Beiträge von Derrick

Neu: Touareg-Freunde Ansteckpin + Mousepad kostenlos für alle Kalenderbesteller mit MÄZEN-Status! Alle Infos hier.

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

    Die Anzeige, wenn kein Longlife-Intervall eingestellt wurde, kommt fix nach 15tkm ODER nach 360-365 Tagen, je nachdem was zuerst eintritt. Ich glaube er meldet sich ein paar Tage vorher, damit man den Service nicht überzieht.


    Von daher würde das von August 2020 bis August 2021 mit dem Intervall passen.


    Bei der Laufleistung würde ich den Service selbst zurück setzen (geht zumindest beim 7L noch im Bordcomputer, wie es bei Dir ist weiß ich nicht) und noch ein Jahr oder 15tkm drauf fahren.


    Dann hätte das Öl im Zweifel nicht mehr als 18tkm gelaufen (wenn Du jetzt 15tkm fahren würdest) und nach 2 Jahren würde ich persönlich das Öl ohnehin wechseln, unabhängig von der Laufleistung.


    Mache ich bei mir auch so, da ich bei meinen Saisonfahrzeugen die 15tkm noch nicht mal in 2 Jahren voll bekomme.


    Gruß Stefan

    Hi,

    beides sind 15 Jahre alte Autos und sind heute in einem entsprechend gepflegten Zustand nur schwer zu finden.


    Unbedingt schrauberfreundlich sind beide nicht, damit extreme Werkstattkosten, wenn man es nicht selbst kann. Da es der Ein oder Andere dann trotzdem versucht trägt zum Teil dazu bei das die Kiste dann anschließend verhunzt ist.


    Spritverbrauch sind auch eher etwas höher angesiedelt. Wer sich für die Motorisierung entscheidet, den sollte das aber nicht jucken, das sind mit Sicherheit noch die kleinsten Kosten.


    Und ob R50, W12 oder R...

    Das sind alles keine Autos für das Budget eines 19-jährigen, außer er hat nen extrem dickes Portemonais.

    Ansonsten sollte man dann eher bei den Modellautos suchen.


    Hier alle 2 Wochen zu fragen was sich andere kaufen würden ist zugegeben etwas nervig. Entweder Du hast die Kohle und kaufst Dir jetzt was Du willst oder Du sparst so lange bis Du Dir DEINEN Traum erfüllen kannst.

    Aber bis dieser Punkt erreicht ist bitte nicht so tun als ob man sich nur noch für die Farbe entscheiden muss...



    Gruß Stefan

    Hallo,

    Das Federbein muss komplett raus und zerlegt werden.

    Ist aber eigentlich recht einfach, da im Gegensatz zu Stahlfedern die Luftfeder einfach drucklos gemacht werden kann und damit das Verletzungspotential m.E. deutlich niedriger ist.


    Bzgl. Schwerwiegender Mängel müsste man erstmal wissen was die Luftbälge bei Dir denn haben.

    Bei gravierenden Schäden wie Risse im Gummi oder spürbaren Luftverlust sollte es, wie bei konventionellen Fahrwerken z.B. bei gebrochener Feder, auch ein erheblicher Mangel sein.


    Gruß Stefan

    Hallo,

    wegen Verdacht auf Kopfdichtung- oder Zylinderkopfschaden würde ich noch prüfen ob Kohlenmonoxid (CO) ins Kühlwasser gedrückt wird.

    Indikator-Sets gibt es für ganz kleines Geld bei den üblichen Online-Versandhäusern (Ebay, Amazon, etc.).

    Damit lässt sich zumindest ausschließen ob Abgas ins Kühlwasser gelangt.


    Wenn Du kein CO im Kühlwasser feststellen kannst, kein Öl im Kühlwasserbehälter schwimmen siehst und auch das Motoröl nicht emulgiert ist, kannst Du die Kopfdichtung, Kopf und Block eigentlich schon ausschließen...


    Gruß Stefan

    Mal zurück zum Thema,

    Ich habe eine Scherenbühne mit 1m Hubhöhe, allerdings nur weil ich in der 2,5m hohen Garage keine andere Möglichkeit habe.


