Beiträge von Kudu

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

Ab sofort sind Bildeinreichungen für den Touareg-Freunde Fotokalender 2023 möglich: Alle Infos hier im Thema.

    Hallo treg2019 und TF,


    ich muss mich erst einmal entschuldigen, das wir bzw. ich mich jetzt erst melde. Die Reisesaison hat angefangen so das ich die ganze Zeit unterwegs war und noch bin (zur Zeit Portugal bei 38° Aussentemperatur).


    Bezüglich Deiner Frage. Die Touareg Freunde experience Reisen werden von uns exklusiv ausgearbeitet und begleitet. Das bedeutet wir machen eine Pre-Tour und suchen dabei geeignete Strecken und Hotels. Das ganze ist dadurch ziemlich aufwendig, dafür aber auch sehr exklusiv. Vergleichbar sind unsere Reisen mit privaten Unternehmungen daher nicht.


    Falls Du wieder Fragen zur Reise hast, melde Dich und wir würden uns freuen Dich auf der Reise oder einer anderen Reise als Gast zu begrüßen.


    Beste Grüße | Andreas

    Hallo Toskana Interessierte,


    es freut mich, das es schon die ersten Anmeldungen | Interessierte für die Reise gibt. Auch wenn mit neuem Konzept, glauben wir, das dies eine Besondere und unvergessliche Reise sein wird. Weil, ich war selbst sehr überrascht, welche Wege sich in der Toskana auftun. Man muss nur an der richtigen Stelle suchen. ;) Der Reiseverlauf lässt sehr viel Spielraum, für Kultur, Wein, Off Road und Füße baumeln lassen. Ich bin mir daher sicher, das für jeden Teilnehmer etwas dabei ist.


    Anbei ein paar Bilder meiner Januar Tour durch die Toskana (Grün war es leider zu dieser Zeit noch nicht). Aber ich finde, man kann erahnen, wie es im Spätherbst aussehen könnte.


    Falls Ihr Fragen habt meldet Euch bei mir.

    Hallo TF,


    ein kurzer Reisebericht. Zwei erlebnisreiche Tage liegen hinter uns,. Gestartet sind wir in Skopje in Nordmazedonien. Die ersten Kilometer führten uns entlang des Mavrovo Nationalpark zum das Kloster Bigorski. Erster Übernachtungsstopp war dann Ohrid. Beste Lage direkt am Wasser. Über den Galicica NP und den Prespasee erreichen wir Griechenland. Übrigens die Einreise war absolut Problemlos. Heute Abend übernachten wir stilvoll in Nymfaio. Familiengeführtes Guesthouse. Perfekt. Hätte heute nicht besser sein können.


    Grüße von den 9 TF Makedonien Fahrern a83b9940-d075-4f09-96d7-5c4d9c8a8293.jpg

    DB8F76E1-C762-4FE4-A211-70FDD0910338.jpgIMG_2642.jpgIMG_2645.jpgIMG_2655.jpgIMG_2714.jpgIMG_2718.jpgIMG_2725.jpgIMG_2736.jpgIMG_2723.jpgIMG_2737.jpg4fb98605-7a42-42aa-91bd-318e20a09290.jpga535a3fc-129b-4e3c-ba64-748e8d8c96e9.jpgDA18DEE3-DBC4-4EC6-A7AF-78CA1CFC590B.jpgIMG_2653.jpg

    Hallo 4x4 Touareg Fahrer,


    für all diejenigen die an der diesjährigen Touareg Freunde Experience 2021 in Makedonien nicht teilnehmen können und trotzdem etwas Schotter unter dem Fahrzeug haben wollen, können wir Restplätze an unserem 4x4 Offroad Basistraining anbieten.


    Wir haben dazu den Offroadpark Bayern (bei Ingolstadt) exklusiv angemietet und zeigen/erklären Euch was beim bewegen eines Fahrzeuges im Gelände wichtig und richtig ist. Tipps und Tricks werden gehören natürlich auch dazu. Da es keine reine VW Touareg Veranstaltung ist, ist es auch sehr Sehens- und lohnenswert, einmal andere Fabrikate im Gelände kennenzulernen und das dann sozusagen im direkten Vergleich. Das Training erstreckt sich über einen Tag und findet natürlich bei jedem Wetter statt. Wir würden uns über Eure Teilnahme freuen. Und es wäre natürlich auch einmal wieder ein schönes "come togehter".


    Anbei der Link zur Veranstaltung. 4x4 Offroad Basistraining . Falls Ihr Fragen dazu habt, meldet Euch einfach.


    Grüße | Andreas

    Hallo zusammen,


    ich hoffe Ihr alle seid gesund und munter. Viel Zeit ist mittlerweile vergangen. Die erste Planung unserer Griechenland Reise liegt mittlerweile mindestens 2 Jahre zurück. Früher haben wir in dieser Zeit zwei TF experience Reisen durchgeführt. Aber das waren auch andere Zeiten. Nun, nach Monaten, ist ein ein Licht am Ende des langen dunklen Tunnels zu erkennen, so das wir zuversichtlich in die Zukunft schauen können.


    Deshalb bin ich auch sehr sicher das wir uns am 10.09. in Mazedonien treffen werden und dann 9 unvergessliche schöne Reisetage erleben dürfen. Ich freue mich darauf. Ansonsten, sollte noch jemand Interesse an der Reise haben, kann ich sagen das wir noch Restplätze zur Verfügung haben. Hier gilt "first come first serve". Reisebeschreibung und Reisepreis und Leistungen findet Ihr am Anfang des Posts.


    Liebe Grüße | Andreas

    Hallo zusammen, Hallo Robert,


    ja Danke für das einstellen. Weihnachten und Neujahr werden wir dieses Jahr sehr sicherlich etwas anders feiern als gewohnt. Auch die Touren ins tunesische Sperrgebiet, ans Nordkap oder zu den Winterzielen auf der Südhalbkugel werden über diesen Jahreswechsel nur sehr eingeschränkt möglich sein.


    Damit Euch die Decke nicht auf den Kopf fällt, haben wir eine abwechslungsreiche Tour vom nördlichsten Punkt Bayerns bis zum Main ausgearbeitet. Wie Robert schon geschrieben hat, die Tourenbeschreibung und eine GPX Datei könnt ihr bei uns downloaden.


    Die Restaurantempfehlungen sind leider nur für diejenigen etwas, die die Tour im Frühjahr oder Sommer fahren, wenn Lockdown oder ähnliches aufgehoben ist. Deshalb ist ein ausgiebiges Frühstück vor dem Start der Tour ganz sinnvoll und/oder nehmt etwas zum Essen mit. Entlang der Route gibt es den einen oder anderen schönen Platz für ein Pick Nick.


    Ansonsten wünsche wir Euch viel Spaß beim Abfahren der Tour und freuen uns über Bilder.


    Beste Grüße - Andreas


    IMG_4207 Kopie.JPGIMG_4224 Kopie.JPGIMG_4227 Kopie.JPGIMG_4235 Kopie.JPGIMG_4246 Kopie.JPGIMG_4264 Kopie.JPGIMG_4275 Kopie.JPGIMG_4282 Kopie.JPGIMG_4285 Kopie.JPGIMG_4292 Kopie.JPG

    Hallo zusammen,


    schlechte Nachrichten kommunizieren macht man nicht gerne, nichts desto trotz muss es getan werden.


    Heute muss ich leider die Veranstaltung im Namen der experience Gmbh und als Projektverantwortlicher absagen. Wir haben die benötigte Teilnehmerzahl nicht erreicht, die für die Veranstaltung notwendig gewesen wäre. Tut mir leid - Todi, Micha912 und m_etienne, wir werden uns sicherlich einmal bei anderen Veranstaltung treffen und Fahrspaß haben. Ansonsten sehr schade natürlich, weil Arbeit und viel vor allem Freude in die Organisation und Planung gesteckt worden ist.


    Wir werden aber in naher Zukunft eine andere Veranstaltung ausarbeiten. Ich habe dazu schon eine sehr konkrete Vorstellung. Andere Jahreszeit und andere Umgebung. Lasst Euch überraschen.


    Bis dahin liebe Grüße - Andreas

    Hallo Dirk,


    kurz zu meiner Person. Ich bin Andreas von der experience und habe die Tour ausgearbeitet.


    Super das Dir die Veranstaltung gefällt. Das ist ja immer der erste Schritt. Da es sich aber um ein Komplettpaket (Hotel und Verpflegung) handelt ist es eher schwierig mit Deiner Anfrage. Robert hatte dies ja schon zwei Posts weiter oben ja auch schon geschrieben und damit auch Recht. Sollte sich etwas verändern, würde ich mich umgehend und zeitnah bei Dir melden, so das Du natürlich reagieren könntest.


    Ansonsten vielleicht klappt es ja einmal bei einer anderen Veranstaltung die wir für die Touareg Freunde durchführen. Wir würden uns freuen.


    Beste Grüße - Andreas

    Hallo TF experience Sardinien 2019 Fahrer und alle TF´s,


    nach Marokko, Südliches Afrika, nochmals Marokko, Island, Kroatien, Korsika, Baltikum, Rumänien, Britannien, Spanien, Albanien, Norwegen haben wir dieses Jahr unsere dreizehnte gemeinsame Reise unter die Rädern genommen. Und ich fand, es war eine tolle gemeinsame Reise durch eine faszinierende Insel mit ganz vielen versteckten kleinen Überraschungen. Mit Offroad Passagen die sehenswert waren, Wasserdurchfahrten die etwas mehr Wasser vertragen hätten können und Büschen die etwas zurückgeschnitten werden müssten. Alles in allem, für mich eine gelungene Reise, hat mal wieder sehr viel Spaß gemacht.


    Nochmals besten Dank an die Mitfahrer, Danke für die lange Freundschaft. Danke@Stephan, Peter, Dirk, Beatrice, Alina, Denis, Peter, Martin, Raphael, Dorothea, Peter, Julia und Daniel. Besonderen Dank auch an Stephan der seit Jahren immer wieder sich sehr stark um die Reisen im Vorfeld und im Nachgang kümmert. Anbei nun ein paar kleine Bilder aus meinem Archiv.

    Bis bald - Andreas

    Hallo Sardinien Fahrer und die die es noch werden wollen,


    anbei wieder ein paar Bilder aus Sardinien von unserer zweiten Tour durch Sardinien. Das macht doch Lust auf mehr!! Falls Ihr Fragen zu der Tour habt meldet Euch einfach bei mir oder Sittingbull.


    Grüße - Andreas

    Hallo Alina und Denis,


    das ist auch eine super Tour und je nachdem wie die Wetterlage die Tage und Wochen vorher waren, habe ich sehr spannende Strecken (soweit ihr diese ausprobieren wollt). Was jetzt nicht heissen soll ansonsten nicht. Auf jeden Fall wird es eine sehr schöne Tour, die Euch gefallen wird.


    Beste Grüße - Andreas


    PS.: Wir freuen uns auf weitere Mitfahrer.

    HALLO Sardinen Fahrer, Teilnehmer oder die die es noch werden wollen,


    bin gestern aus Sardinien zurück gekommen mit einer ganzen Menge Abenteuer, Bilder und neuer Strecken im Gepäck. Sardinien gehört sicherlich zu einer der schönsten Inseln im Mittelmeer. Und Offroad technisch, kann man dort eine Menge erleben, vor allem wenn es ordentlich geregnet hat. Ich freue mich auch schon sehr darauf mit Euch das nächste Jahr diese besondere Reise zu machen.


    Anbei schicke ich noch ein paar Bilder, so das sich jeder ein eigens Bild machen kann. Landschaft, Pisten, Offroad, Kultur und fahren wirklich grandios. Ich freue mich schon auf die nächste Reise nach Sardinien.


    Beste Grüße - Andreas

    Hallo,


    super - Anke und Jörg das Ihr den Anfang gemacht habt. Freue mich das ihr wieder mit an Bord seid.


    Nach Regen oder Schnee folgt ja meistens Sonnenschein und das sollten wir wohl nächstes Jahr auf Sardinien mit Sicherheit haben. In drei Wochen fahre ich nochmals nach Sardinien. Bilder werde ich ins Forum stellen, sodass die unentschlossenen eine Entscheidungshilfe mehr bekommen.


    Bis dahin Euch allen nur das Beste


    Andreas

    Hallo zusammen,


    das Guideteam ist nun auch schon eine Weile auf der Piste. Aktuell Hamburg - Elbtunnel. Und wie gehabt im Stau, wie kann es auch anders sein. Vielen Dank für Eure Wünsche, wir versuchen, nein wir werden eine unvergessliche Woche haben. Bilder, weitere Bilder und eventuelle Vidoes werden folgen. Auf das wir zugeschüttet werden von Schnee und noch mehr Schnee. Es soll sich ja lohnen.


    Grüsse Andreas

    Mittlerweile sind schon wieder knapp 20 Tage vergangen. Und die TF Winter Experience 2018 Norwegen rügt immer näher. Für mich ein Grund, weitere Informationen zu kommunizieren. Ganz unwichtig sind diese nicht ;-). Heute folgt der Teil "Trolle in Norwegen".


    Trolle in Norwegen: Bestien aus Fels und Stein

    Egal ob man nur ein mäßig interessierter Norwegenfan ist, oder besessen ist von dem Land wie von einem Parasiten, eines verbinden alle mit dem Land: Die Trolle in Norwegen. Dieses Land und seine Trolle können einfach nicht ohne einander. Aber was hat es mit den mal großen, mal kleinen Bestien auf sich?


    Die Anfänge der Trolle liegen weit zurück. Es trug sich wohl ungefähr so zu: Einmal, vor sehr langer Zeit, da lag hoch im Norden ein komplett von Eis bedecktes Land. Das Eis schmolz und legte eine Landschaft voller wunderschöner Felder und fantastischer Natur frei. Bald schon kamen die ersten Menschen in das Land und siedelten dort. Doch sie fanden schnell heraus, dass es in den tiefen Wäldern Wesen hausten, die sie noch nie gesehen hatten. Wesen, die genau genommen noch niemand vor ihnen gesehen hatte. Diese Wesen waren die Trolle in Norwegen.

    Man hört also: Trolle waren schon immer da. Niemand hat sie in einem Buch erfunden oder Skelettknochen von unbekannten Tieren gefunden. Trolle gab es schon immer.

    Es ranken sich viele Sagen um Trolle. Die kinderfreundlichen mit Trollfamilien, Trollgroßeltern und Troll-Mittsommernachts-Tänzen. Diese Trolle haben gegerbte Haut, große Nasen, einen Schwanz und puscheliges Haar. Es gibt 1001 Geschichten über sie, die sowohl Kinder als auch Erwachsenen begeistern. Doch es gibt da noch die anderen Trolle. Die, vor denen man in den Wäldern Norwegens warnt. Diese Trolle in Norwegen sind groß, teilweise gigantisch und sehr, sehr gefährlich. Von ihnen erzählt man sich seit Jahrtausenden, vor ihnen fürchteten sich die Wikinger und vor ihnen sollten sich auch heute noch Touristen und Wanderer fürchten. Doch worauf genau soll man in einem Wald aufpassen?

    Die großen, gefährlichen Trolle in Norwegen sind einfach zu erkennen. Nichts anderes im Wald stinkt so sehr, ist so groß, und vor allem: so dumm. Ja, es ist wahr. Im Gegensatz zu den süßes Geschichten von Asbjørnson & Moe in denen Trolle mit Helden reden und sich auf Wetten einlassen sind die tatsächlichen Trolle groß und dumm und nur auf’s Essen und die gelegentlich notwendige Fortpflanzung aus.

    Man teilt diese Trolle in Norwegen in verschiedene „Rassen“ ein. Hierbei gibt es die „Waldtrolle“ und die „Gebirgstrolle“ die sich dann wiederum in verschiedene Spezies einteilen lassen. Was eine so genaue Einteilung hat, kann ja wohl nicht erfunden sein! Die wohl berühmteste Trollespezies ist der „Dovregubben“. Berühmt gemacht wurde sie durch Edward Grieg, der dem Troll ein eigenes Lied widmete. „The Hall oft the Mountain King“, nennt man das Lied auf Englisch, der Originaltitel lautet „Dovregubbens Hall“.

    Was nun aber tun, wenn man auf Tour in Norwegen unterwegs ist und plötzlich die Nacht hereinbricht oder man gar geplant hat im Wald zu zelten. Nun, hier ein paar Punkte die man beachten sollte.

    – Religion beachten
    Ein wichtiger Punkt. Trolle in Norwegen können Christen riechen. Und sie mögen keine Christen. Ob man nun bedauern soll das 80 Prozent der norwegischen Kirche christlich ist, ist fragwürdig. Doch damals, als noch der Wikingerglauben herrschte, kamen die Christen als Feinde in das Land. Und ganz abgefunden haben sich die Trolle damit wohl noch nicht. Also: Alle Christen: Lasst wenigstens das Kreuz zuhause, dann seid ihr auf der etwa sichereren Seite!

    – Licht nutzen
    Trolle kommen nur bei Nacht heraus. Warum? Weil sie, bei zu intensiver Lichteinstrahlung, zu Stein werden. Warum gibt es wohl so viel „Fjell“ (Gebirgsart, die es NUR im nördlichen Bereich Europas gibt!) in Norwegen? Die angeblich aus Mineralen entstandenen Gebirge sind eigentlich die Trolle, die es nicht mehr rechtzeitig in ihre Höhlen geschafft haben. Traurig aber wahr. Darum: Immer einen extra starken Scheinwerfer dabei haben, um einen Troll notfalls zu Stein verwandeln zu können. Einen Troll aus Ton gibt es auch in fast jedem Touri-Laden zu erwerben :)

    – Auf dem Weg bleiben?
    Ganz, ganz wichtig. Sucht nicht nach Trollen! Wenn ihr sie findet, könnte es sein, dass ihr nicht mehr Zeit habt, anderen von ihnen zu erzählen. Darum passt auf die Schilder auf, benutzt euren gesunden Menschenverstand und seit immer auf der Hut, wenn ihr zu später Stunde noch durch die Wälder streift. Zum Glück sind Trolle in Norwegen scheu, was die Zivilisation angeht, aber man weiß nie, wann sich mal einer verirrt.


    (aus unterwegs.de)


    Wer noch tiefer einsteigen möchte: anbei ein Link zu zum Film "Trollhunter" https://www.youtube.com/watch?v=16-Q6R3Gadk

    Hallo Norwegen Mitfahrer und die es noch werden wollen,


    wie die Zeit doch vergeht. Mittlerweile sind es nur 146 Tage bis zum Start der Norwegen Touareg Freunde experience 2018 (Winter experience mit Schnee und Eis). Ja, Ihr habt richtig gehört 146 Tage. Hört sich vielleicht für einen oder anderen lang an, bedenkt man aber wann wir angefangen mit planen, organisieren und buchen, ist das gar nicht mehr so lange.


    Und die Vorfreude soll ja bekanntermaßen die schönste sein und dieser Aussage möchte ich eigentlich nichts entgegen setzen, jedoch in diesem Fall, kann ich Euch versprechen, die Freude und der Spaß auf den verschneiten Straßen Norwegens steht der Vorfreude in nichts nach. Sprich die Vorfreude muss sich gehörig warm anziehen. Gleichzeitig wollte ich mitteilen, bzw. den kurzentschlossenen, den Menschen die noch für Februar eine Reise suchen und den Schnee dem Sandstrand vorziehen, diesen Leute wollte ich sagen - wir haben noch Restplätze zur Verfügung.


    Also zögert nicht - wir würden uns über weitere Mitfahrer sehr freuen. Anbei noch zwei, nein drei Bilder zur Einstimmung.