Beiträge von Sven-BÖ

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

    Hallo zusammen,


    ich hol den Beitrag mal wieder hoch.

    Mein Freundlicher hat mich auf eine Aktion angesprochen, die für meinen Dicken offen sein soll, und sprach was von "Update Motorsteuergerät". Ich vermute, dass es diese Aktion 23BJ ist.

    Verpflichtend ist das Update angeblich nicht.


    Eine Abfrage auf der VW-Homepage hat ergeben, dass mein Fahrzeug angeblich nicht betroffen ist.


    ...In dem Sinne erst einmal abwarten, wie das Update umgesetzt wurde und ob da - außer der Akustik in Teilbereichen - tatsächlich andere Nachteile resultieren, bevor man schon vorab negative Vermutungen anstellt. ...

    Das wäre auch mein Plan. Da der Beitrag hier aber inzwischen schon etwas älter ist, wollte ich einfach mal nachfragen, ob es schon entsprechende Erfahrungen gibt.

    Hallo zusammen


    und sorry fürs Ausgraben...

    ... aber vielleicht ist der Prasolux etwas, was in Betracht kommt. Preislich kein Schnapper, das weiß ich wohl, aber im Gegensatz zu anderen Liegendträgern auch für das Gewicht von E-Bikes geeignet.


    Für die ziemlich schmerzbefreiten gäbe es noch eine andere Lösung: eine (zweckgebundene) AHK an den Wohnwagen, dann ein E-Bike auf die Deichsel und eins hintendrauf. Inzwischen gibt es Wohnwagen ab Werk mit AHK bzw. Fahrradträger, und ich weiß auch von Fällen, in denen das einzeln abgenommen und eingetragen wurde.

    Moin zusammen,


    meine zugegeben böse Vermutung: die 18,70 Euro pro Liter sind vielleicht die Gewinnspanne des Freundlichen, die er am VW-Öl hat und dann bei selbst angeliefertem Öl als Entsorgungspreis berechnet...

    Ich finde den Preis auch ziemlich ambitioniert...


    Mein Dicker sieht (vor allem aufgrund seines Alters) nur noch die freie Werkstatt. Dort wird Öl nach entsprechender VW-Spezifikation eingefüllt, kostet um die 11 netto Euro pro Liter. Das geht für mich in Ordnung, zumal der Gesamtpreis der Inspektion auch immer passt.

    Ich habe seit April 2018 eine überholte Welle drinnen.

    Leichtes Quietschen beim Losfahren so zwischen 25-30 km/h, nachdem er längere Zeit gestanden hat, waren bereits 10 Monate zuvor die ersten Anzeichen. War aber tatsächlich nur beim Anfahren - wenn er warmgefahren war, war das Geräusch komplett weg. Daher hatte ich weitergehende Maßnahmen - vielleicht etwas naiv - erstmal ausgeblendet.

    Im April 2018 hatte ich mich dann aber doch entschlossen, meine freie Werkstatt zu beauftragen, die Welle bzw. das Lager überholen zu lassen. Zu dem Zeitpunkt hatte der Wagen knapp 150.000 km auf der Uhr. 2 Tage vor dem vereinbarten Termin war das Lager dann komplett hinüber. Ein übles Geräusch, wenn die Welle gefühlt fast durch den Boden kommt.

    Seit der Reparatur tut es die überholte Welle ohne Probleme. Mit knapp 400 Euro tutti kompletti war der Preis für mich in Ordnung.


    Mein Werkstattmensch (bei dem ich mich übrigens wirklich gut aufgehoben fühle) fuhr damals einen T1 aus dem gleichen Produktionsmonat, gleiche Maschine, nur Handschalter. Seiner war 4 Wochen später bei ähnlicher Laufleistung mit der gleichen Reparatur dran... nun ja, er hatte dann bereits Erfahrung:)

    Hohe Sitzposition haben wir schon seit 1999 (2x Alhambra, 1x Sharan und den Kuga), das war für uns nicht neu.


    Nachdem uns der Ford Kuga mit Getriebeschaden im Campingurlaub abgek...t ist, brauchten wir ein neues Zugfahrzeug für 1,8 t Wohnwagen. Ein paar Reserven sollten auch noch vorhanden sein...


