrain unterstützen. Die R-Line-Ausstattung unterstreicht den elegant-sportlichen Charakter des Fahrzeugs.

    Volkswagen Nutzfahrzeuge präsentiert zwei Fahrzeuge mit Offroad-Paketen und entsprechend höhergelegtem Fahrwerk: Der Amarok mit einer Spezialausstattung für Jäger verfügt über eine Seilwinde mit Ladesystem zur Bergung von Wild, eine Waffenschublade und ein Dachträgersystem mit Arbeitsscheinwerfern zur Nah- und Weitfeldausleuchtung. Das zweite Fahrzeug ist ein Volkswagen Caddy, der eine Hundetransportbox und zusätzliche, für die Jagd notwendige Details bietet.

    Die Messe Jagd & Hund in Dortmund ist Europas größte Jagdmesse. Vom 3. bis 8. Februar werden rund 80.000 Besucher erwartet. In sechs Messehallen präsentieren mehr als 800 Aussteller aus 41 Ländern ihr Produkt- und Dienstleistungsangebot für Jäger, Hunde- und Naturfreunde. Das Angebotsspektrum umfasst neben Fahrzeugen unter anderem Ausrüstung, Bekleidung und vielfältiges Freizeitzubehör.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #22
    Moderator Guru*** Avatar von Sittingbull

    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    Viernheim
    Alter
    53
    Beiträge
    13.882

    Standard AW: Aktuelle Messe-Neuheiten von VW

    Shanghai, den 19.April 2015 - Volkswagen präsentiert auf der heute beginnenden Auto Shanghai die Weltpremiere des C Coupé GTE. Die über fünf Meter lange, viertürige Studie für den chinesischen Markt verbindet Exklusivität, Perfektion und Emotion. Angetrieben wird das C Coupé GTE von einem innovativen Plug-In-Hybridsystem, dessen Motoren ein Systemdrehmoment von beeindruckenden 500 Newtonmetern bereitstellen. Zusätzlich feiert der Scirocco GTS* – die Neuauflage des legendären GTS aus dem Jahr 1982 – sein Debüt auf der Auto Shanghai 2015.

    Das progressive C Coupé GTE kennzeichnet die Design-Neuausrichtung künftiger Volkswagen Toplimousinen. Dabei überzeugt die moderne Form aus jedem Blickwinkel: Während die lange Motorhaube einen selbstbewußten Auftritt vermittelt, beeindruckt das viertürige C Coupé GTE in der Seitenansicht durch eine elegante Linienführung, flache Seitenfenster und die aus zwei Linien gebildete horizontale Charakterlinie. Auch in der Heckansicht kommt diese Gliederung markant zur Geltung und betont nochmals die Breite des Fahrzeugs.

    Das C Coupé GTE verfügt über eines der weltweit modernsten Plug-In-Hybridsysteme. Es besteht aus einem Turbobenzin-Direkteinspritzer (TSI) mit vier Zylindern, einem 8-Gang-Automatikgetriebe, einem in das Getriebemodul integrierten Elektromotor sowie einer Lithium-Ionen-Batterie. Der TSI-Motor leistet 155 kW / 210 PS, die E-Maschine liefert 91 kW / 124 PS. Der Hybridantrieb entwickelt eine Systemleistung von 180 kW / 245 PS und ein Systemdrehmoment von beeindruckenden 500 Nm. Die im Heckbereich integrierte Batterie lässt sich während der Fahrt oder auch stationär wieder aufladen. Das C Coupé GTE lässt sich auch rein elektrisch betreiben (bis zu einer Geschwindigkeit von 130 km/h), wobei in diesem lokal emissionsfreien Modus eine Reichweite von 50 Kilometer möglich ist. Der kombinierte Verbrauch (NEFZ für Plug-In-Hybridfahrzeuge) beträgt 2,3 Liter pro 100 Kilometer. Dieser Wert entspricht einer CO2-Emission von lediglich 55 Gramm pro Kilometer. Die Gesamtreichweite liegt bei über 800 Kilometer. Trotz aller Effizienz verfügt das C Coupé GTE auch über sportliche Ambitionen: Der Volkswagen beschleunigt in 8,6 Sekunden auf 100 km/h und ist bis zu 232 km/h schnell.

    Mit dem neuen Scirocco GTS knüpft Volkswagen an die Idee des ersten Scirocco GTS an. Dieser kam 1982 auf den Markt und war konstruktiv und optisch verwandt mit dem Golf GTI. Die neueste Version des Scirocco GTS ist dank seines 162 kW / 220 PS starken TSI-Motors und einer Beschleunigung von 0- 100 km/h in 6,5 Sekunden nicht nur sehr agil, sondern auch exklusiv ausgestattet. Von außen fallen neben den serienmäßigen 18-Zoll-Leichtmetallfelgen „Norwich" (optional 19-Zoll-Felgen „Lugano") und den Besonderheiten des R-Line Exterieur-Pakets (u.a. mit Stoßfängern im „R-Styling", Schwellerverbreiterungen, Dachkantenspoiler und Diffusor) vor allem die roten Bremssättel ins Auge. Wie einst der 82er Scirocco GTS, kann auch der Neue optional mit zwei rote Zierstreifen geordert werden, die von der Motorhaube, über das Dach bis zur Heckklappe reichen.

