Beiträge von Arci

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

Bildeinreichungen für den Touareg-Freunde Fotokalender noch bis 31.08.2021 möglich! Mehr Info hier.

    Ich meine die Anschlussgarantie kostet für 2 Jahre etwa 800 €. Aus diversen Gründen habe ich sie aber gartis bekommen.

    Übrigens: nachdem die Lenksäule ausgebaut und ersetzt worden ist, das Steuergerät ersetzt und nun wohl alles wieder funktioniert, habe ich heute die Rechnung bekommen: 2100 €, wovon mir 1450€ aus Kulanz ersetzt werden sollen.
    Leider weiß mein Freundlicher wieder nicht, dass ich eine Anschlussverlängerung meiner Garantie um 2 Jahre bekommen habe, somit eigentlich gar nicht zahlen muss. Es scheint allerdings wohl wieder so zu laufen, dass ich mich darum kümmern muss..... :wut:

    Am Wochenende parkten wir auf einer nassen Wiese- wie viele andere Autos auch. Es regnete, die Wiese war/ wurde matschig. Ich aber habe ja einen Geländewagen, mir wird das bisschen Matsch doch wohl nichts ausmachen- VON WEGEN! Ich habe mich trotz Geländeuntersetzung, Differenzialsperre, ESP aus- komplett festgefahren. Ok- ich gebe zu: normale Sommerreifen und anders als die anderen Wagen, die etwas weiter aussen gefahren sind, war ich ja auch der Meinung, dass ich durch den Matsch mitten durchkomme.
    Ich muss aber wirklich sagen, ich bin enttäuscht. Eigentlich hätte das nicht pasieren dürfen. Nun sagt nicht, das es nur an meiner fahrerischen Leistung lag- ich weiß auch, dass diese Reifen nicht geeignet sind, hätte aber doch etwas mehr erwartet.

    Die letzte Erklärung von VW ist: Das Steuergerät hat meinen Zündschlüssel nicht mehr erkannt- gedacht ich sei ein Einbrecher und dann alles blockiert.
    Ich muss sagen, dass hat echt klasse geklappt- nichts ging mehr.
    Nun wird die Steuersäule komplett ausgebaut, mal sehen, wie lange das dauert.

    Wir sind am Wochenende zu einer Veranstaltung gefahren, aber nicht mehr zurückgekommen: Ich stieg in den Wagen, steckte den Zündschlüssel ein, es gab ein rattendes Geräusch im Bereich der Lenkrades, danach ging nichts mehr: die Anzeige sagte: Lenkung defekt, Werkstatt! Das Lenkradschloß war eingerastet, nichts ging mehr, selbst die Fensterscheiben gingen nicht mehr hoch. Zum Glück habe ich noch die verlängerte Garantie, VW kam sofort, lud den Wagen auf- bis jetzt habe ich noch nichts gehört.
    Hat jemand ähnliche Probleme gehabt? Was könnte es sein?

    Hallo Weide,
    wie Sie vielleicht noch erinnern, haben wir ja seinerzeit schon unsere Gedanken zwecks Klageeinreichung ausgetauscht. Bei mir war der Streitfall ja gleich gelagert mit Ihrem. Auch ich habe vor Gericht verloren. Der Richter (war wohl auch ein Mensch ohne Fähigkeit, Zusammenhänge zu erkennen) schmetterte meine Klage damit ab, man könne ja nicht im nachhinein, mit zusätzlichen Forderungen betreffend der Ausstattung kommen. Nun. gut- irgendwie hat er die Zusammenhänge nicht durchschaut- darum ging es ja gar nicht....
    Vor Gericht und auf hoher See hilft die halt nur der liebe Gott...
    Warum sind Richter bloß so mächtig? Wie kann man ohne Durchblick auch noch Urteile sprechen dürfen?
    Na- ja, man sieht- ich bin imer noch sauer. Nach diesem ganzen Theater hat sich mein RA einen X5 gekauft- volle Gönnung für VW- 60000 T€ weg, nur weil VW nicht für etwa 1000€ nachrüsten wollte!

