265/60 R18 ohne Seikel Fahrwerk möglich?

Jetzt online: Vorstellung, Fahrbericht, technische Daten zum neuen Touareg R und eHybrid! KLICK

Vom Touareg-Freunde Fotokalender 2021 sind nur noch 3 Exemplare verfügbar! Bestellung unter: KLICK

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Hallo,


    Seikel bietet ja das Fahrwerk mit der Höherlegung an, wahlweise können dann auch Räder der Größe 265/60 R18 gefahren werden. Die haben zwar einen größeren Abrollumfang als die standardmäßig zugelassenen Reifen, aber offenbar verfügt der Tacho über ausreichende Reserven nach oben, dass da nichts angepasst werden muss. Nun die Frage: Können die Räder auch gefahren werden, wenn
    der Wagen nicht höher gelegt wird? Hat da schon jemand Erfahrungen? Die Radkästen sähen mit den größeren Rädern einfach nicht so leer aus, finde ich.


    Grüße,
    Marian

  • Hallo Marian ,


    hab bei mir diese größe Eingetragen , allerdings auf Zubehör Felgen . 8x18 ET50


    Dazu kommt das ich das originale Tieferlegungsfahrwerk drin habe . Fahre aber einen R5


    gruß


    Werner

  • Servus,


    hier geht es primär nicht um den Abrollumfang (denn den Tacometer kann man ja "nachjustieren", wenn auch mit der Auflage, dass man dann nur noch diese Reifenkombination fahren darf) sondern darum, dass die breiteren Reifen an der Innenseite des Unterbodenschutzes im Bereich der Radhausschalen schleifen.


    Ohne (abnahmepflichtige) Anpassungen geht da leider auf Originalfelge nichts.


    Deshalb ist es leider auch bei der 17"-Variante, die uns allen gefallen würde (und die im Ausland auch von den Experience-Fahrzeugen gefahren wird) in 265/65 R17 so, dass wir sie in DEU nicht fahren dürfen, weil sie eben im Grenzbereich schleifen und eine Anpassung nicht so einfach möglich ist. Und selbst bei Seikel-Fahrwerk ist die 17"-Variante nicht schleiffrei wie das Fahrzeug von La_Forge98 zeigt (schweizer Zulassung).


    Grüße,

    Uli
    ________________________________

    Was kann ich tun um Antworten erfolgreich zu unterbinden?
    Nachdem ich die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen aussagekräftigen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen Fließtext aus Kleinbuchstaben ohne Punkt und Komma, damit auch der letzte hilfsbereite Nutzer resigniert.

  • Hallo Uli ,


    gibt es einen speziellen Grund wegen den 265/65-17 Reifen ?


    Wollte bei meinem noch die 245/70-17 größe Eintragen lassen . Ist nur etwas kleiner als die 265/60-18 Reifen .


    Diese größen werden natürlich alle mit Einzelabnahme und einem Tachogutachten beim Tüv Eingetragen .


    gruß


    Werner


    PS: Die anderen Reifengrößen sind nach wie vor erlaubt . Zumindest bei meinem .

  • Servus,


    Hallo Uli ,


    gibt es einen speziellen Grund wegen den 265/65-17 Reifen ?


    [...]PS: Die anderen Reifengrößen sind nach wie vor erlaubt . Zumindest bei meinem .


    Grund ist neben der Optik (OK, die ist eigentlich wirklich zweitrangig) die Tatsache, dass mehr Gummi an der Flanke ist und der Dicke auch ruhiger auf geraden Passagen läuft.


    Hier siehst du Bilder im Vergleich: KLICK


    Hanno hat die großen Schluffen drauf und ich die Apshaltschneider...:rolleyes:


    Hast du etwas am Tachometer nachjustieren müssen? Wenn nein, dann ist es ja ohnehin klar, dass du die anderen noch fahren darfst. Anderenfalls muss der TÜV berechnen, welche Rad/Reifenkombinationen dann noch freigegeben sind.


    Grüße,

    Uli
    ________________________________

    Was kann ich tun um Antworten erfolgreich zu unterbinden?
    Nachdem ich die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen aussagekräftigen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen Fließtext aus Kleinbuchstaben ohne Punkt und Komma, damit auch der letzte hilfsbereite Nutzer resigniert.

  • Hallo Uli ,


    Tachoanpassung war nicht von nöten und der Tacho zeigt bei den 265/60-18 noch minimal zuviel an :top:


    Hab eben mal den Reifenrechner bemüht . Unterschiede im Durchmesser zwischen 245/70-17 und 265/65-17 .... im Vergleich zu den 265/60-18 wären + - 1mm .


    Da werd ich wohl demnächt meinen Tüver wieder löchern müssen , ob die beiden Kombinationen , nicht bei mir in die Papiere wandern können .


    Bei Hanno sieht das nach mächtig viel Gummi um die Felge aus :D


    Hab eben auch ein bischen die Preise verglichen , zwischen den beiden 17 Zoll Reifen . Da ist der breitere sogar noch günstiger als der schmale :cool: .
    Jetzt bin ich wieder am Grübeln welche größe dann die bessere Wahl wäre ? Montieren wollte ich eigentlich dann diese Reifen ...... 245/70R17 110 / S Grabber AT/HTP, Traktionsreifen (AT) ..... oder halt der selbe Typ , dann aber in 265/65-17 .


    Asphaltschneider : bedeutet dies 235/65-17 ? ....... diese sehen nach dem wechsel von den vorher montierten 265/60-18 bei meinem eher wie Notlaufräder aus . Sehr gewöhnungsbedürftig :zwinker:


    gruß


    Werner

  • Servus,



    habe mich verschrieben: ich meinte 265/70 R17


    Im Vergleich dazu sieht der 235/65R17 tatsächlich wie eine Trennscheibe aus...


    Grüße,

    Uli
    ________________________________

    Was kann ich tun um Antworten erfolgreich zu unterbinden?
    Nachdem ich die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen aussagekräftigen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen Fließtext aus Kleinbuchstaben ohne Punkt und Komma, damit auch der letzte hilfsbereite Nutzer resigniert.

  • Servus,


    [OT]nachdem ich heute beim TÜV mit meinem Dicken war und mir wieder dessen Segen für die nächsten 2 Jahre abgeholt habe, habe ich diesen auch gleich auf die 265/70 R17 angesprochen.
    Der TÜV verwies mich auf die Fa. Seikel, die allerdings auf meine Anfrage hin ganz klar die Notwendigkeit erkennen lies, dass eine Eintragung nur mit einem höhergelegten Stahlfahrwerk möglich sei. Der Abrollumfang beträgt 9% mehr. Alles was >8% ist, ist abgasrelevant, will heißen, ein Abgasgutachten (~4000,-EUR) muss erstellt werden. Davon ab ist bei der Luftfederung der Freigang in den niedrigen Niveaus nicht gewährleistet.


    Somit ist diese Rad/Reifenkombination für mich leider nur ein Wunschtraum. :([/OT]


    Grüße,

    Uli
    ________________________________

    Was kann ich tun um Antworten erfolgreich zu unterbinden?
    Nachdem ich die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen aussagekräftigen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen Fließtext aus Kleinbuchstaben ohne Punkt und Komma, damit auch der letzte hilfsbereite Nutzer resigniert.

  • Hallo Uli ,


    265/70-17 ohaa das ist gewaltig , das würd ich auch nicht durch den Tüv geschaukelt bekommen . Obwohl das eine ordentliche Höherlegung gewesen wäre .... so ganz ohne Fahrwerksumbau . Aber alles macht der gute Mann nun auch nicht mit . Dazu käme , das mit den 9% mehr Abrollumfang der Touri langsam etwas träge werden würde .


    Werd also die beiden anderen größen versuchen Eingetragen zu bekommen . Wobei es bei den 265/65-17 auch schon eine gute Auswahl gibt und es ca. 2 cm weiter nach oben geht .


    gruß


    Werner

  • Servus,


    [OT]

    [...]


    Werd also die beiden anderen größen versuchen Eingetragen zu bekommen . Wobei es bei den 265/65-17 auch schon eine gute Auswahl gibt und es ca. 2 cm weiter nach oben geht .


    berichte uns, wenn du das hinbekommen hast.


    Werde mich auch nochmals schlau machen, was diese Größe betrifft. Leider gibt es meinen Favoriten, den Dura Trac nicht in dieser Größe, so dass ich wohl bei runderneuerten landen werde (MT).


    Vermutlich wird es dann am Ende doch ein Dura Trac in 255/55 R19.[/OT]


    Grüße,

    Uli
    ________________________________

    Was kann ich tun um Antworten erfolgreich zu unterbinden?
    Nachdem ich die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen aussagekräftigen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen Fließtext aus Kleinbuchstaben ohne Punkt und Komma, damit auch der letzte hilfsbereite Nutzer resigniert.

  • Ok, wie ich sehe, werden wohl mit diversen Problemen die verschiedensten Größen montiert und teilweise scheint es am TÜV-Mann zu hängen, ob es geht oder nicht.
    Jetzt habt Ihr ja bei den 265/65 R17 er Reifen geschrieben, dass die irgendwo beim Lenkeinschlag schrammen könnten, ist das dann bei den 265/60 R18 genau so, oder
    ist da die Situation nicht so heikel? Denn von der gesamten Radgröße her sollten die ja fast gleich sein, also Durchmesser bzw. Abrollumfang. Im Moment habe ich sowieso
    noch recht frische Räder für Sommer und Winter mit jeweils 7mm Profiltiefe, aber wenn es wieder so weit sein sollte, spekuliere ich schon ein bisschen . .

  • Servus,


    [...]
    Jetzt habt Ihr ja bei den 265/65 R17 er Reifen geschrieben, dass die irgendwo beim Lenkeinschlag schrammen könnten, ist das dann bei den 265/60 R18 genau so[...]


    es schrammt ein wenig der 265/70 R17 bei verbautem Seikel Fahrwerk.


    Ob es beim 265/65 R17 oder gar beim 265/60 R18 auch so ist, vermag ich derzeit nicht abzuschätzen. Aber wenn die 265/60 R18 durch WTDM bereits eingetragen wurden, dann sollte dem eigentlich nicht so sein :denker:


    Grüße,

    Uli
    ________________________________

    Was kann ich tun um Antworten erfolgreich zu unterbinden?
    Nachdem ich die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen aussagekräftigen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen Fließtext aus Kleinbuchstaben ohne Punkt und Komma, damit auch der letzte hilfsbereite Nutzer resigniert.

  • Hallo zusammen ,


    @ Uli ,


    zu meinem Prüfer werd ich nächsten Monat wieder hin kommen . Bei ihm werd ich mich dann mal Informieren ob dies möglich ist .


    @ Marian ,


    265/70-17 sind schon sehr große Reifen .


    Wegen den 265/60-18 . Wie schon geschrieben . Hab das originale Tieferlegungsfahrwerk drin und hatte mit dieser größe keine Probleme zwecks schleifen an Teilen des Autos .


    Es kommt aber auch ein wenig auf die Felgendimension an und dort speziell an der Einpresstiefe "ET" .
    Auch welche Reifenmarke benutzt wird . Den 265 heißt nicht zwingend das der Reifen auch nur 265mm breit ist . Dieser kann auch um einiges breiter sein .


    gruß


    Werner

  • Hallo zusammen ,


    auch hier ein kleines Update . Reifen der Dimension 245/70-17 und 265/65-17 sind nun Eingetragen :top:


    Bei 265/70-17 wurde ich abgewiesen . Es wäre mehr als 8% Abweichung gegenüber dem originalen Reifenabrollumfang . Dies ist dann nur Eintragungsfähig , wie oben schon geschrieben steht , mit einem Abgasgutachten.


    gruß


    Werner


    Jetzt fehlt nur noch das Seikel Fahrwerk . Aber das ändert sich wohl am 24.05ten ;) den dann wirds verbaut .

  • Hallo Stephan ,


    Bilder werden auch noch gemacht .


    Jetzt kommt erstmal das Seikel Fahrwerk rein . Übrigens , dort gibt es immer noch die 15 % auf das Fahrwerk für das Forum . wobei meins noch günstiger kommt , da es schonmal in einem Vorführwagen verbaut war .
    Da bin ich mal gespannt wie hoch der T dann wirklich kommt und ob es mehr als 30mm werden .


    Danach kommen die General Grabber AT Reifen in 265/65-17 dran . Diese sollen recht breit bauen . 280mm ;)


    gruß


    Werner , der dann mal einen passenden Seikel Thread suchen wird :biggrin:

  • Servus,


    [...]
    Werner , der dann mal einen passenden Seikel Thread suchen wird :biggrin:


    here we go: KLICK :zwinker:


    Grüße,

    Uli
    ________________________________

    Was kann ich tun um Antworten erfolgreich zu unterbinden?
    Nachdem ich die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen aussagekräftigen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen Fließtext aus Kleinbuchstaben ohne Punkt und Komma, damit auch der letzte hilfsbereite Nutzer resigniert.

  • Hallo zusammen ,


    @ Uli ,


    der Thread ist vorgemerkt . Nur leider dauert es noch ein wenig mit dem Fahrwerk .


    Nochmals wegen den Reifen . Hab jetzt noch einen Tip bekommen . Es gibt die größe 255/70-17 . Das wären knapp 7% Reifenumfangsvergrößerung :denker:


    Muss ja eh wegen dem Fahrwerk nochmals zum Tüv ...... da werd ich dann gleich mal nachfragen ;) ob man die nicht auch gleich Eintragen kann . Als Grabber AT2 gibt es ihn und der neue Grabber AT soll in der größe im 3ten Quatal raus kommen .


    gruß


    Werner

  • Hallo zusammen! ;-)



    Ich habe mit großem Interesse diesen thread gelesen und habe dazu noch ein paar Fragen.
    Da ich mittlerweile genug von großen, teuren und unkomfortablen Reifen habe, suche ich AT-Ganzjahresreifen in 18".
    Bei meiner Suche bin ich auf die GENERAL GRABBER AT und AT2 gestoßen.
    Gibt es jeweils Pro und Contra für diese Typen?


    Ich kann von einem Bekannten 8,5x18" bekommen, auf denen von 235/50 über 255/55, 265/55 bis 285/50-18er Bereifung gefahren werden darf.
    Auf der General Tires Seite steht, dass sowohl der AT, als auch der AT2 in der Größe 255/55-18 276 mm breit bauen.


    Sieht das dann auf der 8,5" Felge auch dementsprechend aus? Eine "wuchtige" Optik wäre mir sekundär schon wichtig, weil ich normalerweise 275/40-20 oder 295/35-21 fahre.
    Ich habe diese Kombination halt noch nie gesehen...


    Und...bekäme ich auf meinem 7L GP ohne Probleme eine 255/60-18, 265/60-18 oder gar 285/60-18 eingetragen?



    Viele Grüße und Danke vorab, Elke.