    Individualisiert zeigt sich der Scirocco GTS auch im Interieur. Hier beinhaltet die Serienausstattung u.a. einen schwarzen Dachhimmel, Dekoreinlagen in „Klavierlack schwarz", Einstiegsleisten mit GTS-Schriftzug, ein Sportlederlenkrad mit roten Nähten, Pedale in Edelstahl, Sitzbezüge mit GTS-Schriftzug und den legendären Schalthebelknauf in Golfball-Optik.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #23
    Organisator TF-Ausbilder Avatar von T-Bone Shifter

    Registriert seit
    26.03.2009
    Ort
    Vicinity of WB
    Alter
    37
    Beiträge
    1.350

    Standard AW: Aktuelle Messe-Neuheiten von VW

    Hi!

    C Coupe GTE! Volkswagen, bauen Bitte und zwar auch für den Deutschen Markt. Ich finde dieses Fahrzeug mehr als gelungen

    LG
    Manu
    T1 R5 Individual(04/09 - 06/12)
    T2 V6 TDI BMT 245 PS (06/12 - 06/16)
    T2FL V6 TDI BMT 262PS Black Oak Brown, Leder Natur Braun, Kessy, Luft, Area View, Sensor Heckklappe,Dynaudio,4C Klima.... (06/16- ...)und weiterhin die Grüne Plakette...

  4. #24
    Moderator Guru*** Avatar von Sittingbull

    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    Viernheim
    Alter
    53
    Beiträge
    13.882

    Standard AW: Aktuelle Messe-Neuheiten von VW

    Wolfsburg, 01.05.2015 - Der Volkswagen Konzern präsentiert am 9. und 10. Mai auf Norddeutschlands größter Automobilausstellung, der AUTOmobil, die aktuellen Modellhighlights seiner zwölf Marken. Auf dem Expo-Messegelände in Hannover zeigt das Unternehmen in Halle 2 rund 50 Fahrzeuge. Motto der diesjährigen Ausstellung: „Fortschritt bewegen".

    Anders als bei einer klassischen Automobilausstellung ist auf der AUTOmobil die gesamte Modellvielfalt des Volkswagen Konzerns zu sehen. So werden zusätzlich zu den Pkw-Modellen auch leichte Nutzfahrzeuge, schwere Lkw und Motorräder vorgestellt. Zum Volkswagen Konzern gehören die Marken Volkswagen Pkw, Audi, Bentley, Bugatti, Ducati, Lamborghini, Porsche, SEAT, ŠKODA, Volkswagen Nutzfahrzeuge sowie MAN und Scania.

    Die AUTOmobil findet in diesem Jahr bereits zum dritten Mal in Hannover statt – und damit erneut direkt im Anschluss an die Jahreshauptversammlung des Volkswagen Konzerns. Die Ausstellung öffnet ihre Türen am Samstag und Sonntag, 9. und 10. Mai, in der Zeit von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Sittingbull (01. May. 2015 um 13:23 Uhr)

  5. #25
    Moderator Guru*** Avatar von Sittingbull

    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    Viernheim
    Alter
    53
    Beiträge
    13.882

    Standard AW: Aktuelle Messe-Neuheiten von VW

    Reifnitz, den 14. Mai 2015 - Sie folgten dem Ruf des Sees: 13 Auszubildende von Volkswagen und Sitech Sitztechnik aus Wolfsburg sind an den Wörthersee gefahren, um heute beim 34. GTI-Treffen ihren 395 PS (290 kW) starken Golf GTI Dark Shine erstmals der Öffentlichkeit zu präsentieren. Ihr sport¬licher Zweitürer ist zweifarbig lackiert. Der Vorderwagen ist im dunklen Daytona Grey Metallic gehalten, die hinteren Partien erstrahlen in der Unikatfarbe R-Gelb Perleffekt – daher „Dark Shine".

    Der Golf GTI Dark Shine ist ein eindrucksvoller Beleg für die hochwertige und praxisnahe Berufsausbildung bei Volkswagen: Von der ersten Ideenskizze bis zur heutigen Weltpremiere in Reifnitz vor geschätzt 150.000 Automobil-Fans hatten die angehenden Fahrzeuglackierer (2), Fahrzeuginnenausstatter (4), Kraftfahrzeugmechatroniker (4), Medien*gestalter (1) sowie Verfahrens*mechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik (2) nahezu jeden Schritt selbst geplant, Ideen ausgetauscht und ausprobiert und die besten davon realisiert. Die 17- bis 25-Jährigen haben dabei viel fachliches Wissen und Können hinzugewonnen. Zudem sind die vier Frauen und neun Männer zu einem starken Team zusammen*gewachsen, auf das der Leiter der Volkswagen Berufsausbildung, Dr. Stefan Kreher, und Projektleiter Holger Schülke stolz sind.

    „Beim Projekt Wörthersee-GTI lernen Auszubildende die Komplexität des Automobilbaus kennen", sagt Kreher. Bei der Entstehung ihres Traum-GTI haben die Nachwuchskräfte mit Experten aus mehreren Berufsfamilien zusammengearbeitet. Kreher: „Das Projekt bietet unseren besonders leistungsstarken Talenten die Chance, früh von erfahrenen Kolleginnen und Kollegen aus dem ganzen Unternehmen zu lernen."

    Vergangenen Herbst hatten die 13 Auszubildenden in Wolfsburg eine Rohkarosserie übernommen, die sie in Anlehnung an den serienmäßigen Golf GTI Performance1 und vor allem nach ihren eigenen Vorstellungen in gut neun Monaten optisch und technisch zu ihrem "Dark Shine" aufgebaut haben. Dessen modifiziertes 2.0-Liter-TSI-Triebwerk leistet 395 PS (290 kW). Das maximale Drehmoment beträgt 487 New*ton*meter bei 4.700 Umdrehungen pro Minute. Die Edelstahlabgasanlage mit vergrößerten Endrohrblenden ist von Hand geschweißt, zudem ist das GTI-Unikat mit einer Carbon-Airbox ausgerüstet, der Ladeluft*kühler sowie die Steuergeräte für den Motor und das Doppel*kupplungs*getriebe DSG wurden speziell angepasst.

