Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 130

Thema: LEADING THE WAY - The all new Touareg

  1. #61
    Moderator Guru** Avatar von coala

    Registriert seit
    01.10.2005
    Ort
    Freising
    Alter
    41
    Beiträge
    6.523

    Standard AW: LEADING THE WAY - The all new Touareg

    Servus,

    ein "Fortschritt"...? Ich werde in jedem Fall wieder eine richtige RDK nehmen. Eine rein drehzahlbasierte Auswertung ist eine Notlösung, die nicht in der Lage ist falschen (in der Regel allmählich schwindenden) Luftdruck an allen Rädern zu erkennen, sondern darauf angewiesen ist, dass es (ziemlich!) signifikante Druckunterschiede in den einzelnen Reifen gibt.

    Wie viele Leute fahren mit falschen Luftdruck herum, weil sie zu faul sind, den regelmäßig an der Tankstelle zu kontrollieren? Oder es schlichtweg auch vergessen. Teils ist das ja mittlerweile sogar schon gebührenpflichtig, wenn es nicht mit einem Tankvorgang verbunden ist und damit wächst die diesbezügliche Zurückhaltung noch mehr.

    Die technisch eindeutig bessere Lösung ist da schon die direkte Messung der Drücke. Gut, das kostet was, aber der Aufpreis ist beim Touareg III mit EUR 200.- nun wirklich verschmerzbar. Das Auto kostet - gut ausgestattet - nun um die 100.000 Euro, da werden die 200 Kröten (das sind in Zahlen ausgedrückt 0,2% vom Fahrzeugpreis) für ein sinnvolles und sicherheitsrelevantes Ausstattungsmerkmal ja wohl auch noch drin sein .

    Bei einem Kleinwagen ist das sicher eine Überlegung wert mit der reinen Plattrollwarnung, aber - sorry - in diesem Segment wohl eher Sparsamkeit am falschen Fleck. Da würde ich lieber auf was anderes verzichten, wenn die 200 Euro partout eingespart werden sollen.

    Grüße
    Robert

  2. #62
    Organisator TF-Meister Avatar von Hannes H.

    Registriert seit
    12.12.2010
    Ort
    Graz
    Beiträge
    3.113

    Standard AW: LEADING THE WAY - The all new Touareg

    Zitat Zitat von coala Beitrag anzeigen
    Die technisch eindeutig bessere Lösung ist da schon die direkte Messung der Drücke. Gut, das kostet was, aber der Aufpreis ist beim Touareg III mit EUR 200.- nun wirklich verschmerzbar. Das Auto kostet - gut ausgestattet - nun um die 100.000 Euro, da werden die 200 Kröten (das sind in Zahlen ausgedrückt 0,2% vom Fahrzeugpreis) für ein sinnvolles und sicherheitsrelevantes Ausstattungsmerkmal ja wohl auch noch drin sein .
    Technisch ist das sicher die bessere Lösung, allerdings ist die dauernde Tauscherei der Sensoren nervig. Dazu kommt, dass die Sensoren untereinander nicht kompatibel sind. Ich möchte z.B. die Reifen zwischen meinem T1 und T2 wechseln, aber jeder hat da seine eigenen Sensoren. Ich würde in dem Fall sogar den Aufpreis für das indirekt messende System zahlen, damit diese Wechslerei der Sensoren wegfällt. Man hat zwar mehr Aufwand beim indirekten System, aber nach meiner Erfahrung bei Golf und Tiguan erkennen die Systeme den Druckverlust zuverlässig (nicht auf Zehntel-Bar genau, aber das ist ja nicht wichtig).

