Startschwierigkeiten

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Hallo

    mein T-reg V6tdi hat seit ca 4Wochen ab und zu Startschwierigkeiten.
    Er zeigt beim Starten das grüne Symbol "Bremse betätigen"ab und zu springt er dann an aber meistens nicht beim ersten mal..
    Es tritt nur auf wenn das Auto 1 Tag gestanden hat.
    Egal ob ich die Bremse leicht berühre oder ob ich das Pedal bis zum Bodenblech trete.
    Beim 2ten Starten springt er dann immer normal an.
    Desweiteren hab ich festgestellt das ich beim Betätigen der Bremse zum Anlassen bei stehendem Motor sich das Pedal kaum treten lässt und manchmal ich noch Unterstützung vom Rest des Bremskraftverstärkers habe.
    Das alles ist erst nach 12000km eingetreten.

    Gruß Eric



  • Hallo Eric,

    dass er das grüne "Bremse treten"-Symbol beim Starten zeigt ist normal, wenn man Automatik hat.
    Dass sich das Pedal manchmal richtig "verhärtet" anfühlt, ist angeblich auch nix außergewöhnliches, das habe ich auch manchmal.
    Dass er beim ersten Mal nicht anspringt hatte ich noch nicht, allerdings müht er sich bei mir nach einem gestandenen Wochenende am Montag auch immer redlich, den Motor in Schwung zu bringen. Dabei saugt er anscheinend die Batterie so aus, dass die Unterspannung ab und zu zu einem "DING - Fahrwerksfehler Werkstatt" führt. Sofort nach dem Starten steht der Zeiger für die Batteriespannung dann wieder auf 14, irgendwie halte ich das Ding für sonderbar.
    Ich tippe bei meinem mittlerweile stark auf irgend eine Form eines versteckten Verbrauchers, das wird auch bei der Mängelbehebungsaktion zu untersuchen sein...

    Bernhard

  • Kann mich da nur anschliessen.

    Hartes Bremspedal ab und zu normal. Aber anspringen immer sofort beim ersten mal - egal ob im Hochsommer bei 40 Grad oder im Winter bei Minustemperaturen.

    Oliver

  • Mein Touareg steht regelmäßig die ganze Woche, springt aber am Wochenende immer ohne Probleme an, allerdings hat er es auch immer schön warm, unter 20°C ist es in der Garage ganz selten, meistens ist es über 30°C...


    Gruß,


    Frank

  • Hallo,

    es war heute morgen schon wieder dass er nicht beim ersten Dreh angesprungen ist.
    Ich werde ihn jetzt mal an das Ladegerät hängen.:denker:

    Nochmal genau - anstatt den Startvorgang einzuleiten zeigt das Display Bremse betätigen an ohne dass der Anlasser eine Umdrehung macht. Dann drehe ich den Zündschlüssel nochmal auf die Startposition und schon springt er ganz normal an.

    Gruß Eric

  • Scheinbar merkt die Elektronik nicht, dass die Bremse getreten ist und gibt daher den Startvorgang nicht frei. Das kann einerseits an einem defekten Bremsschalter liegen, kann aber auch an einer zu leeren Batterie liegen, so dass die Elektronik erstmal komplett ‚verwirrt’ ist und so das Signal des Bremsschalters nicht richtig auswertet.


    Was zeigt denn das Voltmeter vor dem Startvorgang bei eingeschalteter Zündung an?


    Gruß,


    Frank

  • Hallo

    das Voltmeter hab ich noch nicht beobachtet, aber an dem Bremslichtschalter liegt es nicht da das Bremslicht auch beim Fehlversuch leuchtet- es sei denn der Schalter hat 2 Relais.
    Ich hänge das Auto erst Morgen ans Ladegerät und werds dann merken.

    Gruß Eric

  • Schau Dir doch mal an, was das Voltmeter heute abend anzeigt und dann morgen früh. Bevor Du das Ladegerät anhängst.
    Nach den bisherigen Schilderungen würde ich mal vermuten, dass ein Verbraucher heimlich saugt (Komfortsteuergerät?) oder dass Du ein Problem mit der Kälte hast (?).


    Deiner ist ja bloß 14 Tage älter als meiner und ich habe abolut keine Startprobleme...

  • Hallo,
    Nochmal genau - anstatt den Startvorgang einzuleiten zeigt das Display Bremse betätigen an ohne dass der Anlasser eine Umdrehung macht. Dann drehe ich den Zündschlüssel nochmal auf die Startposition und schon springt er ganz normal an.

    Gruß Eric


    Kann es sein das sich der Dicke noch im Vorglühmodus befindet? Normalerweise muß man nur die Bremse treten, den Schlüssel kurz umdrehen und der Rest läuft von alleine ab. Vorglühen bei kalten Temperaturen, Starten usw.

  • Kann es sein das sich der Dicke noch im Vorglühmodus befindet? Normalerweise muß man nur die Bremse treten, den Schlüssel kurz umdrehen und der Rest läuft von alleine ab. Vorglühen bei kalten Temperaturen, Starten usw.


    Auch mir kam der Gedanke, das Eric in dieser Situation nur zu ungeduldig ist.:denker:

  • Hallo

    jetzt das Rätsels Lösung:denker:

    ich hab die Batterie überprüft vor dem starten= 12.5volt=40%.
    Deshalb ist die Elektronik beim Vorglühen ausgestiegen- zu wenig Saft.
    Der t-reg häng jetzt erst mal an Tropf bis morgen.:(

    Wenn er dann wieder normal startet hats wohl daran gelegen.
    Wundert mich nur das keiner das gleiche Problem bisher hatte.

    Gruß
    Eric

  • Hallo Eric,


    ich hatte das Problem auch schon. Zwar habe ich einen Schaltwagen, aber zum Starten muss ich ja auch die Bremse treten..... Ich bin dann damit zum freundlichen Händler gefahren und die haben einen "Schalter" hinter dem Bremspedal ausgeschaltet. Damit war dann das Problem behoben. War ein Garantiefall.
    Bei Bedarf kann ich mich gern noch mal nach Details beim Händler nachfragen.


    Tom

  • Hallo

    an die Möglichkeit eines weiteren Schalters hab ich auch gedacht, da es jetzt nach dem Laden der Batterie (hatte nur noch 12.25V anstatt 13.5V) funktioniert hoffe ich es lag an der niedrigen Spannung.

    Gruß
    Eric

  • ...Wundert mich nur das keiner das gleiche Problem bisher hatte.

    Gruß
    Eric



    Ich hatte es mittlerweile auch einmal.
    Allerdings rührt sich bei mir beim ersten Mal NACH VERLÖCHEN DER GLÜHWENDELANZEIGE schon etwas im Motorraum, aber nicht wirklich viel, klang nach einer müden halben Umdrehung:zwinker: .
    Zündschlüssel wieder in die Nullstellung und siehe da beim zweiten Startversuch lief das Ding??? Das kann doch nicht normal sein. Ich bin mir ziemlich sicher, einen stillen Verbraucher zu haben, das sollen sie dann gleich bei der Mängelbehebung mal prüfen...

    Bernhard

  • Hallo,

    ich hab schon gedacht den Führerschein abgeben zu müssen, doch es scheint auch andere mit dem Problem zu geben.
    Ich überwache vor dem Starten den Voltmeter.
    Bei Anzeige von über 13V ist die Batterie 100% voll und er Startet immer.
    Bei unter 12.5V steigt die Elektronik beim Vorglühen aus und das grüne Symbol BREMSE BETÄTIGEN leuchtet. Wenn ich dann direkt nochmal dem Zündschlüssel auf Starten drehe springt er normal an.
    Da die Batterie aber schon unter 12.5Volt gefallen war, scheint es ein Verbraucher zu geben der massig Srom absaugt.

    Gruß
    Eric

  • Hallo Leute,

    bin ja nagelneu hier. Habe meinen T-Reg seit 05.01.2007. (V6 TDI , Schalter)
    Heute nach etwas mehr als einer Woche wollte er auch nicht mehr anspringen.
    Gleiches Problem bezgl. Schalter nur bei mir war es der Kupplungsschalter. Die Zündung hängt an diesem Schalter somit war, weil Schalter defekt, kein Starten des Motors mehr möglich....

    Abschleppen in Werkstatt und Schaltertausch....aber jetzt tut er wieder...:)

    Die Schalter scheinen nicht besonders zuverlässig zu sein. :(

    Grüße

    Thomas



  • Hallo Eric,

    habe jetzt in letzter Zeit auch auf die Voltanzeige geachtet. Auch bei Anzeige von 12V ist meiner immer angesprungen...
    ...allerdings will ich eigentlich gar nicht wissen, ab wieviel Volt er das nicht mehr tut!

    Bernhard

  • Hallo Eric,

    habe jetzt in letzter Zeit auch auf die Voltanzeige geachtet. Auch bei Anzeige von 12V ist meiner immer angesprungen...
    ...allerdings will ich eigentlich gar nicht wissen, ab wieviel Volt er das nicht mehr tut!

    Bernhard




    Ab 10,5V gilt die Batterie als leer...
    Was der BC dann macht, hängt davon ab, ob Du 1 oder 2 Batterien hast.

  • Ab 11,5V gilt die Batterie als leer...
    Was der BC dann macht, hängt davon ab, ob Du 1 oder 2 Batterien hast.



    LEER ab 11,5??? :eek:

    Ich habe nur eine Batterie, aber zwischen 12 und 12,5 startete er immer noch normal...

    Dass er beim ersten Startversuch nicht und beim zweiten sofort ansprang ist bisher kein zweites Mal aufgetreten...

    LG

    Bernhard

  • Hallo,


    hab bei mir, R5 Schalter, das Problem dass der Dicke morgens bei Kälte erst bei dem 3. oder4. versuch anspringt. Spannung ist ok. Der Anlasser dreht problemlos durch aber er zündet nicht. Laut :) erkennt die Elektronik nicht dass die Kurbelwelle sich dreht. Irgendwann startet er dann stotternd bläst dunkle Wolken hinten raus. Außerdem bläst er Rauchwoloken aus dem defekten Lader bzw. der Abgasrückführung. Ist das geschafft springt er jeweils bei Neustart sofort an.
    Nächsten Montag gibts den neuen Lader aber ich befürchte am Anspringen wird das nichts ändern. Einzige Hoffnung ist dass der klemmende Lader die Zündung abschaltet. Sollte das nicht so sein wo könnte der Fehler liegen ? Wer hat Ahnung?


    Jo