    Für den optischen Auftritt wählten die Nachwuchskräfte ein expressives Zwei-Farben-Konzept: Der Vorderwagen ist in Daytona Grey Metallic, die hintere Fahrzeugpartie in R-Gelb Perleffekt lackiert, so dass von vorn nach hinten ein Dunkel-Hell-Kontrast entsteht. Über die Motorhaube und bis zum hinteren Dachdrittel verlaufen zwei seitlich versetzte, pfeilförmige Zierstreifen, die in R-Gelb Perleffekt lackiert sind. Auf dem hinteren Dachdrittel bis zum Dachspoiler sind die Dekorstreifen dann – farblich gegengleich zur Dachpartie – in Daytona Grey Metallic lackiert. Zusätzlich setzen Streifen sowie Pfeile auch an den Fahrzeugseiten Akzente. Der „Dark Shine" ist komplett von Hand lackiert, mehrmals feingeschliffen und poliert worden, um das perfekte, übergangslose Lackfinish zu erzielen.

    Das Interieur greift das Farbkonzept in vielen Details auf: Das Leder der Recaro-Sportschalensitze und der Rücksitzbank ist grau lackiert – identisch zur Außenfarbe Daytona Grey. Die Mittelbahnen sind mit titanschwarzem Alcantara überzogen, die Sitz- und Lehnenwangen mit schwarzem Carbonleder. Im Kontrast dazu sind die GTI-Schriftzüge auf den Sportsitzlehnen sowie die einfach oder doppelt ausgeführten Kappnähte in Gelb gehalten. Die Sportschalensitze werden zudem von einer gelben Biese dezent umrahmt. Das Multifunktionslenkrad ist mit titanschwarzem Alcantara bezogen, dessen Zwölf-Uhr-Markierung, Nähte und Spange sind in R-Gelb ausgeführt, ebenso wie die umlaufenden Zierleisten und die Anzeigenadeln des Kombiinstruments.

    Beim PS-Festival am Wörthersee kommt es auch auf eine leistungsstarke Soundanlage an. Das GTI-Unikat hat deshalb eine High-End-Musikanlage mit einer Gesamtnennleistung von 3.500 Watt an Bord. Für kristallklaren und kraftvollen Sound sorgen acht Lautsprecher im Fahrgastraum sowie drei Subwoofer im Heckausbau. Die mittlere Subwoofer-Box wird von LEDs beleuchtet und ist partiell verglast. Die ebenfalls beleuchtete Endstufe ist unter Glas in den Kofferraumboden eingelassen. Die Anlage lässt sich via Tablet steuern.

    Mit Projekten wie dem Wörthersee-GTI bietet Volkswagen seit 2008 seinen besten Auszubildenden die Chance, ihr Fachwissen zu erweitern sowie Kreativität und Teamfähigkeit unter Beweis zu stellen. Der Golf GTI Dark Shine ist der achte „Azubi-GTI", der in Reifnitz Weltpremiere feiert. Dessen Vorgänger-Modelle waren auch bei weiteren öffentlichen Veranstaltungen Attraktionen – etwa bei der IdeenExpo in Hannover.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #26
    Moderator Guru*** Avatar von Sittingbull

    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    Viernheim
    Alter
    53
    Beiträge
    13.882

    Standard AW: Aktuelle Messe-Neuheiten von VW

    Reifnitz, den 14. Mai 2015 - Dieses Jahr toppt Volkswagen die 33 bisherigen GTI-Treffen mit der Doppelweltpremiere zweier atemberaubender Golf Modelle von morgen: dem Golf GTI Clubsport und Golf GTE Sport. Mit dem Golf GTE Sport, einer Studie mit Karbon-Karosserie, neu konzipiertem Cockpit und einem 295 kW / 400 PS starken Plug-In-Hybrid-Allradantrieb, zeigt Volkswagen was machbar ist, wenn die GT-Idee in die Zukunft katapultiert wird. Der 195 kW / 265 PS starke Golf GTI Clubsport wird indes schon im kommenden Jahr als Jubiläumsmodell zum 40. Geburtstag des GTI in Serie gehen.


    Seit mehr als drei Jahrzehnten wird das Südufer des österreichischen Wörthersees im Mai zum Mekka der GTI-Fans. Und längst ist es Tradition, dass Volkswagen den bis zu 200.000 Besuchern am Himmelfahrtswochenende besondere automobile Überraschungen mitbringt. Neben den zwei Weltpremieren zeigt Volkswagen am Wörthersee zudem den neuen Scirocco GTS* sowie zwei außergewöhnliche „Azubi Gölfe" – also ganz spezielle Golf Entwürfe, die traditionell von Volkswagen Auszubildenden kreiert und gebaut werden.

