Luftfederung defekt...

Neu: Der Touareg-Freunde Fotokalender 2021 ist ab sofort vorbestellbar! Info & Bestellung: KLICK

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Moin Gemeinde,

    habe mich lange nicht hier blicken lassen - was erstmal ein gutes Zeichen ist, denn mein Auto lief die ganze Zeit tadellos...

    Sporadisch hat der Dicke beim Starten zwar öfters "Stop - Fahrwerksfehler" angezeigt. Dieser "Fehler" hat sich aber jeweils selbst nach Neustart repariert... Der Freundiche sagte das wäre ein Falschmeldung, bedingt durch Unterspannung beim Starten - ich solle mal die Batterie nachladen...

    Letzte Woche nun stehe ich im Wald beim Holzmachen - mein Auto 10m hinter mir.

    Plötzlich "Pffffffffttttttttt - klonk" sitzt er vorne auf dem Erdboden - hinten bleibt er oben...:eek:

    Den Freundlichen angerufen und Abschleppdienst geordert. Der wollte nicht in den Wald - also im Kriechgang bis an die Landstraße gefahren. War kein Vergnügen, Auto schrappte öfters über den Waldboden.

    2h stäter die Diagnose: Irgendein Aluanschlußnippel am Luftbalg ist weggegammelt - die andere Seite sieht auch so aus, als ob sie keine 2 Wochen mehr halten würde - müssen beide neu...:confused:

    Der Dicke ist noch keine 3 Jahre und hat 68.000km. VW hat sofort (nur) 70% Kulanz auf das Material angeboten - die abgeschlossenen Anschlußgarantieversicherung übernimmt gar nix. :(

    Bleiben wohl so 1.500€ für mich übrig - Rechnung habe ich noch nicht - will ich aber eigentlich auch nicht bezahlen.

    Ist doch eine Sauerei sowas - da gammelt ein werkseitiges Aluteil nach nichtmal 3 Jahren weg und VW will den Kunden schröpfen. Die neuen Luftbälge haben dieses Teil übrigens aus Messing - zumindest ist es irgendwie ummantelt.:wut:

    Ich habe in der Suche keine vergleichbaren Fälle gefunden - aber ein anderer Freundlicher bestätigte mir, dass sie dieses Problem kennen und auch schon öfters 100% Kulanz bekommen haben.

    Was ratet ihr mir?

    Was ist mit den hinteren Luftfedern? Habe keine Lust, das mir das bei 200 km/h auf der Bahn passiert - das hätte ich nicht überlebt, denn das Auto war in Schrittgeschwindigkeit schon quasi nicht fahrbar. :zorn:









    Gruß Heiko


    P.S. Kann man hier keine Bilder mehr direkt als BB-Code einfügen?

  • Die Garantieleistungen von VW sind doch vor dem Kauf bekannt, die Gewährleistung ist gesetzlich geregelt und ebenfalls bekannt.
    Jetzt bezahlt VW freiwillig und außerhalb jeglicher Garantie- und Gewährleistungsverpflichtungen 70% des Materials und du beschwerst dich? Ist für mich nicht nachvollziehbar.


    Warum bezahlt denn die Anschlussgarantie nicht? Ist da die LF explizit ausgeschlossen?


    Gruß


    Frank

  • Mich wundert es auch, dass die Versicherung nicht einspringen will. Muß ich heute nochmal Zuhause nachlesen.
    Ich erinnere mich, dass wir so einen Fall hier schon mal hatten, war aber ein deutlich älteres Baujahr. Mit der SuFu habe ich es aber auf Anhieb nicht gefunden.
    Damals waren auch die Aluanschlußnippel weggegammelt, der User war aber auch gerne am Strand mit dem Dicken unterwegs.


    70% aufs Material, 1500,00€ bleiben noch für dich, wie hoch sind denn die Lohnkosten bzw. die Gesamtrechnung? Wenn VW 2/3 "Schuld" eingesteht können Sie sich ja auch am Lohn beteiligen.


