T1, 7L: Springt kalt schlecht an

Neu: Touareg-Freunde Ansteckpin + Mousepad kostenlos für alle Kalenderbesteller mit MÄZEN-Status! Alle Infos hier.

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Hallo zusammen,


    momentan bereitet unser Touareg aus dem Jahr 2009 ein paar Probleme. Es handelt sich um den 7L, 3.0L V6 TDI, 239 PS. Wenn ich morgens zur Arbeit möchte, springt er sehr schlecht. Im letzten Winter hatten wir das Problem ebenfalls, da wurde die Batterie getauscht, ganz behoben war das Problem dann jedoch auch noch nicht. Aktuell ist das Problem wieder häufiger aufgetreten, dass er bei längerer Standzeit nicht richtig anspringen möchte. Die Batterie kann ich dieses Mal eigentlich fast ausschließen, da ich das komplette letzte Wochenende ein Ladegerät angeschlossen hatte und das Problem danach immer noch vorhanden war. Die Spannungsanzeige vor dem Starten beträgt ca. 13V, wenn er läuft ist es auf 14V, während des Startvorganges springt diese natürlich runter. Der Touareg springt erst nach mehreren "jodeln" an, zeitversetzt kommt im MDF auch "Motor startet". Ab und an hilft es, wenn ich dann nochmal ausmache und den Startvorgang erneut starte. Wenn er dann einmal läuft, kann ich ihn auch direkt wieder ausmachen und im Anschluss springt er normal wieder an. Das Problem tritt jetzt bei kalten Temperaturen verstärkt auf. Er wird sonst auch nur auf Langstrecken eingesetzt, so dass das Öl auch auf Betriebstemperatur kommt. Er war frisch in der Inspektion, dabei wurden keine Fehler im Speicher gefunden.


    Jetzt hat Google bereits was von Massekabel am Anlasser geschrieben, Injektoren, Glühkerzen, aber irgendwie war das thematisch alles nicht so recht passend. Einzig das Massekabel wäre jetzt ein erster Anhaltspunkt. Vielleicht gibt es hier noch Hilfe :(


    Gruß,
    Alex

  • Hallo Alex,


    ich habe noch ein paar Fragen.:
    - wieviel km ist er gelaufen
    - kommt es immer vor oder nur nach längere Standzeiten
    - Kommt es immer vor oder nr bei kältere Temperaturen
    - Raucht dein dicken ziemlich viel nach dem starten


    Viele Grüße,
    Christo

    seit 2007 und bis er auseinander fällt.: T1 R5
    Good Year Wrangler MTR
    Seikel Fahrwerk - Extra level all the way
    VW Expedition UFS

  • Hallo,


    - wieviel km ist er gelaufen: 189.000
    - kommt es immer vor oder nur nach längere Standzeiten: nur nach längeren Standzeiten
    - Kommt es immer vor oder nr bei kältere Temperaturen: nur bei kalten Temperaturen
    - Raucht dein dicken ziemlich viel nach dem starten: Nein

  • Moin Alex,


    sorry für meine ganze Fragen...
    Alles deutet auf eine "schlechte" oder zu kleine Batterie hin.


    Wieviel Ampere Stunden hat deine Batterie? Wenn du eine kleine (wie z.B. 74AH) verbaut hast, wäre dies schon dein Problem (da dein Auto nur wenig bewegt wird), falls du eine richtige Batterie (100AH oder mehr) verbaut hast, dann wäre es eine Option, deine Lichtmaschine zu überprüfen...eventuell lädt er dein Batterie nicht mehr richtig.


    Toi toi toi!


    Christo

    seit 2007 und bis er auseinander fällt.: T1 R5
    Good Year Wrangler MTR
    Seikel Fahrwerk - Extra level all the way
    VW Expedition UFS

  • Hi,


    was heisst wenig bewegt wird? Ich fahre täglich, je nachdem 30-40 km zur Arbeit (eine Strecke). Welche Batterie aktuell verbaut ist, muss ich später mal sehen, das ist ja bei dem Einbauort nicht so einfach ... :(
    Und da während der Fahrt das Voltmeter im Cockpit 14 V anzeigt, gehe ich davon aus, dass die Lichtmaschine korrekt funktioniert?! Des Weiteren war das Problem auch vorhanden, nachdem die Batterie das ganze Wochenende über ein Ladegerät (prozessorgesteuert) geladen bzw. erhalten wurde.

  • Aktuell ist das Problem wieder häufiger aufgetreten, dass er bei längerer Standzeit nicht richtig anspringen möchte


    Habe ich aus dem o.g. Text angenommen.

    seit 2007 und bis er auseinander fällt.: T1 R5
    Good Year Wrangler MTR
    Seikel Fahrwerk - Extra level all the way
    VW Expedition UFS

  • Hallo Alex,


    es kann tatsächlich mehrere Gründe haben.


    1. Schechte Batterie - passiert am häufigsten
    2. Batteriekabel unter dein Sitz ist lose und gibt keine 100% der Kraft weiter
    3. Anlasser langsam defekt
    4. Batterie im Schlüssel defekt = Wegfahrsperre bleibt an (habe ich mal von einen Kumpel in Südafrika gehört), wird dann aber ziemlich doll rauchen
    5. Fehlerhafte Lichtmaschine
    6. Rücklaufventil von eine der Kraftstoffpumpe undicht = dass das ganze Kraftstoff im stehen wieder in deine Tank zurückfließt und nicht im Motor bleiben = Probleme beim starten.
    7. Injektorenprobleme usw.



    Viel Erfolg.


    Christo

    seit 2007 und bis er auseinander fällt.: T1 R5
    Good Year Wrangler MTR
    Seikel Fahrwerk - Extra level all the way
    VW Expedition UFS

  • Also, habe eben mal geschaut. Verbaut ist eine Bosch s5 010 mit 85 AH. Sitzt auch alles fest. Wie gesagt tritt das Problem im Sommer quasi nicht auf, sondern erst um den Gefrierpunkt und tiefer. Rauch kommt hinten nicht. Wegfahrsperre erscheint mir nicht schlüssig, da es mit beiden Schlüsseln passiert und er ja sonst auch normal startet.


    Längere Standzeit meine ich, über Nacht, also nicht Tage oder Wochen. Das wirre ist ja, dass wenn er einmal an ist, dass er dann problemlos die nächsten Stunden auch anspringt.

  • Servus,


    wie alt ist denn die Batterie? Wenn sie > 5 Jahre ist, sollte sie getauscht werden. Die Symptome deuten auf eben diese Ursache hin. Davon ab wäre sie so ziemlich die günstigtse Fehlerursache...:biggrin:


    Grüße,

    Uli
    ________________________________

    Was kann ich tun um Antworten erfolgreich zu unterbinden?
    Nachdem ich die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen aussagekräftigen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen Fließtext aus Kleinbuchstaben ohne Punkt und Komma, damit auch der letzte hilfsbereite Nutzer resigniert.

  • Also, habe eben mal geschaut. Verbaut ist eine Bosch s5 010 mit 85 AH. Sitzt auch alles fest. Wie gesagt tritt das Problem im Sommer quasi nicht auf, sondern erst um den Gefrierpunkt und tiefer. Rauch kommt hinten nicht. Wegfahrsperre erscheint mir nicht schlüssig, da es mit beiden Schlüsseln passiert und er ja sonst auch normal startet.


    Längere Standzeit meine ich, über Nacht, also nicht Tage oder Wochen. Das wirre ist ja, dass wenn er einmal an ist, dass er dann problemlos die nächsten Stunden auch anspringt.


    Nur im Winter = Batterie
    Schau dir mal folgende Thread an.: http://www.touareg-freunde.de/…terie&highlight=Batterien

    seit 2007 und bis er auseinander fällt.: T1 R5
    Good Year Wrangler MTR
    Seikel Fahrwerk - Extra level all the way
    VW Expedition UFS

    Einmal editiert, zuletzt von Amanzie82 ()

  • Hallo Alex,


    nach meinen Erfahrungen spricht das ziemlich eindeutig für einen defekten Injektor.
    Wir hatten vor dem Touareg einen Kia Sorento, der das absolut gleiche Fehlerbild aufwies:
    Wenn er einige Zeit gestanden hatte, dauerte der Startvorgang sehr lange, orgelte so 5-7 Sekunden bis er ansprang.
    Wenn man ihn kurz danach wieder anlies, war alles in Ordnung.
    Auch wir haben damals Batterie, Anlasser und Kurbelwellensensor getauscht - es wurde kurzzeitig etwas besser, aber nicht gut.
    Dann hat die Werkstatt die Injektoren geprüft und einer war defekt - konnte den Hochdruck nicht halten.
    Daher benötigte die Hochdruckpumpe recht lange, bis der Druck im Injektor aufgebaut war.


    Also lass deine Werkstatt mal gezielt darauf prüfen, sollte mit den entsprechenden Testgeräten nicht sehr aufwändig sein (bei uns für den Vierzylinder des Kia ca. 60,- EUR für das prüfen, neuer generalüberholter Injector ca. 300,- EUR)


    Gruß Markus

  • Hallo


    Amanzie82: Die Batterie ist nicht mal Jahr alt. Und wie gesagt, tritt das Problem ja sogar auf, wenn er frisch vom Ladegerät getrennt wurde.


    mantimei: Ok, klingt jetzt auch nicht berauschend, da wir uns bald von dem Dicken trennen wollten und das sich nicht positiv daraus auswirkt.

  • Du Alex,


    wenn dein Batterie 1 Jahr jung ist, kannst du es schonmal ausschließen.
    Bei dem :D gibt es manchmal wilde "Tauschorgien", alo werde ich erstmal das tun, was am günstigsten wäre.


    Batterie OK
    Batterie Kontaktpunkte OK
    Glühkerzen sind günstig, also die austauschen --> Vielleicht hätte sich das Problem dann schön gelöst.



    Im schlimmsten Fall (wenn deine Glühkerzentausch keine Abhilfe geschafft hat) muss ich mir Markus anschließen....


    Toi toi toi.


    Viele Grüße,
    Christo

    seit 2007 und bis er auseinander fällt.: T1 R5
    Good Year Wrangler MTR
    Seikel Fahrwerk - Extra level all the way
    VW Expedition UFS

  • Ja und genau mit diesen wilden Tauschorgien habe ich bereits sehr schlechte Erfahrungen gemacht...
    Wenn es die Glühkerzen sind, kann dieser Fehler "still" passieren oder wird das normalerweise immer im Fehlerspeicher niedergeschrieben?

  • Ja und genau mit diesen wilden Tauschorgien habe ich bereits sehr schlechte Erfahrungen gemacht...
    Wenn es die Glühkerzen sind, kann dieser Fehler "still" passieren oder wird das normalerweise immer im Fehlerspeicher niedergeschrieben?


    Du, da muss ich passen.
    Habe meins vor 30.000km (bei 160Tk) einfach mal tauschen lassen um eventuele Probleme vorzubeugen.

    seit 2007 und bis er auseinander fällt.: T1 R5
    Good Year Wrangler MTR
    Seikel Fahrwerk - Extra level all the way
    VW Expedition UFS

  • Hallo, ich habe dasselbe Problem bei demselben wagen.
    Deshalb meine Frage:
    Hat sich das Problem mittlerweile gelöst und wenn ja wie.
    Würde mich über eine Antwort freuen:)

  • Luftfilterkasten ausbauen. Darunter ist ein Massekabel das bekannt ist defekt zu sein (ganz abgerissen oder Teile davon). Kann man aber auch am Massepunkt Batterie zum Motor messen.