    Der Golf GTE Sport transferiert die Volkswagen GT-Tradition in die Welt von morgen. Insgesamt drei Motoren – vereint in einem 295 kW / 400 PS starken Plug-In-Hybridantrieb – treiben den weitgehend aus Karbon gefertigten Hightech-Golf an. Die 280 km/h schnelle Studie lässt die üblichen Grenzen zwischen Straßen- und Motorsportfahrzeugen hinter sich: Ihr progressives Hybridsystem in Kombination mit einem Hightech-Allradantrieb, die leichte Karosserie, optimale aerodynamische Abtriebswerte, ein hochpräzises Fahrwerk sowie ein neues Motorsportcockpit und ein außergewöhnliches Sitzkonzept ermöglichen auf der Rennstrecke eine atemberaubende Performance. Ebenso jedoch kann die Studie auf Knopfdruck über eine Distanz von bis zu 50 Kilometern allein per Elektromotor und damit emissionsfrei bewegt werden.

    Mit einer Leistung von 195 kW / 265 PS sowie einer temporär dank Boost-Funktion nochmals um rund 10 Prozent höheren Spitzenleistung soll der Golf GTI Clubsport Anfang 2016 als der bis dato stärkste jemals in Serie gebaute „GTI" durchstarten. Das Jubiläumsmodell wird nicht nur mit einem extrem leistungsstarken Motor, sondern mit einem individualisierten Interieur und exklusiven Karosseriedetails auf den Markt kommen. Aufgrund einer innovativen Aerodynamik stößt der Golf GTI Clubsport mit seinen sensationellen Abtriebswerten in den Bereich des professionellen Motorsports vor.

    Im Sommer 2014 debütierte eine weitreichend perfektionierte Generation der Sportwagen-Ikone Scirocco. Nun startet auf dieser Basis der neue Scirocco GTS durch, den Volkswagen erstmals in Europa am Wörthersee zeigt. Der 162 kW / 220 PS starke Motor des „GTS" gehört zu den beliebtesten im Scirocco Programm, weil er sich die konstruktiven Gene mit denen des Golf GTI Motors teilt. Er beschleunigt den Scirocco in nur 6,5 Sekunden auf 100 km/h. Höchstgeschwindigkeit: 246 km/h (DSG: 244 km/h). Serienmäßig startet der „GTS" unter anderem mit neuen 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und eigenständigen Stoßfängern sowie weiteren individualisierten Karosseriedetails. Zudem kann das Coupé optional mit einer sportlichen GTS-Folie für die Karosserie geordert werden. Auch der Innenraum wurde weitreichend individualisiert.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #27
    Moderator Guru*** Avatar von Sittingbull

    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    Viernheim
    Alter
    53
    Beiträge
    13.882

    Standard AW: Aktuelle Messe-Neuheiten von VW

    Wolfsburg, den 02. September 2015 - Heute ist im Volkswagen Werk Wolfsburg ein ganz besonderes Auto produziert worden: Der neue Tiguan für die Weltpremiere auf der Internationalen Automobilausstellung 2015 (IAA) in Frankfurt. Die Mitarbeiter der Montage gaben dem Premierenauto den letzten Schliff und verpackten es für den großen Messeauftritt.

    Der erste Tiguan wurde auf der IAA 2007 gezeigt. Seit dem Produktionsanlauf im August 2007 im Werk Wolfsburg wurden weltweit mehr als 2,64 Mio. Tiguan produziert, rund 1,6 Mio. davon in Wolfsburg. Zudem wird der Tiguan auch im chinesischen Anting und im russischen Kaluga produziert. Der Tiguan wird in 170 Ländern weltweit verkauft. Seit der Markteinführung hat das SUV viele Vergleichstest und Auszeichnungen gewonnen. Eine der ersten Auszeichnungen war im November 2007 die Verleihung des Goldenen Lenkrads für den besten Geländewagen des Jahres. Unter anderem folgten im Jahr 2012 „Das goldene Pferd (Cavallo) für den ersten Platz der Reiterfahrzeuge, 2013 die Auto Trophy Auszeichnung bei der Leserwahl der Autozeitung für Geländewagen bis 30.000€ und in diesem Jahr den ersten Platz für das Allrad-Auto des Jahres der Autobild Allrad in der Kategorie Geländewagen und SUV bis 30.000 Euro.

    Der Tiguan feiert seine Weltpremiere auf dem Volkswagen Konzernabend bei der IAA in Frankfurt am Montag, den 14. September 2015.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #28
    Guru** Avatar von dreyer-bande

    Registriert seit
    19.07.2004
    Ort
    52°27´20" N 9°21`28" O
    Alter
    64
    Beiträge
    6.393

    Standard AW: Aktuelle Messe-Neuheiten von VW

    Hallo,
    einfach nur ein geiles Auto
    oder
    der bessere Touareg?

    Der Preis wird heiß?

    Gruß

    Hannes
    In diesem Leben
    ist jeder mutig, der
    nicht aufgibt. Paul McCartney

  9. #29
    Auszubildender Avatar von Cars10

    Registriert seit
    23.01.2015
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    40
    Beiträge
    73

    Standard AW: Aktuelle Messe-Neuheiten von VW

    ...bin gespannt auf die Anhängelast!

    Gruß Carsten

  10. #30
    Guru** Avatar von dreyer-bande

    Registriert seit
    19.07.2004
    Ort
    52°27´20" N 9°21`28" O
    Alter
    64
    Beiträge
    6.393

    Standard AW: Aktuelle Messe-Neuheiten von VW

    Zitat Zitat von Cars10 Beitrag anzeigen
    ...bin gespannt auf die Anhängelast!

    Gruß Carsten
    Hallo,
    nach Fachkreisen sollen es 2t sein.

    Gruß

    Hannes
    In diesem Leben
    ist jeder mutig, der
    nicht aufgibt. Paul McCartney

  11. #31
    Meister Avatar von queenstourer

    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Kirchheim
    Alter
    47
    Beiträge
    292

    Standard AW: Aktuelle Messe-Neuheiten von VW

    Zitat Zitat von Cars10 Beitrag anzeigen
    ...bin gespannt auf die Anhängelast!

