Rückfahrkamera nachrüsten

Jetzt online: Vorstellung, Fahrbericht, technische Daten zum neuen Touareg R und eHybrid! KLICK

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Hallo,
    ich möchte an meinem Touareg1 Bj 2008 mit RNS 510 eine Rückfahrkamera nachrüsten.
    Ich habe hier in Forum bereits gefühlte 500 Beiträge zur Rückfahrkamera gelesen und nicht die richtigen Antworten gefunden.
    1. Kann ich eine original VW Rückfahrkamera direkt und ohne Steuergerät an das RNS anschließen? Auf die Orientierungslinien kann ich verzichten.
    2. Bei einer alternativen China Kamera mit Funkübertragung, wie lange dauert es bis das Bild aufgebaut wird?
    3. Zur Zeit finde ich im Netz keine China Kamera für die Griffmulde( Aussenmaße 45X125) kennt da jemand eine Quelle?
    Falle jemand etwas weis, bitte melden.
    Ich wünsche allen Im Forum einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
    Gruß Andreas

  • Hallo Andreas


    An das RNS 510 kann man eine RGB Kamera direkt anschließen. Problem ist das diese sehr rar und teuer sind.
    Habe selber schon eine nachgerüstet und eine günstige NTSC Kamera verwendet mit RGB Wandler.


    Das Bild ist sofort da, wenn man den Rückwärtsgang einlegt und das Radio in den Bildmodus umschaltet.
    Wenn es Probleme geben sollte gibt es einen RFK Fix für das RNS 510.


    Wegen der Kamera, war ganz einfach. Anbei mal der Link
    https://www.ebay.de/itm/R%C3%B…ksid=p2060353.m1438.l2649


    Hoffe konnte Dir helfen
    und einen guten Rutsch


    Schöne Grüße von der Ostsee


    Jens

    2008er V6 TDI, CASA
    Nachrüst: Funk RFK, UFS Motor/Getriebe, Alu Schweller Schutz (Porsche), Dreieckslenkerschutz hinten, Diffsperre hinten, beheizbare Frontscheibe und Lenkrad, Steckdose B-Säule, Softclose Heckklappe, Standheizung/Dachpanel Vorbereitung: Winde, Ersatzradträger Heckklappe


  • Hi Jens,
    die Kamera aus deinem link passt leider nicht von den Maßen und Bj, solche habe ich auch zu genüge gefunden. Nur die für mein Auto nicht. Wie schon geschrieben, die Aussenmaße von meiner Griff sind 45X 125 mm.
    Eine NTSC Kamera wäre auch i.O. Interssant wäre die Funk-Variante ( keine Arbeit mit dem Kabel verlegen), wie lange die braucht um das Bild zu Übertragen.
    Trotzdem Danke für die Mühe.
    Gruß Andreas

  • Servus Andreas,


    die von Jens verlinkte Kamera ist schon die richtige... es ist halt kein Originalteil und daher auch ein entsprechender Bastel- und Anpassungsaufwand erforderlich. Das wurde auch hier kürzlich beschrieben (ab Beitrag 12)


    http://www.touareg-freunde.de/…kamera-ich-bin-begeistert!


    Solltest du den Kosten- und Einbauaufwand nicht scheuen, sind auch die originalen Nachrüstlösungen verlinkt.


    Gruß und guten Rutsch
    Todi

    Manchmal wünsche ich mir die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls... der muss auch mit jedem Arsch klarkommen... ;)

  • Hi Tobi,
    danke für deine Meldung,
    was mir nicht in den Kopf geht, wie soll denn eine zu kleine Griffmulde in meinen Wagen passen, die fällt doch durch?
    kannst du etwas näher darauf eingehen?
    Ich habe meinen Griff bisher noch nicht ausgebaut, vielleicht täusche ich mich auch.
    Danke im Voraus.

  • Hallo Andreas,


    vergiss den Griff... die eigentliche Kamera sieht so aus..


    https://www.ebay.de/itm/170-Wa…-Nachtsicht-/152749566676


    Die muss du dann mit ein wenig bastlerischem Geschick in deinen Heckklappengriff einbauen/einpassen. Ob es auch eine vormontierte, für den T1 passende Version gibt, weiß ich leider nicht... Ich hab das bisher 2 mal gemacht, allerdings nicht an einem Touareg sondern an einem Touren und einem Oktavia und kann daher sagen dass ein Dremel in deinem Werkzeug vorhanden sein sollte ;)


    Gruß
    Todi

    Manchmal wünsche ich mir die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls... der muss auch mit jedem Arsch klarkommen... ;)

  • Moin Andreas


    Meine Antwort bezüglich des Bildaufbaus bezog sich auf ein Funksystem sowie ich es verbaut habe.


    Wenn Du Angst wegen dem Griff hast besorg Dir einfach eine kleine NTSC Kamera und bau sie in den originalen Griff ein.
    Ich habe es bei mir auch so gemacht.
    Einfach Loch für die Kabel reinbohren, Kamera mir Sekundenkleber am Griff festkleben und alles mit Silikon oder Karosseriekleber abdichten.
    Hält bei mir jetzt schon 3 Jahre ohne Probleme.
    Anbei mal ein Bild von meiner Kamera.


    Anbei meine verwendeten Bauteile:
    Kamera. Seitenteile wegschneiden, Kabel hatte ich durchgeschnitten zwecks Durchführung und wieder verlötet.
    Kamera zeigt bei mir nur kleine blaue Linien. Reicht mir aber da noch Rückfahrsensoren vorhanden sind. Wollte nur ein Bild haben.
    https://www.ebay.de/itm/Ruckfa…590190:g:rRsAAOSwhQhY7dvB


    Stromabgriff an Rückfahrleuchte wegen CanBus Überwachung. (Sollte auch ohne das Bauteil gehen wie andere Forumsmitglieder schon beschrieben haben)
    http://www.ebay.de/itm/Bildsignal-CANBUS-Entstörfilter-für-Auto-Rückfahrkamera-getaktete-Rückleuchten/222129244074?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m1438.l2649


    Funksystem
    https://www.ebay.de/itm/Video-…50a901:g:FxIAAOSw~oFXMvz4


    RGB Konverter für RNS 510 Anschluß.
    Mußt mal so im Internet schauen. Dort werden auch direkt von Herstellern welche angeboten, die auch günstiger sind!
    https://www.ebay.de/itm/11b6-1…3a7139:g:kYcAAOSwZQRYWn2d



    Viel Spaß beim nachbauen


    Schöne Grüße von der Ostsee


    Jens

    Bilder

    2008er V6 TDI, CASA
    Nachrüst: Funk RFK, UFS Motor/Getriebe, Alu Schweller Schutz (Porsche), Dreieckslenkerschutz hinten, Diffsperre hinten, beheizbare Frontscheibe und Lenkrad, Steckdose B-Säule, Softclose Heckklappe, Standheizung/Dachpanel Vorbereitung: Winde, Ersatzradträger Heckklappe


    Einmal editiert, zuletzt von Wastel ()

  • Hallo Jens,
    sorry, so genau habe ich dann doch nicht hin gesehen. Ich war im Glauben du hättest den kompletten Griff getauscht, wie er für den Touareg ab Bj 2010 überall angeboten wird.
    Das sieht man allerdings auch erst in der Vergrößerung. 😳
    Muss ich bei der Auflösung auf irgen etwas achten?
    Danke

  • Hi


    hier noch einmal das Bild wie die Kamera es im RNS 510 darstellt.
    Brauchst nix beachten. Einbauen, anschließen, ferddisch.
    Eventuell noch im Radio freischalten mit VCDS, weis ich aber nicht mehr so genau.
    Habe schon zu oft damit im Auto rumgespielt. :D



    Schöne Grüße von der Ostsee


    Jens

    Bilder

    2008er V6 TDI, CASA
    Nachrüst: Funk RFK, UFS Motor/Getriebe, Alu Schweller Schutz (Porsche), Dreieckslenkerschutz hinten, Diffsperre hinten, beheizbare Frontscheibe und Lenkrad, Steckdose B-Säule, Softclose Heckklappe, Standheizung/Dachpanel Vorbereitung: Winde, Ersatzradträger Heckklappe


  • ich bin nun ein bisschen verwirrt...


    Ich habe nun mittlerweile mehrere RFKs eingebaut, aber bis dato one Funksender...


    Da gab es Kabel für plus und Minus und dann das Kabel für das Radio, damit bei Rückwärtsgang auf RFK im Monitor umgeschaltet wird...


    gefühlt fehlt genau das Kabel bei den Funktransmittern...


    Mein Gedanke mit Funktransmitter:


    rote Kabel an Rückfahrlicht, schw. an Masse


    und am Radio dann das rote Kabel am Rückfahranschluss und schw. wieder normal Masse??


    Sodass wenn die Kamera Strom bekommt, dann die Kamera erst eingeschaltet wird (zeitverzug)


    Ohne Trnasmitter ist ja die Kamera während Zündung an, ja auf Stand-By und wartet nur auf das Rückfahrsignal, zum umschalten



    Sehe ich da so richtig?



  • Hallo,
    ich habe vorerst mein Projekt wegen anderen Problemen (Kardanwelle) und eine fiese Grippe zurückgestellt.
    In Folge habe ich dir mal ein Schaubild angehängt



    Auch bei bei dieser Art wird der Transmitter und die Kammere selbst erst durch das Rückfahrlich-Plus aktiviert.
    Nur der Transmitter am Radio liegt auf Zündungsplus.


    Wo ich mir noch nicht ganz sicher bin ist die Auflösung der Kamera, den die gibt es in den unterschiedlichsten Varianten.
    weiss jemand was die höchste Auflösung vom RNS 510 ist?
    Gruß Andreas

  • Nummer 8 auf dem Bild ist ja genau die "Lösung" meines Gedankenproblems...


    Denn damit weiß ja das Radio, wann es umschalten soll


    Wäre nur schön, wenn jemand mit Erfahrung sagen kann, wie lange das benötigt, bis das Bild da ist

  • Ich löse dann mal auf...


    Ich habe nun dei RFK über Kabel verlegt, somit keine weitern Infos bezüglich der Zeit der Umschaltung... Teste ich aber bald bei jemand anderes mit dem gleichen Radio...


    Aber vielleicht wichtig für alle anderen, die sich das überlegen...



    Die oben von mir gezeigte RFK in der Kennzeichenbeleuchtung passt sehr gut und kann ohne Fehlermeldung eingebaut werden... Alle erforderlichen Anschlüsse sind auch in der Heckklappe vorhanden...

  • ich habe nun das Funksystem bei meinem Freund eingebaut...


    Und genau mein vorheriges Gedankenproblem hat sich bestätigt...


    Transmitter:
    + und - an Rückfahrscheinwerfer


    Empfänger:


    + an gesch. Plus und - an Masse


    Und er schaltet nicht automatisch um, da das Reverse-Kabel nicht angesteuert wird...

  • Hallo,



    ich habe eine vergleichbare Lösung an einen 7P 03/15 mit RNS850 verbaut.



    Daher möchte ich hier mal meine Erfahrungen schildern.
    Voraussetzung für die von mir geschilderte Lösung ist, das PDC mit Adresse 10 verbaut ist.
    (Kann z.B. mit VCDS geprüft werden)
    Auch gibt es bei dieser preiswerten Lösung nur statische Hilfslinien im Sichtfeld der Kamera (sofern die Kamera welche leifert).



    Auf die Idee diese Billig-Lösung hat mich ein Anbieter gebracht, der eine Kamera Nachrüstung anbietet.
    Er verwendet nicht die Original Kamera sondern eine 7P6827566E, welche auch im T6 verwendet wird.
    Bei einem anderen Anbieter fand ich dann den Hinweis, das es eben für diese Kamera auch einen passiven FBAS Adapter zum Anschluss an Nachrüst-Navi's gibt.
    Wenn man nach der Teilenummer googelt findet man Komplett Nachrüst-/Umbausätze für Skoda Modelle um die 150€.
    Aber es sollte preiswerter gehen..



    Aus den Info's habe ich dann gefolgert, das die genannte Kamera ein FBAS Signal liefert, das aber wird auch von den billigen China Kamera's verwendet.
    Exakt passende Modelle mit 10m Kabel gibts bei ebay zu Hauf.
    Wer kein Kabel legen möchte kann auch die Funk-Varianten nehmen. Das Verfahren zum Anschluss des Video Signals ist in beiden Fällen gleich.



    Das nächste Problem, auf das ich gestoßen bin war die Spannungsversorgung der Kamera, da ich die Kamera nicht mit Dauerstrom versorgen wollte. Am Rückfahrscheinwerfer liegt aber kein 12V Signal an, sondern nur ein geplustes Signal. Das ist als Spanungsversorgung einer Kamera erst mal ungeeignet.
    Bei ebay gibt's Adapter, die ich aber nicht ausprobiert habe, da ich nicht 3 Wochen auf eine Lieferung aus China warten wollte.
    Ich habe mit mit einer Gleichrichterdiode (1N4001) und einem Ladekondensator (470uF 25V) aus der Bastelkiste eine Spannungsversorgung gebaut.
    Durch die Diode werden nur positive Signale an den Kondensator durchgelassen. Wenn der Kondensator geladen ist verhindert sie gleichzeitig einen Rückfluss an das Bordnetz. Das ganze in Schrumpfschaluch gepackt und fertig.
    Leider kam es ab und an vor, das ein Fehler mit dem Rückfahrscheinwerfer gemeldet wurde. Daher habe ich die Konstruktion jetzt links und rechts verbaut und kameraseitig parallel geschaltet. Seitdem ist der Fehler nicht mehr aufgetreten.





    Nach Einbau der Kamera und des Spannungs-Versorgungs-Moduls in der Heckklappe muss dann das Kabel nach Vorn zum Handschuhfach verlegt werden. Dazu müssen leider diverse Verkleidungen ausgebaut werden. Was ziemlich nervend ist.
    Eleganter geht's mit der Funk-Lösung. Da ich aber auch eine AHK nachgerüstet habe, war sowieso alles auseinandergebaut. Deshalb habe ich die Kabel-Variante verwendet.
    (Ich verwende seit längerem eine Funk Lösung an meinem Boots-Trailer, mit zustäzlichem Monitor. Erst ab 8-9m zwischen Sender und Empfänger bekomme ich Störungen)



    Um das Kabel oder einen Empfänger am Navi anschließen zu können benötigt man noch einen Adapter. Am blauen Stecker des Navi's (sitzt im Handschuhfach / FBAS2 Eingang) muss das Chinch Kabel der Kamera angeschlossen werden. Die Leitung zu Spannungsversorgung bleibt an beiden Enden offen.
    Dazu habe ich 2 Kontakte beim Händler besorgt und mit einer Chinch-Kupplung verbunden. Teilenummer habe ich leider nicht.



    Dann noch mit VCDS an Adresse 10 dem System mitteilen, das eine Rückfahrkamera verbaut ist. Das war's.



    Damit kommen Sparfüchse mit unter 15€ an Materialkosten aus ...



    Gruß
    Henning