    MfG

    Hannes
    VW Touareg V6 TDI Terrain Tech, 2016
    VW Touareg 3.0TDI V6 bluemotion North Sails, 2010
    Audi allroad 2.5TDI V6 Low Range, 2004
    Audi S6, 1995

  3. #63
    Moderator Guru** Avatar von coala

    Registriert seit
    01.10.2005
    Ort
    Freising
    Alter
    41
    Beiträge
    6.523

    Standard AW: LEADING THE WAY - The all new Touareg

    Servus zusammen,

    hier noch ein kleiner Nachtrag zu den Fahrleistungen des V6 TDI mit 210 kW/286 PS:

    - Beschleunigung 0 - 100 km/h: 6,1 s
    - Höchstgeschwindigkeit: 235 km/h (oder 238 km/h, da ist man sich scheinbar noch nicht so sicher )
    - Drehmoment: 600 Nm von 2250 - 3250 UPM
    - Die Anhängelast beträgt weiterhin 3.500 kg, egal ob mit oder ohne Panoramaglasdach.

    Damit rückt die ab Verkaufsstart lieferbare Motorisierung recht nahe an den Vorgänger mit dem V8 TDI heran (0 - 100 km/h in 5,8 Sekunden und 242 km/h Höchstgeschwindigkeit). Zum neuen V8 TDI stehen noch keine Fahrleistungsangaben zur Verfügung, aber die dürften mit den zusätzlichen 135 Pferden gegenüber dem V6 TDI sicher recht sportlich ausfallen )

    Grüße
    Robert

  4. #64
    Mäzen* Auszubildender

    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Berlin
    Alter
    60
    Beiträge
    79

    Standard AW: LEADING THE WAY - The all new Touareg

    Zitat Zitat von coala Beitrag anzeigen
    Servus zusammen,

    hier noch ein kleiner Nachtrag zu den Fahrleistungen des V6 TDI mit 210 kW/286 PS:

    - Beschleunigung 0 - 100 km/h: 6,1 s
    - Höchstgeschwindigkeit: 235 km/h (oder 238 km/h, da ist man sich scheinbar noch nicht so sicher )
    - Drehmoment: 600 Nm von 2250 - 3250 UPM
    - Die Anhängelast beträgt weiterhin 3.500 kg, egal ob mit oder ohne Panoramaglasdach.

    Damit rückt die ab Verkaufsstart lieferbare Motorisierung recht nahe an den Vorgänger mit dem V8 TDI heran (0 - 100 km/h in 5,8 Sekunden und 242 km/h Höchstgeschwindigkeit). Zum neuen V8 TDI stehen noch keine Fahrleistungsangaben zur Verfügung, aber die dürften mit den zusätzlichen 135 Pferden gegenüber dem V6 TDI sicher recht sportlich ausfallen )

    Grüße
    Robert
    ...das hört und liest sich alles sehr schön, aber auch der Preis wird recht sportlich ausfallen. Wer soll das alles noch bezahlen können...
    Ob nun 235 km/h oder 328 km/h bekommt doch eh keiner mit.
    Trotzdem Danke für die Info...
    Schönen Sonntag noch

    Wolfgang

  5. #65
    Mäzen* Auszubildender

    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Berlin
    Alter
    60
    Beiträge
    79

    Standard AW: LEADING THE WAY - The all new Touareg

    Zitat Zitat von coala Beitrag anzeigen
    Servus,

    ein "Fortschritt"...? Ich werde in jedem Fall wieder eine richtige RDK nehmen. Eine rein drehzahlbasierte Auswertung ist eine Notlösung, die nicht in der Lage ist falschen (in der Regel allmählich schwindenden) Luftdruck an allen Rädern zu erkennen, sondern darauf angewiesen ist, dass es (ziemlich!) signifikante Druckunterschiede in den einzelnen Reifen gibt.

    Wie viele Leute fahren mit falschen Luftdruck herum, weil sie zu faul sind, den regelmäßig an der Tankstelle zu kontrollieren? Oder es schlichtweg auch vergessen. Teils ist das ja mittlerweile sogar schon gebührenpflichtig, wenn es nicht mit einem Tankvorgang verbunden ist und damit wächst die diesbezügliche Zurückhaltung noch mehr.

    Die technisch eindeutig bessere Lösung ist da schon die direkte Messung der Drücke. Gut, das kostet was, aber der Aufpreis ist beim Touareg III mit EUR 200.- nun wirklich verschmerzbar. Das Auto kostet - gut ausgestattet - nun um die 100.000 Euro, da werden die 200 Kröten (das sind in Zahlen ausgedrückt 0,2% vom Fahrzeugpreis) für ein sinnvolles und sicherheitsrelevantes Ausstattungsmerkmal ja wohl auch noch drin sein .

    Bei einem Kleinwagen ist das sicher eine Überlegung wert mit der reinen Plattrollwarnung, aber - sorry - in diesem Segment wohl eher Sparsamkeit am falschen Fleck. Da würde ich lieber auf was anderes verzichten, wenn die 200 Euro partout eingespart werden sollen.

    Grüße
    Robert
    ...bei vielem gebe ich Dir Recht. 0,2% vom 100.000 hört sich wirklich nicht so viel an, jedoch... mich beängstigen da die 100.000 am Anfang, die wollen, wie auch immer, erst einmal auf den Tisch gelegt werden.
    Ach so, was mir ein gewisses Stirnrunzeln bereitet, habe ich das richtig gelesen, es gibt Tankstellen, wo das die Kontrolle des Reifendrucks Gebührenpflichtig ist??? Wie doof ist das denn? Also wer da hinfährt, ja, der sollte auch bezahlen...

    Schönen Sonntag noch

    Wolfgang

  6. #66
    VIP TF-Ausbilder Avatar von Lollo050968

    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Grevenbroich
    Alter
    50
    Beiträge
    1.097

    Standard AW: LEADING THE WAY - The all new Touareg

    Zitat Zitat von Meister W. Beitrag anzeigen
    Ach so, was mir ein gewisses Stirnrunzeln bereitet, habe ich das richtig gelesen, es gibt Tankstellen, wo das die Kontrolle des Reifendrucks Gebührenpflichtig ist??? Wie doof ist das denn? Also wer da hinfährt, ja, der sollte auch bezahlen...

    Schönen Sonntag noch

    Wolfgang
    Hallo Wolfgang,
    bei uns hier ist das bei fast allen Markentankstellen der Status Quo. ABER seitdem kann man da auch vernünftig Luftdruck
    prüfen und die Geräte sind nicht defekt oder garnicht erst vorhanden.
    Aber dank der Reifendruck-Sensoren prüfe ich eigentlich auch nur noch vor längeren Urlaubsfahrten. Beim Wechsel Sommer/Winter/Sommer macht es ja der Reifenschrauber.

    Gruß
    Lollo
    Geändert von Sittingbull (15. Apr. 2018 um 10:33 Uhr) Grund: Zitat repariert
    V6TDI, Automatik schwarz, 06/05 bis 04/08
    V6TDI 176KW Automatik, Atacamagrau seit 04/08 bis 04/11
    V6TDI 180KW Black magic, 05/14-05/18
    z.Zt. Touareg Abstinenzler, aber trotzdem mit 4WD unterwegs.

  7. #67
    Organisator TF-Meister Avatar von Hannes H.

    Registriert seit
    12.12.2010
    Ort
    Graz
    Beiträge
    3.113

    Standard AW: LEADING THE WAY - The all new Touareg

    Im aktuellen Prospekt kann man nun auch ein paar Daten zum Kofferraum bekommen. Der Kofferraum ist nun 1051mm lang (der alte hatte 974, das sind immerhin fast 8cm mehr an Länge) und bei umgeklappten Rücksitzen ergeben sich 1910mm (das sind fast 10cm mehr als beim T2).

    Das ist ja ein sehr positiver Aspekt, leider konnte ich die Breite des Kofferraums noch nicht rausfinden, gehe aber davon aus, dass der sicher nicht geringer wurde.

    MfG

    Hannes
    VW Touareg V6 TDI Terrain Tech, 2016
    VW Touareg 3.0TDI V6 bluemotion North Sails, 2010
    Audi allroad 2.5TDI V6 Low Range, 2004
    Audi S6, 1995

  8. #68
    Moderator Guru** Avatar von coala

    Registriert seit
    01.10.2005
    Ort
    Freising
    Alter
    41
    Beiträge
    6.523

    Standard AW: LEADING THE WAY - The all new Touareg

    Zitat Zitat von coala Beitrag anzeigen
    Servus,

    auch hier zitiert aus unserem Bericht: Gewonnen hat auch der Laderaum durch den Längenzuwachs des Touareg, mit aufgestellter Rückbank wuchs sein Volumen von 697 auf 810 Liter.

    Da das Fahrzeug 7 mm niedriger wurde und die Heckscheibe nun schräger steht, wird der Laderaum wohl kaum höher geworden sein .

    Grüße
    Robert
    Zitat Zitat von Hannes H. Beitrag anzeigen
    Nach meinen Erfahrungen zwischen T1 und T2, da ist ja der Kofferraum lt. VW-Angabe von 555l auf 697l gewachsen, bin ich vorsichtig geworden. In der Praxis hat der T2 einen kleineren Kofferraum als der T1, der ist weder breiter noch länger geworden, dafür aber niedriger. Wie man da den Zuwachs gemessen hat, habe ich nicht verstanden. Ebenso habe ich unlängst in einem Test des neuen Cayenne (AutoBild mit Kofferraummaßen 0,96x1,07) auch keinen Zuwachs gegenüber dem T2 gesehen, und der hat ja auch schon 745l angegeben.

    MfG

    Hannes
    Zitat Zitat von Hannes H. Beitrag anzeigen
    Im aktuellen Prospekt kann man nun auch ein paar Daten zum Kofferraum bekommen. Der Kofferraum ist nun 1051mm lang (der alte hatte 974, das sind immerhin fast 8cm mehr an Länge) und bei umgeklappten Rücksitzen ergeben sich 1910mm (das sind fast 10cm mehr als beim T2).

    Das ist ja ein sehr positiver Aspekt, leider konnte ich die Breite des Kofferraums noch nicht rausfinden, gehe aber davon aus, dass der sicher nicht geringer wurde.

    MfG

    Hannes
    Servus,

    ach was....? Wer hätte das bloß gedacht?

    Grüße
    Robert

  9. #69
    Praktikant

    Registriert seit
    18.04.2018
    Ort
    Zeulenroda-Triebes
    Alter
    47
    Beiträge
    28

    Standard AW: LEADING THE WAY - The all new Touareg

    Zitat Zitat von coala Beitrag anzeigen
    Servus zusammen,

    hier noch ein kleiner Nachtrag zu den Fahrleistungen des V6 TDI mit 210 kW/286 PS:

    - Beschleunigung 0 - 100 km/h: 6,1 s
    - Höchstgeschwindigkeit: 235 km/h (oder 238 km/h, da ist man sich scheinbar noch nicht so sicher )
    - Drehmoment: 600 Nm von 2250 - 3250 UPM
    - Die Anhängelast beträgt weiterhin 3.500 kg, egal ob mit oder ohne Panoramaglasdach. [...]

    Liebe Touareg Freunde,

    die Höchstgeschwindigkeit (V max) hängt davon ab, ob der T3 mit Standard- oder mit Luftfahrwerk ausgestattet ist. Letzteres senkt sich bei höheren Geschwindigkeit automatisch um mehrere Zentimeter ab. Das erhöht bei höheren Geschwindigkeit die Fahrstabilität und reduziert gleichzeitig den Luftwiderstand. Dieser reduzierte Luftwiderstand ermöglicht dann die um 3 km/h höhere Vmax. Dies könnt Ihr auch gut am Konfigurator ausprobieren. Sobald ihr dort das Luftfahrwerk für Euren neuen Touareg auswählt beträgt die Vmax 238 km/h, ansonsten 235 km/h. Neben allen Vorteilen bei Komfort, Fahrstabilität und Offroadtauglichkeit, ist das ein weiterer Pluspunkt der für das Luftfahrwerk spricht.

    In diesem Zusammenhang möchte ich Euch noch eine Frage stellen. Für mich wird weder aus den Angaben im Konfigurator noch aus der Preisliste richtig deutlich, ob in dem Paket aus Luftederung und Allradlenkung die neue elektronisch gesteuerte Wankstabilisierung schon enthalten ist? Für Eure Antworten möchte ich mich schon im Voraus bei Euch bedanken.

    Viele Grüße

    Jörg
    Geändert von Sittingbull (19. Apr. 2018 um 07:37 Uhr) Grund: Zitat repariert !

  10. #70
    Moderator Guru*** Avatar von Sittingbull

    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    Viernheim
    Alter
    54
    Beiträge
    14.321

    Standard AW: LEADING THE WAY - The all new Touareg

    Zitat Zitat von Jörg71 Beitrag anzeigen
    [...] Für mich wird weder aus den Angaben im Konfigurator noch aus der Preisliste richtig deutlich, ob in dem Paket aus Luftederung und Allradlenkung die neue elektronisch gesteuerte Wankstabilisierung schon enthalten ist?
    Hallo Jörg,

    das ist nicht enthalten. Diese ist derzeit noch nicht bestellbar und wird wohl eine extra Position sein und auch weiteren Aufpreis kosten ...

    Grüße von Stephan

  11. #71
    Organisator TF-Meister Avatar von Hannes H.

    Registriert seit
    12.12.2010
    Ort
    Graz
    Beiträge
    3.113

    Standard AW: LEADING THE WAY - The all new Touareg

    Nachdem ich nun ein paar Tage mit einem Audi Q5 und prädiktiven ACC herumgefahren bin, wollte ich wissen ob es dieses Fahrerassistenzsystem in ähnlicher Form auch im neuen Touareg geben wird. Der ist ja, wenn man lt. Navi fährt recht praktisch, da bremst der Wagen automatisch vor Kreuzungen oder wenn das Navi abbiegen möchte ab, aber wenn man anders fahren will, dann nervt das System.

    MfG

    Hannes
    VW Touareg V6 TDI Terrain Tech, 2016
    VW Touareg 3.0TDI V6 bluemotion North Sails, 2010
    Audi allroad 2.5TDI V6 Low Range, 2004
    Audi S6, 1995

  12. #72
    Moderator Guru** Avatar von coala

    Registriert seit
    01.10.2005
    Ort
    Freising
    Alter
    41
    Beiträge
    6.523

    Standard AW: LEADING THE WAY - The all new Touareg

    Zitat Zitat von Hannes H. Beitrag anzeigen
    Nachdem ich nun ein paar Tage mit einem Audi Q5 und prädiktiven ACC herumgefahren bin, wollte ich wissen ob es dieses Fahrerassistenzsystem in ähnlicher Form auch im neuen Touareg geben wird. [...]
    Servus,

    angeblich ja. Mehr dazu ob und wie es funktioniert ab KW 16/17. Da wird es einen weiteren, ausführlichen Bericht von uns zum Touareg III geben, nachdem Fahrzeuge mit Serienstand Probe gefahren werden konnte. Der "richtige" Fahrbericht mit eigenen Bildern und Fahreindrücken, in Ergänzung zur ersten Vorstellung vom 23. März hier in Beitrag # 1 in diesem Thema.

    Grüße
    Robert

  13. #73
    Praktikant Avatar von SiebenPaula

    Registriert seit
    19.06.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    17

    Standard AW: LEADING THE WAY - The all new Touareg

    Hallo,

    anbei ein Foto von der exklusiven Preview am 19.04.2018 in München. Der neue Dicke in schwarz, ich hätte ihn am liebsten gleich weggefahren. Ist ohne Zweifel ein tolles Auto.

    Grüße
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  14. #74
    Praktikant

    Registriert seit
    18.04.2018
    Ort
    Zeulenroda-Triebes
    Alter
    47
    Beiträge
    28

    Standard AW: LEADING THE WAY - The all new Touareg

    Zitat Zitat von Sittingbull Beitrag anzeigen
    Hallo Jörg,

    das ist nicht enthalten. Diese ist derzeit noch nicht bestellbar und wird wohl eine extra Position sein und auch weiteren Aufpreis kosten ...