    Gruß Carsten
    Laut Verlinkung 2,5 t

    Gruss

    Martin
    queenstourer

  12. #32
    Guru** Avatar von dreyer-bande

    Registriert seit
    19.07.2004
    Ort
    52°27´20" N 9°21`28" O
    Alter
    64
    Beiträge
    6.393

    Standard AW: Aktuelle Messe-Neuheiten von VW

    Zitat Zitat von queenstourer Beitrag anzeigen
    Laut Verlinkung 2,5 t

    Gruss

    Martin
    queenstourer
    Richtig!
    Ich war auf dem falschen Dampfer.

    Gruß

    Hannes
    In diesem Leben
    ist jeder mutig, der
    nicht aufgibt. Paul McCartney

  13. #33
    Moderator Guru*** Avatar von Sittingbull

    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    Viernheim
    Alter
    53
    Beiträge
    13.882

    Standard AW: Aktuelle Messe-Neuheiten von VW

    Genf, den 29. Februar 2016 - Weltpremiere des Volkswagen Phideon

    Im Vorfeld des Genfer Autosalons 2016 fand heute die Weltpremiere des Volkswagen Phideon statt. Die komplett neu entwickelte Oberklasse-Limousine kommt 2016 in China auf den Markt und verbindet repräsentative Eleganz und maximale Dynamik.

    Die Zukunft der Volkswagen Oberklasse geht im dritten Quartal 2016 in China in Serie: Der Phideon definiert als sportliche Limousine die Designsprache der Premiummodelle von Volkswagen neu. Dabei positioniert es sich sowohl als Sportlimousine wie auch als Chauffeurfahrzeug.

    Außen zeigt der Phideon fließende Übergänge und klare Linien, von der energisch nach vorn weisenden Front über eine scharfe Schulterlinie bis zum für ein Coupé typischen harmonischen Verlauf am Heck. Auf über fünf Metern Länge setzt sich das C-Modell in Szene mit mächtigem Kühlergrill, auffallenden Chrom-Elementen und der erstmals integrierten Exterieur-Ambientebeleuchtung.

    Auch das Interieur vermittelt Luxus-Flair: Der Rückraum trägt echten Loungecharakter, im Cockpitbereich bringt Volkswagen wegweisende Technik ins Spiel. Etwa das neu konzipierte Active Info Display für virtuelle Eindrücke in 3D-Optik und den Chauffeur-Modus, mit dem sich Informationen vom Fahrgast ins Infotainmentsystem übertragen lassen.

    Mit der sportlichen Limousine hat sich Volkswagen auf eine Zukunft ausgerichtet, in der sich Design und innovative Technologie elegant verbinden.

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  14. #34
    Moderator Guru*** Avatar von Sittingbull

    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    Viernheim
    Alter
    53
    Beiträge
    13.882

    Standard AW: Aktuelle Messe-Neuheiten von VW

    Genf, den 01. März 2016 - Die Neuausrichtung von Volkswagen geht weiter. Auf dem heute beginnenden Genfer Automobil-Salon präsentiert das Wolfsburger Unternehmen zwei Weltpremieren, die auf die Zukunft der Mobilität ausgerichtet sind: Zum einen die faszinierende offene Studie T-Cross Breeze, die den Beginn einer breiten SUV Offensive markiert. Zum anderen den neuen up!, der mit vielen innovativen Features begeistert.

    Nach dem BUDD-e auf der CES (Consumer Electronics Show) in Las Vegas überrascht Volkswagen auch in Genf mit einem trendigen Concept Car. Der T-Cross Breeze ist das kompakteste Sport Utility Vehicle, das es von Volkswagen geben wird. Es ist das erste offene SUV seiner Klasse und gleichzeitig ein erschwingliches Cabriolet mit erhöhter Sitzposition für den perfekten Überblick. Genau wie der BUDD-e verfügt auch der T-Cross Breeze über ein nahezu schalterloses Bedienkonzept. Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Marke Volkswagen, erklärt: „Das Jahr 2016 wird das Jahr des Neuanfangs für Volkswagen. Mit dem T-Cross geben wir einen ersten Ausblick auf kommende Volkswagen Modelle. Wir werden insbesondere unser Angebot an SUVs kräftig ausbauen und künftig in jedem Kernsegment einen SUV anbieten."

    Auch die Neuauflage des up! wird das Kleinwagensegment beleben. Die Antriebsvielfalt ist beeindruckend: von leistungsstarken Benzinmotoren über den effizienten Erdgasantrieb bis hin zum Elektroantrieb – der neue up! bietet für jeden die passende Motorisierung. Für maximalen Fahrspaß sorgt ab sofort die Top-Version mit 66 kW /90 PS (TSI)*. Drei Ausstattungslinien, ein cross-modell und der geräumige Kleinstlieferwagen load up! gehören ebenso zum Angebot wie zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten. Neben neuen Außenfarben, Sitzstoffen und trendigen Dashpads, kann der up! auch durch moderne Foliendesigns aufgewertet werden. Ein zusätzliches Novum ist die Smartphone-Integration: Per App verschmilzt das Smartphone mit dem Fahrzeug und wird Bordcomputer, Navigationssystem und Musikplayer zugleich.

