Beiträge von steven4.2

Neu: Touareg-Freunde Ansteckpin + Mousepad kostenlos für alle Kalenderbesteller mit MÄZEN-Status! Alle Infos hier.

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

    Ich habe nun gestern sämtliche Anschlüsse verdrahtet und alles nach Anleitung angeschlossen. In der Anleitung von Joyecar tauchen weniger Kabel auf, als an dem Kabelstrang (1x Pink, 1x Orange, 1x braun, 1x rot) dran sind. Ich nehme an, dass diese Kabel nicht notwendig sind.


    Leider passiert beim Gedrückthalten von NAV und auch beim Menüknopf am Lenkrad absolut nichts.

    Strom scheint das System aber zu haben, da ich ein dazugehöriges WLAN-Netz finden kann.


    Wo würdet ihr mit der Fehlersuche beginnen?


    Gruß

    Steven

    Hallo zusammen,


    ich habe mir das Modul nun gekauft, kam recht flott an. An diejenigen, die auch das Mikrofon verbaut haben: Im Installationsvideo wird beschrieben, dass das neue Mikro an die Position des originalen kommt. Fällt dadurch das originale Mikro weg? Wird dies auch im „Nicht-CarPlay“-Modus dann durch das Neue ersetzt?


    Eine weitere Frage: es gibt am Modul 8 Schieber. Den Schieber 2 benötige ich angeblich für eine Touch-Korrektur. Muss ich da später nochmal ran?

    Den Schieber 4 soll ich auf „Off“ stellen, wenn ich die Hilfslinien beim Rückwärtsfahren haben möchte. Gilt das auch bei Original installiertem 360Grad-View?


    Gruß

    Steven

    Ich wage mal zu behaupten, das Du die falsche Schraube gelöst hast.

    Die mit "1" gekennzeichnete Schraube zu lösen, bewirkt rein gar nichts. Wenn Du jedoch die Schraube rechts von der Spannrolle löst, sollte die Rolle sich entgegen der Federkraft bewegen lassen.

    Nach Wiedereinbau des Riemens, wird die gelöste Schraube mit einem bestimmten Drehmoment angezogen werden müssen.....der erscheint mir an dieser Stelle auch sehr wichtig zu sein, da die Schraube nicht ganz fest sein darf um eine Bewegung des Spanndämpfers zu ermöglichen. Ebenfalls würde ich eine neue Schraube verwenden. N105 454 02 Sechskantschraube M10x75mm kostet 2,44€ beim Freundlichen.

    Die Schraube von der Spannrolle solltest Du auch noch mal kontrollieren, bzw. checken das die Rolle sich drehen kann.

    Zusatzinfo: Als VW-Neuteil kostet der Riemenspanndämpfer 057 903 133L ca. 180€. Ein Zubehörteil in Erstausrüsterqualität kostet ca. 100€.

    Hallo Horsti,


    die untere Schraube um eine Umdrehung zu lösen ist die Vorgehensweise gemäß ErWin-Reparaturanleitung. Ich werd’s trotzdem nochmal anders probieren.


    Hast du zufällig einen Tipp, wo ich den Spanner finde? Beim freundlichen wurde er mir für ca. 250€ angeboten…


    Im Netz konnte ich keine Alternative finden.


    Gruß

    Steven

    Hallo Steven

    Das Ding ist hydraulisch gedämpft, das bedeutet langsam und gleichmässig Druck geben, dann geht der Spanner zurück ohne dass die Schraube sich löst.

    Wenn du zu viel Druck in zu kurzer Zeit gibst, ist der hydraulische Gegendruck zu gross und die Schraube löst sich.

    LG

    Hi,


    danke für Deine Antwort, werde es mal probieren.

    Allerdings sehe ich auf den ersten Blick nur eine Feder, keinen hydraulischen Dämpfer. Werde aber später mal genauer einen Blick drauf werfen.


    Gruß

    Steven

    Hallo zusammen,


    an meinem 7P 4.2 TDI ist ein Wechsel des Keilrippenriemens notwendig.

    Nach Reparaturanleitung ist die untere Schraube (1) des Spannelements eine Umdrehung zu lösen und dann der Spanner mit der Schraube (2) der Spannrolle gegen den Uhrzeigersinn zu entspannen.


    Beim Drehen an der Spannrollenschraube löst sich diese jedoch, statt den Spanner zu entspannen.


    Hat jemand einen Tipp?

    Danke und Gruß

    Steven

    Hallo.

    Ich habe mein CarPlay Modul wieder ausgebaut. Es handelt sich um das TOP Model, wo Iphone und Android kabellos angeschlossen werden können.


    Das Modul steht zum Verkauf. Ist wie neu. bei Interesse bitte PN: Preis ist der Einkaufspreis. Ich schlage nichts drauf.

    Hi,

    so wie ich verstehe verkaufst du das Teil, weil es bei dir nicht funktioniert, richtig? Das könnte ja durchaus auch am Modul selbst liegen. Finde es nicht fair das Modul dann hier zum Einkaufspreis anzubieten.


    Gruß

    Steven

    Schraub das Ding ab und guck was Sache ist. Vielleicht ist die Dichtmittelraupe nicht durchgehend. Wie du schon sagst, evtl. Pfusch vom Vorbesitzer.

    Jetzt wo Du gut dran kommst, auch mal die Ablaufschläuche reinigen.....und die Wasserfangrinne sowieso.

    Hi,


    das scheint leichter gesagt zu sein als getan. So wie es aussieht bekommt man Längsrinne von Querrinne nur ab, wenn die Kassette komplett draußen ist. VW sieht in der Reparaturanleitungen gar nicht vor, das überhaupt auseinanderzubauen, sondern würde die ganze Kassette ersetzen. Habe beim Freundlichen angerufen, Materialkosten 1260€.


    Ich werde dennoch versuchen das abzudichten ohne Kompletttausch. Den Himmel lasse ich dann einige Wochen ab und werde es beobachten.


    Gruß

    Steven

    Hallo zusammen,


    nachdem ich geglaubt hatte das Problem zu lösen wurde ich diese Woche eines besseren belehrt als der Fußraum Fahrerseite wieder nass war.

    Da ich nicht mehr mit Endoskop rumrätzeln wollte habe ich nun den Dachhimmel demontiert um die Stelle wirklich genau ausfindig zu machen und hab’s auch direkt entdeckt. Im vorderen Bereich wo das vordere Plastikteil mit dem seitlichen Aluteil der Kassette zusammenkommt, tropft es mächtig.


    Sieht dazu auch die Bilder. Zu sehen ist eine Dichtmittelraupe die nicht wirklich schön aussieht. Entweder im Werk nicht sauber gearbeitet oder es hat sich schonmal jemand vor mir dran probiert. Der direkte Vorbesitzer war es nicht, da bin ich mir sicher.


    Ich würde nun das vordere Plastikteil abschrauben, Dichtmasse rein und wieder zuschrauben. Anschließend natürlich testen.


    Hat jemand eine bessere Idee oder das Problem vielleicht auch an genau dieser Stelle schonmal gehabt?


    Danke und Gruß

    Steven

    Ich hab’s mir heute auch einbauen lassen und bin bisher sehr zufrieden.


    Das einzige was mich stört ist, dass die rechte Lenkradtaste auch zwischen CarPlay und VW System umschaltet. Die benutze ich recht häufig und mir wäre es lieber, wenn die Umschaltung nur mit der NAV Taste funktionieren würde.

    Gibts irgendeine Möglichkeit das umzustellen?

    Hi,


    ich überlege mir auch, dieses Modul zu installieren. Hat die Rechte untere Lenkradtaste dann nur noch die Umschaltfunktion? Wenn das so wäre, wie schaltet man dann zwischen zB. Digitaler Geschwindigkeitsanzeige und Durchschnittsverbrauch hin und her?


    Gruß

    Steven

    Hallo zusammen,

    ich finde die Schläuche zwischen DPF und Sensoren nirgends online zu bestellen. Hat jemand einen Tipp? Wenn nicht fahre ich mal zur VW-Werkstatt und bestelle dort.


    Danke und Gruß

    Steven

    Hallo Muja,


    hast du ein bestimmtes Problem mit deinem Fahrzeug?

    Ansonsten verstehe ich die Frage nicht wirklich.

    Wie sich so eine Abgasanlage eines (Diesel?)-Verbrennungsmotors zusammensetzt, sollte man im Netz eigentlich schon finden.


    Gruß

    Steven

    Hallo Robert,


    danke für deine Rückmeldung, das hilft mir schonmal. So in der Art hatte ich es auch vermutet. Wenn der Fehler ein andere wäre, der auf einen mechanischen Defekt oder ähnliches hinweist, würde ich das Risiko sicher auch nicht eingehen. Da der Kurzschluss des Sensors aber nicht permanent anliegt gibt es Phasen in denen das MSG erkennen sollte, falls der DPF zugesetzt ist oder andere Probleme vorliegen.


    Da die Alternative heißt, in Kroatien den Fehler beheben zu lassen, nehme ich das Restrisiko in Kauf.