    Grüße von Stephan


    Hallo Stephan,

    vielen Dank für deine Antwort.

    Viele Grüße Jörg

  15. #75
    Praktikant

    Registriert seit
    18.04.2018
    Ort
    Zeulenroda-Triebes
    Alter
    47
    Beiträge
    28

    Standard AW: LEADING THE WAY - The all new Touareg

    Liebe Touareg Freunde,

    einige von euch durften schon im T3 Platz nehmen. Daher möchte ich Euch folgende Frage zur Positionierung der Seitenstreben der Mittelkonsole stellen. Diese verlaufen beim T2 erst kurz vor Erreichen des Amaturenbrettes steil nach oben zudem bestehen sie nicht aus Hartplastik wie beim Tiguan. Auf den Fotos und Videos zum T3 steigen sie schon eher nach oben an. Sind die Streben wie beim T3 aus angenehmen Plastik gefertigt oder aus Hartplastik? Falls man Kontakt mit dem Knie zu den Streben hat, ist es eher angenehm wie im T2 oder anders? Für Eure Antworten möchte ich mich schon im Voraus bedanken.

    Viele Grüße

    Jörg

  16. #76
    Praktikant

    Registriert seit
    18.04.2018
    Ort
    Zeulenroda-Triebes
    Alter
    47
    Beiträge
    28

    Standard AW: LEADING THE WAY - The all new Touareg

    Liebe Touareg Freunde,

    welches Cockpit bevozugt Ihr, das Innovisionscockpit oder das Standardcockpit? Ich würde das Standardmodell bevorzugen, da es noch über klassische Schalter verfügt, die man blind beim Fahren wie im T2 bedienen kann. Allerdings gebe ich zu, dass das Innovisiocockpit aufgrund der Größe und Auflösung bessere Darstellungsmöglichkeiten bietet und gut aussieht. Am besten wäre es, wenn es das Innovisioncockpit mit den klassischer Schaltern für das Nötigste gäbe.

    Viele Grüße


    Jörg

  17. #77
    Moderator Guru** Avatar von coala

    Registriert seit
    01.10.2005
    Ort
    Freising
    Alter
    41
    Beiträge
    6.523

    Standard AW: LEADING THE WAY - The all new Touareg

    Zitat Zitat von Jörg71 Beitrag anzeigen
    [...] welches Cockpit bevozugt Ihr, das Innovisionscockpit oder das Standardcockpit? Ich würde das Standardmodell bevorzugen, da es noch über klassische Schalter verfügt, die man blind beim Fahren wie im T2 bedienen kann. [...]
    Servus Jörg,

    ich selbst habe mich für das Innovision Cockpit entschieden. Grundsätzlich ist es natürlich zweifellos so, dass ein Schalter oder Taster sich eben richtig anfassen und mit taktiler Rückmeldung lässt und selbiges in einem bewegten Fahrzeug mit Sicherheit auch sinnvoller, da intuitiver und weniger ablenkend ist. Das merkt man ja jetzt schon, wenn man beim RNS 850 die Klimaanlage bedient - oder das Gleiche eben über die Tasten und Drehsteller tut. Nicht umsonst sind auch in modernen Flugzeugen mit Glascockpit viele Funktionen nach wie vor an klassische Schalter und Taster gekoppelt. Für einen erfahrenen Bediener reicht da eben ein "blinder Griff" an die gewohnte Position, ohne erst die passende Bedienoberfläche aufrufen zu müssen und/oder nachzusehen, in welchem Menü sich gerade eben befindet.

    Ich teile deine Skepsis durchaus, zumal ich eben gerade wegen der gleichen Entscheidungsfrage beim aktuellen Fahrzeug immer wieder mal in letzer Zeit auf die Unterschiede zwischen Touch- und klassischer Bedienung während des Fahrbetriebs geachtet habe. Als Beifahrer hast du alle Zeit der Welt, als Fahrer lenkt das schon mehr ab, wenn man ehrlich mit sich ins Gericht geht.

