Beiträge von pe7e

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

    Hi,


    der zeitliche Aufwand ist heftig. Ich würde auch ordentlich Platz schaffen und die Downpipe samt Flexrohr etc. entfernen. Leider sind da die Schrauben meist so vergammelt, dass das nur mit einer Flex oder einer Säbelsäge geht. Gleiches gilt für die Schrauben am Krümmer. Sie zu dass du die vorher heiß machst - wenn die Abreißen macht das Ausbohren nämlich gar keinen Spaß...

    Falls der Krümmer er nicht zu sehr verbastelt ist, kannst du ja auch darüber nachdenken ihn nochmal gescheit zu schweißen. Das wird mit Sicherheit auch eng zugehen, aber der Frust über abgerissene Bolzen bleibt dir erspart.


    Gruß Peter


    P.S.: ganz vergessen: Beim Freundlichen legt man dafür ca. einen Riesen an - Aussage eines gut befreundeten MA...

    Hi,

    ein passendes Konzept dafür habe ich nicht. Ich würde aber vermutlich die gesamte Dynaudiotechnik bis auf die Lautsprecher entfernen und durch eine Lösung von Fischer mit DSP ersetzen. Ob das so einfach geht weiß ich aber nicht. Bei i-sotec ist ein Hinweis auf der Website das ein Digitalverstärker benötigt wird. Inwiefern dieser ausreicht um das von der Dynaudiotechnik verbogene Signal wieder gerade zu biegen, weiß ich nicht.


    Gruß Peter

    Hi,

    wie versprochen die Teileliste samt der Preise und Bezugsquellen:


    2 x N90666003 – 4,38€ (Dichtungen an den Leitungen am Ölkühlerthermostat) - vom Freundlichen

    1 x 0C8321181 – 4,78€ (Dichtung Ölablassschraube) - vom Freundlichen

    20 Liter Öl G055540A2 - 70€ (Mannol ATF AG55 - Achtung: Freigabe von VW nicht vorhanden! Nach Rücksprache mit Aisin und Mannol habe ich dieses günstige Öl genommen) - von diesem Händler

    1 x Ölfilter samt Dichtung für die Ölwanne - 47€ - von diesem Händler als Set


    Summe: ~126€

    Gruß Peter


    P.S.: macko : gern könnt ihr eine EBA daraus machen :thumbup:

    Hi,

    habe natürlich nichts dagegen ;-)

    Hier die Werkzeugliste:


    10er Nuss (Unterboden, Schrauben von der Ölwanne)

    Ratsche mit diversen Verlängerungen und einem Gelenk (damit es schneller geht ist ein Akkuschrauber mit 4 Kant Adapter hilfreich)

    Torx T30 (für die Schraube an den Leitungen am Ölkühlerthermostat)

    Seitenschneider und 2 Kabelbinder (für das Kabel neben dem Getriebe - da kann man sich etwas Platz verschaffen)

    Inbus 5 mm (für Ablassschraube und Füllstandsröhrchen)

    gescheites Licht / Akkulampe

    Befüllgerät (habe das hier mit Adapterset für 61 € bekommen)

    Adapter ATF 101 zum Befüllen (bei VW müsste der VAS6262 heißen - ohne Gewähr)

    1 Eimer mit Skala

    2 Meter 1/2" Schlauch und 3 passende Schlauchschellen

    Bremsenreiniger

    Tücher / Lappen zum Reinigen

    Ölauffangwanne

    Gummihandschuhe


    Teileliste folgt.


    Gruß Peter

    P.S.: wer es nachmachen möchte: das Befüllgerät samt Adaptern, Eimer und Schlauch kann ausgeborgt werden...


    Hi,

    habe gestern mal etwas Zeit investiert und selber eine Getriebespülung durchgeführt. Als Vorlage für die Spülung hat mir aus dem Clubtouareg Forum dieser Thread gedient. Zusätzlich habe ich noch den Filter ersetzt und die Wanne samt Magneten gereinigt. In Summe habe ich ca. 20 Liter Öl, den Ölfilter, einige Dichtungen, 4 Stunden Zeit und eine 2. Person für ca. 10 Minuten benötigt. Hintergrund der Aktion: Das Fahrzeug hat jetzt ca. 46 TKM gelaufen und beim ganz langsamen Beschleunigen und gleichzeitigem Gangwechsel von 3 -> 4 einen leichten Ruckler. Nach dem Wechsel ist dieser Ruckler verschwunden. Die anderen Schaltvorgänge kommen mir zusätzlich ebenfalls weicher vor.


    Eine Liste mit den notwendigen Teilenummern und Werkzeugen werde ich noch ergänzen.

    Hinweis zum Öl: von VW freigegebenes Öl ist rot. Ich habe auf eine Empfehlung hin anderes Öl genommen, welches von Aisin (Getriebehersteller) und dem Ölhersteller für das Getriebe freigegeben ist.


    Langzeiterfahrungen zur Spülung und dem Öl werde ich hier posten. Coronabedingt ist die Laufleistung sehr gering, von daher bitte ich um etwas Geduld.


    Gruß Peter


    Anleitung_Getriebespülung.pdf

    Hi,


    Wechselt ihr regelmäßig die Kühlflüssigkeit eures Dicken? - ja regelmäßig - alle 3 spätestens 5 Jahre

    Wie handhabt ihr das? - ich wechsel trotzdem - egal was die Mythen meinen

    Wenn ihr es selbst macht: wie bekommt ihr die Luft aus dem System? - ganz normal mit einem Entlüftungsgerät


    Anleitung zum Wechsel bekomnmst du bei Erwin.

    Gruß

    Peter

    Hi,

    da nun ja geklär ist um was es geht:

    Schau mal hier ... ist zwar bei einem T5 dargestellt, aber zum Verständnis um was es eigentlich geht, ist es ziemlich gut.

    Ich selbst habe die Kupplung noch nie getauscht. Mir ist auch noch kein Fall untergekommen bei dem die Kupplung defekt war.


    Gruß Peter

    Hi,


    Unter dem Sitz ist kein Druckluftspeicher. Dieser ist hinten links in der Kofferraummulde verbaut. Da deine Luftfederung funktioniert, gehe ich davon aus, dass der Kompressor auch funktioniert. Ich nehme an, dass ein Problem am Ventil im Sitz vorliegt. Kannst du da mal vorsichtig mit einem Schraubendreher das Ventil in der Mitte drücken und schauen ob dann Luft raus kommt?


    gruß Peter

    Hi Irliman,

    Mein WW hat 150 kg max. Stützlast. Ohne Beladung ist er bei 65 kg. Ergo sind die Fahrräder und 2 Gasbuddeln gern willkommen...


    Gruß Peter

    Hi,

    Bei mir stehen 4 Räder auf der Deichsel. Ist bezüglich der Zuladung beim WW sehr neutral, da das Gewicht zu großen Teilen auf die Stützlast geht.

    Kannst du deinen WW evtl. auflasten?

    Gruß Peter

    Hi,


    die Farbkombination muss man mögen. Der Preis scheint ok. Garantie gibts auch dazu. Die Ausstattung ist auch ok. Ein paar Räder dazu und eine Garantieverlängerung und dann ist das stimmig...


    Gruß Peter