    Gruß

    Steven

    Als ergänzende Frage dazu:

    Weiß jemand was genau der Notlauf bewirkt?

    Spürbar ist für mich der Leistungsverlust, aber gibt es durch den Notlauf selbst etwas, was dem Motor auf Dauer schadet?

    Die Ursache des Notlaufs scheint ja „bloß“ der defekte Drucksensor zu sein, der meines Wissens nach nur für das Erkennen der Notwendigkeit einer Regeneration benötigt wird.


    Ich habe 1.200km Rückfahrt aus dem Urlaub vor mir und wenn’s doof läuft, muss ich davon wohl einen Teil des Weges im Notlauf fahren.

    Soweit ich das verstehe sollte das aber außer für meine Nerven kein Problem sein. Ich würde natürlich regelmäßig schauen, ob es einen Folgefehler gibt und ob die Regeneration denn angestoßen wurde, sodass der DPF sich nicht zusetzt.


    Sieht das jemand anders?


    Möchte den Fehler erst in Deutschland wieder wie oben beschrieben beheben.


    Gruß

    Steven

    Hallo zusammen,


    nachdem im Februar einmalig der Fehler auftauchte, dass der Differenzdrucksensor ein unplausibles Signal abgibt, dachte ich nach 4 Monaten Ruhe eigentlich, dass der Fehler mir „erstmal“ keine Sorgen mehr bereiten sollte.


    Denkste…


    Ein paar Tage vor unserem Kroatienurlaub tauchte der Fehler wieder auf. Innerhalb von 5 Tagen dreimal. Einmal war es „unplausibles Signal“ einmal „Kurzschluss nach Masse“.


    Entweder also Sensor defekt oder Kabel defekt.

    Da das ganze beim V8 TDI bedeutet, die Kardanwelle auszubauen und Getriebe abzusenken möchte ich möglichst nur einmal dran und alles mögliche tauschen, auch wenn dann das eine oder andere unnötig wäre.


    Was würdet ihr tauschen? Ich denke bisher an beide Sensoren + Schläuche + evtl. Stecker am Kabelsatz.

    Gibt es qualitative Unterschiede der verschiedenen Sensorhersteller? Ich hätte mal intuitiv zu Bosch gegriffen.

    Kennt jemand die Bezeichnung der Zugehörigen Steckertypen (ich denke 3-Polig)?


    In Kroatien bin ich übrigens mittlerweile trotzdem, knapp 1200km. Zwischendurch mal im Notlauf, konnte den Fehler aber dank VCDS auslesen, löschen und dann ging’s weiter (man muss allerdings vorher ein bisschen warten, sonst geht er direkt wieder in den Notlauf).


    Danke und Gruß

    Steven

    Hallo zusammen,

    ich habe das gleiche Problem auf der Fahrerseite. Die Dichtung die mit dem Windabweiser vernäht ist scheint das Problem zu sein. Auf der Beifahrerseite sitzt die Dichtung viel besser und sieht so aus, als sei sie verklebt.

    Ich werde auf der linken Seite nun an der Stelle abdichten.


    Wie habt ihr den Fußraum wieder dicht bekommen?

    Bei mir ist nach einem heftigen Regen der Schaumstoff im Fußraum komplett durchtränkt, wenn ich mit der Hand in die kleine Öffnung gehe, sind kleine Pfützen spürbar.

    Ich werde einen aktiven Luftentfeuchter hineinstellen, vermute aber, dass der das Wasser im Schaumstoff nur langsam nach oben zieht.


    Den Schaumstoff mit Vlies komplett auszubauen ist ein echter Aufwand, wird aber wohl meine Notlösung sein.


    Gruß

    Steven

    Hi,


    mit dem Namen „Touareglover“ kommt doch eigentlich nur eins in Frage?

    Eine Vernunftsentscheidung scheint es nicht zu sein, wenn es entweder viel Leistung oder besonders „fett“ sein soll. Insofern kannst das wohl nur du für Dich selbst entscheiden.

    Ich persönlich hätte mich mit 19 wahrscheinlich eher für den R32 als für den Touareg entschieden - wenn nur die beiden zur Wahl stünden.


    Gruß

    Steven

    Hi Dennis,


    wie sieht denn die Ölwanne von unten aus?

    Von innen wird sie wohl kaum rosten…

    Falls du tatsächlich die Ölwanne tauschen lässt, lass sie dir zeigen. Wie viel Öl war denn unter dem Auto? Sieht man, ob das Öl direkt am Gewinde der Schraube rausläuft?


    Gruß

    Steven