    Für Fans des perfekten Sounds schickt Volkswagen den vom US-Audiospezialisten BeatsAudio™ abgemischten „up! beats" ins Rennen. Er ist ein echter Trendsetter mit hohem Coolnessfaktor, denn sein Premium-Soundsystem mit 300 Watt und insgesamt sieben Lautsprechern (zwei Hochtöner, zwei Breitbandlautsprecher, zwei Tieftonlautsprecher und einem Subwoofer) verspricht ein beeindruckendes Klangerlebnis. Egal ob Hip-Hop, Heavy Metal, Rock, Pop oder elektronische Musik – im up! beats kann man die Musik fühlen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  15. #35
    Moderator Guru*** Avatar von Sittingbull

    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    Viernheim
    Alter
    53
    Beiträge
    13.882

    Standard AW: Aktuelle Messe-Neuheiten von VW

    Beijing, den 25. April 2016 - Volkswagen forciert die Entwicklung voll- und teilelektrisch angetriebener Fahrzeuge. Das Unternehmen plant, innerhalb der nächsten drei bis vier Jahren, sieben neue Elektro- und Plug-In-Hybrid-Modelle auf den chinesischen Markt zu bringen. Jedes dieser Fahrzeuge soll auch in China produziert werden. Zudem wird im Reich der Mitte ein neues Design- und Entwicklungszentrum entstehen. Mit welcher Vehemenz Volkswagen die Mobilität neu gestaltet, zeigen die in Peking präsentierten Modell-Neuheiten: Als Highlight debütiert in einer Weltpremiere der T-Prime Concept GTE – die Studie eines wegweisenden Oberklasse-SUV. Volkswagen liefert mit diesem Plug-In-Hybrid-Allrounder einen ersten Ausblick auf das künftige Flaggschiff der Marke. Bereits am Vorabend der Messe wurde im Rahmen der Volkswagen Group Night als Weltpremiere der komplett neue Magotan präsentiert; parallel stellte Volkswagen jeweils als Asien-Premiere die neue Oberklasselimousine PHIDEON sowie den Zero-Emission-Van BUDD-e vor.

    Volkswagen Star in Peking – der T-Prime Concept GTE

    Die Studie T-Prime Concept GTE ist ein Sport Utility Vehicle der Oberklasse. Mit Plug-In-Hybrid- und Allradantrieb sowie Zero Emission auf jedem Terrain setzt das Conceptcar ein automobiles Statement der Neuzeit. Anzeige- und Bedienkonzept sind komplett digitalisiert, alle konventionellen Schalter im Interieur wurden abgeschafft ¬ stattdessen haben Gesten- und Sprachsteuerung, Touchscreens und sensitive Tastenflächen Einzug gehalten. Als Weltneuheit verfügt der T-Prime über eine Curved Interaction Area – ein gebogenes Infotainmentdisplay, das mit den anderen Anzeige- und Bedienelementen zum Cockpit der Zukunft verschmilzt. Intuitiv „by wire" über eine Glaswalze wird das 8-Gang-Automatikgetriebe des Conceptcars gesteuert.

    Der T-Prime Concept GTE empfiehlt sich als vielseitige Alternative zu klassischen Fahrzeugkonzepten, weil die viersitzige SUV-Studie das Beste aus verschiedenen automobilen Segmenten vereint: komfortabel wie eine Limousine, geräumig wie ein Kombi, traktionsseitig allen anderen Autogattungen überlegen, aufgrund modernster Fahrwerkstechnik agil wie ein Sportwagen und dank progressiver Antriebstechnologien effizient wie ein Kompaktwagen. Zum großen Spektrum der Innovationen passt der im elektrischen „E-Mode" lautlose Plug-In-Hybridantrieb; über eine Distanz von bis zu 50 Kilometern macht der Antrieb den T-Prime Concept GTE zum Zero-Emission-SUV. Im Modus „GTE" zeigt die 280 kW / 381 PS starke Studie indes pure Dynamik. Optisch spiegelt sich das innovative, technische Layout in einem charismatisch-sportlichen Design-Stil wider.

    Der T-Prime Concept GTE ist Teil einer SUV-Produktoffensive. Gestartet wurde sie in diesem Frühjahr mit der europäischen Markteinführung des neuen Tiguan; künftig wird es das Erfolgsmodell erstmals auch mit verlängertem Radstand geben. In den Klassen darüber folgen ein neues Midsize-SUV für China und die USA sowie der erfolgreiche Touareg respektive ein Fahrzeug im Stile des T-Prime Concept GTE. Unterhalb des Tiguan werden gleich zwei neue SUV-Modellreihen debütieren: In der Golf Klasse wird es ein SUV sein, das konzeptionell der Studie T-ROC folgt. Der im März in Genf vorgestellte T-Cross Breeze zeigt hingegen, wohin die Reise in der Polo Klasse führen wird.

    Der neue Magotan

    Bereits im Juli wird der bis zum letzten Millimeter neu konzipierte Magotan auf den Markt kommen. Erstmals basiert die Limousine auf dem Modularen Querbaukasten (MQB). Dank des MQB konnten die Designer und Ingenieure ein konkurrenzlos gutes Raumangebot im Fond und faszinierende Karosserieproportionen realisieren. Parallel hielt eine Armada neuer Assistenz-, Komfort- und Infotainmentsysteme Einzug in den Magotan. Hightech auch in Sachen Antrieb: Drei TSI mit 110 kW / 150 PS bis 162 kW / 220 PS bieten ein Höchstmaß an Effizienz und Dynamik.