    Ich sehe das aber so, dass man - als wirklich relevante Funktion - ohnehin wohl "nur" die Heizung/Klimaanlage öfter bedienen wird. Der große Rest der Funktionen läuft ja ohnehin schon über das RNS 850, bzw.über die Lenkradtasten, die ja nach wie vor vorhanden sein werden. Insofern sehe ich dies jetzt einigermaßen gelassen und werde das einfach mal ausprobieren (müssen). Da bin ich selber gespannt, wie sich das im Fahrbetrieb und nach einer gewissen Eingewöhnungszeit dann gestaltet. Eine wirkliche Überlegung dazu gab es bei mir aber nie, weil ich das Innovision Cockpit in jedem Fall haben will. Man wird dann schon nach einiger Zeit sehen, wie die Akzeptanz bei den Kunden ist, wenn die klassischen Bedienelemente durch eine reine Touchbedienung ersetzt worden sind.

    Einen Mittelweg ging hierzu ja Porsche beim neuen Cayenne: Der hat zwar nur 12" statt des 15" Touchmonitors beim Touareg, dafür aber noch ein weiteres, horizontales Bedienfeld um den Automatik-Wahlhebel. Hier finden sich unter einer glasartigen beleuchteten Bedienfläche Sensortasten, die über ein taktiles Feedback wie bei vielen Smartphones verfügen und damit einem "richtigen" Taster oder Schalter erheblich näher kommen. Das ist ein bisschen schade, dass man bei VW auf diesen "mechanischen Klick" am Touchmonitor verzichtet hat und lediglich ein Tonsignal als Feedback zuschalten kann. Da hat leider letztlich wieder der Rotstift zugeschlagen...

    Grüße
    Robert

  18. #78
    papayaTT
    Gast

    Standard AW: LEADING THE WAY - The all new Touareg

    nach einigen Berichten, Bildern und durchgeführte Konfiguartion des T3 bin ich für mich persönlich zu dem Schluss gekommen: Innen top, außen flopp. Außen gefällt mir der neue nicht mehr. Ist auch viel zu sehr Q7.

    Hätte gerne die Optik von T2 Facelift mit der Technik und dem Innenraum vom neuen

  19. #79
    Moderator Guru** Avatar von coala

    Registriert seit
    01.10.2005
    Ort
    Freising
    Alter
    41
    Beiträge
    6.523

    Standard AW: LEADING THE WAY - The all new Touareg

    Zitat Zitat von papayaTT Beitrag anzeigen
    [...] Hätte gerne die Optik von T2 Facelift mit der Technik und dem Innenraum vom neuen
    Servus,

    ich schätze bloß, mit dem Wunsch, ein nagelneues aber gegenüber dem Vorgänger äußerlich unverändertes Fahrzeug haben zu wollen, wirst du ziemlich alleine da stehen. Kein Neuwagenkäufer dürfte Interesse daran haben, dass sein teuer bezahltes Neufahrzeug genauso aussieht wie der Vorgänger. Sorry, aber das ist nun mal komplett unrealistisch und deshalb macht es aus gutem Grund auch kein einziger Hersteller .

    Natürlich kann man überall was zu meckern finden, aber keiner wird gezwungen, sich ein bestimmtes Modell ins Haus zu holen. Vielleicht sind die Mitbewerber (oder ein altes Modell davon...) ja in deinen Augen schöner, Geschmäcker, Ansprüche und Wünsche bezüglich Sonderausstattungen sind bekanntlich verschieden und deshalb haben wir ja nicht nur einen Hersteller und nicht nur ein einziges Auto am Markt.

    Grüße
    Robert

  20. #80
    papayaTT
    Gast

    Standard AW: LEADING THE WAY - The all new Touareg

    hm, du hast jetzt meine Ironie im Beitrag nicht verstanden Natürlich ist mir klar, dass das nur ein Wunschgedanke ist und die Vorstellung vollkommen unrealistisch Aber trotzdem danke für die Belehrung

    Es ist halt nur meine bescheidene Meinung und ich dachte, die dürfe man hier äußern

Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •