Leck der Heckscheibenwaschanlage

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • ...Außerdem sind mehrere großflächige stellen mit doppelseitig klebendem gummiartigem Zeug versehen...


    Hallo Dreh,


    also original ist das nicht so. Entweder sind Spreiznieten verbaut oder die Lasche der Verkleidung rastet in einer Metallklammer ein. Auf jeden Fall ist original kein Kleber verbaut!! Bist Du in Deinem Fall sicher, dass da noch nicht dran "gearbeitet" wurde?
    Denn das würde deine abgebrochenen Laschen erklären...


    Gruss
    Marco

    7L GP V6TDI ** sold **
    7P V6 TDI, R-Line+ & TerrainTech😎
    Slowakische Frau --> Slowakisches Auto! :-)

  • Hi Marco,


    wie gesagt; bis zur Hälfte hatte ich einigermaßen die Abdeckung lösen können und etwas "abheben" können.
    Allein bis zu diesem Punkt brachen mehrere Zungen ab, eine vorsichtigere Vorgehensweise war mir nicht möglich.
    Dabei tauchten zwei Klebestellen auf, alle "Schnappzungen" waren definitiv aus Plastik, die in Löcher im Blech eingehakt waren.
    Von Spreiznieten oder Metallklammern weit und breit keine Spur.
    Die "Klebestellen" sahen nicht provisiorisch aus, sondern eher, als ob sie von Werk vorgesehen wären.
    Vielleicht reden wir auch von unterschiedlichen Abdeckungen: Ich meine die auf der Innenseite oben über der klappbaren Heckscheibe.


    Gruß
    Dreh

  • Anbei mal ein Bild der Abdeckung (gerade geknipst), die sich stur weigert, ohne Collateralschäden entfernt zu werden.
    Habe mal aus der Erinnerung von heute Nachmittag die ungefähren Zungenpositionen (kurze Striche) und Klebepositionen (Zickzack) eingemalt.
    Da ich die Abdeckung ohne Schadenanhäufung nicht ab kriege, kann ich auch nicht den Heckspoiler lösen, um an das Bremslicht zu kommen, um an den Schlauch zu kommen, der wiederum lose ist ... verflixt.
    Naja, morgen versuchts die Werkstatt, die mich immer wieder gerne empfängt ... ich bin mal auf deren "Erfolg" gespannt. :zwinker:

  • Hi,
    hab gerade nochmal im Reparaturleitfaden nachgesehen, normal ist die Abdeckung an der Unterseite (wie in deinem Bild) mit einem waagrechten Klebestreifen gesichert, der Rest ist geklipst. Zum Ablösen von links mit einem Keil dazwischenfahren.
    Bei meinem vorherigen Antworten bin ich davon ausgegangen, dass du schon im Innenraum am werkeln bist.


    Wurde bei deinem T evtl die Rückrufaktion Heckspoiler durchgeführt und die Abdeckung danach stärker verklebt?


    Gruss
    Marco

    7L GP V6TDI ** sold **
    7P V6 TDI, R-Line+ & TerrainTech😎
    Slowakische Frau --> Slowakisches Auto! :-)

    Einmal editiert, zuletzt von macko ()

  • Hi Marco,


    ja, kann sein, dass der Dicke die Rückrufaktion wegen Heckspoiler mitgemacht hat, hab ihn gebraucht gekauft.
    Oben sind jedenfalls auch Klebestellen.
    Weiter an der Abdeckung rumzuprobieren traue ich mir (nicht mehr) zu, ohne weiteren Schaden anzurichten.
    Danke für Deinen Tip mit dem Keil.
    Frag mich dann halt nur, ob ich das mit Hausmitteln (Keil-Ersatz) auch hinbekomme.
    Am Ende könnten zu wenig Zungen übrig bleiben, um die Abdeckung später halten zu können.
    Morgen sollen mal lieber die Jungs vom Freundlichen ran.


    Danke nochmals und Gruß
    Dreh

  • Apropos ...


    Hi,
    hab gerade nochmal im Reparaturleitfaden nachgesehen...


    Könnte ich damit etwas anfangen und könntest/dürftest Du mir diesen übersenden?
    Ich vermute, der Schlauch ist bei meinem Dicken direkt am Anschluss zum Bremslicht abgegangen, da rechts vom Bremslicht das Wischwasser rauskleckert.
    Glücklicherweise brauche ich - glaube ich - nur den Heckspoiler lösen, um da ran zu kommen ... wenn ich richtig gegoogelt habe.


    Danke und vielleicht versuche ich morgen vor dem Werkstatt-Termin nochmal mein Glück.

  • Hi nochmal,


    also die Anleitungen / Baupläne kannst Du bei erWin.volkswagen.de ansehen (gegen Gebühr).
    Wobei ich bei Dir glaube, dass es nicht reichen wird, alleine die obere Heckklappe zu zerlegen. Um ein Reparaturschlauchstück einzubauen, denke ich wirst du auch den Innenhimmel etwas absenken müssen, damit du Platz zum Arbeiten hast. Es kommt halt immer darauf an, wo genau der Schlauch undicht ist. Wenn es im Schanier ist, würde ich gleich ein größeres Stück einsetzen, nicht dass es kurz danach wieder zum Bruch kommt.


    Zuschicken oder Onlinestellen der Anleitung ist leider nicht möglich (Copyright).


    Gruss
    Marco


    PS: Ich habe Dein Bild oben noch als Anhang eingebunden, da es manche User nicht sehen konnten.:)

    7L GP V6TDI ** sold **
    7P V6 TDI, R-Line+ & TerrainTech😎
    Slowakische Frau --> Slowakisches Auto! :-)

  • So, Wischwasser geht wieder, Kostenpunkt erträgliche 65 Euro, allerdings knapp 3 Stunden Wartezeit.
    Die Jungs von der VW-Werkstatt standen absolut verdutzt da - ich musste denen nach einer halben Stunde sagen, was zu tun ist.
    Eigentlich wollten die fast den gesamten Dachhimmel abbauen.


    Der Schlauch war im Scharnierbereich gebrochen, bei dem störrischen Material kein Wunder.
    Das Stück vom Rücklicht bis kurz unter den Dachimmel wurde ersetzt auf meinen (kostenbegrenzenden) Wunsch hin.
    Der nächste Touareg-Schaden kommt sicher in Kürze, muss mein Geld zusammenhalten.


    Übrigens hängt nun die Abdeckklappe lose an nur noch wenigen Punkten - alsor sind denen auch noch weitere Zungen abgebrochen.
    Naja, ich mach demnächst noch mehr Kleber drunter, fertig.


    Insgesamt bin ich nun noch mehr enttäuscht von der desolaten konstruktiven Planung solch eines "VW-Oberklassefahrzeuges".
    Im Frühjahr nächsten Jahres verabschiede mich vom Dicken und wechsle zurück zu der Marke, mit der ich solcherlei Verarbeitungsmängel nicht hatte.
    VW kommt mir nicht mehr in die Tüte, könnte gemeinsam mit der monetär glücklichen Werkstatt ein Buch schreiben über Touareg-Mängel ...


    Danke fürs lesen und Gruß
    Dreh

  • Hallo,


    ohje,... jetzt wo ich das lese, fällt es mir wieder ein.
    Auch meine Heckscheibenwaschanlage hat ein Leck.
    Leider aber an einer Stelle, wo ich den Schlauch nicht finde.


    Letzten Winter war ich für eine Zeit in Australien im Urlaub und habe vorher einfach vergessen, Frostschutz in den Scheibenwaschwasserbehälter einzufüllen.


    Nach dem Urlaub habe ich das dann zwar getan, aber da war's wohl schon zu spät.


    Wenn ich jetzt die Heckscheibenwaschanlage betätige, bekommt der Beifahrer im Fußraum eine unfreiwillige Schuhdusche von rechts aus dem Bereich der A-Säule.
    Und da ist auch richtig Druck drauf, was heißt, der Schlauch ist sicher komplett offen.


    Wie komme ich denn da ran? Habt Ihr ne Idee?
    Die Verkleidung unten habe ich schon weggebaut, finde aber den Schlauch nicht.


    Gibts evtl. einen Plan, wo der Schlauch verläuft?


    Grüße
    Marcus