Beiträge von siemai

Vom Touareg-Freunde Fotokalender 2021 sind nur noch 6 Exemplare verfügbar! Rasch informieren und bestellen: KLICK

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

    Habt ihr eine gute Idee, wie man einen Flaschendeckel rausfischen kann, der mir dummerweise gestern während der Fahrt zwischen Fahrersitz und Mittelkonsole gefallen ist?

    Ich habe mir schon die Finger verrenkt, aber das Ding ist unten leider nicht rausgefallen und irgendwo ins Innere gepurzelt. Hoffentlich zieht es ihn beim Verstellen des Sitzes nicht irgendwo rein, wo er dann etwas verklemmt :/

    Danke für Eure Meinungen!

    coala Ist schon klar, dass das nur ein Assistent ist und man selbst immer aufpassen muss.

    In den Situationen, die ich in meinem Beitrag geschildert und hochgeladen hatte, waren das nur bewusst "provozierte" Situationen, weil ich mir nicht mehr sicher war, ob der Sideassist richtig arbeitet.
    Mich hat dann insbesondere die Situation verunsichert, in der ich in einem Baustellenbereich mit gleichbleibender Geschwindigkeit auf der linken Spur an einer langen Fahrzeugkolonne vorbeigefahren bin und manchmal ging die Warnlampe an und manchmal eben nicht.

    Die Lösung mit unterschiedlicher Helligkeit ist im Prinzip schon gut, da gebe ich Dir Recht. Bei mir ist es nur subjektiv nicht so gut, da ich aufgrund einer Augenproblematik auch in der Vorwarnstufe lieber etwas hellere Lampen hätte, um sie im "sherriff-Effekt" aus dem Augenwinkel zu bemerken.

    Insgesamt bin ich beruhigt, dass nichts kaputt ist! :)

    Hat hier keiner Erfahrungswerte, die er mit mir teilen möchte?

    Meine Argumentation mit der Werkstatt ist eher schwierig, weil die sich immer auf den ominösen Zettel (s.o.) zurückziehen :/

    Heute hätte ich mal 2 Themen bzw. Fragen zum "Sideassist"-Assistenzsystem.


    1. Helligkeit


    Wenn ich Sideassist aktiviere und/oder die Helligkeitsregelung im Setup auf Maximum hochdrehe, dann leuchten beide Warnlampen erst einmal in voller Helligkeit und blenden sich dann langsam wieder aus.

    Es gelingt mir jedoch nicht, die Lampen so einzustellen, dass diese beim "normalen" Überholen oder Überholtwerden ebenfalls in voller Helligkeit leuchten. In diesen Situationen blenden sie sich jeweils nur teilweise (relativ dunkel) auf, wodurch es mir manchmal wirklich schwer fällt, die Signale aus dem Augenwinkel zu bemerken. Die volle Helligkeit wird offenbar nur in Gefahrensituationen und beim schnellen Blinken der Warnlampen verwendet. (Siehe Video mit Dateinamen "06...")


    06 Touareg_Sideassist_Aktivierung ok.zip


    Ist das bei Euren Sideassist-Lampen genauso? Ich fände es wesentlich besser und sicherer, wenn ich für alle Situationen die Maximalhelligkeit einstellen könnte.


    2. Funktion


    Videos kann ich hier leider nur als sehr stark komprimierte und gezippte Dateien hochladen; man kann aber trotzdem das Verhalten des Sideassist und des Blinkers erkennen...;)


    Vor kurzem habe ich festgestellt, dass der rechte Sideassist unseres T3 vermeintlich (warum "vermeintlich" kommt später) nicht mehr richtig funktioniert.

    Auf der Landstraße und insbesondere auf der Autobahn ist mir folgendes aufgefallen:


    • Wenn ich auf der linken Fahrspur andere PKW und LKW überhole, geht die Warnlampe des Sideassist manchmal an, sehr oft bleibt sie jedoch aus, während ich an dem anderen Fahrzeug vorbei fahre. Bei Vorbeifahrt an Kolonnen (z.B. in Baustellenbereichen) ist es dann tatsächlich so, dass die Warnlampe bei manchen Fahrzeugen an geht, bei anderen aber aus bleibt und das Ganze, obwohl die Situation bei allen gleich ist und alle mehr oder weniger gleich schnell fahren. (Dazu hätte ich noch weitere Videos, aber die sind leider zu groß, um sie hier hochzuladen.)

