Touareg
Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 107

Thema: Erste Erfahrungen zum neuen Touareg III (CR)

  1. #81
    Administrator Guru** Avatar von coala

    Registriert seit
    01.10.2005
    Ort
    Freising
    Alter
    42
    Beiträge
    6.805

    Standard AW: Erste Erfahrungen zum neuen Touareg III (CR)

    Zitat Zitat von TAltemeier Beitrag anzeigen
    [...] Der Innenraum im X5 ist ja auch deutlich größer (eher so wie im alten 7P) - dadurch hallt das H+K Soundsystem aber wie in einer Lagerhalle - auch hier deutlich besser der Touareg mit Dynaudio. Allerdings ist die Soundabstimmung im BWM wieder besser. [...]
    Servus Tobias,

    danke für deinen Erfahrungsbericht! Aber wie kommst du drauf, dass der 7P einen größeren Innenraum als das aktuelle Modell hätte? Das Fahrzeug ist sowohl breiter als auch länger als sein Vorfahre und auch der Innenraum hat - nicht nur nach Zahlen, sondern auch spontan leicht ersichtlich und spürbar - an Geräumigkeit gewonnen. Nachhallzeiten haben auch weniger mit einer geringfügig anderen Raumgröße zu tun, als vielmehr mit der akustischen Bedämpfung und dem Verhältnis zwischen "schallharten" und schallschluckenden Materialien, sowie deren frequenzspezifischen Absorptionseigenschaften.

    Wie empfandest du die Fahrleistungen des X5 im direkten Vergleich? Die elende Anfahrschwäche mal ausgenommen?

    Grüße
    Robert

  2. #82
    Auszubildender Avatar von TAltemeier

    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    60

    Standard AW: Erste Erfahrungen zum neuen Touareg III (CR)

    j) Das Lenkrad beim neuen X5 ist eines solchen Autos würdig. Alles deutlich wertiger verarbeitet. Wie man in den Touareg das Lenkrad aus dem Golf einbauen konnte, ist mir immer noch schleierhaft.
    k) Der BMW X5 hat leider deutlich ausufernde "Kanten" bei den Einstiegen - so wie der X6 immer schon. Zwischen Sitz und Außenblech bestimmt 25 cm. Da wird mit der Hose immer unfreiwillig geputzt
    l) Der X5 hat die deutlich bessere Motorsteuerung, da wird konstant beschleunigt - nicht so wie beim Touareg erst gar nix, dann brachial.
    m) Der X5 fährt sich wieder so wie der 7P - man hat das Gefühl "auf dem Auto" zu sitzen, nicht wie im neuen Touareg "in" dem Auto. Generell fühle ich mich im neuen Touareg geborgener und "wohler".
    Der X5 vermittelt mit riesiger Frontscheibe ein sehr "luftiges" Gefühl - offen und frei. Ganz anders Fahrgefühl als beim neuen Touareg und wirklich eher mit dem des alten 7P zu vergleichen.
    n) Ja man glaubt es nicht, aber die Spaltmaße sind beim BMW viel ungleichmäßiger, die Tank-Deckel-Klappe steht sogar oben 6mm raus :-) Da gewinnt der Touareg!
    o) Das Bedienkonzept beim X5 ist natürlich völlig anders. ABER man hat dort VIELE Möglichkeiten zu "bedienen". Touch, iDrive, Direkttasten, progammierbare Tasten. Toll. Gefällt mir besser als beim neuen Touareg
    p) Das Digitale Cockpit vom X5 ist dagegen eine echte Enttäuschung. Das ist so was von "statisch" - da kann man praktisch kaum etwas dran ändern. Selbst die Naviansicht ist nicht zoombar. Keine
    große Kartendarstellung, kaum individualisierungen. nix. HERBE Enttäuschung. Das ist beim Touareg so viel viel besser.
    q) Das Navi des X5 zeigt leider keine Verkehrsverzögerungen auf Nebenstrecken an. Hier gewinnt der Touareg wieder. Der X5 zeigt nur auf Autobahn, Bundestraße und HAuptverkehrstraßen Staus und Verzögerungen.
    r) Der X5 hätte die digitale Wankstabilisierung dringend nötig. :-(
    https://deiop.de/der-neue-touareg-2018/

  3. #83
    Auszubildender Avatar von TAltemeier

    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    60

    Standard AW: Erste Erfahrungen zum neuen Touareg III (CR)

    Zitat Zitat von coala Beitrag anzeigen
    Servus Tobias,

    danke für deinen Erfahrungsbericht! Aber wie kommst du drauf, dass der 7P einen größeren Innenraum als das aktuelle Modell hätte? Das Fahrzeug ist sowohl breiter als auch länger als sein Vorfahre und auch der Innenraum hat - nicht nur nach Zahlen, sondern auch spontan leicht ersichtlich und spürbar - an Geräumigkeit gewonnen. Nachhallzeiten haben auch weniger mit einer geringfügig anderen Raumgröße zu tun, als vielmehr mit der akustischen Bedämpfung und dem Verhältnis zwischen "schallharten" und schallschluckenden Materialien, sowie deren frequenzspezifischen Absorptionseigenschaften.

    Wie empfandest du die Fahrleistungen des X5 im direkten Vergleich? Die elende Anfahrschwäche mal ausgenommen?

    Grüße
    Robert
    Hallo Robert, ich versuche es mal so zu beschreiben: Der X5 ist deutlich höher als der Touareg III, und wenn du drin sitzt wirkt alles viel "Luftiger" als beim TIII. Das Gefühl wie beim TII. Das hat warscheinlich absolut nix mit den tatsächlichen Abmaßen zu tun,
    gefühlt ist die Frontscheibe vom X5 "doppelt so hoch" wie die des neuen TIII. (Tatsächlich natürlich quatsch, werden 30% sein): Die Frontscheibe war beim 7P auch "höher" also größer als beim CR.
    Auch sind die Seitenscheiben des X5 deutlich "höher" und größer als beim TIII. Das Cockpit des X5 ist ja viel Flacher und nicht so eine "Wand" wie beim TIII. Daher WIRKT alles geräumiger (auch wenn es das nicht ist).

    ABER: Ich fühle mich was das angeht im TIII einfach wohler. :-) Geborgener, sicherer.

    Das mit dem Nachhall ist mir mehr als bewußt ;-) hab das ja mal gelernt ;-). Aber salop beschrieben: Wenn hinten einer Redet hört sich das an wie in einer Halle :-)
    Geändert von TAltemeier (09. Jan. 2019 um 14:29 Uhr)
    https://deiop.de/der-neue-touareg-2018/

  4. #84
    Auszubildender Avatar von TAltemeier

    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    60

    Standard AW: Erste Erfahrungen zum neuen Touareg III (CR)

    Zitat Zitat von coala Beitrag anzeigen
    Servus Tobias,

    Wie empfandest du die Fahrleistungen des X5 im direkten Vergleich? Die elende Anfahrschwäche mal ausgenommen?

    Grüße
    Robert
    Deutlich ausgewogener. Eine Anfahrschwäche gibt es beim X5 nicht, so gar nicht. Aber auch keinen "Drehmoment-Peak" wie bei meinem TIII.
    Wenn ich beim TIII auf das Gaspedal trete, passiert ja erst mal nix. Dann fährt der gemächlich los um dann wirklich brutal im Drehzahl-Optimum
    durchzustarten. Das hat der X5 gar nicht. Gefühlt ist das Drehmoment besser verteilt. Der X5 hat mehr "Leistung" beim Anfahren und bricht
    dann aber nicht so brutal ins Drehmoment-Optimum. Sondern zieht durchgängiger. Das Getriebe schaltet butterweich, Hakelt und Singt nicht,
    Start-Stop stopt den Motor erst wenn das Fahrzeug steht und nicht vorher. Beim Anhalten kuppelt er auch aus, und segelt bei Gaswegnahme
    GRUNDSÄTZLICH, bis man leicht die Bremse antippt und die Motorbreme übernimmt. Bei meinem TIII rutscht die Kupplung ja von Tag zu Tag
    mehr durch (bei Fahrstufenwechsel) - hat der X5 auch nicht. Ach ja, wenn man wieder ins Fahrzeug steigt sind alle Einstellungen, inkl. Fahrprogramm
    exakt so, wie sie waren als man das Fahrzeug verlassen hat.

    Das Fahrwerk wiederum gefällt MIR beim Touareg DEUTLICH besser.
    Geändert von TAltemeier (09. Jan. 2019 um 14:36 Uhr)
    https://deiop.de/der-neue-touareg-2018/

  5. #85
    Administrator Guru** Avatar von coala

    Registriert seit
    01.10.2005
    Ort
    Freising
    Alter
    42
    Beiträge
    6.805

    Standard AW: Erste Erfahrungen zum neuen Touareg III (CR)

    Mmmmmhhhh ok,

    zur Segelei: Beim TG III steht da eine andere Logik dahinter. Der schaltet eben nicht in den Freilauf, wenn es keinen Sinn macht. Beispielsweise vor Ortseinfahrten und anderen Geschwindigkeitsbegrenzungen, wenn prognostiziert wird, dass durch das Segeln zu wenig Geschwindigkeit abgebaut würde, so dass dann wiederum gebremst werden muss. Dazu beendet er das Segeln, wenn du immer noch zu schnell ab dem Inkrafttreten des Speedlimits bist. Dazu spielen noch ein paar andere Faktoren rein, wie z.B. ob es bergab geht oder eine gewisse Querbeschleunigung (Kurvenfahrt) überschritten wird. Das ist gar nicht so dumm gemacht, wie es tatsächlich und zugegebenermaßen bei flüchtiger Betrachtung erscheint .

    Mein Getriebe schaltet auch unter aller S.., insbesondere dann, wenn es noch nicht auf normaler Betriebstemperatur ist. Heute Abend geht das Auto wieder mal zum Freundlichen, da morgen früh mit kaltem Motor gestartet werden soll, um (unter anderem)...

    - Motorschütteln beim Kaltstart
    - Ruckeln und komplette, zyklische Motoraussetzer bei Teillast im Fahrbetrieb und nicht betriebswarmen Motor (wird zunehmend schlimmer)
    - Schaltverhalten Automatikgetriebe
    - Erneut jaulendes Differential trotz Austausch und zur Krönung jetzt auch noch ein Dröhnen zwischen 130 und 140 km/h beim Neuteil, bzw. bedingt durch den Austausch

    ...dem Außendienst vorzuführen.

    Den Rest zähle ich gar nicht mehr auf, der findet sich ja eh schon in früheren Beiträgen.

