Beiträge von Goka

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

    Hallo Cruiser,

    ja, ich denke das ist zuviel.

    Wenn man mal 70W für eine schnelle Glühkerze annimmt - sind das 2 Ohm bei 12V.

    Gruss Volker

    Hallo Robert,


    ist es nicht so, dass das Getriebe praktisch nur den Planetenträger im Torsen Mittendifferential fest hält?

    D.h. es kann ein Ausgleich zwischen Vorder und Hinterachse geschehen derart, falls ein Rad keinen halt hat, rollen alle Räder. Das Rad ohne halt dreht sich dann umgekehrt :).


    Gruss Volker

    Hallo John,


    ich denke mit Unterdruck wird auch nur der "Weg des geringsten Widerstands" und ein wenig auch, die mit etwas mehr Stömungswiderstand gespült. Die vielen Wege, die im Betrieb geschaltet werden sind sehr wahrscheinlich geschlossen und werden nicht gespült.

    Daher halte ich von einer Spülung wenig. Auch von der anderen - sehr bekannten Spülung nicht - deren Namen ich nicht nennen möchte - aus den oben schon erkennbaren Gründen.

    Kann mir vorstellen, dass bei einer Spülung Ablagerungen von der einen Stelle an eine Stelle gespült werden - wo sie womöglich mehr schaden.

    Ich denke ein normaler Öl- und Filter Wechsel ist die sichere Variante.

    Habe das für meinen Wagen nun auch bald vor, nach 355tkm.


    Gruss Volker

    Hallo Boris,

    ich habe zu VW nur minimal Kontakt - kann zu Kulanz nichts sagen.


    Zuerst müsste bestimmt werden, ob und welche Kette da rasselt.

    Im Motor-Talk hat jemand beim V8TDI den Spanner der oberen Kette beim Fahrer getauscht - "nur" mittels Abnehmen der oberen Abdeckung.

    Diese Kette hätte ich zuerst in Verdacht, weil die auch die Einspritzpumpe mit treibt.

    Der Kettentrieb ist soweit ich das erkennen kann gleich zum V6TDI CAS.


    Vergleich doch mal die Symptome die dort genannt werden. "4.2 TDI RASSELN im Schub". Ist zwar unübersichtlich dort aber ggf. hilfreich. Da wird auch von anderen Ursachen berichtet.


    Gruss Volker

    Hallo Babarossa,

    der 240PS hat das Problem mit dem Ketten Rasseln idR nicht.


    Es kann das Alu Hitzeblech sein am Getriebe. Das war bei Meinem an einem Befestigungspunkt gebrochen. Mit etwas grösseren Unterlegscheiben bekommt man das wieder hin. Da brauchte es auch ein wenig Drehzahl - um das Rasseln zu hören - allerdings auch bei warmen Motor und Umgebung.


    Gruss Volker

    Hallo Zusammen,

    ja der 7P hat scheinbar die "müdeste" Bremse, die ich je hatte in einem PKW.

    Auch dass man im Stand mit Motor aus - das Pedal bis an das Bodenblech treten kann ist schon komisch.

    Denke aber, dass er doch einen Notbremsassistenten hat.

    Hatte das erlebt, als einer vor mir auf meinen Fahrstreifen fuhr und ich überraschend bremsen musste - da hat es dann doch extrem verzögert - obwohl ich nur etwas stärker als "reflexartig" gebremmst hatte.

    Gruss Volker

    Hallo Manuel,


    ich kann mir vorstellen, dass man den AGR Kühler nicht genug reinigen kann.

    Man kann ja auch nicht bis in die vielen Röhrchen hineinschauen.

    Und die Kombination von Öl und Russablagerungen ist meines Wissens chemisch nicht zu lösen. Falls da jemand was kennt, wäre gut zu Wissen.


    Gruss Volker

    Hallo struong,


    meiner regeneriert in der Fahrt auch mit Asche = 0.

    Er regeneriert nicht wenn er bestimmte Fehler hat, z.B. AGR Ventil Kurzschluss.


    Er regeniert auch nur dann, wenn der Notlauf weg ist - also die Lernwerte DPF zurückgesetzt worden sind.


    Gruss Volker

    Tach aus dem Ruhrgebiet,


    ich bin nicht vom Fach und kann nur allgemein antworten.

    Neben den Nockenwellenpositionsgebern gibt es i.d.R. auch noch einen für die Kurbelwelle. Das Signal von der Kurbelwelle wird als Ersatz für die Nockenwellen Signale genommen. Da mechanisch ja kein Fehler vorliegt - kann man so weiter fahren. In den Leitungssätzen zum V8 in 7zap habe ich einen 3ten Stecker für Drehzahgeber für den V8 gefunden. Wahrscheinlich sitzt der an der zentralen Steuerkette.


    Die Sensoren sind i.d.R. Hall Sensoren und geben nur Impulse und müssen nicht angelernt werden.


    Ohne Gewähr, aber Gruss Volker

    Hallo Zusammen,

    ich habe das SSP 469 gelesen und fahre schon 345tkm mit dem TIl

    so wie ich das einfache 4Motion verstehe ist es so:


    Die beiden Achsen sind mechanisch fest über das Mittendifferential verbunden. Das Mittendifferential verteilt das Antriebsmoment zu 60% auf die Hinterachse und zu 40% auf die Vorderachse. Realisiert über Krafteinleitung in den Planetenträger und Abfluss über das Hohlrad an die Hinterachse und über das Sonnenrad an die Vorderachse.


    Die Komponenten sind mit Schrägverzahnung versehen, so dass wenn Momente übertragen werden - über eine seitliche (reib) Kraft eine 50% Sperrwirkung erziel wird.


    Im Ergebnis sperrt das einfache 4Motion so lange, wie beide Vorderräder je min 10% Moment übertragen können und beide Hinterräder je min 15%. Ist das nicht der Fall muss die Elektronik das entsprechende Rad abbremsen. In vielen Fahrsituationen, auch wenn man nur 1km/h im Gelände fährt macht die Elektronik es sehr gut.


    Nur nicht beim Anfahren!! Da liegt der grosse Nachteil!! Weil wenn nur ein Rad völlig kraftlos durchdreht, wie z.B. auf verschneitem Parkplatz beim Anfahren auftreten kann - geht das gesamte Antriebsmoment an das durchdrehende Rad verloren. Das Differential in der Mitte sperrt nichts. Jetzt muss erst die Elektronik auf die Idee kommen das durchdrehende Rad abzubremsen. Das passiert aber leider nicht gut. Man muss dann erst etwas Schaukeln und/oder recht viel Gas geben - mit der Gefahr, dass man - wenns greift - aus der Parklücke zu schnell rausfährt. Für solche Anfahrtmomente ist es meiner Meinung nach wenig gut geeignet.


    Da ist das 4XMotion (Terrain Tech) besser weil mit beiden Sperren zumindest die beiden Hinterräder immer Kraft übertragen und man auch langsam voran kommt.


    Gruss Volker

    Hallo Zusammen,


    es gibt das Sebststudienprogramm SSP 469 "The Touareg 2011 Chassis and Four-wheel Drive Concept Design and Function" auch kur SSP genannt.

    Das erklärt den einfachen Allradantrieb 4Motion mit Torsen Mittendifferential.


    Gruss aus dem Ruhrgebiet. Volker

    Hallo Zusammen,

    der Fehler hört sich zunächst nach Abgasrückführung AGR an.

    Die AGR hat zunächst nichts mit Kat und DPF zu tun.

    Dass die AGR sich mit Russ und Öl zusetzt ist durchaus normal.


    Der Vorgänger Motor CAS geht davon allein jedoch nicht in den Notlauf.

    Notlauf bedeutet - die Glühwendel in den Instrumententafel blinkt.

    War das so?


    Der Vorgänger Motor CAS geht bei einem elektrischen Defekt am AGR Ventil in den Notlauf, nach ca. 2000km, weil er dann die Regeneartion nicht mehr anstösst.


    Gruss Volker

    Hallo Farid,

    in den Notlauf geht der Wagen, wenn er einen kritischen Fehler hat oder auch wenn er "meint" das etwas nicht in Ornung ist. Es kann sein, dass zu lange nicht der DPF regeneriert werden konnte, bei z.B. nur kurzen Fahrten.

    Jetzt sollte man zunächst den Fehlerspeicher professionell auslesen. Ich hatte Ähnliches einmal wegen Diifferenzdrucksensor und einmal wg. Nockenwellen Senor defekt.

    Ist kein Fehler hinterlegt, würde ich die "Lernwerte Partikelfilter" zurücksetzen - und normal weiter fahren. Sowas sollte die Werkstatt dann auch kennen.

    Gruss Volker