    Gruß


    Lollo

    V6TDI, Automatik schwarz, 06/05 bis 04/08
    V6TDI 176KW Automatik, Atacamagrau seit 04/08 bis 04/11
    V6TDI 180KW Black magic, 05/14-05/18
    z.Zt. Touareg Abstinenzler, aber trotzdem mit 4WD unterwegs.

  • Hallo zusammen.

    Also ich kann Heiko verstehen. Wenn nach gerade einmal 68 tkm / 3 Jahren so eine teure Reparatur auftritt und diese auch noch an einem sicherheitsrelevanten Teil, dann wäre ich auch richtig sauer und würde mich ebenfalls in unserer Runde umhören.

    Das VW nicht verpflichtet ist etwas einzuräumen liegt auf der Hand, aber das in diesem Fall auch die Anschlußgarantie nicht greift (leider sind ja meistens die Stoßdämpfer als Verschleißteil ausgenommen) ist schon doppelt ärgerlich.

    Beim Thema Kulanz können wir jetzt lange streiten ob 70% Material angemessen sind, hier gilt es aber wieder einmal zu bedenken, daß es wohl primär auf den Freundlichen ankommt.....

    Am meisten irritiert mich aber tatsächlich die geschilderte potentielle Gefährdung der Insassen. Wenn Heikos Informationen stimmen und die Alunippel sind tatsächlich "einfach so" abgegammelt, dann frage ich mich:

    A: Warum reagiert VW nicht nachdrücklicher?
    B: Warum hat der erste Freundliche nicht bereits früher auf das Problem hingewiesen / die Schwachstelle untersucht?
    C: Gibt es tatsächlich einen risikobehafteten Serienfehler wie der zweite Freundliche von Heiko meint?

    Es wäre daher schön, wenn Heiko noch ein paar mehr Infos parat hätte.

    @ Lollo: Peter, die VVD Perfect Car Pro Bedingungen findest Du u.a. hier: http://img269.imageshack.us/im…rfectcarperfectcarpro.pdf

    .
    Beste Grüße aus Norddeutschland

    Jan

    Und wenn es die Reifen nicht mehr packen, dann muß es halt der Hubraum rausreißen....

    2 Mal editiert, zuletzt von JH-W12 ()

  • @ Jan: Das ist die PerfektCar, aber nicht die Lifetime, die ist als Anschlußgarantie umfangreicher, hat aber auch mehrfach das Kleingedruckte gewechselt.


    Gruß


    Lollo


    P.S. Habe mal gegoogelt: Luftfederung ist tatsächlich ausgenommen.

    V6TDI, Automatik schwarz, 06/05 bis 04/08
    V6TDI 176KW Automatik, Atacamagrau seit 04/08 bis 04/11
    V6TDI 180KW Black magic, 05/14-05/18
    z.Zt. Touareg Abstinenzler, aber trotzdem mit 4WD unterwegs.

    Einmal editiert, zuletzt von Lollo050968 ()

  • Nun ja zu der Antwort von Frank sage ich mal Nichts... keine Ahnung ob es das Wort "Kundenzufriedenheit" in Amerika gibt - scheinbar nicht... Alles ex und hop - egal was es kostet. Ich habe das Problem, dass ich für mein Geld arbeiten muss.

    @Lollo, tja ich habe die Rechnung ja noch nicht, aber Material sollen ca. 3.000€ sein, Arbeit so 5h. Daher schätze ich "meinen" Anteil derzeit auf 1.500€ - ich werde berichten.

    @ Jan, danke für deine Meinung - die deckt sich zu 100% mit meiner. Es ist in meinen Augen ganz klar ein SICHERHEITSRISIKO - ich habe mit eigenen Augen gesehen, wie schnell der Dicke im Stand vorne runtergesackt ist.

    Ich habe die Lifetime Anschlußversicherung abgeschlossen - die Bedingungen dazu habe ich auf Nachfrage Gestern erstmalig zu Gesicht bekommen. Beim Verkauf der Versicherung hörst du nur wie toll alles ist - kein Wort von einer Ausschlussliste.