    Lösungen scheint man nach wie vor nicht parat zu haben, die Fahrerprobung wurde scheinbar in Kundenhände gelegt. So langsam schwindet meine Leidensfähigkeit...

    Grüße
    Robert

  6. #86
    Auszubildender Avatar von TAltemeier

    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    60

    Standard AW: Erste Erfahrungen zum neuen Touareg III (CR)

    Zitat Zitat von coala Beitrag anzeigen
    Mmmmmhhhh ok,

    zur Segelei: Beim TG III steht da eine andere Logik dahinter. Der schaltet eben nicht in den Freilauf, wenn es keinen Sinn macht. Beispielsweise vor Ortseinfahrten und anderen Geschwindigkeitsbegrenzungen, wenn prognostiziert wird, dass durch das Segeln zu wenig Geschwindigkeit abgebaut würde, so dass dann wiederum gebremst werden muss. Dazu beendet er das Segeln, wenn du immer noch zu schnell ab dem Inkrafttreten des Speedlimits bist. Dazu spielen noch ein paar andere Faktoren rein, wie z.B. ob es bergab geht oder eine gewisse Querbeschleunigung (Kurvenfahrt) überschritten wird. Das ist gar nicht so dumm gemacht, wie es tatsächlich und zugegebenermaßen bei flüchtiger Betrachtung erscheint .
    Grüße
    Robert
    Neee, da bin ich anderer Meinung. Wenn ich alle Assistenten ausschalte, sollte er "segeln" wenn ich das will. Das tut der TIII aber ausschließlich im ECO Voll-Modus (nicht individuell-ECO).
    Der X5 bremst ja auch mit dem Motor wenn nach 100 das 70er Schild kommt - das regelt der auch voll automatisch.
    Aber der TIII segelt mit ACC GAR NICHT, never ever never :-). Hab ich ACC aus, bin im normalen oder comfort Modus wird auch niemals "gesegelt".
    Schalte ich z.B. auf der Bundestraße bei 100 beim X5 "ACC" aus - kuppelt der aus und segelt "zu Ende". Mache ich das beim TIII zieht immer die Motorbremse.
    Ich finde es generell SEHR schwer den TIII zum "segeln" zu bringen, auch wenn alle Assistenten aus sind ;-)
    https://deiop.de/der-neue-touareg-2018/

  7. #87
    Administrator Guru** Avatar von coala

    Registriert seit
    01.10.2005
    Ort
    Freising
    Alter
    42
    Beiträge
    6.805

    Standard AW: Erste Erfahrungen zum neuen Touareg III (CR)

    Das Thema wann das Segeln aktiv ist (und dass es eben doch noch vorhanden ist, wenn auch in "Eco" versteckt), das hatten wir ja schon Und über den Sinn, wann der Freilauf aktiv wird, darf man freilich geteilter Meinung sein. Ich sehe das beim TG III sehr gut und praxisgerecht gelöst, viel besser als beim Vorgänger. Abgesehen natürlich von der Zuordnung zu den Fahrprogrammen, aber das wurde ja bereits diskutiert mitsamt den restlichen Unzulänglichkeiten derer.

    Grüße
    Robert

  8. #88
    Administrator Guru** Avatar von coala

    Registriert seit
    01.10.2005
    Ort
    Freising
    Alter
    42
    Beiträge
    6.805

    Standard AW: Erste Erfahrungen zum neuen Touareg III (CR)

    Servus zusammen,

    nachdem ich langsam der Probleme mit meinem Prototypen überdrüssig bin und seitens VW keinerlei belastbare Aussagen zu bekommen sind, ob, wann und in welcher Weise die Probleme mit den Fahrassistenzsystemen, dem jämmerlich jaulenden Antriebsstrang und dem sehr ruppig und hart schaltendem Automatikgetriebe gelöst werden, habe ich mir gestern mal für einen Tag den Audi Q8 ausgeliehen, mit vergleichbarer Ausstattung und ebenfalls in Schwarz, um bei der Optik die Farbe aus dem Spiel zu lassen. Ich wollte einfach mal, neben dem Porsche Cayenne sehen, wie sich der unmittelbare Plattform-Bruder im direkten Vergleich zum Touareg so macht.

    Ganz bewusst habe ich damit einen normalen Tag "abgearbeitet" und bin die Strecken gefahren, welche ich eben vom Touareg kenne, um identische Voraussetzungen zum Vergleich zu schaffen. Ich werden hier jetzt keinen langen Fahrbericht bis ins Detail verfassen, sondern nur die wichtigsten Unterschiede in Stichpunkten aufzählen. Es ist meiner Meinung nach ein fairer Vergleich, denn mein Fahrzeug ist softwaremäßig auf den aktuellen Stand gebracht worden und beim Q8 habe ich ebenfalls über die FIN angefragt, ob der ebenfalls den aktuellen Stand hat.


