Beiträge von pe7e

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

Bildeinreichungen für den Touareg-Freunde Fotokalender noch bis 31.08.2021 möglich! Mehr Info hier.

    ...Und wenn ich jetzt vergesse, den Schlüssel rauszunehmen,...

    Hi,

    keine weiteren Fragen... Am Mann - nicht im Kofferraum, oder im Handschuhfach oder unter der Fußmatte oder sonstwo. AM MANN!!! Das ist wirklich nicht sooooo schwer. Und ja, es ist mir absolut unverständlich wie man es nicht schafft den Schlüssel am Mann zu behalten.


    Gruß Peter

    Hi,

    ich kann nicht einen vollen Schlüssel einschließen... Selbst wenn, dann sitze ich mit dem Schlüssel im Auto. Das wäre dann also nicht so schlimm....


    Übrigens: früher gab es Kinder, die hatten den Haustürschlüssel im Schulranzen. Und dann gab es Kinder, die hatten den relativ eng um den Hals gebunden - gerade so, dass die Öffnung nur sehr schwer über den Kopf passte. Und dann gab es noch Kinder, die hatten gar keinen Schlüssel, die waren bis zum Schluss in Betreuung - bis ein Erwachsener (mit Schlüssel) sie abgeholt hat... Vielleicht findet ihr euch im diesen Gruppen wieder. Ich gehöre in die erste Gruppe - und habe nie einen Schlüssel verloren (auf Holz klopf...).


    Over & Out

    Gruß Peter

    Hi,

    Na so schwer ist die Lösung doch nun auch wieder nicht: der Schlüssel bleibt immer am Mann.... oder an der Frau. Bei Kessy ist das ja noch einfacher als wenn der Schlüssel immer ins Zündschloss muss...

    So schwer kann das wirklich nicht sein.


    Gruß Peter

    Hi Lexenlewax,


    Generell: es kann nicht so schwer sein auf einen Schlüssel acht zu geben. Die Mehrheit der Bevölkerung schafft das irgendwie...

    Weiterhin haben die Posts von coala Hand und Fuß und sind auch durch wichtige Gründe unterlegt (z.b. Versicherung). Das hat dann halt auch mit gesundem Menschenverstand zu tun. Leider hast du ihn da mit deiner Frau verglichen... da musste ich ehrlich schmunzeln... Falls da Defizite bei deiner Frau oder dir vorhanden sind, kann coala sicher nicht helfen...


    Gruß Peter

    Servus,


    hast du denn im Anschluss eine Grundeinstellung der Klappen via VCDS durchgeführt?

    Grüße

    Robert

    Hi,


    das ist genau die richtige Fährte. Bei meinem 7L hat der Vorbesitzer durch den Freundlichen eine Klappe (die für die Fahrerseite) tauschen lassen. Der Freundliche hat aber keine Grundeinstellung durchgeführt. Das Fahrzeug habe ich dann mit Fehlermeldungen übernommen (Fehlfunktion der Klappe und diverse andere Meldungen). Nach der Durchführung der Grundeinstellung konnte ich dann alle Fehler löschen. Ohne Grundeinstellung kann man die Fehler nicht löschen. Innerlich habe ich die Klappe schon gewechselt und das halbe Armaturenbrett ausgebaut - glücklicherweise war es dann doch nur die Grundeinstellung und somit eine Sache von 10 Minuten...


    Gruß und viel Erfolg

    Peter

    Hi,


    - wie zuverlässig ist das Luftfahrwerk im T2? -> vergleichbar mit dem T1, eher besser

    - stimmen die Gerüchte, dass die Steuerkettenproblematik beim 3.0 TDI ab Facelift einigermaßen behoben worden sein soll? -> ja, ab Mj2014 ist ein anderer Kettenspanner verbaut. Denoch hat es unseren T2 erwischt - Dank Garantie aber kein Problem.

    - hat jemand Probleme mit dem Panoramadach? -> ab Facelift ebenfalls weniger Probleme als davor. Beim VFL sind die Ablaufschläuche immer mal abgerutscht. Bei regelmäßiger Wartung ist das ein zuverlässiger Begleiter.



    Gruß Peter

    Hi,

    er müsste ohne Stecker deutlich straffer sein. Da ist dann auch nichts "schwer zu sagen". Vermutlich ist es dann doch Verschleiß der sich bemerkbar macht. Das würde auch erklären warum du keine Fehlermeldung hast.



    Gruß Peter

    Hi,


    schließe mich Robert an.

    Ich würde trotzdem mal die Stecker an den Dämpfern lösen und schauen wie er sich dann verhält. Im Normalfall müsste er dann fast so hart wie in "Sport" sein. Zum Probieren reicht es wenn du die an der Hinterachse löst - die sind gut zugänglich.


    Gruß Peter

    ...

    Die Tatsache der nicht zugänglichen Grundeinstellung (was meinst du damit? Die Grundeinstellung des Fahrzeugniveaus der Luftfederung?) ist ja auch nicht gerade ein Indiz dafür, dass kein Fehler vorliegt.

    ...

    Hi,


    das Thema startet mit: "Wie gesagt er zeigt keinen Fehler über VCDS an ...."

    nun ändert es sich in: " die Stellgliederfunktion Macht er das einzige wo ich nicht reingekomme ist die Grundeinstellung da Zeit er mir schon bei Block 1 einen Fehler an..."


    Merkst du selbst oder?

    Erstmal das Offensichtliche beheben und dann schauen ob er sich wieder normal verhält - vielleicht fehlt dem Fahrzeug nur die korrekte Grundeinstellung vom Fahrwerk... . Weiterhin ist es hilfreich gleich von Anfang an die Karten auf den Tisch zu legen. Das erspart hier Zeit und Rätselraten.


    Gruß Peter

    Hi,


    klingt für mich nach einem Fehler vom CDC Steuergerät. Hier würde ich (wie von Robert geschrieben) die Werte mal auslesen. Weiterhin kannst du mal an den Luftfedereinheiten die Kabelverbindungen trennen - schau mal ob dann das CDC Steuergerät einen Fehler meldet...


    Gruß Peter

    Hi,

    Schau Mal nach Ölablassschnellverschluss. Diese werden häufig bei Baumaschinen verwendet. Als Gegenstück kommt dann eine Kupplung mit einem Schlauchstück dran. Das ganze ist ca. 2cm hoch, müsste sich vom Platz her also nachrüsten lassen.


    Gruß Peter

    Hi, ja gelesen.

    Dann stellt sich trotzdem für meinen genannten Fall die Frage, woher der Einbiegende denn die Geschwindigkeit kennen soll, wenn sie nicht wiederholt wird... auf das Navi vom Touareg kann er sich sicher nicht verlassen (:gg)

    Du hast sicher auch gelesen, dass die meisten Schilder an jeder Kreuzung wiederholt werden. Insbesondere Innerorts.


    Gruß Peter

    .... Folgst du aber dem eigentlichen Straßenverlauf , dann bleibt das Limit gültig.

    Hi,


    Einspruch: Das Limit bleibt nur gültig, wenn erneut ein Schild das signalisiert. Warum? Wenn ihr auf eine Straße einbiegt in der ein Tempolimit gilt, dann müsst ihr das Tempolimit auch sehen können. Ihr könnt ja nicht ahnen was vorher auf der Straße gegolten hat. Innerorts gilt generel 50 km/h. Wenn es weniger ist, dann muss es auch für einen Einfahrenden sichtbar sein. Ergo: beim folgen des Straßenverlaufs muss an jeder Kreuzung das Tempolimit wiederholt werden (das ist auch ganz häufig der Fall). Ist dem nicht so, gelten hinter der Kreuzung wieder die 50 km/h. Ausgenommen natürlich im Zonenbereich - dort gilt die 30 km/h bis die Zone wieder aufgehoben wird.


    Ergänzung: im 7P ist die Verkehrszeichenerkennung m.E. besser als im CR. Der 7P präferiert ganz klar die Kamera und nicht die Navidaten. Das fällt mir insbesondere bei Tagesbaustellen auf. Der CR greift hier ab und an (Muster für mich nicht erkennbar) auf Navidaten zurück. Ich nehme an, dass der CR manche Schilder einfach nicht wahrnimmt. Ein Problem was beide haben: Bei uns gibt es eine Spitzkehre an einer Kreuzung mit ca. 135°, wenn man dort rechts abbiegt, dann nehmen beide Kameras (CR und 7P) das Schild nicht wahr. Beide zeigen dann 50 km/h an (es gilt aber 30 km/h). Fährt man gerade über die Kreuzung, dann erkennt die Kamera die 30 km/h Beschilderung. Beide zeigen dann auch die richtige Geschwindigkeit an. Für mich ist diese Kehre immer ein guter Test für brauchbare Verkehrszeichenerkennungssysteme (BMW und Tesla erkennes es, Mercedes, Audi, VW nicht)


    Gruß Peter