Performance des neuen Golf R setzt Maßstäbe

Neu: Touareg-Freunde Ansteckpin + Mousepad kostenlos für alle Kalenderbesteller mit MÄZEN-Status! Alle Infos hier.

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Servus zusammen,


    neben dem Golf GTI Sondermodell "Clubsport 45", das seit dem 1. März 2021 bestellbar ist, hat Volkswagen auch den Golf R neu aufgelegt. Im Gegensatz zum GTI gibt es beim R allerdings nicht bloß 20 PS mehr, sondern vor allem auch Allradantrieb. Und der ist ganz gewiss keine schlechte Idee, denn 300 Pferde nur über die Vorderräder auf die Straße zu bringen, das gereicht vor allem auf nasser Fahrbahn bei forcierter Gangart nicht wirklich nur zur Freude.


    Wie üblich wird bei 250 km/h abgeregelt, bestellt man das "R-Performance Paket" mit, dann darf der Golf R mit bis zu 270 km/h über die Bahn rennen. Mit diesem Paket gibt es dann auch ein paar weitere Schmankerl dazu, beispielsweise 19"-Felgen "Estoril", eine Abgasanlage von Akrapovic, einen größeren Heckspoiler und zusätzliche Fahrmodi. Den Spurt von 0 auf 100 km/h absolviert der Golf R in 4,7 Sekunden, damit ist er zwei Zehntel schneller als der Touareg V8 TDI (oooch, schade...) oder eben 0,4 Sekunden flotter als der Touareg R auf 100 km/h. Will man sich das Vergnügen gönnen, ist man mit mindestens 50.222 Euro dabei, wobei man die Portokasse natürlich noch problemlos weiter für die ein oder andere Sonderausstattung leeren kann. Das Geld kann man auch sofort problemlos loswerden, der Golf R ist nämlich bereits verfügbar.



    Bildquelle: Volkswagen AG



    Weitere Infos findet ihr in der Volkswagen Medieninformation vom 22. März 2021, die hier für euch bereitsteht: PM_Performance_des_neuen_Golf_R_setzt_Massstaebe.pdf


    Grüße

    Robert

  • Schönes Wägelchen auf jeden Fall. :-) Lieben Dank für den Hinweis. ich hoffe man kann den bald mal Probe fahren.