    Diese Ausschlussliste muss aber auch schon mehrmals (ohne Info an den Kunden) geändert worden sein. Denn mein Freundlicher sprach auch davon, dass Stoßdämpfer als Ausschluß genannt sind und er mit denen diskutiert habe, dass ein Luftbalg doch kein Stoßdämpfer sei.

    Ich habe dann Gestern eine druckfrische Ausschlußliste bekommen, in der Schäden an der Luftfederung und Luftbälge explizid ausgenommen sind... und noch VIELE VIELE Dinge mehr, von denen ich bislang dachte die seien mitversichert.

    Der Begriff "Verschleißteil" ist in dem Zusammenhang eh ein Hammer - was Bitteschön verschleisst an einem Auto denn nicht? Ist dann überhaupt irgendetwas versichert, wenn es hart auf hart kommt? Ist der Motor, der Turbolader das Getriebe ein Verschleißteil - oder halten diese "Teile" ewig?


    Noch zur Erklärung, der 2. Freundliche ist der, der früher unsere Firmenflotte geliefet hat - ein recht großer Händler, von daher kannten die das Problem - meinem Händler hier vor Ort, bei dem das Auto von Anfang an im Service ist, war dies noch unbekannt.


    Die beiden arbeiten nun in der Kulanzabwicklung aber zusammen und ich bin gespannt wie die Sache ausgeht - Fakt ist: Ich habe mein Auto stehts "artgerecht" gehalten - Waldwege, auch schwierige JA - echtes Gelände oder Meerwasser/Strände NEIN.

    Wenn Streusalz ausreicht um sicherheitsrelevante Teile bis zum totalen Versagen korrodieren zu lassen, sollte der Touareg generell nur mit Saisonkennzeichen verkauft werden.




    Gruß Heiko

  • Sollte es sch dabei tatsächlich um einen Serienfehler an einem Sicherheitsrelevanten Teil handeln, kann man das auch dem Kraftfahrt-Bundesamt melden, die veranlassen dann nach eingehender Prüfung im Fall der Fälle eine Rückrufaktion, was sich aber kein Hersteller wirklich wünscht.


    Kosten tut die Instandsetzung dann für die betroffenen Fahrzeugbesitzer allerdings nichts mehr.


    Happy Day


    Achim

  • Natürlich gibt es Kundenzufriedenheit auch – und gerade – in den USA. Als ich in 2005 meinen Touareg gekauft habe, gab es 4 Jahre Garantie von VW, mittlerweile gibt es auf Neuwagen nur noch 3 Jahre, immernoch besser als in Deutschland, das macht mich zufrieden.


    Als ich letztes Jahr ein Auto für unser Geschäft gekauft habe, habe ich mich bewusst gegen VW und für Hyundai entschieden, da Hyundai volle 5 Jahre Garantie bietet. Die Garantieleistungen sind für mich in diesem Falle eben kaufentscheidender gewesen als andere Kriterien, bei denen VW gewonnen hätte. Jetzt bin ich mit meinem Hyundai zufrieden, auch wenn ich z.B. lieber einen TDI vom Golf unter der Haube hätte.


    Natürlich wäre es prima, wenn VW auch nach x Jahren noch alle Defekte kostenlos beheben würde, aber es einzufordern und als ‚Sauerei‘ und ‚Kunden schröpfen‘ abzutun, wenn sie genau das machen, was sie dir vertraglich zugesichert haben (und obendrauf noch freiwillig 70% der Materialkosten zahlen) kann ich nicht verstehen.


    Gruß


    Frank

  • Hallo Frank,

    natürlich wusste ich, dass ich nur 24 Monate Garantie habe - daher habe ich ja auch (ich glaube für ca. 600€) eine Anschlußgarantie abgeschlossen.

    Das diese nun auch nicht eintritt - das ist Teil der besagten Sa...ei. Für die Wortwahl entschuldige ich mich aber schon mal - ich bin eben momentan ziemlich angesäuert, da vergreift man sich schon mal im Ton.

    Der Sachverhalt, dass hier ein sicherheitsrelevantes Teil eventuell in größerem Umfang betroffen sein kann ist aber auf jeden Fall ein Ansatz den ich nicht vernachlässigen werde.

