Beiträge von adamadamo

Neu: Touareg-Freunde Ansteckpin + Mousepad kostenlos für alle Kalenderbesteller mit MÄZEN-Status! Alle Infos hier.

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

    Hallo,


    wieder habe ich ein Problem mit meinem Dicken.... <X


    Aktuell zeigt mir der Bordcomputer "Kühlmittel mangel".

    Darauf hin Kühlmittelbehälter kontroliert. Anstat mangel festzustellen, fand ich über dem max. eine Öliges gemisch.


    Kurz zur Werkstatt und Diagnose: wahrscheinlich Öl-Kühler.


    Da die Teile recht günstig sind und angeblich auch der austausch. Wolle ich mal eure Erfahrungen erfragen.


    Wo genau ist dieser verbaut und kommt man da gut dran?


    Über tipps und tricks würde ich mich sehr freuen.



    Gruß

    ich wollte mich mal kurz melden und mal den Schaden am Turbo zeigen.

    Ich frage mich was den Schaden nun erzeugt hat, da der Schaden auf der Abgassseite entstand.


    Jetzt bleibt mir die Frage ob ein generalüberholter Turbo es auch macht und was man qualitativ davon halten kann.

    Hier ist die Preisspanne recht groß. Überall wird orginal Turbolader generalüberholt angeworben.

    So endlich ist der Turbo raus. Entgegen der Anleitung bei Erwin müsste die Schraube an der unteren Konsole komplett raus.


    Die Verstellung sitzt leider fest die Welle bewegt sich max. 1mm daher....


    Hat schon jemand den Turbo mal geöffnet um an die Verstellung zu kommen? Grob gesehen wir das mit den 3 Platten a 2 Schrauben fixiert.

    Was den Platz angeht, (auch wenn es in den Anleitungen empfohlen wird) hatte ich bei meinen V6 genug Freiraum. Ist den die Auspuffanlage in der Region sehr present?t


    Also ich bin sehr zufrieden, Preis/Leistung TOP, der Dicke läuft wieder rund (zumindest was die Kardanwelle angeht).

    Was die langlebigkeit angeht kann ich noch nix sagen, aber wenn man das im Verhältnis mit org. Teilen und einem Auswuchten setzt, dann tausche ich die Welle gerne mehrmals.

    Hey Micha,


    der Wechsel ist recht unkompliziert, bei einigen Anleitungen im Netz wird empfohlen den Auspuff abzuhängen, dies ist aber nicht notwendig.


    Ablauf:

    1. Montageplatte des Mittellagers entfernt.

    2. Schrauben am Differenzial entfernen

    3. Schrauben an der Hardyscheibe entfernen.

    4. alte Hardyscheibe entfernen.

    An der Seite der Hardyscheibe kann man die Kardanwelle komplett etwas nach unten & vorne schieben, so dass der Flansch am Differenzial und Träger runter gezogen werden kann.

    Anschließend kann die gesamte Kardanwelle nach hinten rausgezogen werden.


    Einbau erfolgt in der umgekehrten Reihenfolge. Lediglich muss die Hardyscheibe (da sie zu groß ist) von der neuen Kardanwelle gelöst werden und als erstes am Getriebe angebracht werden.

    hey, ich weiss nicht wie die Komponente heist, ob Geometrieverstellung oder Ladedruckverstellung des Turbos.

    Hier mal ein Link zum passenden Ersatzturbolader


    Ich habe leider kein VCDS-Kabel bzw. das was ich habe will nicht funktionieren, ich habe aber noch Delphi-Diagnose. Da bin ich noch auf der Suche wo man die Steuereinheit direkt ansteuern kann.


    Was den DPF und den KAT angeht dürfte der Fehler nur beim laufenden Motor auftreten und nicht beim Start, richtig?


    ich hatte den Wagen in einer örtlichen Werkstatt und der Meister kennt das Problem, er bestätigte, dass die Mechanik festsitzt und ich soll wie Martin schon geschrieben hat mit Rostlöser arbeiten. Nur anstatt eletronisch die bewegung auszulösen soll ich es mechanisch mit einer Zange bewegen....


    Ich hoffe ich reiße da nix ab :(

    Bezüglich Der Klappe habe ich mal Fotos reingestellt. Der obere bereich lässt sich nicht runterdrücken, Am Steuereinheit ist es leicht gängig.

    Daher wollte ich an diesen Bereich rankommen und bei Bedarf freigängig machen.

    Hier stellt sich mir die Frage ob ich den gesamten Turbolader demonieren muss, oder komme ich über die Steuereinheit ran.


    Eine direkte Ansteuerung per delphi-Software konnte ich bis jetzt nicht rausfinden.


    Was Die Fehlermeldungen angeht, hatte ich zwar mehre Fehler, die man aber löschen konnte.

    Hey....


    der Kampf mit meinem Touareg geht leider weiter.


    Erst Radlager gewechselt, dann die Kardanwelle und jetzt dieser Fehler


    Vorab zu meinem Touarag:

    Touareg 7L - BJ.2006 - 3.0TDI - 165KW/225PS (0603/AGV)

    175 TKM.


    Der Wagen stand ca. 2 Jahre und wurde nur sporadisch im Stand gestartet. Vor kurzem wurde er wieder reaktivier.


    Seit kurzem läuft mein Touareg im Notlauf, am Display erscheint "Abgas Werkstatt!".

    Am Anfang war der Fehler noch einem Kick-Down aufgetretten und nach dem Neustart wieder weg, doch jetzt bekommen ich ihn einfach nicht mehr weg.


    Ich hatte den DPF im verdacht und bin dann ca. 30-45 min. mit erhöhter Drehzahl gefahren um die Regeneration anzustoßen. Auch ohne erfolg.


    Somit einmal Fehlerspeicher ausgelesen: "P3348 Ansteuerung Abgasturbolader-Steuereinheit 1 Elektrischer Fehler im Stromkreis".

    Der Fehler erscheint nach der Löschung erneut.


    Kann hier der eventuell dar Turbolader verrußt sein?

    Dann könnte ich diesen einmal demontieren und reinigen...

    Falls jemand ein Anleitung zur Montage hat, würde es mir so einiges erleichtern.


    Bzw. was könnte noch die Ursache sein?

    Moin moin,


    willst Du Dir wirklich die Mühe machen, das Teil noch zu reparieren? Im elektronischen Kaufhaus gibt es die Wellen komplett als Aftermarket Produkte vom Händler mit Garantie NEU schon für um die 200€....

    Hey,

    ich habe das ebenfalls so günstig entdeckt und werde daher die gesamte Kardanwelle austauschen.

    Interessehalber wüsste ich aber trotzdem gern welches Fett das richtige ist.

    Hab eh schon beide vorher gekauft :)

    du liegst doch unterm Auto! :P

    Hey, das habe ich mir heute auch gedacht, besonders da die Prognose ja nicht besser wird...


    Ich habe den Dicken schön aufgebockt und die Platte zum Mittenlager demontiert.


    Wie man auch gut erkennen kann, ist das Fett seitlich durch die Fliehkraft rausgepresst worden und der Vorbesitzer hat wohr hier die Maschette bereits matretiert.


    Was ich aber feststellen konnte, das Lager scheint noch ok zu sein. Es kommen aber geräusche aus dem Gelenk ich habe mal ein Video davon gemacht

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ist das Gelenk der Kardanwelle defekt?


    Und Welches Fett ist für das Gelenk nötig?

    Langzeitfett LM47 + MoS2 oder reicht Mehrzweckfett NLGI-Klasse2

    Sieht richtig aus.

    Ich glaube der Sensorring ist auch magnetisch...

    Kannst ja mal testen.

    so logisch ;)


    Vielen lieben Danke für eure Unterstützung

    Lager endlich sauber ausgetausche, der Dicke hat somit gestern HU/AU erhalten.


    Was mir noch bei der Untersuchung aufgefallen ist, ist dass die Kardanwelle auch fällig ist, Mittellager und Hardyscheibe werde ich die Tage tauschen. Desweiteren ist auf dem Heimweg die Motorkontrollleuchte bezüglich Abgasanlage angegangen. :(