Beiträge von Kruemelmonstter

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

    Hallo ,

    ? hast du unter dem Sitz noch 1 oder 2 gelbe Stecker gefunden ? welcher Stecker wird als Fehler gemeldet ? der eine ist das Gurtschloss , der andere der Zündkreis für die Seite ?

    - leider wohnst du zu weit weg ? , habe hier in Berlin noch nen Sitz mit funktionierendem Airbag rumstehen , den hätte man testweise anschließen können , möglicherweise ist ja auch noch ein Kabelbruch innerhalb des Sitzes ? dies könnte man durch überbrücken des Steckers / der Leitungen mit einem definierten Wiederstand prüfen , dessen Höhe mir leider unbekannt ist , dann sollte sich der Fehler löschen lassen ? Werkstätten haben dafür einen Teststecker , zur Fehlersuche ... , um dann die Suche im Sitz weiter gehen zu lassen , ? Stecker direkt am Airbag oben , oder eben Kabelbruch ? sonst bleibt nur das Steuergerät selbst , da gibt es Spezialisten , die dies prüfen und reparieren ....

    Hallo ,

    - alter Fehler , es sind die Stecker zum und im Sitz , das Schleppkabel zum Sitz und das Kabel zwischen Sitzfläche und Lehne sind jeweils mit einem gelben Stecker verbunden , durch Übergangswiederstände kommt es zur Fehlermeldung , ausgelöst durch die Bewegung des Sitzes beim Verstellen und auch durch das sitzen selbst , der eine Stecker ist am Gestell verbaut , der andere unter der Sitzfläche , es erhöht sich der Schleifenwiederstand und es kommt die Meldung ...

    Es gab dazu auch eine offizielle TPI von VW seinerzeit ! , die ich hier mal eingestellt hatte , dazu bitte die Suchfunktion benutzen , auch noch mal die Lösung , die Stecker durch Lötverbindungen ersetzen , mit Hochwertigem Schrumpfschlauch mehrfach isolieren , da die Verbindungen mechanischen Beanspruchungen bei der Sitzverstellung / Bewegung ausgesetzt sind , ! Ausführung nur durch Airbag geschultes Personal , da es durch entfernte Stecker zur Auslösung der Airbags kommen kann !!! in den Steckern sind z.B. gegen statiche Aufladung Brücken verbaut , die nach Trennung dies verhindern .... also nix mit Basteln ...

    Eventuell ist die sogar noch eine Gewährleistungsarbeit vom VW Partner ? , dort mal Fragen , ob die entsprechende Aktion , ? die Nummer weis ich nicht mehr , steht aber im alten Beitrag , durchgeführt wurde ....


    Grüße , Kruemelmonstter

    Hallo ,

    Ja , - die Ventile unterscheiden sich vorn und Hinten , haben auch verschiedene Teilenummern , auch ich habe erfolgreich die von Miessler

    verbaut , das Fahrwerk funktioniert wieder hervorragend , ohne Fehler ....

    Bei dem Werkzeug gibt es auch 2 Versionen , eine für den Touareg , eine für den Phaeton , man benötigt nur die eine , ich habe meine auch bekommen , habe also eine für den Touareg da , kann dir da auch behilflich sein , wenn du in Berlin Hilfe benötigen solltest , Bühne ist natürlich auch vorhanden ....


    Grüße vom Kruemelmonstter

    Hallo ,

    ? Entlüften mit Gerät und Überdruck geht meist am besten ...

    das Verhalten mit der Ampel lässt noch Vermutungen zum Unterdruck für den Bremskraft Verstärker zu , teilweise ist eine zusätzliche , teilweise elektrische ( v6 Benzin) Vakuum Pumpe verbaut ? , da im Leerlauf nicht so viel Unterdruck im kurbelgehäuse entsteht , mit Rückschlag Ventilen wird es dann gesplittet, ich hatte dort schon ne kaputte Pumpe , zum anderen reißen die Kunststoff Leitungen schon mal auf ....

    viel Erfolg ....

    Hallo ,

    Na da haben wir's doch , da steht hier genug im Forum , suche mal Saugrohr klappen Ansteuerung, das ist nix neues ....

    Viel Erfolg , ich hab den v6 Benzin Motor der hat andere bekannte Fehler , beim Diesel kann ich dir nicht direkt helfen, habe aber schon genug hier mit gelesen ...

    ich bin dann mal raus , evtl. Kann Dich , nach dem wir wissen um welchen Motor es sich handelt , einer der Moderatoren dich mit deinem Beitrag auch noch in eine passende Kategorie verschieben ....