    1. Getriebe/Motor
      Der Q8 schaltet butterweich (auch im kalten Zustand) und wechselt deutlich fließender und stimmiger zur Fahrsituation die Gänge. Sehr angenehm, da hinkt der Touareg weit hinterher. Eine Anfahrschwäche besitzt der Q8 ebenfalls, jedoch wird dies durch die erheblich bessere Getriebeabstimmung gut kaschiert. Ein Jaulen aus dem Antriebsstrang gibt es beim Q8 nicht, alles läuft komplett ruhig.
    2. Geräuschniveau
      Der Q8 ist leiser als der Touareg. Deutlich leiser. Sowohl Motor- als auch Abrollgeräusche kommen im Vergleich nur sehr gedämpft durch, das Ganze wirkt, wie nochmal zusätzlich in Watte gepackt. Das enorm lästige Zischen aus dem Bereich der Heckklappe, wenn - besonders auf nasser Fahrbahn - ein anderes Fahrzeug das eigene passiert, gibt es hier nicht. Meiner Meinung nach, hat VW da wohl irgendein Dämmelement "vergessen", wobei das bei einem Vergleichsfahrzeug meines Freundlichen exakt der gleiche Stand ist; so etwas habe ich jedenfalls noch bei keinem Auto gehabt.
    3. Lenkung
      Der Q8 hat eine direktere Lenkübersetzung. Damit braucht man weniger Lenkwinkel am Lenkrad und muss weniger kurbeln, das Fahrzeug fährt sich spürbar agiler. Deutliches Plus hier zugunsten des Q8.
    4. Fahrwerk/Gesamtabstimmung
      Der Q8 ist - sofort spürbar - mehr auf Sportlichkeit getrimmt. (Verbaut war - wie bei meinem Fahrzeug - das Standard Luftfahrwerk + Allradlenkung) Er lenkt spontaner in Kurve ein, neigt sich deutlich weniger zur Seite und fährt sich insgesamt signifikant dynamischer. Eine Komforteinbuße gegenüber dem Touareg konnte ich hingegen nicht feststellen.
    5. Assistenzsysteme
      An dem Tag hat es leider weder geschneit noch geregnet, die Zuverlässigkeit der Assis unter nicht optimalen Bedingungen kann ich also nicht einschätzen. Allerdings produzierte das System keine lästigen Fehlalarme wie mein Fahrzeug, obwohl ich bewusst die in dieser Hinsicht heiklen Stellen abgefahren habe.
      Sehr angenehm fällt sofort auf, dass der Q8 nicht laufend auf gerader Strecke mit den ständigen Meldungen "Bitte Lenkung übernehmen" nervt. Das hatte ich auf den knapp 150 gefahrenen km nicht ein einziges Mal.
    6. Innenraum
      Das ist Geschmackssache: Viele Dinge sind sehr sauber und qualitativ hochwertig gelöst, die Mischung aus streng rechteckigen Elementen und geraden Linien irritiert allerdings in Kombination mit etlichen Schwüngen und Bögen, beispielsweise im Bereich der Türverkleidungen. Die stammen halt aus dem Q7, scheinbar wollte man da nichts ändern. Und wo wir schon beim Q7 sind, aus dem wurde auch das (Standard) Lenkrad entliehen. Es fasst sich gut und griffig an, die ganzen Tasten und die Drehsteller darauf sind allerdings aus dünnem Hartplastik gefertigt und klicken sehr "billig" bei Betätigung. Ganz klarer Punkt hier für den Touareg, auch wenn das Lenkrad aus dem Golf stammt, die Tasten sind deutlich hochwertiger ausgeführt.
    7. Multimedia/Navi/Bedienung
      Zuerst die gute Nachricht: Es gibt bei den Touchmonitoren des Q8 ein (optional zuschaltbares) haptisches Feedback. Das ist wesentlich hilfreicher und angenehmer als der schnöde Piepton beim Touareg. Aber: Ich persönlich finde, dass der Q8 in Bezug auf die Displaylandschaft dem Touareg nicht das Wasser reichen kann. Dessen drei Displays sind allesamt plan und nicht gecurved wie im Touareg, zudem wirkt die Navigationsdarstellung im Vergleich zum riesigen 15"-Display des Touareg geradezu winzig. Am darunter sitzenden Display kann man eigentlich nur die Klimatisierung bedienen und - anstatt einer Stimm- oder Tasteneingabe - darauf mit dem Finger kritzeln.
      Zudem ist mir das Ganze deutlich zu bunt, mit den ganzen verschiedenen Farbdarstellungen, hier wirkt der Touareg deutlich "ruhiger" und wie aus einem Guss. (Für mich) klares Pro für den Touareg: Brückenfeeling der Enterprise D vs. klingonischer Bird of Prey. Praktisch beim Q8 ist, dass man den Spurhalteassistenten mit einem einzigen Knopfdruck ein und ausschalten kann, wozu man beim Touareg erst mindestens drei Tasten betätigen muss.
    8. Fahrleistungen
      Natürlich habe ich nicht mit jedem Fahrzeug 10 x einen Blitzstart von 0 - 100 km/h hingelegt und dann auf eine Zehntelsekunde gemittelt, sondern nur einfach mitgestoppt. Gefühlt und (derart rudimentär) gemessen ist da kein Unterschied festsellbar für mich, wobei der Q8 einfach geschmeidiger schaltet, selbst bei voller Beschleunigung.
    9. Karosserie
      Wieder Ansichtssache. Für mich ist der Touareg das schönere Auto. Seine klaren Linien in Kombination mit den knackigen Sicken im Blech lassen in moderner und dynamischer wirken, insbesondere von der Seite betrachtet. Nicht sonderlich praktisch ist - wen wundert's - die flach abfallende Hecklinie des Q8 mitsamt seiner recht schräg stehenden Heckklappe. Steht man beim Beladen vor dem Gepäckraum, kommt man ständig mit den Beinen in Kontakt mit dem Stoßfänger, da man alles ziemlich bis weit an die Rücklehnen der Rücksitzbank schieben muss, damit größere Ladegüter (ein Bierkasten z.B. ) nicht das Schließen der Heckklappe behindern. Hier ist der Touareg einfach das deutlich praktischere Auto mit der besseren Raumausnutzung, insbesondere in Anbetracht der größeren Gesamtlänge des Q8.
    10. Fazit
      Audi hat seine Hausaufgaben scheinbar erledigt. Der Q8 ist super leise, nichts klappert oder poltert, lästige Knackgeräusche aus dem Bereich des Armaturenbretts, so wie gern beim Touareg, sind hier deutlich weniger. Getriebe- und Motorabstimmung harmonieren deutlich besser als beim VW und die Assistenten machen scheinbar keine Probleme. Es ginge also scheinbar schon! Die Auslegungen sind insgesamt recht einfach zu beschreiben: Der Touareg ist praktisch, klar und nüchtern im Interieur gezeichnet, bietet dazu riesige Displays und wirkt hier fortschrittlicher. Im Gegensatz zum Q8 fährt er sich aber fast schon behäbig. Nach einem Tag Q8 bin ich Anfangs mit meinem Touareg fast bei jedem Abbiegen auf die Gegenfahrbahn oder den Fahrbahnrand geraten, so schnell gewöhnt man sich an die direkte Lenkung des Audi.
      Der Q8 macht eins auf Fahrdynamik und ja, tatsächlich generiert er deutlich mehr Fahrspaß. Der Touareg ist aber das universellere Fahrzeug mit dem besseren Raumkonzept und einer besseren Übersichtlichkeit. Würde es VW gelingen, die aktuellen Defizite in Bezug auf Motor/Getriebeabstimmung, akustischem Leck im Heckklappenbereich, heulendem Antriebsstrang und natürlich die Probleme mit den Assistenzsystemen zu beseitigen, würde meine persönliche Wahl wieder Touareg lauten. Wer es gerne sportlich hat, der ist allerdings beim Q8 besser aufgehoben.