    Wir haben 12 VW´s in unserer kleinen Firma - für alle habe ich bislang die Anschlußgarantie in gutem Glauben abgeschlossen.

    Für 2011 stehen bei uns 5-6 Ersatzbeschaffungen an die ICH entscheide - deine Argumentation warum du zu Hyndai gewechselt bist kann ich derzeit gut nachvollziehen - mein Freundlicher und VW wird sich das überlegen müssen...

    Und nochmal - auch uns unterlaufen Fehler in unserer Firma - aber wenn wir merken dass WIR Mist gebaut haben und der Kunde nix dafür kann, dann beheben wir den Schaden - KOSTENLOS - unabhängig von irgendwelcher Gewährleistung.

    Dabei kannst du sicher sein, dass wir dies auch unter wirtschaftlich wesentlich schlechteren Verhältnissen noch noch für unsere Kunden tun. Da kann es durchaus vorkommen, dass wir eine Reparatur vornehmen, die uns 1.000€ kostet, obwohl die Errichtung der Anlage damals nur vll. 20.000€ Umsatz waren, an denen wir 3-5% Deckungsbeitrag hatten...

    Wieviel Deckungsbeitrag hatte wohl VW an meinem 74.000€ Auto??? Und was würde es VW kosten, wenn sie meinen jetzigen Luftdämpferschaden ganz schnell und unbürokratisch "unter den Tisch gekehrt" hätten?

    Und ja - wenn ich vollkommen unverschuldet 1.500€ für etwas bezahlen muss weil irgendwo was Kleingedrucktes steht: DANN FÜHLE ICH MICH GESCHRÖPFT!




    Gruß Heiko



  • Diese Ausschlussliste muss aber auch schon mehrmals (ohne Info an den Kunden) geändert worden sein. Denn mein Freundlicher sprach auch davon, dass Stoßdämpfer als Ausschluß genannt sind und er mit denen diskutiert habe, dass ein Luftbalg doch kein Stoßdämpfer sei.

    Ich habe dann Gestern eine druckfrische Ausschlußliste bekommen, in der Schäden an der Luftfederung und Luftbälge explizid ausgenommen sind... und noch VIELE VIELE Dinge mehr, von denen ich bislang dachte die seien mitversichert.


    verstehe ich immer noch nicht....
    was willst du mit einer aktuellen (druckfrischen) Ausschlussliste anfangen, für dich ist die maßgelblich, die du beim Vertragsabschluss bekommen hast (das kann die Versicherung auch nicht nachträglich ändern). Dass du die Liste bekommen hast, halte ich auch für absolut wichtig, wenn du keine bekommen hast, dann gilt die auch nicht
    Im übrigen neigen Versicherungen immer gerne dazu sich einfach auf die jetzt gültigen Versicherungsbedingungen zu beziehen (zumindest wissen auch die Sachbearbeiter kaum alle Einzelheiten eines bestimmten alten Versicherungsvertrages und nennen am Telefon gerne einfach das "aktuelle").
    Abgesehen von einer gewissen Prospekt-Haftung des Vermittlers (wenn er so etwas behauptet bei Vertragsabschluss) befindest du dich jetzt wohl eher im Problem, was kannst du noch beweisen. Evtl. hast du ja sogar den Empfang einer Ausschlussliste quittiert.


    Ganz ehrlich, ich würde mich als Betroffene nicht in der Lage sehen, das jetzt zu klären, bei den Werten würde ich die Sache einem Anwalt übergeben, der Profi in diesen Dingen ist.


    Abgesehen mal von den evtl. juristischen Problemem, ich finde es eine Frechheit, dass Fahrwerksteile einfach aus der Anschlussgarantie rausgenommen werden, das sind keine echten Verschleissteile wie Stoßdämpfer sondern Federn, die normalerweise ein Autoleben halten müssen (und klar, auch die verschleissen, aber genau für diesen vorzeitigen Verschleiß mache ich ja eine Versicherung).

