Beiträge von DennisSH

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

    Hi Dennis

    Wenn Dein Auto doch vorher in Ordnung war, also keinen Ölverlust hatte, bevor Du es in die Werkstatt gebracht hast, warum sollst Du dann diese Arbeit bezahlen? Ist doch Garantiearbeit, die von der Werkstatt verschuldet wurde.

    Oder hab ich da irgendwas überlesen?


    Schöne Grüsse


    Da gebe ich dir absolut recht. Im Gespräch wurde mir gesagt, dass es kein Fehler von denen gewesen ist. Es war wohl eben diese Rostblase da und dadurch ist dann beim anziehen „wahrscheinlich“ ein Haarriss entstanden. Da coole ist natürlich, dass ich absolut nicht beweisen kann, was da schief gelaufen (Schraube zu fest angezogen, Dichtring falsch, oder sogar falsche Schraube) ist.


    Bin ehrlich gesagt sprachlos…

    Ein Foto gibt es wohl. Aber so wirklich kann ich darauf nichts erkennen. Auf dem Foto sieht es schon so aus, als wenn das Öl bei der Schraube raus läuft.

    Es war schon etwas Menge auf den Steinen…dadurch, dass wir es aber schnell gesehen haben, keine Liter.


    Warum die das nicht abgesaugt haben, keine Ahnung. Ich weiß auch nicht, ob es Nachteile gibt beim absaugen (evtl. Rückstände zurück bleiben) und die deswegen das Öl ablassen. Aber wie gesagt, da habe ich null Ahnung von.

    Hallo Leute, ich habe wahrscheinlich das gleiche Problem. Fahrzeug war letzte Woche zur Inspektion und danach hatten wir Ölflecken unterm Fahrzeug. Fahrzeug wurde dann abgeschleppt, weil angezeigt wurde, dass zu viel Öl eingefüllt ist. Jetzt habe ich hier über die Suche schon heraus gefunden, dass man der Meldung im Display nicht unbedingt trauen kann.


    Nun habe ich eben mit der Werkstatt telefoniert und die sagen mir, dass die Ölwann gamelig/rostig war und die vergessen haben mir das zu sagen. Der Azubi hat dann wohl wieder alles zusammen gebaut und wahrscheinlich (so die Aussage von der Werkstatt) ist durch das anziehen der Ölablassschraube ein Haarriss entstanden. Jetzt soll ich eine neue Ölwanne einbauen lassen was wohl auch nicht gerade günstig sein soll, weil der Vorderachsträger und so ausbrach werden muss. O-Ton ist alles sehr aufwendig.


    Was sagt ihr generell zu der Geschichte und ist das tatsächlich so aufwendig dienÖlwanne beim 7p zu wechseln?


    Vielleicht könnt ihr mir ja etwas Hintergrundwissen geben, bin heute Nachmittag bei der Werkstatt um alles weitere zu besprechen


    Grüße

    Dennis

    Hast du zufällig nach meiner Empfehlung die Stecker der Stellmotoren getrennt und diese nicht wieder (korrekt) aufgesteckt?


    Gruß
    Todi


    Hi Tobi,


    jupp alles gemacht. Irgendwie war ein Luftspiel wohl der Verursacher. Irgendwie merkwürdig, das VCDS hat nichts bezüglich Luftspiel gemeldet. Der Freundliche könnte dann Abhilfe schaffen und hat das Luftspiel eingestellt.


    Danke für deine Rückmeldung!

    Leute, ich brauche mal bitte schnell eure Hilfe :) wir haben gerade rund herum die Scheiben und Klötze getauscht. Im Vorwege haben wir manuell die Feststellbremse gelöst (also ohne VCDS). Nun ist alles montiert und fahrbereit, bis auf die Feststellbremse die macht keinen Mux!!! Wenn man den Schalter betätigt, kommt im Display Fehler Feststellbremse. VCDS lässt irgendwie keine Grundeinstellung-Änderung zu. Hat jemand einen Tipp?

    Der Touareg hat als Feststellbremse eine eigene Trommelbremse, von daher benötigst du dafür zusätzliche Backen. Die Frage ist halt, ob die Backen wird abgenützt sind, denn die Feststellbremse ist ja nie wirklich im Reibbereich belastet, und somit hält sich der Verschleiß ziemlich in Grenzen.


    MfG


    Hannes


    Klasse Hannes, vielen Dank für die Info. Dann denke ich mal, dass ich die dann nicht machen lassen werde :) Jetzt vll. kurz OT wann ist eigentlich der Zahnriemen dran? OT off ;)

    Moin zusammen,


    ich habe mal etwas hier im Forum gelesen wegen der Feststellbremse. Vorab, ich will die Bremse nicht selber machen. Ich möchte nur die Teile besorgen. Verstehe ich das richtig, dass ich für die Hinterachse Scheiben, Klötze, Schrauben (Dehnungschrauben) und dann noch mal Bremsbacken für die Feststellbremse?


    Daten: der Dicke ist 2013 geboren und hat nun 175.000 km gelaufen.


    Grüße und nen flotten Tag,
    Dennis

    Moin zusammen,


    also ich habe so recht nicht etwas gefunden, was mir weiter hilft. Meine Frage ist kurz und knapp :D und vielleicht könnt ihr mir sagen, ob das hinkommt, was mein :D mir sagt. Es geht um einen Kostenvoranschlag für eine Inspektion, wo die Bremsen vorne und hinten komplett gemacht werden müssen. Bei der Inspektion geht es um Innenraumfilter, Luftfilter, Bremsflüßigkeit und das war es.


    Das ganze soll 1.600,00 EUR kosten:wut: für mein empfinden sehr teuer. Klar Bremse kostet Kohle!!!! Aber wenn ich das bei meinem TT 3.2 Roadster sehe, finde ich das sehr unangemessen. Oder sehe ich das falsch?


    Grüße
    Dennis

    Hi Leute,


    vorab sorry für den Titel, aber gerade habe ich keine Ahnung was ich außer HILFE...rein schreiben soll.


    zum Thema: ich bin heute mit dem Dicken durch die Stadt gefahren und habe meiner Meinung nach ein leises Geräusche aus dem Motorraum wahrgenommen. Laienhaft würde ich sagen, es klang so als wenn ein kleiner Behälter im Mottoraum nicht fest ist. Als ich dann angehalten habe und in den Motorraum geguckt habe, sah ich das irgendetwas geschmolzen scheint. Es sieht aus wie Öl, ist aber total ausgehärtet und fest auf der Oberfläche.


    Mir ist klar, dass ihr keine Ferndiagnose stellen könnt! Der Dicke steht auch schon bei einer Werkstatt auf dem Hof. Der ADAC hat uns abgeschleppt und der meinte so etwas hat er noch nie gesehen. Auch eine zufällig vorbei gehender KFZ Schlösser meinte komisch, das ist doch Plastik.
    Entschuldigt, falls ich das Teil falsch benenne, aber ich glaube das irgendetwas an der Verbindung Krümmer/Motorblock geschmolzen ist. Auf jedenfall kann ich sagen, dass dort Luft bzw. Abgase an der Verbindung raus treten.


    ich habe mal Fotos gemacht, so gut es geht. Hat vielleicht einer von euch ne Idee?


    88D6993F-494D-4F09-8C0B-4E02B38CDF23.jpg1B22AFF4-27B1-444E-B18A-05194417FFE5.jpgD0C85413-2FFA-40D6-9B04-790C93118ADB.jpgF0F8EBF1-6375-4BA5-935A-EC9D1416706C.jpg


    Danke schon mal mal vorab für eure Mühen!:guru:

    Danke dir! Joa der T1, war dann schlussendlich vom Innenraum und der Ausstattung her, nicht so mein Ding! Da sich zwischenzeitlich das so ergeben hat, dass wir den Dicken viel mehr fahren werden. Also nicht nur im Gelände, wie es für den T1 vorgesehen war.


    Viel Glück mit dem neuen Wagen! Eine Frage: Warum hast du nun den T1 nicht gekauft, und dann gleich einen T2 gekauft?


    MfG


    Hannes

    So, nun ist es soweit seid heute steht unser Touareg Edition X Baujahr 2013/ Modelljahr 2014. Bilder werde ich noch mal hochladen. Ich muss schon sagen, dass ich wirklich für die ersten 500 Kilometer sehr zufrieden bin. Allerdings habe ich auch diese Vibration im Lenkrad, wo ich hier schon als stiller Leser in einem Thread viele gelesen habe. Ich werde mal gucken, ob ich die Ursache ausfindig machen kann.


    Ansonsten ist alles klasse :) wie gesagt, Bilder folgen noch!


    Grüße
    Dennis

    Tach zusammen,


    ich habe leider in der Suche nichts gefunden, wahrscheinlich auch, weil ich gar nicht weiß, wie das Teil heißt ;)


    Ich möchte zum einen wissen wie das Teil heißt und ob jemand weiß, wie ich das tauschen kann. Also ist es kompliziert und wie vermeide ich Kratzer bzw. Kerben :confused:
    Ich bin für jeden Rat dankbar!


    IMG_8618.jpg


    Danke und Grüße
    Dennis

    Moin zusammen,


    folgende Ausgangslange. Ich habe einen Touareg Bj. 2013 mit Area und Side Assist. Nun meine Frage, kann man das ACC für den Tempomat nachrüsten, also über original? Denn bei dem hier erwähnten Kufatec habe ich nichts gefunden. Kann mir aber auch vorstellen, dass der Kosten- Nutzenfaktor unfassbar teuer sein wird.

    Klasse Hannes, vielen Dank für die Aufklärung!:top:


    Für den Euro5 V6 TDI gibt es beim Touareg keinen Rückruf, und damit auch keine Zwangsstillegungen. Du verwechselt da was mit dem 4-Zylinder-TDI (EA189), wie er z.B. im Amarok verbaut wurde. Dieser Motor wurde im Touareg aber nie verbaut.


    MfG


    Hannes