      Grüße
      Robert

  9. #89
    Auszubildender Avatar von TAltemeier

    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    60

    Standard AW: Erste Erfahrungen zum neuen Touareg III (CR)

    Hallo Robert,

    super zusammengefasst. Ich in den Q8 ja auch letzte Woche gefahren und wollte dazu auch noch was schreiben, brauche ich dank Dir jetzt aber nicht mehr :-)

    Meine Erfahrungen mit dem "Tag Q8" decken sich zu 95% mit Deinen. Aber für mich kommt der Q8 aufgrund des Kofferaums (ich hab' einen Hund!) gar nicht
    in Frage.

    DANKE!
    https://deiop.de/der-neue-touareg-2018/

  10. #90
    Administrator Guru** Avatar von coala

    Registriert seit
    01.10.2005
    Ort
    Freising
    Alter
    42
    Beiträge
    6.805

    Standard AW: Erste Erfahrungen zum neuen Touareg III (CR)

    Off-Topic:
    Servus Tobias,

    na toll, hätte ich bloß noch etwas gewartet, bis du zur Tat mit der Tipperei geschritten wärst


    Grüße
    Robert

  11. #91
    Hospitant Avatar von Maurici

    Registriert seit
    21.01.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9

    Standard AW: Erste Erfahrungen zum neuen Touareg III (CR)

    Ach, ich werde meinen Touareg mal ein paar Jahre fahren und wenn mir der Sinn nach was Neuem steht, dann sehe ich mich um, was der Markt dann hergibt.

    Ob das dann ein T3 wird oder ein Anderer wird man sehen, wobei ich das Gesamtpaket des Touareg insbesondere den geringen Neidfaktor sehr mag.
    Wenn jeder an sich selbst denkt, ist an alle gedacht!

  12. #92
    Hospitant

    Registriert seit
    06.02.2019
    Ort
    Gladbeck
    Beiträge
    1

    Standard AW: Erste Erfahrungen zum neuen Touareg III (CR)

    Hallo Leute
    meine ersten Eindrücke für den neuen TGIII

    3000 Km Absolviert und ich muss sagen für ein Fahrzeug in der Liga hätte ich mehr erwartet!

    1. Fahrkomfort ist eigentlich gut schalten ist unauffällig und nicht zu beanstanden, Abrollgeräusche sind aus dem Heck recht deutlich und störend!

    2 jetzt das große Manko Tempomat und der sogenannte Notbremsassistent!

    Wie folgt passiert schon mindestens 20 mal Stadtverkehr 50 Km/h Tempomat an, fährt auf den Vordermann bremst ( teilweise sehr ruppig) plötzlich Bremse löst sich und er gibt Gas.
    Auffahrunfall durch Vollbremsung selbst verhindert!

    3. Fahrt in der Innenstadt wieder 50 Km/h anderes Fahrzeug kommt von rechts ich bin auf einer Vorfahrtstraße,das Fahrzeug zieht rein aber mein Touareg macht nichts ich wieder Notbremsung um Unfall zu verhindern.

    4. Dafür schmeißt er bei Verkehrsinseln regelmäßig mal den Anker und ich krieg jedes mal fast einen Herzstillstand.
    mir wäre auch zweimal deswegen fast einer hinten drauf gefahren.
    Aber gelegentlich kann er dass auch auf freier Strecke. deshalb fahre ich zur zeit mit ausgeschalteten Assistenten
    mein Vertragspartner sagte auf meinen Hinweis das kann mal vorkommen und wäre normal. Könnte ich aber gegen einen Kostenaufwand prüfen lassen

    5. Ich habe das Dynaudio mit ca. 700W, na ja für den Preis ist das System ein Witz und nicht zu empfehlen. da können die sich bei Audi, Mercedes und BMW mal erklären lassen wie so was funktioniert.

    so das zum ersten Eindruck

    Gruß Randy63
    Geändert von Randy63 (07. Feb. 2019 um 12:01 Uhr)

  13. #93
    Praktikant

    Registriert seit
    23.09.2006
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    57
    Beiträge
    19

    Standard AW: Erste Erfahrungen zum neuen Touareg III (CR)

    Hallo, mein Touareg steht jetzt seit gestern wieder mal in der Werkstatt. Angedachte Rückgabe war Freitag, hat sich jetzt wohl schon mal auf nächste Woche verlängert.
    Ich habe immer noch Probleme mit dem Getriebe ( schaltet zum Beispiel beim einfahren in den fließenden Verkehr vom dritten Gang in den ersten und weiß 4-5 Sek. nicht was es machen soll.
    Mein Motor macht neuerdings Geräusche wie ein Lanz. Bin jetzt 28000 Km damit gefahren, davon war kein Kilometer zufrieden stellend.
    Den Spurhaltteassi. muss ich bei meiner Frau ausschalten, er greift der maßen ein das sie Panik bekommt wenn sie fährt.


    Gruß Thomas

  14. #94
    Auszubildender Avatar von TAltemeier

    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    60

    Standard AW: Erste Erfahrungen zum neuen Touareg III (CR)

    Das Getriebe geht mir mittlerweile von Tag zu Tag mehr auf den Sack. Bei Lastwechsel gibt es immer mehr Ruckler und Zuckler, das Durchrutschen bei mittlerer Last wird immer heftiger und "lauter" (nein, es ist nicht der Turbo der Abbläst),
    und wird bei Gangwechsel immer mehr mit einem lauten "Wutsch" begleitet. Dazu ruckelt der Motor im Teillastbetrieb auf Landstraßen oft so, dass ich denke "der geht doch gleich aus"....

    Nachdem ich jetzt ja zwangsweise 4 Wochen einen Tiguan gefahren bin, während mein TIII in Wolfsburg war, musste ich feststellen, dass beim Tiguan die Adaptive Spurhaltung annähernd perfekt läuft. Warum kriegen die das beim Touareg nicht hin?
    Das mit den heftigen Lenkeingriffen habe ich auch, auch ich muss das bei meiner Frau ausstellen, die fährt den Wagen mittlerweile eh nicht mehr gerne.
    Auch das DSG im Tiguan lief / läuft Problemlos - alles gut bei dem Auto.

    Seufz,
    https://deiop.de/der-neue-touareg-2018/

  15. #95
    Administrator Guru** Avatar von coala

    Registriert seit
    01.10.2005
    Ort
    Freising
    Alter
    42
    Beiträge
    6.805

    Standard AW: Erste Erfahrungen zum neuen Touareg III (CR)

    Zitat Zitat von TAltemeier Beitrag anzeigen
    Das Getriebe geht mir mittlerweile von Tag zu Tag mehr auf den Sack. Bei Lastwechsel gibt es immer mehr Ruckler und Zuckler, das Durchrutschen bei mittlerer Last wird immer heftiger und "lauter" (nein, es ist nicht der Turbo der Abbläst), und wird bei Gangwechsel immer mehr mit einem lauten "Wutsch" begleitet. Dazu ruckelt der Motor im Teillastbetrieb auf Landstraßen oft so, dass ich denke "der geht doch gleich aus".... [...]
    Servus,

    1:1 das Gleiche wie bei meinem Fahrzeug, zusätzlich zum schon immer üblen Schaltverhalten geht das mit den von dir beschriebenen Geräuschen nun auch bei mir los, nach erst schlappen 11.000 km auf der Uhr. Da fragt man sich unweigerlich, was da denn noch so alles kommt, bzw. wie lange das überhaupt hält .

    Ein Traum, zusammen mit dem fröhlich vor sich hin winselnden HA-Differential, das auch nicht gerade leiser wird. Extremes Ruckeln hat mein Exemplar auch, so lange er nicht komplett auf Betriebstemperatur ist. Und hier denen sich die Lastbereiche leider zunehmend aus, in denen das auftritt. Anfangs war das nur auf bestimmten Strecken, nun fast schon überall, wenn man nicht gerade bergauf fährt. Irgendwas läuft da langsam aber sicher komplett aus dem Ruder. Aber auch betriebswarm ist stets eine leichte Neigung zum Ruckeln vorhanden bei Teillast. Ähnlich dem Magerruckeln bei Benzinern, noch zu Vergaser-Zeiten .

    Grüße
    Robert

    P.S.: Das hier habe ich kürzlich in einem Mercedes Forum gefunden, in dem es allerdings über einen Oldtimer geht, einen 107 SL. Ich zuckte innerlich zusammen, musste unwillkürlich sofort an mein Auto denken und verwarf gerade noch so mit Mühe ein paar dumme Gedanken :

    Zitat: [...] Früher wurden bei Gebrauchtwagen, Hinterachsen ruhig gemacht mit einfüllen von Sägemehl und Bananen. Viel Ford u.a. Granada wurden so ruhiger oder es wurde eine kleines Loch in die Kardanwelle gebohrt und die hole Welle wurde mit expansion Bauschaum gefüllt. Damit wurde die Geräuschübertragung unterbunden, manchmal hat es geholfen?! [...]
    Geändert von coala (03. Apr. 2019 um 16:09 Uhr)

  16. #96
    Auszubildender

    Registriert seit
    29.11.2016
    Ort
    Rangendingen
    Alter
    54
    Beiträge
    83

    Standard AW: Erste Erfahrungen zum neuen Touareg III (CR)

    Hallo,
    wenn man hier so mit - liest bekommt man ja das kalte Grausen und es wirft ein ganz neues Licht auf meinen alten 7L. Ich verspreche mich ab sofort nicht mehr negativ darüber äußern,
    wenn bei seiner hohen Laufleistung mal was kaputt geht und dies Geld kostet. Zahle ich künftig mit einem Wenn ich mir überlege was Ihr für den Neuen bezahlen musstet...
    könnt Ihr einem schon fast leid tun. Schade das der Dicke vom Hersteller so wird. Bestimmt keine Hähme, es ist echt peinlich was WV abliefert . Eine Bekannte hatte in einen TIII, volle Hütte, einige Monate alt einen verherenden Unfall, den Sie knapp überlebt hat. Wenn ich das hier lese frage ich mich wo die ganzen Helferlein waren....

    Grüße und hoffentlich bekommt Ihr bald Hilfe, befürchte aber... VW... macht mal wieder gar-nichts... ähnlich ist es zwei Bekannten mit einem T6 ergangen.. Motorschaden.. obwohl ... klar war dass der Ölkühler den Motor zerlegt.... Kulanz rum Schaden ca.9TEUR..
    Grüße R-anfänger

    Kauft und behaltet und fahrt die Alten es kommt micht viel Besseres nach
    Sharan 1.9TDI 4motion 270.000 läuft
    LT35Karmann BJ 2001 läuft...
    7L BJ 2003 gößer 203.000 läuft
    MINI Cabrio neu( LZ 9Wochen), VW konnte kann kein Cabrio NEU... peinlich

  17. #97
    Administrator Guru** Avatar von coala

    Registriert seit
    01.10.2005
    Ort
    Freising
    Alter
    42
    Beiträge
    6.805

    Standard AW: Erste Erfahrungen zum neuen Touareg III (CR)

    Zitat Zitat von 2.5Ranfänger Beitrag anzeigen
    [...] Eine Bekannte hatte in einen TIII, volle Hütte, einige Monate alt einen verherenden Unfall, den Sie knapp überlebt hat. Wenn ich das hier lese frage ich mich wo die ganzen Helferlein waren.... [...]
    Servus,

    für eine derartige Beurteilung stellt sich zuerst einmal die wichtige Frage, welches Szenario sich da eigentlich genau zugetragen hat. Sprich, ob eines der Assistenzsysteme überhaupt dazu gedacht gewesen wäre einzugreifen, um die Unfallschwere abzumildern oder den Unfall an sich möglichst ganz zu verhindern.

    Fahre ich auf der Landstraße plötzlich in den Gegenverkehr (oder der Entgegenkommende auf meine Spur), an einem Baum oder eine Böschung hinunter, wird das kein derzeit verfügbares Fahrassistenzsystem verhindern. Ebenso wenig, wie bei einer erheblich zu schnell angefahrenen Kurve, bei Aquaplaning, Vorfahrtsverletzung, Kollision mit Wild oder einem umgestürzten Baum, wenn mich seitlich jemand rammt, ich 180 statt maximal möglichen 80 km/h in einer Fahrsituation schnell bin und noch zig anderen Sachen mehr. Brettere ich mit mehr als 200 km/h auf der AB bei schlechter Sicht auf einen Stau zu, dann wird mich der Notbremsassi auch nicht mehr retten, wenn die Straße nass oder glatt ist, der Stau hinter einer Kurve oder Kuppe liegt und so weiter. Allen Systemen sind eben Grenzen gesetzt und die Verantwortung liegt bei Fahrer ganz alleine, so lange wir nicht vom vollautonomen und gesetzlich abgesegneten Fahren sprechen.

    Die Philosophie ist im Moment eine andere: Im Rahmen der Systemgrenzen wir versucht, Fahrfehler, Unaufmerksamkeiten und Unzulänglichkeiten des Fahrers auszugleichen, diesen möglichst zu unterstützen (teils eben auch durch schnellere Reaktionen) und im Falle des Falles die Unfallschwere abzumildern. Die Prämisse dahinter lautet ganz einfach, dass jede vermiedene schwere Verletzung oder gar ein Toter weniger besser ist als nichts. Dafür wird momentan auch in Kauf genommen, dass es dabei unvermeidbarerweise ab und an zu Fehlalarmen der Assistenzsysteme kommt. Ein Autopilot ist das aber eben nicht, genauso wenig wie ein Schutzengel, der zu 100% in allen denkbaren Situationen funktioniert.

    Beim Rest (Qualität des Fahrzeugs) muss man wohl kaum mehr etwas dazu sagen, das geht leider gar nicht in dieser Form. Es bleibt hier wirklich nur stark zu hoffen, dass es VW bis zum neuen Modelljahr gelingt, diese Ärgernisse abzustellen und auch den Bestandskunden dann Lösungen in Form von entsprechenden Updates angeboten werden.

    Grüße
    Robert

  18. #98
    MÄZEN TF-Ausbilder Avatar von T-Bone Shifter

    Registriert seit
    26.03.2009
    Ort
    Vicinity of WB
    Alter
    38
    Beiträge
    1.392

    Standard AW: Erste Erfahrungen zum neuen Touareg III (CR)

    Hallo in die Runde,

    wir hatten jüngst vorletzte Woche einen TIII von unserem Freundlichen zum ausprobieren und beschnuppern. Ich konnte bis auf das zögerliche Schließen der Türen (ihr wisst schon, mehr Schwung zum zumachen) und dem billigen Plastik im Bereich der Mittelkonsole und des Fußraumes nichts Negatives feststellen. Auch die gern zitierte "Anfahrschwäche" fand ich jetzt nicht sonderlich ausgeprägt. Was ich noch ausprobiert habe, gerade weil dieses Verhalten unser TII FL zeigt, ist das hier beschriebene heranrollen an eine z.B. Kreuzung und dann in den Verkehr hinneinfahren. Unser Dicker zeigt genau das wirre Schaltverhalten (seit dem Robustheitsupdate) wie hier von einigen beim TIII beschrieben. Das Testfahrzeug hatte das nicht! Leider konnte ich mich nicht vom Nightvision und Head Up überzeugen, da dies die einzigen Extras waren, die der Dicke nicht hatte. Der Rest funktionierte Tadellos! Gut ich muss dazu sagen das wir Sonnenschein und gute 10 Grad an diesem Tag hatten ;-)

    LG
    Manu
    T1 R5 Individual(04/09 - 06/12)
    T2 V6 TDI BMT 245 PS (06/12 - 06/16)
    T2FL V6 TDI BMT 262PS Black Oak Brown, Leder Natur Braun, Kessy, Luft, Area View, Sensor Heckklappe,Dynaudio,4C Klima.... (06/16- ...)und weiterhin die Grüne Plakette...

  19. #99
    Auszubildender

    Registriert seit
    29.11.2016
    Ort
    Rangendingen
    Alter
    54
    Beiträge
    83

    Standard AW: Erste Erfahrungen zum neuen Touareg III (CR)

    Zitat Zitat von coala Beitrag anzeigen
    Servus,

    für eine derartige Beurteilung stellt sich zuerst einmal die wichtige Frage, welches Szenario sich da eigentlich genau zugetragen hat. Sprich, ob eines der Assistenzsysteme überhaupt dazu gedacht gewesen wäre einzugreifen, um die Unfallschwere abzumildern oder den Unfall an sich möglichst ganz zu verhindern.

    Grüße
    Robert
    Hallo Robert,
    Sie hat bei normaler Fahrt das Bewustsein verloren , durch den Graben dann wahrscheinlich Vollgas..., über einen Bahndamm ..... Überschlag...
    Ich gebe zu weit hergeholt.

    Findes es aber beschämed für solch ein Fahrzeug auf die Straße zu schicken, kostet ja auch nur ein Taschengeld.

    Grüße
    R-anfänger

  20. #100
    MÄZEN TF-Ausbilder Avatar von T-Bone Shifter

    Registriert seit
    26.03.2009
    Ort
    Vicinity of WB
    Alter
    38
    Beiträge
    1.392

    Standard AW: Erste Erfahrungen zum neuen Touareg III (CR)

    Zitat Zitat von 2.5Ranfänger Beitrag anzeigen
    Hallo Robert,
    Sie hat bei normaler Fahrt das Bewustsein verloren , durch den Graben dann wahrscheinlich Vollgas...,
    Grüße
    R-anfänger
    Hmm, das regelt auch kein Assistenzsystem mehr. Aber medizinisch betrachtet ist das quasi nicht möglich. Denn wenn sie Ohnmächtig geworden ist, erschlaft der Fuß und gibt nicht Vollgas. (Es sei denn es war ein Krampf oder HI).
    Wie gesagt das kann man nicht auf die Systeme schieben, sondern muss dem Dicken danken, das sie noch lebt. In einem anderen KFZ hätte es vermutlich anders ausgesehen.

    LG
    Manu
    T1 R5 Individual(04/09 - 06/12)
    T2 V6 TDI BMT 245 PS (06/12 - 06/16)
    T2FL V6 TDI BMT 262PS Black Oak Brown, Leder Natur Braun, Kessy, Luft, Area View, Sensor Heckklappe,Dynaudio,4C Klima.... (06/16- ...)und weiterhin die Grüne Plakette...

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wo sind die Wagenheberaufnahmepunkte? Erfahrungen zu Wagenheber für den Touareg
    Von Touareg200R5TDI im Forum Karosserie / Innenausstattung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01. Mar. 2016, 16:48
  2. Touareg R5 TDI, erste Hand, Scheckheft
    Von DerMeerdorfer im Forum Biete
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29. May. 2015, 18:43
  3. Bilder und Erfahrungen gesucht: H+R Federn im Touareg!
    Von trueblue im Forum Fahrwerk und Bremsen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 15. Nov. 2013, 19:29
  4. Erfahrungen mit dem Touareg V6 TDI mit BMT
    Von fatbob im Forum Umfragen, Meinungen und Fragen zum Kauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28. Aug. 2011, 18:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •