Beiträge von Krock1200

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

    Hallo Zusammen,


    Danke für die zahlreichen Beiträge. Offenbar haben sie viele bereits mit der mangelnden Qualität abgefunden.


    Ich muss gestehen dass mich das richtig sauer macht bei einem 100t€+ Auto. Selbst die Bremse des Dacia Duster meiner Schwiegermutter steht besser da und bei höherer Laufleistung, Ich bin gewohnt Bremsscheiben bei 70t km und mehr zu wechseln; und das weil sie „wirklich“ verschlissen sind und nicht wegrosten oder sich Riefen bilden.


    Habt ihr Erfahrungswerte ob VW sich bei sowas kulant gibt? Zumindest eine Beteiligung würde ich bei sowas erwarten. Falls nicht war das mein letzter VW-Werkstattbesuch.

    Hallo, ich bin neu hier im Forum und bitte um Euren Rat.


    Ich habe in 06/20 einen Touareg 3 für 3 Jahre ins Privatleasing genommen. Der Touareg war ein Direktionsfahrzeug mit EZ 04/19 und ich haben ihn mit 17tkm übernommen.


    Jetzt war der Wagen mit 34tkm das erste Mal beim TÜV. Eine Plakette wurde nicht erteilt aufgrund „Bremsscheibe VA links und rechts innen Tragbild mangelhaft“. Nach Rücksprache mit dem Prüfer gibt es Rost und Riefen und es handelt sich hier nicht um Kleinkramerei. Somit wären jetzt an der VA zwei Bremsscheiben mit Belägen fällig; und das nach 19Mon und 17tkm - Autsch 😫


    Meine Frage - Kann bzw. darf das sein? Ich hatte das Fahrzeug in der Leasingzeit bereits 2x zur Inspektion (Wartungspaket inklusive) und zuletzt Ende Februar. Hier wurde nie etwas beanstandet. Klar ist das VW sagen wird das ist Verschleiß und somit nicht Teil der Garantie bzw. wartungspaket. Ich bin aber schon etwas erschüttert das mach 35tkm die Scheiben fertig sind und nicht da sie gleichmäßig abgefahren wurden.