    02 Touareg_Sideassist_Rechts_defekt.zip

    • Setze ich nach dem Überholen/Vorbeifahren und beim Wiedereinscheren den Blinker schon, bevor ich am anderen Fahrzeug vorbei bin, erscheint nicht das beim linken Sideassist "übliche", schnelle Blinken der Warnlampe, das bei ähnlich gearteten Gefahrensituationen oder übersehenen Fahrzeugen auftritt.

    03 Touareg_Sideassist_Rechts_Einscheren_Blinkwarnung defekt.zip


    04 Touareg_Sideassist_Rechts_Einscheren_Blinkwarnung defekt.zip



    Nachdem ich ein paar Mal fast andere Fahrzeuge übersehen und/oder geschnitten habe, habe ich das Verhalten des rechten Sideassists in der Werkstatt reklamiert. Beim Vorführen des o.g. Effekts habe ich zunächst Zustimmung und die Zusage, man wolle das prüfen und reparieren, erhalten.


    Als ich jetzt mein Auto wieder abgeholt habe,wurde mir der hier ebenfalls hoch geladene Info-Zettel in die Hand gedrückt, mit dem Hinweis, dass das Verhalten des Sideassist absolut normal und in Ordnung sei.


    200723 Sideassist_Info.pdf


    Ist das bei Euren Autos mit Sideassist genauso?

    Ich kann es irgendwie nicht ganz glauben, dass dieses System nur dann reagiert, wenn Fahrzeuge von rechts hinten kommen, nicht aber wenn ich überhole bzw. vorbeifahre und wieder einscheren möchte. Das ist m.E. eine mindestens genauso gefährliche Situation und die Videos zeigen ja, dass der Sideassist hier überhaupt nicht reagiert.


    Danke für Eure Hilfe und Antworten zu Euren Erfahrungen!

    :)

    Servus Robert,


    Motorkennbuchstabe steht bei mir "DEN", nicht "DENA"...vermutlich das Selbe?

    Bin gerade nicht zu Hause und muss wegen geringem Ölstand nachkaufen/nachschütten, daher meine Verunsicherungen ;)

    Gerade habe ich auch noch die Werkstatt angerufen, aber das hätte man sich auch sparen können. Die haben gesagt, laut Wartungstabelle solle ich VW 507 00 verwenden, aber es wäre auch kein Problem, VW 509 00 reinzuschütten.

    Ich denke, ich kaufe die "507" und dann bin ich auf der sicheren Seite.


    Danke Dir und Grüße

    Martin

    Fragen über Fragen...sorry, wenn ich nerve, aber hier nochmal ein paar Rückfragen zu diesem Thema:

    ?(:rolleyes:+"Schäm-Smiley"


    Der Aufkleber in meiner Touareg-Bedienungsanleitung enthält die PR-Nummer "QI6" und weist daher auf die Verwendung flexibler Service-Intervalle bei meinem Fahrzeug hin.


    In der Bedienungsanleitung meines T3 auf Seite 350 steht, dass bei Verwendung flexibler Service-Intervalle (also QI6) für Dieselmotoren Motoröl mit der Spezifikation VW 509 00 (oder alternativ VW 507 00) verwendet werden muss


    Auf einem Aufkleber im Motorraum steht jedoch, dass offensichtlich Öl mit der Spezifikation VW 504 00 oder VW 507 00 eingefüllt wurde.



    War/ist das bei Euch auch so? Was ist denn nun richtig?

    Mache ich einen Fehler, wenn ich da jetzt bei niedrigem Ölstand Öl mit Spezifikation VW 509 00 dazuschütte?

    Habe ich das falsche Öl im Motor und damit doch keine flexiblen Service-Intervalle?

    Darf ich überhaupt VW 509 00 verwenden und soll ich mir größere Bestände für den nächsten Ölwechsel anschaffen?

    Andersrum: darf ich überhaupt VW 504 00 reinschütten, wenn der Touareg doch flexible Intervalle hat?


    Und dann noch etwas:

    Wäre VW 509 00 immer gleichzusetzen mit 0W20, oder gibt es da auch wieder verschiedene Viskositäten, auf die ich achten muss?


    Puh, früher hat man einfach irgendwas reingeschüttet und heute ist das 'ne Wissenschaft...aber man will sich ja nicht den Motor des Dicken kaputt machen, oder womöglich gegen Garantie-Auflagen verstoßen - gggg


    Danke!

    Also werde ich mir erst einmal genauer erklären lassen müssen, ob in dem Angebot Verschleißteile, wie Bremsen oder Bremsscheiben enthalten sind.

    Kommt das alles "on top", dann wird es mit der Rentabilität des Vertrags vermutlich eher eng.

    Insgesamt ist das eine für mich ziemlich undurchschaubare Angelegenheit, aber ich gebe Robert Recht: man hätte dann zumindest eine fest kalkulierte Ausgangsbasis.

    Hmmmmm...

    Jetzt habe ich noch ein anderes Thema, bei dem ich Euch nochmal nach Eurer Meinung und Erfahrungen fragen möchte.

    Ich weiß, dass viele ihren T3 leasen und da sieht die Welt vermutlich anders aus...

    Ich habe unseren T3 als Jahreswagen gebraucht gegen Bar gekauft und bekomme nun von meiner Werkstatt einen Servicevertrag angeboten. Der soll bei jährlicher Fahrleistung von 15000 km 48 Monate lang laufen, knapp 28€ monatlich kosten und angeblich alle benötigten Materialien und Arbeitskosten inkl. Leihauto abdecken.


    Es ist schwer zu beurteilen, wenn man nicht weiß, wie oft in dieser Zeit das Auto voraussichtlich einen KD haben möchte (flexible Intervalle je nach Anzeige) und wieviel Geld eigentlich bei einem "kleinen" Service oder einem "großen" Kundendienst kalkuliert werden muss.


    Meint ihr, dass sich das rechnet, oder liegen die Servicekosten insgesamt vermutlich eher unterhalb 1344€?


    Danke für Eure Meinungen!

    :)

    Hallo,


    Hoffentlich habe ich nichts übersehen, falls es zu diesem Thema für den T3 schon einen Beitrag gehen sollte...


    Hast sich jemand von Euch schon zum Thema Anschlussgarantie Gedanken gemacht? Was für Preise wurden Euch hierzu genannt? Rechnet sich sowas Eurer Meinung nach?


    Unser T3 wird im Herbst 2 Jahre alt und ich hatte mal vorsichtig angefragt. Mir wurden folgende Infos gegeben:


    - +1 Jahr bis 90'km Fahrleistung kostet 704€ bei Abschluss bis zum 22. Monat (Alter des Fahrzeugs)

    - bei späterem Abschluss (also 23. oder 24. Monat) kostet es 774€

    - +2 Jahre bis 120'km Fahrleistung kosten 2.391€

    - +2 Jahre bis 80'km Fahrleistung kosten 1900€


    Die KM-Staffellungen kommen mir sehr eigenartig und "grobmaschig" vor.

    Das sind bei einer Verlängerung um 2 Jahre preislich doch ganz ordentliche Ansagen!

    Meine Überlegung ist die, dass es bei der vielen Elektronik im T3 schon mal richtig teuer werden kann, wenn was kaputt geht. Allerdings: für fast 2,4 k€ könnte man natürlich auch ziemlich viel reparieren lassen


    Was meint ihr dazu?


    Danke für Eure Infos und Meinungen!

    Hat von Euch jemand bereits Erfahrungen zu folgenden Fragen?:


    - In der BDA wird Castrol VW509 empfohlen. Muss es unbedingt Castrol sein?

    - welche Menge braucht der Motor bei komplettem Wechsel mit Ölfilter (hier 286 PS)?

    - reagiert die Werkstatt i.d.R. unfreundlich, wenn man zur Inspektion das Öl selbst mitbringt? (Erfahrungen von vor ein paar Jahren haben gezeigt, dass das Öl bei VW bis zu 3 x so teuer war, als wenn man es selbst kauft... Habe aber keine Ahnung, ob das immer noch so ist.)


    Danke Euch!

    Ich verzettel mich immer beim Button antippen. Wenn's schnell gehen muss ist es m.E. zu umständlich, da es nicht mit einem Button getan ist. Man muss ja erst das System aktivieren und dann noch entscheiden, ob man gerade die Funktion für vorwärts, rückwärts und das Ganze links oder rechts benötigt. Bis ich das immer ausgewählt habe (und hinter mir drängeln andere Autofahrer), ist die Gelegenheit zum Parken meist schon vorbei und das System reagiert nicht rechtzeitig... ;(Dann ist auch wieder gute alte Handarbeit gefragt (und die bekomme ich eigentlich auch ganz gut hin ^^).

    Aber ich gebe Dir Recht: in den wenigen Fällen, in denen ich die Funktion mal nutzen konnte, hat sie gut funktioniert!

    Danke Dir!

    Das hört sich zwar spannend und innovativ an, aber ob damit das Einparken wirklich leichter wird? :/

    Der Vorteil erschließt sich mir momentan nur begrenzt.