    Der neue PHIDEON

    Der PHIDEON ist eine neue Limousine der Oberklasse. Der rund fünf Meter lange Volkswagen wird 2016 im dritten Quartal in China auf den Markt kommen. Abgeleitet wurde der PHIDEON mit nur marginalen Änderungen direkt von der atemberaubenden Studie C Coupé GTE (Weltpremiere 2015 im Rahmen der Auto Shanghai). Im allradgetriebenen PHIDEON 3.0 TSI 4MOTION kommt ein V6-TSI mit 220 kW / 300 PS zum Einsatz. Darüber hinaus wird es die Limousine als 2.0 TSI (Vierzylinder, Frontantrieb) geben. Für die Zukunft ist zudem ein Modell mit Plug-In-Hybridantrieb geplant.

    Die Studie BUDD-e

    Der BUDD-e entstand auf der Basis einer neuen Technologiematrix für E-Fahrzeuge, dem Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB). Reichweite: bis zu 533 Kilometer (NEFZ). Die Akkus sind binnen 30 Minuten wieder zu 80 Prozent geladen. Faszinierend ist die neue Art der Bedienung und Informationsaufbereitung. Touch- und Gestensteuerung gehen nahtlos ineinander über; Schalter und Tasten verschwinden. Einzelne Displays verschmelzen zu großen Infotainmentpanels und aus analogen Spiegeln werden digitale Screens. An Bord des BUDD-e wird die Zukunft deshalb bereits heute erlebbar.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  16. #36
    Moderator Guru*** Avatar von Sittingbull

    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    Viernheim
    Alter
    53
    Beiträge
    13.882

    Standard AW: Aktuelle Messe-Neuheiten von VW

    Hallo zusammen,

    hier ein kleines Video aus Beijing



    Grüße von Stephan

  17. #37
    Organisator TF-Ausbilder Avatar von T-Bone Shifter

    Registriert seit
    26.03.2009
    Ort
    Vicinity of WB
    Alter
    37
    Beiträge
    1.350

    Standard AW: Aktuelle Messe-Neuheiten von VW

    WOW! Bitte so bauen Bin gespannt, denn das wird ein großer Wurf!

    LG
    Manu
    T1 R5 Individual(04/09 - 06/12)
    T2 V6 TDI BMT 245 PS (06/12 - 06/16)
    T2FL V6 TDI BMT 262PS Black Oak Brown, Leder Natur Braun, Kessy, Luft, Area View, Sensor Heckklappe,Dynaudio,4C Klima.... (06/16- ...)und weiterhin die Grüne Plakette...

  18. #38
    Chef vom Dienst Avatar von Rainer S

    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    74182 Obersulm
    Alter
    55
    Beiträge
    584

    Standard AW: Aktuelle Messe-Neuheiten von VW

    Hallo Freunde,

    gefällt mir SEHR GUT, sogar die Farbe passt
    Gruß Rainer

    Aus dem schönen Weinsberger Tal.

  19. #39
    Mäzen* Meister Avatar von markus.eschbach

    Registriert seit
    15.05.2011
    Ort
    Oberberg / Lindlar
    Alter
    46
    Beiträge
    287

    Standard AW: Aktuelle Messe-Neuheiten von VW

    Sehr, sehr schön, an den Verlust des 8Zylinders werde ich mich bis dahin schon noch gewöhnen müssen. Dann warte ich mal ob was tatsächlich kommt, der Tiguan legt ja schon ordentlich vor... Freu mich schon auf den neuen Dicken.
    Liebe Grüsse aus dem schönen Bergischen,
    Markus

    Der war es gewesen 1xVW Touareg II V8TDI, Zur Zeit als Verbrenner: 1xVW Bulli Multivan, 1xVW Golf VI GTI, 1xKIA Sportage, 1xSeat Ibiza II 1,2, 1xVW Caddy II 1,9TDI, 5xOpel Vivaro 2,0tdi, 2xMercedes Vito 114CDI, 2xVW T6 Transporter, 1xBarossa 250 Chetah, 1xSolex, 1xWeidemann 1140cx, 1xHeli Thunder Tiger Raptor 50, 1xSabo Mulchmäher JS63, 1xStihl Motorsäge MS291, 1xStihl Saughäcksler SH86, 1xStihl Heckenschere HL100

  20. #40
    Moderator Guru*** Avatar von Sittingbull

    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    Viernheim
    Alter
    53
    Beiträge
    13.882

    Standard AW: Aktuelle Messe-Neuheiten von VW

    Detroit, den 09. Januar 2017 - Das neue Zeitalter der Elektromobilität beginnt und Volkswagen wird sie prägen: Mit dem I.D. BUZZ präsentiert Volkswagen auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit den Microbus der Neuzeit. Die Elektrovan-Studie gibt einen erneuten Ausblick in Richtung Zukunft – mit dem Anspruch, Elektromobilität für jedermann in die Welt von morgen zu bringen. Der neue Markenclaim fasst zusammen: „Wir bringen die Zukunft in Serie."

    Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Marke Volkswagen, erklärt: „Der I.D. BUZZ steht für das neue Volkswagen: Modern, positiv, emotional und zukunftsorientiert. Wir wollen die Elektromobilität zum neuen Markenzeichen von Volkswagen machen und ab 2025 eine Million Elektroautos pro Jahr verkaufen. Der neue e-Golf2 bietet bereits 50 Prozent mehr Reichweite. Ab 2020 bringen wir mit der I.D. Familie dann eine ganz neue Generation von voll vernetzten Elektroautos auf den Markt. Sie wird für Millionen Kunden erschwinglich sein, nicht nur für Millionäre."

