Beiträge von wolfman

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

    Moin, der Freundliche sagt, ich soll den DPF reinigen lassen?! Wagen hat mittlerweile 375.000km, AT Motor (BKS 3.0 TDI DPF) seit 120.000km. Was mich verwundert, keine Warnung DPF dicht? Auch hat der Freundliche keinen Differenzdruck mit SOLL/IST-Wert ausgedruckt?!

    Hatte bei 345.000km "weissen Rauch" 1. Injektoraustausch plus notwendigen 2. Nockenwellensensorwechsel - ca. 5000km mit sporadischer Rauchentwicklung gefahren, seitdem lief er eigentlich wie eine Wutz, mit ABT Paket drauf.

    Da der Mechaniker nicht seinen Lohn wetten wollte auf seine Analyse DPF dicht, blieb bei mir eine gewisse Skepsis. Meinen Einwand, es könnte dich auch der Differenzdrucksensor eine Macke haben, liess man im Raume stehen!



    Moin Marcus,


    hast Du die Sensoren an jedem Rad überprüft, ob die alle vernünftig befestigt sind und alle noch funktonieren?


    Grüße


    Wolfgang

    Moin, hab den Motorwechsel vor knapp 12 Monaten ausführen lassen. Eigentlich gibt es ein Gestell womit das Fahrwerk inkl. Motor und Getriebe abgesenkt wird und somit Motor/Getriebe gemeinsam ausgebaut wird.
    Das hat mein Schrauber nicht machen wollen und hat sich bei einigen Getriebe/Motorverbindungen richtig schwer getan.Ca. 5000km hat Toui "geblutet" (345000km) vorne aus dem Automatikgetriebe/ATF Öl. Da gibt es wohl so eine Schwachstelle...also nochmals (nur) Getriebe raus. Und wieder die Schruabe m Anlasserbereich.
    Empfohlen wird gleich eine Anlasserüberholung sowie der ganze Riementrieb neu.

    Habe meine Rauchentwicklung mit 6 neuen Injektoren in den Griff bekommen!
    Abfolge 1. Raildruck gemessen, nach Motorabschaltung deutlichen Druckabfall festgestellt 2. Glühkerzen raus, mit Kamera Brennraum eingesehen, 2 Brennräume liessen leckende Injektoren vermuten. 3. alle 6 Injektoren gewechselt.
    Bzgl. deiner unregelmäßigen Geräusche befürchte ich, dass im extrem Ventile bereits in gelitten haben. Empfehlung: Gluehkerzen raus und in die Brennräume reingeschaut.

    Leider hab ich auch Probleme mit meinem Fahrwerk und offenbar kann oder will mir der VW Service in Neuss nicht helfen. Das Auto kann da erstmal stehen bleiben und in paar Tagen oder Wochen könnte man sich dem Thema vielleicht annehmen ... ich suche daher einen Tipp für eine brauchbare Werkstatt in der Nähe von Düsseldorf/ Neuss.
    Bin für jeden Tipp dankbar.
    Fahrzeug Touareg 2006 3.0 tdi
    Fehler: Sporadisch Stopp Fahrwerk (rot) und häufig gelb Fahrwerk Fehler Werkstatt.
    Fehlerbeschreibung: Vorderes FW ohne Funktion



    Aehnliches Problem bei mir: Ursache war die abgerissene Befestigung des Niveaussensorshebelwerks an der Luftfeder vorne links. Der Dragsterlook des Touaregs war beeindruckend beunruhigend!


    Die Befestigung wird nur komplett mit Hebelanlage sowie Sensor beim Freundlichen angeboten - knappe €200.- .:eek:


    Die Schraube im Bild ist Teil des aktuellen Provisoriums. Auf der Suche nach dem Hersteller der Hebelei!

    Raucht er stark, mit extrem laestigem Abgasgeruch ? Nimmt der Oelstand zu? Dann auf "tropfenden" Injektor" testen.


    Bei meinem Toui wurde ebenfalls auf Anlasser, Erdungskabel sowie Batterie getippt. Die Batterie wurde gewechselt , was ein besseres Anspringen zur Folge hatte, der lästige Abgasgeruch blieb.
    Bis das Herz meines Touis knapp 20.000km suf ewig still stand.:eek:

    Moin,
    mein Dicker hat es auch bei mittlerweile 310.000km, VW Touareg 3,0 TDI/Bj 2005. Fehler Drallklappensensor Anschlag nicht erreicht hat er/ hat er nicht - kommt und geht. Habe noch die originalen Koppelstangen drin.
    Zusätzlich bei starkem Beschleunigen bei niedriger Drehzahl (Ampelstart) Ausstoß einer blauen Ölwolke. Habe ihn auf der langen Strecke gehabt, 2500km im Stück, läuft immer noch wie ein Uhrwerk.


    Fehlerauslesung ist erfolgt, Drallklappensensorfehler gelöscht, sonst keine Auffälligkeiten?!?!