  • Mal eine ganz andere Frage:
    Kann mann denn die "Anschlußnippel" nicht ausbohren und durch besseres Material (evtl. Edelstahl) ersetzen?
    Ist das jetzt wieder die "Wechselmentalität", die in den Werkstätten leider groß geschrieben wird?
    Was ist denn tatsächlich mit REPARIEREN?
    Sind die Kfz- "Mechatroniker" damit etwa schon überfordert?

  • Also die Sache mit der Anschlussgarantie würde ich auch weiter verfolgen und kann hier deinen Ärger verstehen.


    Wie Burkhard ganz richtig sagt, eine aktuelle Ausschlussliste ist irrelevant, für dich zählt, was bei Vertragsabschluss gültig war. Wenn nun explizit Stoßdämpfer als Verschleißteil ausgeschlossen sind, folgere ich daraus nicht automatisch, dass ein Luftfederelement ebenfalls ausgeschlossen ist. Der Verschleiß an einem Stoßdämpfer ist seit zig Jahren bekannt, Gas oder Öl entweicht und so verliert der Dämpfer seine Eigenschaften. Das ist konstruktionsbedingt. Ein LF Element hat dieses Problem nicht und daher würde ich es auch nicht als Verschleißteil im Sinne eines Stoßdämpfers sehen. Ebenso ist das Abschimmeln eines Anschlussnippels sicherlich nicht der Verschleiß, der hier ggf. gemeint ist.


    Gruß


    Frank

  • [OT]nach vielen gelesenen Beiträgen ala:"Mein T.reg ist gerade mal 8 Jahre alt und hat erst 200000 km runter und schon sind die Wischergummis kaputt und VW zahlt nicht..." ist dies mal ein Fall,wo die Zuständigen einfach mal die A.backen zusammenkneifen sollten und den Fehler auf Werkskosten beheben.Finde ich[/OT]

  • [ot]nach vielen gelesenen Beiträgen ala:"Mein T.reg ist gerade mal 8 Jahre alt und hat erst 200000 km runter und schon sind die Wischergummis kaputt und VW zahlt nicht..." ist dies mal ein Fall,wo die Zuständigen einfach mal die A.backen zusammenkneifen sollten und den Fehler auf Werkskosten beheben.Finde ich[/ot]


    und wieso setzt du das jetzt unter "OFF Topic" ?????????

  • Moin,


    im Zubehör gibt es eigentlich alles einzeln. Auch die Anschlussnippel solls einzeln geben. VW ist absolut Kundenunfreundlich wie ich erfahren musste. Ich habe mit alles Marken zu tun, aber so eine Überheblichkeit!! Naja der Absatz ist auch so da.........


    Bei meinem Kompressorplatzer war wohl ein 10 Euro Relais die Ursache für ne Menge Folgekosten :eek:


    ich bin froh wenn wieder alles läuft, aber der nächste wird kein VW mehr!!!


    3 Jahre finde ich aber nen Hammer!!! Vor allem Korrosion!!!!! Geile Premiumklasse!!!


    gruß
    Andreas

  • und wieso setzt du das jetzt unter "OFF Topic" ?????????



    [OT]weil es nichts zur Lösung des Problem beiträgt sondern nur meine spezielle Meinung zum Thema Kulanzforderung ist.Und weil sich sicher auch jemand gefunden hätte,der das Gegenteil von deiner Meinung vertreten hätte :zwinker:[/OT]

  • [ot]weil es nichts zur Lösung des Problem beiträgt ....[/ot]



    [OT]Dann würde ich einfach mal nichts schreiben :denker:[/OT]

    Touareg-Freunde da werden Sie geholfen. "Mann" gönnt sich ja sonst nichts.


    TI 5.0 V10 TDI 313PS 09.07-05.12 / TII 3.0 V6 TSI Hybrid 333PS(380PS) 05.12-12.16 / Audi S5 Cabrio 333PS 03.15-4.17 / Tiguan 2.0 TDI 150PS 06.18- ? / TIII 3.0 TDI CR7 286PS 07.19-?


    [SIGPIC][/SIGPIC]