    Wie facettenreich die Elektromobilität von morgen aussehen wird, de-monstriert Volkswagen in Detroit mit der Studie I.D. BUZZ – ein Allrad-Raumwunder mit Elektromotoren an der Vorder- und Hinterachse, einem vollautomatisierten Fahrmodus („I.D. Pilot") sowie einer neuen Generation von Anzeige- und Bedienelemente. „Der I.D. BUZZ ist ein Van der nächsten Generation. Er basiert auf dem neuen Modularen Elektrifizierungs-baukasten (MEB), bietet Komfort und jede Menge Raum zum Reisen. Seine elektrische Reichweite beträgt bis zu 600 Kilometer nach NEFZ", so Dr. Frank Welsch, Volkswagen Markenvorstand für den Geschäftsbereich Entwicklung. Neue Energie erhält der I.D. BUZZ induktiv oder per Ladesäule. Etwa 30 Minuten dauert das Laden auf 80 Prozent bei einer Ladeleistung von 150 kW.

    Nur vier Monate ist es her, dass Volkswagen den kleinen Bruder des I.D. BUZZ auf dem Pariser Automobilsalon präsentierte: den I.D.3. Auch er – eine Revolution. Ein kompaktes Elektroauto, das ab 2020 mit Reichweiten bis zu 600 Kilometern durchstarten wird. Der erste Wagen, der auf der Basis des MEB in Serie gehen wird. Und die erste Volkswagen Studie, die voll automatisiert fahren kann.

    Der neue I.D. BUZZ ist nun der erste Van, mit dem das möglich ist: Ein leichter Druck auf das Lenkrad reicht und schon fährt es zurück, verschmilzt mit dem Cockpit und versetzt den I.D. BUZZ vom manuellen in den vollautonomen Modus „I.D. Pilot" (denkbar ab 2025). Jetzt kann der Fahrer seinen Sitz nach hinten drehen und sich den Mitreisenden zuwenden. Laserscanner, Ultraschallsensoren, Radarsensoren, Area-View-Kameras und Frontkamera erfassen das Umfeld; weitere Verkehrsdaten werden über die Cloud empfangen.

    Das klassische Cockpit gibt es im I.D. BUZZ nicht mehr. Die wichtigsten Informationen projiziert der Van vielmehr mittels AR-(Augmented Reality) Head-up-Display in das Sichtfeld des Fahrers – in 3D, virtuell auf die Straße. Features wie die Infotainment- und Klimafunktionen werden über ein herausnehmbares Tablet bedient. Die zum Fahren wesentlichen Bedienelemente befinden sich indes im Lenkrad. Sein Innenbereich ist nicht – wie heute üblich – mit Speichen und Tasten ausgestattet, sondern verfügt über eine Art Touchpad mit kapazitiven Feldern – das klassische Lenkrad wird so zum multifunktionalen Lenkpad.

    Die Raumausnutzung der bis zu achtsitzigen Studie ist so gut wie bei keinem anderen Elektrofahrzeug. Die multivariable Sitzlandschaft und die interaktive Vernetzung des I.D. BUZZ machen vieles möglich. Dank der erweiterten MEB-XL-Plattform sorgt die 4.942 mm lange, 1.976 mm breite und 1.963 hohe Studie auch im Innenraum für außergewöhnliche Raumdimensionen in seiner Klasse.

    Doch I.D. BUZZ ist nicht nur ein Raumriese: Aufgrund seiner Konzeption wird er zu einem der komfortabelsten Autos der Welt. Er verfügt mit 3.300 mm über einen extrem langen Radstand. Dazwischen befindet sich im Fahrzeugboden die Batterie. Sie senkt den Schwerpunkt und sorgt für eine perfekte Gewichtsverteilung. Das Fahrwerk des I.D. BUZZ mit seinen elektronisch geregelten Dämpfern sorgt zudem für Oberklasse-Komfort. Der emissionsfreie Allradantrieb mit einer Systemleistung von 275 kW / 374 PS (E-Motor jeweils mit 150 kW vorn und hinten) passt perfekt zum dynamischen Charakter des I.D.BUZZ. Die in Detroit vorgestellte Version des I.D. BUZZ ist in circa 5 Sekunden 100 km/h schnell; die Höchstgeschwindigkeit wird auf 160 km/h begrenzt.

    Der in Detroit vorgestellte I.D.BUZZ folgt damit konsequent der Volkswagen Markenstrategie mit dem Claim „Wir bringen die Zukunft in Serie". Basis dieser Strategie sind vier Innovationsfelder:

    Connected Community – Volkswagen wird Mensch, Auto und Umfeld künftig über eine Volkswagen User ID vernetzen.
    Intuitive Usability – Volkswagen setzt auf intuitiv bedienbare Autos mit neuen Anzeige- und Bedienkonzepten.
    Automated Driving – Volkswagen wird Autos durch das au-tomatisierte Fahren noch sicherer und komfortabler machen.
    Smart Sustainability – Volkswagen forciert die Entwicklung innovativer Elektroauto-Volumenmodelle.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Aktuelle Lieferzeiten
    Von step im Forum Persönliche Vorstellung und Fahrberichte
    Antworten: 242
    Letzter Beitrag: 26. Aug. 2009, 16:59
  2. Aktuelle Alpen CD?
    Von CeRex im Forum Multimedia / Navigation / MP3-Player
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13. Nov. 2008, 11:38
  3. Aktuelle Farben
    Von mike im Forum Karosserie / Innenausstattung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11. Sep. 2007, 22:21
  4. aktuelle Bestellhinweise
    Von Hagen im Forum Neuigkeiten zum Touareg
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22. Nov. 2004, 14:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •