Beiträge von CHLuke

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

    Moin Hummerman,

    das hatte ich auch schon überlegt, in der Tat aber aus dem von dir genannten Grund wieder verworfen. Ich werde wohl einen kleinen Keramikheizlüfter mitnehmen und den 2-3h vor der Rückfahrt in den Motorraum stellen.


    MfG

    Luke

    Hallo Hannes, danke für deine Antwort. Gut zu wissen, das beantwortet die Adblue Frage schonmal!


    Bzgl. der Sache mit der Standheizung, mein Fahrzeug hat nur die zwei Zonen Klimaanlage (kein Bedienteil hinten) und damit keinen Zuheizer verbaut, den man hochrüsten kann. Mit der Thematik hatte ich mich bereits auseinander gesetzt. Bisher hat mich das nie gestört da ich in den hiesigen Gefilden keine Standheizung benötige.


    Gruß

    Luke

    Moin,

    hier an der Nordsee haben wir es selten mit Minusgraden jenseits der -5°C zu tun, nun habe ich aber vor mit der besseren Hälfte und dem Hund im Winter nach Norwegen zu fahren und dort zwei Wochen Schnee und Einsamkeit in einer Hütte zu genießen. Die Hütte liegt ziemlich ab vom Schuss in den Bergen und da rechne ich, zumindest Nachts, durchaus mit Temperaturen von bis zu -30°C, weshalb mir einige Fragen das Auto betreffend gekommen sind:


    1) Adblue gefriert wohl ab ca. -11°C. Nun habe ich gelesen, dass der Adblue Tank beheizt ist, doch aber sicherlich erst wenn der Motor läuft? Was passiert, wenn das Auto zwei Tage steht und das Adblue durchgefroren ist, startet der Motor dennoch? Gibt es Möglichkeiten dem Entgegenzuwirken?


    2) Wie verhält es sich beim Touareg Model ohne Standheizung mit dem Motorstart? Winterdiesel werde ich in Norwegen tanken, hat der Motor vom Model ohne Standheizung einen Zuheizer, der anspringt und den Motor mit aufwärmt wenn der gestartet wird? Ist es sinnvoll den Motor irgendwie aufzuwärmen vor dem Start? Habt ihr noch andere Ideen was man tun kann um den Motor etwas zu schonen?


    Frostschutz für den Wischwassertank habe ich bereits besorgt

    Schneeketten sind bestellt und werde ich zuvor mal probeweise aufziehen

    Batterieladegerät werde ich auch einpacken

    Türgummis pflegen, damit die nicht einfrieren


    Fallen euch noch Dinge ein, die man vorher berücksichtigen sollte?

    Bin für jegliche Ratschläge dankbar.


    Beste Grüße Luke

    Danke für eure hilfreichen Antworten! Bevor ich das ganze Klimabedienteil beim Freundlichen auswechseln lasse werde ich wohl lieber mal nach einem gebrauchten Teil Ausschau halten. Übergangsweise werde ich probieren das Problem mit Kleber zu lösen, da sich mittlerweile herausgestellt hat, dass die hinter der Kappe verbaute Beleuchtung bei Fahrten im dunkeln doch ziemlich blendet.


    Gruß

    Luke

    Moin liebe Forenmitglieder,

    wie am unten angehängten Foto zu erkennen, ist an meinem Klimabedienteil heute die kleine Kappe abgefallen, die in der Mitte des linken Drehknopfes angebracht (Beschriftung: AUTO) ist und über die man die Klimaautomatik einschaltet.

    Die Suchfunktion hat dazu nichts ausgespuckt, daher meine Frage: Kann man dieses kleine Bauteil einzeln nachbestellen oder muss da die ganze Bedieneinheit ausgetauscht werden?

    Leider ein kleines aber unübersehbares optisches Ärgernis.


    Beste Grüße

    Luke

    Moin Posi,

    dazu vielleicht aus meiner eigenen Erfahrung bei der Suche:

    Ich stimmte Matthias da voll und ganz zu, ich habe auf Autoscout bei der ersten Suche 111 Anzeigen durchgeklickt, von denen nur 7 Terrain Tech Modelle waren.

    Diese Fahrzeugkonfiguration scheint nur sehr selten bestellt worden zu sein, weshalb auch immer. Außerdem scheinen nur ganz wenige Händler eine Ahnung davon zu haben was sie da inserieren.

    Nach einem halben Jahr der Suche habe ich aber ein gutes Fahrzeug finden können, lass dich also nicht entmutigen.


    Mit freundlichen Grüßen

    Luke


    P.S.: Da du ja oben schreibst, dass du auf die Geländegängigkeit keinen gesteigerten Wert legst würde ich dir allerdings raten dich nicht auf ein Terrain Tech Modell festzulegen, da findest du sicher schneller und günstiger ein gutes Fahrzeug. Wie oben beschrieben verfügen alle Touareg 7P über einen permanenten 4x4 Antrieb und eben ein Torsendifferenzial, was bereits für fast jede Geländefahrt ausreichen sollte. Die Untersetzung ist im Allgemeinen nur bei felsigem Untergrund (große Felsbrocken usw.), anderem schwerem Gelände oder eben beim Bewegen schwerer Anhänger nützlich.

    Bzgl. der automatischen Differenzialsperre:

    Meines Wissen nach, verfügt das Modell ohne Terrain Tech über ein selbstsperrendes (automatisch) Torsendifferential. Eine richtige mechanische Sperre inklusive Verteilergetriebe haben allerdings nur die Terrain Tech Modelle. Der offroad Modus passt lediglich EDS, ESP, ASR sowie die Schaltpunkte des Getriebs an und aktiviert die Bergabfahrhilfe.

    Moin Wolleki,

    willkommen im Forum. An einem solchen Treffen wäre ich wohl auch interessiert, vielleicht sieht man sich irgendwann mal.


    Beste Grüße

    Luke


    P.S.: ich wünsche dir natürlich viel Freude mit dem neuen Touareg.

    Hi Matze,

    und ich bereue die lange Suche kein bisschen, grade beim slippen hat sich die Untersetzung schon wirklich bezahlt gemacht. :)

    Außerdem bin ich in den letzten 1,5 Monaten nun 6500km gefahren und weiterhin sehr zufrieden.


    Ist deiner auch ein Terrain Tech? Hast du Erfahrungen im Gelände gesammelt, ich überlege mal einen Tag im Offroadpark zum Spaß einzulegen.


    Beste Grüße

    Luke

    Moin Robert,

    entschuldige die späte Antwort! Das Offroad-Niveau habe ich definitiv nicht angewählt gehabt. Ich habe am Wochenende mehrfach versucht das ganze zu reproduzieren indem ich öfter im Dämpfungsmodus "Sport" gefahren bin, leider (oder besser vielleicht glücklicherweise) ohne Erfolg.

    Werde das weiter beobachten.


    Gruß

    Luke

    Hallo zusammen,

    mein erster Beitrag und direkt ne Frage zum Verhalten der Luftfederung. Heute Morgen zur Arbeit gefahren und hab die Dämpfung auf Sport gestellt, bevor ich auf die Autobahn gefahren bin.

    So wie ich das bisher verstanden habe senkt sich das Fahrwerk dadurch um 25mm ab, genau so wie wenn er auf Normal steht und ich auf der Autobahn über 140 km/h fahre. Einige Minuten später, ich hatte die Autobahn noch gar nicht erreicht, sehe ich im Display, dass einfach so der dritte Balken blinkend wieder auftauchte, das Fahrwerk also wieder hochgefahren ist, obwohl der Drehregler noch immer auf Sport stand. Nun befand ich mich im Stadtverkehr und bin entsprechend langsam gefahren. Ist das eine normale Verhaltensweise? Im Handbuch habe ich nichts entsprechendes finden können.


    Hat jemand eine Erklärung dafür?


    Beste Grüße

    Luke

    Moin von der Nordseeküste!

    Ich bin stolzer Neubesitzer eines 7P von 12/2016. Schon bei der Suche nach meiner neuen eierlegenden Wollmilchsau habe ich dieses Forum sehr zu schätzen gelernt und konnte viele wichtige Infos gewinnen. Es sollte unbedingt einer mit TerrainTech Paket (also Sperren und Untersetzung) sein. Nach gefühlten 100 Fahrzeugen, die mir nicht zugesagt haben bin ich nun fündig geworden. Der Dicke wird bei mir sowohl für die Langstrecke auf der Autobahn als auch für das Revier und zum ziehen von Hängern Verwendung finden. Ich freue mich auf regen Austausch hier im Forum!