Projekt QI - Induktives Laden - Wireless Charger - erfolgreich abgeschlossen

Neu: Touareg-Freunde Ansteckpin + Mousepad kostenlos für alle Kalenderbesteller mit MÄZEN-Status! Alle Infos hier.

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • So, möchte euch mein Projekt des Induktiven Ladens im Touareg 7P vorstellen.


    Den gleichen Beitrag habe ich auch im Motor-Talk Forum verfasst.


    Anbei die Bilder, hier das Video: https://www.youtube.com/watch?v=QZkJirbKeiU


    zur Vorgeschichte:

    Als ich den Touareg gekauft habe, konnte ich nie Platz für mein QI-Fähiges Handy finden, da die Getränkehalter immer voll sind bei zwei Kindern und auch das Fach in der Armlehne.

    In meinem Zweitwagen A6 habe ich vorne genug Platz und eine QI Ladeeinheit, die ich sehr gerne nutze.

    Nun wollte ich im Touareg sowas auch haben.


    Der originale Aschenbecher konnte mir da nicht weiterhelfen, da dort kein Platz ist für ein Handy. Auch wegen dem Zigarettenanzünder.

    Nun bin ich kein Raucher und brauche den Aschenbecher nicht. Der ist also für mich nutzlos und da es dort sowieso an Platz mangelt, kann man da nichts reinlegen.


    Auf diversen Seiten gibt es ja fast für jedes Auto bereits fertige QI Ladeschalen, die man nur einsetzen oder anschließen muss. Für fast alle Autos, nur nicht für den Touareg 7P. Ich habe wirklich alle Chinaportale, alles in DE und auch in Russischen Foren gesucht. Es ist nichts zu finden.


    Zuerst habe ich bestimmt 20 Chinesische Firmen angefragt, die solche Ladeschalen vertreiben oder herstellen. Alle sagten ab, da der Aufwand ein Muster zu erstellen zu teuer ist.


    Dann habe ich in DE bei ein Paar 3D Druckfirmen angefragt. Und siehe da, einer war bereit mir so eine Schale für den Touareg zu erstellen.


    Vorher musste ich natürlich den ganzen Aschenbecher ausbauen und den Zigarettenanzünder rausschneiden/Dremeln, damit dort auch Platz für ein Handy ist.


    Dann habe ich den Aschenbecher, samt QI-Spule und einer Zeichnung an den 3D-Druckservice verschickt.

    Und eine Woche Später war der Prototyp fertig.


    Dann nur noch alles verkabeln und einbauen, fertig:-)


  • Hi nbo36,


    das ist ja cool .. :) hast du dafür ggf. eine Einbauanleitung mit Verkabelung? und ggf. die Pläne für den 3 D Druck?

    Kann man dort alles Qi fähigen Handys laden?


    ich habe sehr großes Interesse und würde mich über detaillierte Infos freuen


    VG Mirko

  • hi. Habe zwei stück machen lasse. Das zweite steht zum Selbstkostenpreis von 170 eur zum verkauf. Der Preis ist wirklich ein Selbstkostenpreis. Verkablung nur reinstecken in den Zigarettenanzünder Anschluss das wars. Einbau hat 5 min gedauert. Kann ein youtube link schicken wie einfach man den Aschenbecher ausbaut.


    Mein S20 passt rein. Also fast jedes Handy.

  • Hi,


    da ich an einen 3 D Drucker so dran komme, hätte ich gedacht du könntest für einen geringeren Preis als 170 € die Vorlage für den Druck veräußern. Aber trotzdem Danke für das Angebot.

    VG Mirko