    Seitdem fahren wir Touareg und haben es noch nicht bereut.

    Mich hats inzwischen auch erwischt. Fehler P3135 "Saugrohr- /Ladungsbewegungsklappe Minimalwert nicht erreicht". Fahrzeug ist BJ 2007, derzeit knapp 110.000 gelaufen.
    Die Fehleranzeige hab ich schon seit ca. 2500 km drauf. Bislang kein Leistungsverlust. Der Dicke läuft wie immer, auch mit Wohnwagen am Haken.


    Hab mich jetzt nach dem Urlaub mal zum Auslesen (lassen) entschlossen. Reparatursatz (Teilenummer 059 198 212) ist bestellt, neue Saugrohre für jeweils 390 netto wollte ich mir nicht antun.


    Am Dienstag wird getauscht. Ich werde berichten.

    Ich bin ne Rückmeldung schuldig.


    Wenn man weiß, wie es geht und wo man ziehen und drücken muss, dass das Spiegelgehäuse abgeht, ist es wirklich einfach. Insgesamt 6 Schrauben. Ich habs nur deswegen nicht gleich runterbekommen, weil alles ein wenig zusammengepappt war und irgendwo ne Führung verhakt war.


    Der Rest ging dann innerhalb von 10 Minuten problemlos über die Bühne. Für die eine Schraube wird ein langer dünner T10 gebraucht; den hatte ich nicht, daher war es etwas fummelig.

    Vielen Dank für die Rückmeldung, Hannes.


    Ich hätte vielleicht noch schreiben sollen "schwammiges Gefühl im Vergleich zum gleich dimensionierten Winterreifen".
    Wenn ich das Fahrgefühl wie mit dem Winterreifen kriege, soll mir das gern reichen :-) 18er Felge wollte ich nicht zwingend fahren.


    Viele Grüße
    Sven

    Hallo,


    letztes Frühjahr haben wir uns für Pirelli Scorpion Verde entschieden (235/65/17), nachdem die Reifen beim Kauf unseres Dicken quasi fast am Ende waren (war preislich berücksichtigt).


    So richtig zufrieden bin ich mit den Reifen nicht. Sie vermitteln bei Nässe kein absolutes Sicherheitsgefühl, fahren sich nach meinem Eindruck ein wenig schwammig. Bei trockener Straße gehts halbwegs. Luftdruck ist laut Vorgabe bzw. teils 0,3 drüber, das Gefühl bleibt. Den Eindruck vom schosch kann ich daher nicht teilen.


    Mal schauen, wie lange sie noch halten. Derzeit haben sie irgendwo so zwischen 25.000 und 30.000 km runter. Diese Saison schaffen sie noch, aber dann wirds wohl eng, und Ersatzbeschaffung steht an. Da bin ich noch unschlüssig... 235er oder 255er? Welche Marke? Evtl. sogar Ganzjahresreifen? Einsatzprofil ist quasi ausschließlich Straße, durch Camping und Wohnwagen könnte mal ne nasse Wiese vorkommen. Kein Gelände.
    Zum Glück ist noch ein wenig Zeit für die Entscheidung ;)

    Hallo,


    ich hänge mich mal an diesen Beitrag mit dran. Es geht um die gleiche Thematik (Spiegelblinker wechseln), aber anderes Baujahr. Mein Dicker ist Bj 2007, also T 1 GP.


    Ein Stück weit hab ich schon probiert: Spiegelglas raus und Spiegelverstellung raus ist kein Thema, weil ich auf beiden Seiten schon die Spiegelverstellungen wechseln musste. Aber dann komme ich irgendwie nicht weiter. Das Spiegelgehäuse ist zwar nach Entfernung diverser Schrauben zum Wackeln zu bewegen, aber es geht einfach nicht ab. Kann auch sein, ich hab ne Schraube übersehen oder nicht gefunden. Wie viele sind das genau?


    Kann mir jemand den entscheidenden Hinweis geben, wie das Gehäuse zerstörungsfrei abgebaut werden kann, oder hat vielleicht das eine oder andere Foto oder nen Link für mich?


    Danke.

    Ich hab inzwischen auch Erfahrungen mit den EMUKs am T 1 GP gesammelt. Ich habe leider kein Foto für euch :), aber es sieht quasi genau so aus wie bei babymx. Absolut fest, gute Sicht nach hinten, komplett am Wohnwagen vorbei und nicht nur an der vorderen Ecke.


    Die graue Theorie sagt ja, dass man eigentlich mit den Spiegeln noch hinter den Wohnwagen schauen können sollte, dass die Sichtachsen beider Spiegel einander irgendwann schneiden sollen... Nun gut, das glaube ich nun eher nicht, dass ich da hinter meinem 250er Wohni noch nen Schnittpunkt sehe. Aber zumindest kann ich rechts und links sauber vorbeischauen. Das ist (mir) viel wert.


    Zumindest in Italien hatte ich an irgendwelchen Mautschranken keine Probleme. Wie das in anderen Ländern ist, kann ich nicht sagen.


    Die Diskussion mit der Rennleitung, dass ich bei einem 220 breiten Zugfahrzeug keine Außenspiegel brauche, um an einem 250er Wohnwagen vorbeischauen zu können, möchte ich allerdings nicht führen. Dafür wäre mir die Zeit zu schade und das Unterfangen zu hoffnungslos.



    Ich hab auch noch zwei Sätze Universalspiegel mit Gummibefestigung in der Garage: einen aus dem ersten Camperleben, den andere aus dem letzten Urlaubsjahr, als mir mein damaliges Zugfahrzeug im Ausland mit Getriebeschaden verreckt ist und meine Emuks natürlich nicht an den Leihwagen passten. Also musste ich neue kaufen (war angesichts der Getrieberechnung das Geringste der Probleme ...). Beide Universalspiegel passen nicht auf meinen Dicken: die Gummibänder sind einfach zu kurz... Wie sich diese am T 1 verhalten, kann ich daher nicht sagen.

    Hallo,


    ich habe mir heute die EMUK gekauft. Die erste Probemontage war überzeugend. Die Spiegel halten gut und sitzen fest.
    Mit EMUK hatte ich bereits am Sharan und am Kuga gute Erfahrungen gemacht.


    Die Milenco, die mir wie gesagt empfohlen worden sind, waren vor Ort leider nicht verfügbar.

    Hallo,


    ich stehe aktuell vor der gleichen Frage. Im Campingforum bin ich auf die Milenco Aero bzw. die Milenco Grand Aero verwiesen worden. Gekauft und getestet habe ich sie aber bislang noch nicht.

    ... aus dem Bördekreis :-) Gleich mal kurz vorstellen ;-)


    Wie der Nick schon erahnen lässt, heiße ich Sven.
    Unser Dicker ist Baujahr 2007 und seit Mitte Oktober 2014 bei uns. Seine Aufgabe wird vorrangig darin bestehen, unseren Fendt 560 TFM zu ziehen. Sein Vorgänger in diesem Job, ein Ford Kuga TDCI mit 136 PS, hatte sich im diesjährigen Sommerurlaub in Italien mit Getriebeschaden für weitere derartige Arbeitsaufgaben disqualifiziert (ich hatte hier an anderer Stelle schon mal gelesen, dass jemand Probleme mit nem 1,7-Tonner am Haken hatte). Wir haben das Getriebe zwar instandsetzen lassen, fahren den Wagen allerdings nicht mehr als Zugfahrzeug.


    Geholfen hat mir dieses Forum auch schon: Ich hatte Probleme mit der Premium-FSE. Das Multifunktionslenkrad war ums Verrecken nicht zu bewegen, das Telefonmenü anzuzeigen. Mehrere VW-Werkstätten warteten mit unterschiedlichen und unterschiedlich teuren Lösungen auf. Ein (recht versteckter) Hinweis hier im Board war dann die Lösung: einfach mal die Sicherung vom Kombiinstrument ziehen. Schwupps, war das Telefonmenü sichtbar, und ich konnte per Bluetooth sowohl mein Blackberry als auch das S3 meiner Frau koppeln (Steuerteil ist übrigens noch das originale).


    In meiner Freizeit betreibe ich ein Campingforum; daneben bin ich Schlagzeuger in ner Bigband.


    So, nun geh ich mich hier mal umschauen :-)