    Auch ich verspüre diese Vibrationen beim Tempo 100-120, auch ich habe Ganzjahresreifen. Mal davon abgesehen, dass mein Unfreundlicher mir erklärt hat, die Untersuchung sei nicht kostenfrei, erklärte er mir nun- nach einem Werkstattbesuch, diese Vibrationen hängen damit zusammen, dass man bei diesem Tempo die Vibrationen aus dem Dieselmotor im Lenkrad spüren könne. Diese Erklärung kommt mir etwas komisch vor- hat jemand ähnliches gehört?

    Hallo Ghost75:
    "Spur neu eingestellt und zwei neue Vorderreifen und die Vibrationen waren weg."


    Mußten Sie dies selbst bezahlen- wie teuer war das Einstellen der Spur?

    Auch bei mir gibt es bei 100- 120 km/h diese leichten Vibrationen. Ich war gestern in der Werkstatt. Dort sagte man mir, nur im 1. Jahr und nur bis 10000 km wäre die Überprüfung (Unwuchten am Rad, Spurvermessung) als Garantieleistung kostenfrei- jetzt müsse ich dafür zahlen. Na- ob das so in Ordnung ist? Hat jemand ähnliche ERfahrungen gemacht?

    Ja- meine Frau und ich tauchen beide- jetzt nur noch privat, freizeitmäßig- früher auch beruflich. In 62 Tagen fliegen wir mit der Familie nach Griechenland zum Tauchen- nächstes Wochenende fahren wir in den Harz. Durch die Kinder ist es halt im Moment noch so, dass wir wenig tauchen (etwa 10 mal im Jahr)- wir bleiben aber drin, und da die Kinder größer werden, wird es von Jahr zu Jahr besser. Dieses Jahr fahren wir noch zum Salzgittersee und nach Hemmoor- vielleicht kann man sich ja mal treffen???

    Kann mir jemand sagen, ab wann genau die BAH für das SG im Jahr 2004 wieder serienmäßig für die HIGH und LOW Ausführung eingebaut war?

    Gestern unterhielt ich mich mit einem Volvo Fahrer, der mir erklärte, dass er für wenig Geld in Holland durch eine Softwareupdate aus seinem Zuheizer für den Diesel eine vollständige Standheizung schalten konnte. Bei Volvo scheint es so zu sein, dass alle Komponenten für die komplette Standheizung eingebaut sind, nur freigeschaltet sein müssen. Dieses Freischalten kostet in Deutschland 700 € in Holland 80€. Gibt es so etwas für unseren T. auch?

    Nur der Vollständigkeit: der Wagen war in der Werkstatt, ich bekam einen Golf- meine Frau einen Strauß Blumen- die Beule ist weg (wurde wohl mit einem Föhn- in jedem Fall aber durch Aufwärmen des Plastikkotflügels- ausgebügelt). Man hatte wohl Teile des Zuheizers nicht richtig befestigt so, dass etwas aus der vorgesehenen Halterung rausrutschte und die Beule verursachte. Nun ja.....

    Hallo Ruedi "Hat sich Dein schon geäussert und wie stellt er sich dazu?


    Gruss Ruedi"


    Wird man von einem Schiedsrichter beim Foulen erwischt- hebt man unschuldig die Arme, zuckt mit den Schultern und sagt unschuldig: Ich doch nicht. Hier war es erst genau so. Nach kurzer Zeit sah man aber wohl ein, dass ich dies nicht gemacht haben kann und so ist mein Wagen heute in der Werkstatt und ich fahre zur Zeit Golf....

    [FONT=Arial]Vor etwas mehr als 1 Woche war ich in der Werkstatt. Dort wurde u.a. der Zuheizer ausgewechselt (auch die Kupplung). Heute- bei dem schönen Wetter- mußte ich auf der Fahrerseite neben der Fahrertür, auf halber Höhe im Kotflügel, eine Beule feststellen, die eindeutig von innen nach außen, spitz, beult. Ich war es wirklich nicht! Meine Frage: Weiß jemand, ob man in diesem Bereich arbeiten muss, wenn man den Zuheizer wechselt (Radinnenverkleidung ausbauen, Zuleitungen in diesem Bereich ....??)? Mein VW Händler :confused: hält sich sehr bedeckt und will erst mal den Auftrag prüfen.

    Rubbeln habe ich nicht- allerdings wischen die Wischer nicht gut: auf dem "Hinweg" verbleibt in mittlerer Scheibenhöhe auf der Fahrerseite immer noch Wasser- welches erst auf dem "Rückweg" der Wischer mitgenommen wird. Das ist total nervig!! Dieses Problem habe ich bei den alten Wischern und bei den neuen, die übrigens fast 50€ kosten!

    Seit gestern abend habe ich meinen Wagen zurück- ehrlich: ich muss sagen, dass ich jetzt mit der neuen Kupplung nicht den Eindruck habe, dass es eine deutliche Verbesserung ist...
    Das Schalten in die oberen Gänge war auch bisher ok, vom 2. in den ersten (wenn der Wagen noch etwas in Bewegung ist) geht nicht gut, vom 1. in den 2. - mal abwarten......

    Nach 1 Jahr Zufriedenheit mit meinem R5 fuhr ich am Do. in die Werkstatt, da ich fand, dass das Schalten vom 1. in den 2. Gang etwas hakelig war. Zudem mußte ich im Winter feststellen, dass bei ausgeschaltetem Motor und eingeschalteter Restwärmefunktion nicht nur Wärme sondern auch Dieselgeruch ins Auto kamen. Ich dachte, es handle sich um Kleinigkeiten. Nun wird in meinem Wagen eine komplett neue Kupplung eingebaut (Aussage: "die Gänge werden nicht richtig getrennt (???)") und es wird ein neur Zuheizer eingebaut, da dort der "Softwarestand nicht auf dem neusten Stand ist"- verstehen kann ich das nicht, aber da es ja Garantie ist, muss ich es wohl auch nicht verstehen. Als Leihwagen habe ich einen Phaeton bekommen- ich möchte aber das Sitzgefühl in meinem R5 (hoffentlich) nicht lange missen!!!

    Ich bin ebenfalls 2 m groß- äh:lang. Das erste Mal in einem Auto habe ich keine Probleme in einem Auto- auch nicht bei längeren Fahrten. Trotz (leichtem) Bandscheibenvorfall und ständiger Überlastung durch Sport (meine armen Knochen..) geniesse ich das Fahren- auch letzte Woche, als ich nach dem Training für eine Strecke von 12 km 2 Stunden gebraucht habe, weil es wohl doch noch Leute mit Sommerreifen gab :mad:
    Ich denke, bei 190 cm brauchst Du keine Sitzschienenverlängerung.

    Gestern: Abschluß einer miesen Woche, schlechtes Wetter (meist Regen, etwas Schnee, wenig Sonne), Post von meinem :( (Nachrüstung der BAH wird definitiv nicht übernommen), Bandscheibenvorfall nervt....
    Dann schlug meine Frau vor, doch etwas ins Gelände zu fahren, mal eine kleine Sandgrube zu besuchen, über unbefestigte Wege zu fahren..
    Obwohl ich zuerst an den dann dreckigen Wagen gedacht habe, hab ich mich überzeugen lassen: es war toll, Matsch, Schnee, Dreck, BAH im LOW Modus, Bergabfahrhilfe, OFF Road Modus mit Geländeuntersetzung, der Wagen kam überall durch. Der Wagen sah aus wie ein Ferkel in der Suhle, es hat mir absolut den Frust vertrieben. Selbst das Waschen des Wagens anschließend hat Spass gemacht.
    Ich habe den Wagen jetzt seit einem Jahr und kann mich immer noch über ihn freuen.


    P.S.: Ich habe mich bemüht, nicht allzu viele Verbotsschilder zu übersehen :p