    Hallo ,

    - bitte auch meine Fragen beachten , sonst wird niemand helfen können und wollen , Welcher Motor , welches Baujahr ?


    - alle Stellmotoren und Regelkreise , so zum Beispiel die Drosselklappen Betätigung werden beim Start von Anschlag zu Endanschlag gefahren , umerwacht durch einen ist - Wertebereich werden so soll und wirkliche Position kontrolliert, ist etwas Schwert-neig oder anders Herum ausgeschlagen , werden die im Steuergerät hinterlegten Referenzwerte nicht eingehalten - es wird die Motorkontrollampe gesetzt , da der Motor möglicherweise nicht optimal arbeiten kann . Eine nicht weit genug schließende ergibt zb. eine erhöhte Leerlaufdrehzahl , dies ist eine Veränderung des Abgasverhaltens , ein umweltrelevanter Fehler ... Dieser muss dann von einer Werkstatt behoben und gelöscht werden ... Die gelbe leuchte signalisiert alle Fehler in Verbindung mit dem Motor ...

    Um deinen Fehler zu lokalisieren , muss man wissen , welchen Motor du hast , da die 7l Generation ja doch schon einige Kilometer und Jahre unterwegs ist , gibt es eigentlich nur noch wenige Geheimnisse... - wie ich auch schon erwähnt , durch Benutzung der Suchfunktion wirst du hier eigentlich alles notwendige Wissen zu deinem Fahrzeug finden ....


    Viel Erfolg.

    Hallo , von welchem Motor reden wir ? Beim V6 Benz . Gab es nen Rep Satz für die Klappen Verstellung / dem Saugrohr , bei den Dieseln gibt es auch bekannte Fehler ...


    Einfach mal das Forum mit der Suchfunktion auf die Reise schicken , dann einlesen ....

    Hallo ,

    Danke an alle , die mir mit Ihrem Wissen geholfen haben .

    Habe heute alle 4 Ventile gewechselt , den Nusseinsatz konnte ich mir glücklicherweise leihen , da die Einzigste , die noch irgendwie zu finden war nun aus den USA zurück kommt , es wird etwas dauern , es ist eine Hazet , die ursprünglich für VW hergestellt wurde ...

    - Ohne diese , würde ich jedem davon abraten , zu versuchen , die Ventile auszubauen , durch Korrosion sind diese doch sehr fest , der Platz eher bescheiden , besonders die hintern nicht gerade gut zugänglich , eine Hebebühne hierzu unumgänglich ...

    Im Ergebnis , nach dem Befüllen , alle Fehler weg , das Fahrzeug steht wieder gerade , alle Level einstellbar , er richtet sich auch wieder gleichmäßig und schnell aus , echt ein Traum , beim Fahren , - unbeschreiblich , wie ich es noch von früher kannte , ein deutlich besseres Ansprechverhalten , auch auf schlechtem Pflaster . Ich habe die hier oben genannten Ventile der Firma Mie... verbaut , Passgenau und waren auch sofort geliefert , auch dafür danke für den Tip ...

    Die Nuss werde ich in einigen Wochen bekommen , wenn also jemand in Berlin bedarf hat , ich kann dann helfen ...


    Danke an alle , Kruemelmonstter

    Hallo Hannes ,

    Die Ventile von Miessler sehen ganz gut aus , da meiner nach nun bald 20 Jahren und Über 400 tkm manchmal auch hängen bleibt , oder eigenartig absinkt , möchte ich auch mal die Ventile tauschen , habe auch die Miessler Ventile bestellt, woher hast du die 2 Nüsse zum herausschrauben kaufen können?

    Die fehlen mir noch für die Arbeiten...


    Grüße aus Berlin, Kruemelmonstter

    Welche Funktion hatte / hat der pin ? Hat das Steuergerät möglicherweise einen Folgeschäden erlitten? Ist im Getriebe etwas elektrisch zerstört worden ? In diese Richtung gehen meine Gedanken , eine fehlende Masse oder Versorgung an den Magnet Ventilen würde auch einen totalausfall erklären , im Getriebe ist alles isoliert aufgebaut .... ? Ist diese Unterbrechung mit Sicherheit behoben worden ?

    Ich würde dann erst mal den Ölstand prüfen , wenn das mit dem p blockiert , ist das mit den Diffs und gelenkwellen soweit schon mal ausgeschlossen , der Starterkranz ist außen auf dem wandler Blech, somit da auch nichts ? Mit dem abgebrochen pin wundert mich dann doch , wie soll das von allein passiert sein ? Welche Laufleistung hat das Fahrzeug ?

    - ja so in der Art , so ist es vorgesehen , die Parkbremse , über die diff‘s bis zum Getriebe, welches gesperrt ist , dürfte dann alles blockiert sein , am besten auf ner Bühne testen ...
    gibt es ölverlust am Getriebe?
    Im SSP300 ist es wie gesagt erklärt , es bliebe noch das wandler Blech , das bricht auch schon mal ? Aber dann dreht der Anlasser ins leere? Die Frage ist halt , wo ist die Unterbrechung ? Den wandler selbst könnte man auch noch wechseln , im Getriebe ist es schon recht komplex , dann würdest du hier sicher nicht fragen , schon um den wandler zu wechseln, benötigt man einiges an Erfahrungen, was das schrauben betrifft , dazu ne Menge gutes Werkzeug.... , dazu muss das Getriebe raus ... ist nicht so was für Heimwerker , hab ich dieses Jahr im Frühjahr bei meinem durch ... ist schon etwas aufwendig ...

    Hallo ,
    ? Welcher der Stecker war es ? Sensoren oder Aktoren ? Wie war der kaputt gegangen ? Die Anzeigen werden über den Schalter außen am Getriebe generiert .... , besorge dir am besten mal die Selbststudienprogramme zum Thema Automatik Getriebe , da wird die Funktion und Prüfmöglichkeiten erklärt , möglicherweise ist auch das Mittel Differenzial defekt , dieses ist ja direkt auf dem Getriebe angeflanscht , da gingen mal die Stellmotoren kaputt, das kann man wenn die Gelenkwellen ab sind recht einfach demontieren ...
    ? Ist den ein Kraftschluss in Stellung p spürbar ? Da ist ja das Getriebe gesperrt ? , Damit könnte das Mittel Diff schon mal getestet werden ?
    Viel Erfolg, Kruemelmonstter

    Hallo ,
    ? Krümmer Probleme gab es eigentlich bei anderen Motoren , das pfeifen könnte aber ein Unterdruck Thema sein , bei mir z. B. Die Membran der kurbelgehäuse entlüftung , das passt auch wieder zu deinen anderen Fehlern ?

    Hallo ,
    - da bis du doch schon auf dem richtigen Weg, ne gute / zuverlässige Werkstatt gesucht und los , ist eigentlich kein Hexenwerk, die sollten auch einen Test von Abgasen im Kühlwasser machen können , dann können sie dir da auch schon mal etwas Gewissheit geben , bei fast 200 tkm sind die Sonden meist gealtert , reagieren oft sehr träge .... könnte in die Richtung gehen , es gibt hier sicherlich noch einige, die mit diesem Motor genauer vertraut sind , mein Liebling wird von einem azz 3,2 v6 bewegt , da kenne ich nun nach 400 tkm selbst gefahrenen Jahren die meisten Wehwehchen ... ja und die Sonden hab ich auch schon alle 4 in neu ...

    Hallo ,
    ? Gut ist immer , wenn man zum hellsehen die Glaskugel mit Informationen füttern kann , wichtig ist das Baujahr und die Motorisierung, das Thermostat ist bei den verschiedenen Motoren verschieden bebaut , die Kopfdichtung muß ja nicht gleich was abbekommen haben ....
    Zu dem zweiten Thema hilft die Laufleistung noch etwas weiter , könnten die Lamdasonden sein ?

    Hallo ,
    ? Hat man denn auch die Lebenserwartung eines Getriebes beziffert ? Was lange hält , bringt kein Geld ? ...
    Sicher ist ein Getriebe für eine bestimmte Laufzeit garantiert ausgelegt , aber wie schon bereits erklärt , reagiert der Schieberkasten sehr sensibel auf durch Ablagerungen verunreinigtes Öl , diese können bei der Spülung nach TE gelöst und somit Probleme beseitigt werden ....
    Da der freundliche diese Leistung aber nicht ausführt , bietet er immer den Schieberkasten Wechsel oder besser ein kompletten Getriebe Wechsel im Austausch an , zu einem dem Zeitwert übersteigenden Horror Preis ....
    - daher schrieb man weiter oben , suche dir einen Fachbetrieb , der Getriebe nach TE spült , diese kennen sich auch mit den Besonderheiten des verbauten Automaten aus ...
    Der freundliche möchte nur dein bestes , Dein ! Geld ...