    Ein Freund hat eine 2-Säulenbühne und wenn ich die entsprechende Deckenhöhe hätte würde ich mich gegen die Schere und für die Säulenbühne entscheiden.

    Der Zugang zum Unterboden ist besser und mir persönlich wichtiger. An die Seite vom Fahrzeug muss ich persönlich nicht so häufig ran, außer beim polieren...


    Da unsere Schere voll versenkt ist, ist das überfahren, auch mit tiefen Fahrzeugen, genauso bequem möglich wie das Einfahren bei einer 2-Säulenbühne.

    Für mich persönlich wäre eine Bühne bei der ich die Arme oder einen Kettenkasten überfahren müsste ein Ausschlusskriterium, kann andere Nutzer mit einem anderen Fuhrpark aber ggf. nicht stören.

    Muss man halt selbst abschätzen...


    Wenn Platz genug da ist hätte ich vermutlich beides.


    Gruß Stefan

    Empfehlung: AdBlue an der LKW-Zapfsäule an der Tanke auffüllen.

    Die Zapfpistole passt problemlos und schaltet wie gewohnt ab wenn der Tank voll ist, auch wenn es immer wieder anders lautende Hinweise seitens der Tankstellen gibt (keine Ahnung was das soll, oder ob es nur darum geht PKW-Fahrern die überteuerten Kanister anzudrehen...).

    Im Zweifel kann man ja auch nen eigenen Kanister an der Zapfsäule füllen.

    Kostet so um die 0,50€/Liter...


    Beim Touareg weiß ich es nicht, aber beim aktuellen Passat kann man sich AdBlue-Reichweite bzw. -Nachfüllmenge im Bordcomputer anzeigen lassen wenn man es z.B. mit VCDS freigeschaltet hat


    Gruß Stefan

    Bei Batterieproblemen würde ich auch immer die Masseverbindung am vorderen rechten Längsträger zum Motorblock prüfen.

    Das ist nämlich auch die Masse für die Lichtmaschine...

    Bei meinem Bruder hing die nur noch an ein paar einzelnen Adern.

    Hat man von außen gar nicht gesehen da das Kabel isoliert ist und die Verpressungen zum Kabelschuh verschrumpft sind.


    Das ist auf jeden Fall viel leichter als die Lima zu tauschen und kostet auch nur 15-20€...


    Gruß Stefan

    Gilt zwar für das Material, aber beim V8 nicht für die Arbeitsstunden. Die Dinger liegen beim V8 im Getriebetunnel oben auf dem Getriebe, sodass man das Getriebe für den Tausch absenken muss...

    Da hast Du natürlich Recht.

    Ich neige als nahezu 100%-Selbst-Schrauber gelegentlich dazu den monetären Arbeitsaufwand in der Werkstatt zu vernachlässigen...


    Gruß Stefan

    Theoretisch (von der reinen Motorkonstruktion) schon, praktisch kommt man an viele Bauteile einfach viel schlechter ran, weil kein Platz mehr im Motorraum ist.

    Das macht es dann teuer wenn man an unzugängliche Bauteile ran muss.

    Spiegelt sich aber bei allen Fahrzeugen wieder...


    Gruß Stefan

    Hi,

    es sollte ggf noch erwähnt sein, wenn es wirklich nur die/der Differenzdrucksensor ist, die Teile wirklich generell verhältnismäßig günstig sind (zumindest im Zubehör).

    Von daher ist eine "Software-Optimierung" letztlich wahrscheinlich nicht nur illegal sondern noch nicht einmal günstiger...


    Beste Grüße

    Stefan

    Das die 2.5er generell Probleme mit der Härtung der Nockenwellen hatten ist richtig, aber wenn die Hydros fest sind können die so gut gehärtet sein wie sie wollen, die laufen wieder ein.

    Und die Verkokung der Hydros lässt sich schon durch Ölwechsel, zumindest etwas verbessern.


    Aber das sollte keine Grundsatzdiskussion werden, soll jeder so machen wie er will.

    Somit sind alle zufrieden :thumbup:


    Beste Grüße

    Stefan

    Ob man das Öl, wenn man ein Auto länger halten sollte, 30tkm drin lässt ist wohl Glaubenssache.

    Ich persönlich halte davon nichts.


    Beim AUDI A6 V6 TDI,mit 30tkm-Longlife, waren bei 240tkm die Nockenwellen eingelaufen.

    Lag daran das die Hydrostößel durch Ölkohle knüppelhart wurden und dadurch die Schlepphebel zu großen Druck auf die Nocken ausgeübt haben.

    Seitdem nur noch 15tkm-Intervall und keine Probleme mehr.


    Aber die Erfahrung muss jeder selbst machen, so teuer wie evtl. Folgeschäden ist das Öl nicht...


    Wie häufig die 15 oder 30tkm fällig sind hängt ja stark vom Nutzungsprofil ab.

    Bei mir reicht selbst zweiteres noch nicht einmal ein Jahr...


    Gruß Stefan

    Hallo,

    beim Touareg kenne ich es bisher nicht, beim Audi A8 hätte ich spontan auf einen der Stellmotoren von der Klimaanlage getippt.

    Wenn VCDS vorhanden ist kannst Du die Motoren einzeln ansteuern und feststellen Welcher es ist.

    Das Getriebe im Motor springt über, ein evtl. mechanischer Fehler wird nicht im Fehlerspeicher abgelegt!


    Gruß Stefan

    Kannst Du das Leck lokalisieren?

    Wenn es direkt am Restdruckhalteventil ist, mit nem passenden Schlüssel (10 oder 12mm?) den Schlauch lösen, 2-3cm abschneiden (davon abhängig wo das Loch ist) und den Schlauch nachsetzen.


    Ansonsten, wenn man hat, Schlauch an der defekten Stelle schneiden und nen Festo-Druckluftverbinder dazwischen.

    Das reicht zumindest für die Fahrt in die Werkstatt.


    1 Restdruckhalteventil mit passender Nuss, 2 Verbinder und 1m Schlauch habe ich meinem Bruder fürs Bordwerkzeug verordnet.

    Dann kommt man zumindest immer bis nach Hause.


    Gruß Stefan

    Ich glaube noch nicht das die Wischermotoren beim 7L groß unterschiedlich sind.

    Bestell Dir den Motor der bei KFZ-Teile24 für den Touareg angezeigt wird und bestell den.

    Im Zweifel schick ihn zurück, wenn es wider Erwarten nicht passt.

    Kostet ca. 70€, das würde ich in jedem Fall zuerst versuchen.


    Getauscht ist das Teil innerhalb von einer Stunde, wenn die Wischerarme gut runtergehen...


    Gruß Stefan

    Hallo,

    Ich habe mal gerade die Teilenummer gesucht ohne Index.

    Mit Index N und mit Index G gibt es noch den Wischermotor.

    Keine Ahnung ob die auch passen, aber das weiß der Freundliche Teilehändler vielleicht.


    Keine Ahnung ob es ggf auch unterschiedliche Motoren für Links- und Rechtslenker gibt.

    Ansonsten könnte ich mir vorstellen dass der reine Motor (ohne Getriebe) von anderen VW-Modellen passt.


    Im Zweifel würde ich das Teil ausbauen und mal schauen was genau kaputt ist.

    Motor, Getriebe oder Gestänge fest...

    Mit ein bisschen Improvisation findet sich ja meist eine Lösung.


    Gruß Stefan

    Den Sensor haben wir auch schon mal getauscht da die Klimaanlage aufgrund der falschen Temperaturwerte nicht funktionierte.

    Mit der automatischen Umluft habe ich den noch gar nicht in Verbindung gebracht.


    Gut zu wissen :thumbup:.


    Gruß Stefan

    Schau mal ob Du aus dem Kofferraum mit einem langen Schraubenzieher an den Entriegelungshaken kommst.

    Dann den Entriegelungshaken direkt am Bügel mit dem Schraubenzieher betätigen.

    Ggf. erst mal auf der anderen, funktionstüchtige Sitzbankhälfte, nachschauen wie das Ganze aussieht.


    Wenn die Lehne nach vorne geklappt ist kommt man normal auch an den Verriegelungsmechanismus um ihn zu reparieren.


    Beim Skoda Kombi hat das zumindest so funktioniert. Glaube nicht dass das beim Touareg so viel anders ist.


    Gruß Stefan