Touareg 4x4 Abenteuer auf 5 Kontinenten Kfz-Versicherung zu teuer? Jetzt Sparen!
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Ein Fazit

  1. #1
    Geselle Avatar von fantomaz

    Registriert seit
    25.05.2014
    Ort
    bei BS
    Alter
    56
    Beiträge
    119

    Standard Ein Fazit

    Liebe Touareg Community

    Es hat immer Spaß gemacht hier zu sein! Manche hier habe ich persönlich kennengelernt,
    manche nur im virtuellen Raum des Forums erlebt. Manchmal konnte ich helfen, manchmal
    konnte mir das Forum helfen – ein Geben und Nehmen, so soll es sein.
    Nun ist es Zeit für einen Rückblick und wenn ich so darüber denke, dann merke ich, dass
    ich weiter ausholen muss.

    Mein erster Kontakt zu einem Van/SUV war Anfang der 90er Jahre in den USA. Nach einem
    sehr anstrengenden Jahr mit Volkswagen war ich mehr als urlaubsreif nach der Präsentation
    des Chico, des VR6-Motors und des Dieselkats und eine Reihe anderer Neuigkeiten für Volkswagen.

    Anfang September 1991 buchte ich also eine Reise nach Florida um dort zwei Wochen am Strand
    zu relaxen, danach wollte ich Verwandte in San Antonio für zwei Wochen besuchen. Gesagt, getan.
    Der Strandurlaub tat gut und kurze Zeit später holte mich meine Tante am Flughafen in
    San Antonio ab. Sie kam mit einem Auto was ich vorher noch nie gesehen hatte, ein
    Mazda MPV. ÄmPiWas?
    Sie lachte, ein MultiPurposeVan, aha. Also ein Auto welches verschiedenen Möglichkeiten bot.
    Sie war ganz aufgeregt und musste mir sofort ganz viel Werbung zeigen, die sie extra für
    mich auf VHS aufgenommen hatte. „Fahrvergnügen” und „We are six (VR6)” lief im Fernsehen
    rauf und runter, die Kampagne die VW gerade in den USA ausrollte. Und da waren tatsächlich
    Filme von mir dabei, sowas macht stolz .

    In San Antonio war gerade eine kleine Automesse und sie musste da natürlich sofort mit
    mir hin, sozusagen mit ihrem Neffen angeben...Am Stand von VW staunte ich nicht schlecht,
    wie günstig die Fahrzeuge im Vergleich zu Europa waren. Ein voll ausgestatteter Corrado VR6
    kostet damals dort umgerechnet 21.000DM, zu etwa 36.000DM in Deutschland, pffffffffff.....

    Einige Stände weiter sah ich dann einen Pontiac Trans-Sport, Alter-Falter, was ist das denn?
    Ein UFO auf Rädern! Natürlich im Innenraum genauso abgefahren und futuristisch wie aussen.
    Natürlich für Europa viel zu groß, zu lang, zu durstig und niemand braucht hier einen 7Sitzer
    mit Riesen Kofferraum....

    Mit diesen Eindrücken kehrte ich nach Deutschland zurück und stellte schon damals fest,
    dass auf der Autobahn A2 von Hannover nach Braunschweig wie immer und immer noch
    regelrecht Krieg herrscht. Mit 120 km/h ruhig dahingleiten ist nicht

    Zurück bei der Arbeit bekam ich ein Projekt auf den Tisch welches der absoluten Geheimhaltung
    unterlag, damals jedenfalls. VW wollte zusammen mit Ford einen MPV bauen. Da war das Wort
    schon wieder, MPV. Ich hörte gespannt zu. Nach vielen Querelen wurde dann in Portugal
    zusammen mit Ford der Sharan und der Galaxy in einem Werk gebaut, ein Novum in
    der deutschen Automobilgeschichte, aber auch einer der Startschüsse für eine neue
    Zeit im Automobilbau.
    Bis dato gab es Limousinen, Kleinwagen, Kombis, Sportwagen, Luxusautos und Cabrios,
    nun kam eine weitere Kategorie hinzu, der Minivan oder auch MPV.
    Die Ära Carl Hahn endete bei Volkswagen und Ferdinand Piech kam, was soll ich sagen,
    alle hatten Angst. Nach meinem Verständnis und ich habe Piech einige Male persönlich
    erlebt, ein Mensch der nach aussen hin klar machte: das ist hier mein Erbe und das
    lasse ich mir nicht kaputt machen. Ganz im Gegenteil, er hatte mit Volkswagen viel vor!
    Einen Automobilkonzern schaffen, der alles bietet. Vom Kleinstfahrzeug bis zum LKW
    alles sollte innerhalb eines Konzerns lieferbar sein. Und bitte aus dem reinen Produkt
    ein Erlebnis schaffen, Stichwort Autostadt. Welch eine Vision und Chance!
    Zu dem Zeitpunkt, so um das Jahr 2000, machten wir so viele Filme für Volkswagen
    wie noch nie. Hauptsächlich Filme „How-things-works”, diese Filme liefen auf unzähligen
    Monitoren in der Autostadt, wurden an Agenturen, Fernsehen, Journalisten gegeben
    um dem Ziel von Piech, der größte, beste Automobilkonzern der Welt zu werden
    näher zu kommen. Dabei waren Filme wie z.B. wie funktioniert ein Motor, ein Getriebe,
    Einspritzung, Radaufhängung, Lenkung usw-usf. Alles in 3D und immer sehr emotional.
    Die Computer rauchten bei uns....

    Irgendwann war wieder einmal eine Sitzung unter strengster Geheimhaltung angesetzt.
    Es ging um ein Auto mit Allradantrieb und etwas bei Volkswagen noch nie dagewesenem.
    Groß, luxuriös und zur Not in der Wüste reparierbar. Ein SUV. ES-UH-was?
    Special/Sport-Utility-Vehicle. Aha, ein Sportwagen? Ein Spezialfahrzeug? Klang interessant.
    Jedenfalls bekamen wir den Job den Allradantrieb zu animieren und einen, wieder mal,
    emotionalen Film über diese Art von Antrieb zu machen.
    Ich kam in Kontakt zu Charles Ellwood, ein Interieurdesigner bei Volkswagen, er zeigte
    mir die Ersten Entwürfe vom Innenraum des Touareg, so sollte der Wagen heissen.
    Viele Runden vergingen, bis ein anderer Ingenieur auf mich zu kam und mir von
    seiner Idee des mitleuchtendem Kurvenlichtes erzählte. So wie damals beim Citroen DS
    nur eben nicht mechanisch, sondern in Verbindung mit der halblektrischen Lenkung.
    Ob ich da Filme zu machen kann, wie das dann in der Realität sein könnte. Naklar,
    das konnten wir machen. Und so animierten wir wieder los und ließen Autos im
    Computer um Kurven fahren im dunkeln und das Licht ging die Kurve mit.
    Das gefiel dem Touaregteam so gut, dass es mit auf die Agenda des Fahrzeugs kam.
    Schliesslich fand dieses Feature dann Einzug in die Serie, wie auch beim Phaeton.

    Nun ist es so, dass dieses Fahrzeug eigentlich niemals für mich preislich in Frage
    kam. Familie, Firma, Hobbys standen immer im finanziellen Weg. Aber in 2014
    ergab sich eine Möglichkeit, dass wir einen „Batzen” Geld übrig hatten und eigentlich
    einen Tiguan kaufen wollten. Aber ein Tiguan gut ausgestattet so wie wir es wollten
    war am Markt nicht aufzutreiben, da kam mir der Gedanke es mal mit dem Touareg
    zu probieren. Einmal ein Produkt zu haben, an dem ich aktiv mitgearbeitet habe.
    Der Gedanke hatte was :-) Nach 6 monatiger Suche wurden wir fündig. Er hatte
    alles was wir uns gewünscht hatten

    Eine Probefahrt in einem Touareg oder auch die vielen Erprobungsfahrten die ich
    während der Entwicklungszeit mitgemacht hatte, ist etwas ganz anderes, als dieses
    Fahrzeug in freier Wildbahn auf der Straße/im Gelände zu bewegen.
    Allein die Überführungsfahrt aus dem Ruhrgebiet nach Hause, etwa 300km, werde
    ich niemals vergessen – vor allem das breite Grinsen welches uns ab da an
    so gut wie bei jeder Fahrt begleitet hat. Unvergleichlich, unvergesslich.

    So viele schöne Momente, so viele Kilometer haben wir im Touareg erlebt, die
    möchte ich nicht missen. Natürlich waren auch nicht so schöne dabei. Neid,
    abschlägige Bemerkungen, hämisches Grinsen wenn man sich mal mit einer
    Parklücke verschätzt hat, alles erlebt und ertragen. Aber auch den schönen
    Moment den Hänger hinten dran zu pümpeln und die 1000kg Dachziegel
    einfach so 100km nach Hause zu ziehen um den Windfang am Haus zu bauen
    ohne etwas davon auf der Fahrt zu merken

    Aber auch den nicht so schönen Moment im Elsass zu sein um dann festzustellen,
    dass die Franzosen den Kreisel als Allzweckwaffe für rollenden Verkehr bis zum
    Exzess verwirklicht haben und wir vor 20 Jahren noch entspannt auf den Rue National
    dahingleiten konnten, heute dagegen gefühlt alle 500 Meter die 2,5 Tonnen
    des Touareg beschleunigen und abbremsen zu müssen. Das hat keinen Spaß gemacht

    Aber alles in Allem waren es 5 Jahre voller Emotionen bei jeder Fahrt mit
    dem Touareg die meine Frau und ich in vollen Zügen genossen haben.
    Nun ist eine neue Zeit angebrochen, die mindestens genauso spannend
    werden wird und auf die ich mich ebenso freue und hoffe, dass dieses
    breite Grinsen sich wieder einstellen wird.

    Ich danke dem Forum für eine spannende Zeit, viele Postings die mir geholfen haben
    und wünsche Euch allen weiterhin ganz viele stressfreie Kilometer, immer ein
    breites Grinsen und natürlich ein immer mitleuchtendes Kurvenlicht im Dunkeln

    Herzlichst,

    Alexander
    Realität ist was für Leute, die mit dem Internet nicht klar kommen.

  2. #2
    Moderator Guru*** Avatar von Sittingbull

    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    Viernheim
    Alter
    55
    Beiträge
    14.558

    Standard AW: Ein Fazit

    Hallo Alexander,

    alles Gute für die Zukunft

    Grüße von Stephan

  3. #3
    Administrator Guru** Avatar von coala

    Registriert seit
    01.10.2005
    Ort
    Freising
    Alter
    42
    Beiträge
    7.071

    Standard AW: Ein Fazit

    Servus Alexander,

    danke für deine ausführlichen Zeilen . Alles Gute mit dem Nachfolger! Und Touareg hin oder her, deshalb kannst du ja trotzdem ab und an noch ins Forum herein schauen

    Grüße
    Robert

  4. #4
    Auszubildender Avatar von Marlboroman

    Registriert seit
    19.04.2014
    Ort
    89547 GERSTETTEN
    Alter
    55
    Beiträge
    77

    Standard AW: Ein Fazit

    Danke für diesen tollen Bericht
    Liebe Grüße,

    Olaf - Marlboroman

  5. #5
    MÄZEN TF-Meister Avatar von Hannes H.

    Registriert seit
    12.12.2010
    Ort
    Graz
    Beiträge
    3.279

    Standard AW: Ein Fazit

    Servus Alexander!

    Danke für den interessanten Bericht und alles Gute für die Zukunft!

    MfG

    Hannes

    P.S.: Darf man wissen welches Fahrzeug du nun fährst?
    VW Touareg V6 TDI Terrain Tech, 2016
    VW Touareg 3.0TDI V6 bluemotion North Sails, 2010
    Audi allroad 2.5TDI V6 Low Range, 2004
    Audi S6, 1995

  6. #6
    Geselle Avatar von fantomaz

    Registriert seit
    25.05.2014
    Ort
    bei BS
    Alter
    56
    Beiträge
    119

    Standard AW: Ein Fazit

    Guten Morgen!

    Klar werde ich dem Forum treu bleiben, der Touareg ist ja auch ein klein wenig „mein” Baby
    Und wenn ich zu irgendwas helfen kann, dann tue ich das.

    Was wir nun fahren, ja, lange Geschichte.
    Nachdem wir in 2017 ein altes Haus saniert und renoviert haben und ich mich so dermaßen
    darüber geärgert habe, dass mich der Gasanschluss ins Haus etwa 4000€ kosten sollte, haben
    wir beschloßen mit einer Wärmepumpe zu heizen und WW zu erstellen. Die verbraucht Strom.
    Da lag es nahe über eine Photovoltaikanlage auf dem Dach nachzudenken.
    Diese Anlage ist nun so effektiv, dass wir fast unseren kompletten Hausstrom inkl. Büro
    damit speisen können. Dennoch muss ich jeden Monat für 90€ überschüssigen Strom
    ins Netz verkaufen – bei 12,3 Cent den wir dafür bekommen....

    Da lag der Gedanke nah über ein Elektrofahrzeug nachzudenken Nach viel hin und her
    Berechnerei welches der derzeit verfügbaren Fahrzeug in Frage kommt, sind wir beim
    BMW i3 gelandet. Da Volkswagen partout nix im Portfolio hatte was meiner Frau und
    mir gefiel, begehen wir jetzt ein für mich spannendes Experiment. Mit BMW konnte
    ich bisher so gar nichts anfangen bei meiner Historie (s.o.).
    Nun kann ich aber sagen:
    Alter ey, hab isch voll krasses 3er BMW mit Neunsehnzollfelge

    Wenn denn dermaleinst Skoda mit dem Vision iV in Stückzahlen in die Hufe kommt,
    dann wollen wir uns den nochmal genauer ansehen, bis dahin aber i3 und mein geliebter
    Audi A2 nebst unserem Schönwetter Oldtimer.

    Alexander
    Realität ist was für Leute, die mit dem Internet nicht klar kommen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 160000km Fazit
    Von Yraser im Forum Umfragen, Meinungen und Fragen zum Kauf
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06. Mar. 2010, 17:44
  2. Fazit nach 75.000 km
    Von Lollo050968 im Forum Umfragen, Meinungen und Fragen zum Kauf
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09. Apr. 2008, 12:20
  3. 100.000 Km Touareg, ein Fazit
    Von stuempf im Forum Persönliche Vorstellung und Fahrberichte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29. Jan. 2007, 21:57
  4. Fazit Dakar 2007
    Von Paris-Dakar im Forum Touareg Dakar 2010
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23. Jan. 2007, 13:00
  5. Ein erstes Fazit
    Von juma im Forum Persönliche Vorstellung und Fahrberichte
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 02. Aug. 2006, 19:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •