Abkürzungen und Fachausdrücke im Forum.

Jetzt online: Vorstellung, Fahrbericht, technische Daten zum neuen Touareg R und eHybrid! KLICK

Vom Touareg-Freunde Fotokalender 2021 sind nur noch 3 Exemplare verfügbar! Bestellung unter: KLICK

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Hier findet ihr eine Übersicht über die häufig verwendeten Abkürzungen und Fachausdrücke in Sachen Forum und VW Touareg:


    AbkürzungVolltext / ÜbersetzungBedeutung / Funktion / Erklärung
    7L Modellkürzel des Touareg IDer Ur-Touareg, gebaut von 10/2002 bis 02/2010.
    7PModellkürzel des Touareg IIDie zweite Generation des Touareg, Bauzeitraum 02/2010 bis 03/2018.
    ABSAntiblockiersystemElektronischer Blockierverhinderer, ermöglicht das Lenken auch bei Vollbremsungen.
    ACC Adaptive Cruise Control,
    (Abstandsregeltempomat)
    Geschwindigkeitsregelanlage. Zusätzlich zum bekannten Tempomat (der lediglich eine vorher gespeicherte
    Geschwindigkeit einhalten kann), misst und regelt die ACC mittels Radarsensorik den Abstand zu
    vorausfahrenden Fahrzeugen. Die ACC kann daher auch autonom bremsen.
    Admin, AdminsAdministrator, AdministratorenSiehe hierzu Stichwort Moderatoren in dieser Liste. Administratoren kümmern sich zusätzlich um
    Struktur, Unterhalt und Updates des Forums. Sie managen auch unsere Facebook-Seite.
    AGRAbgasrückführungSystem zur Schadstoffreduktion. Gern kombiniert mit einem AGR-Kühler.
    AHKAnhängekupplungFür die Yacht, das Pferd, den Fahrradträger - und natürlich Holländer ;-)
    AFAIKAs Far As I Know / Soweit ich weiß
    AFAIRAs Far As I Remember / Soweit ich
    mich erinnere
    akaalso known as / auch bekannt unterZ.B.: Realname eines Benutzers vs. Nickname (oder umgekehrt...)
    AllradlenkungLenkt auch hinten mit...Ein elektrischer Spindeltrieb bewegt die Hinterräder, je nach Tempo, gleich- oder gegensinnig
    zum Lenkeinschlag der Vorderräder. Vorteile: Rund 1 Meter kleinerer Wendekreis, bessere
    Agilität und Spurstabilität. SA und nur in Verbindung mit Luftfederung erhältlich.
    Area ViewRundumsicht-Darstellung im DisplayMittels vier Kameras (Front, Heck, Außenspiegel l + r), wird ein virtuelles Bild der nahen
    Fahrzeugumgebung generiert. Verschiedene Darstellungen sind dabei wählbar.
    ASRAntischlupfregelungVerhindert ein Durchdrehen der Räder durch Bremseingriff und Reduzierung des Motordrehmoments.
    BKVBremskraftverstärkerVakuumbetriebenes Helferlein um die erforderlichen Bremspedalkräfte in vertretbaren Grenzen zu halten.
    Heute Standard im Pkw-Bereich, schwere Fahrzeuge wie der Touareg wären ohne BKV schlicht unfahrbar.
    Car-Net Mobile OnlinediensteCar-Net von Volkswagen verbindet den Touareg mit dem Internet und bietet verschiedene Online-Dienste.
    Dazu gehören beispielsweise Verkehrsdaten in Echtzeit und Remote-Funktionen über eine App.
    CDCContinuous Damping ControlAktive Dämpferregelung bei Fahrzeugen mit Luftfederung. Über Proportionalventile in den Stoßdämpfern
    werden Zug- und Druckstufe aktiv geregelt, um Komfort und Fahrsicherheit zu verbessern.
    CR, CR7Modellkürzel des Touareg IIIDer aktuelle Touareg in seiner dritten Generation (Bauzeitraum ab 08/2018).
    DickerKosename des TouaregBesonders der Ur-Touareg (7L) wird wegen seiner optisch eher "vollschlanken" Erscheinung gerne als
    "Dicker" bezeichnet.
    Discover ProDas Radionavigationssystem im Touareg III (Serienausstattung).
    Discover PremiumDas Premium-Radionavigationssystem im Touareg III (Sonderausstattung "Innovision Cockpit"
    mit tastenloser Bedienung über Touchscreen und Kombiinstrument als TFT-Display).
    DPFDieselpartikelfilterFiltert schädliche Ruß- und Feinstaubpartikel aus den Abgasen.
    DSGDirektschaltgetriebe,
    Doppelkupplungsgetriebe
    Automatisiertes Schaltgetriebe mit zwei Teilgetrieben und je einer Kupplung. Beim Touareg nicht verbaut,
    hier kommen ausschließlich Automatikgetriebe mit hydraulischem Drehmomentwandler zum Einsatz.
    eAWSElektromechanische aktive WankstabilisierungSA beim Touareg III / CR. Reduziert die Seitenneigung in Kurven, verbessert Fahrkomfort
    und -Stabilität, entkoppelt die Stabilisatoren im Fahrprogramm "Gelände" und verbessert hier
    die Achsverschränkung.
    EBA Einbauanleitung Eine ständig zunehmende Wissenssammlung der Touareg-Freunde. Dort wird genau beschrieben, wie man
    bestimmte Arbeiten in Form von Auf - und Umrüstungen, Instandsetzungen und Problemlösungen
    durchführt. Zu finden sind die EBA jeweils in den Foren "EBA/How to" für alle drei Modellgenerationen.
    EDSElektronische Differential SperreElektronische Traktionshilfe. Durchdrehende Räder werden abgebremst, um Kraft auf andere Räder mit
    noch vorhandener Traktion umzuleiten.
    ESP, ESCElektronisches StabilitätsprogrammVerhindert (nur innerhalb der physikalischen Grenzen!) ein Schleudern oder Ausbrechen des Fahrzeugs
    durch gezielte Bremseingriffe am einzelnen Rädern.
    erWin Elektronische Reparatur und
    Werkstattinformation von VW
    In erWin findest du Reparaturleitfäden, fahrzeugspezifische Informationen und Selbststudienprogramme,
    die sogenannten SSP. erWin ist kostenpflichtig, jedoch durch variabel buchbare Nutzungszeiträume relativ preiswert und sehr hilfreich. (Eine Stunde Zugang inkl. Druckrecht kosten z.B. EUR 10,00, ein ganzer Tag EUR 30,00*) Zu erWin geht's hier: https://erwin.volkswagen.de/  *Preise zzgl. MwSt., Stand 08/2020, Kreditkarte wird zur Bezahlung benötigt-
    eVBElektronische Versicherungs-
    bestätigung
    Ohne eVB-Nummer keine Fahrzeugzulassung. Ersatz für die bis 2008 verwendeten "Doppelkarten" der
    Versicherer.
    experienceReisen und ReiseveranstalterMit (der) experience sind sowohl die exklusiven Reisen der Touareg-Freunde gemeint, als auch die
    experience GmbH, unser langjähriger Partner hierzu.
    FIN / VINFahrzeug-IdentifizierungsnummerVormals "Fahrgestellnummer" genannt, dient die international genormte, 17-stellige FIN zur eindeutigen
    Identifizierung eines Fahrzeugs. Mehr zum Aufbau einer FIN gibt es in diesem Wikipedia-Artikel.
    FLFaceliftModellpflege in Form meist überschaubarer Änderungen bei Fahrzeugen laufender Serienproduktion.
    FPFestpreisEin Muss bei uns im Verkaufsbereich "Biete". Das strikt erwünschte Gegenteil eines VB / VHB Basars.
    Freundlicher(der Freundliche, beim Freundlichen) Ersatzbegriff für Volkswagen Händler oder eine Volkswagen Werkstatt.
    FSEFreisprecheinrichtungDie Benutzung derselben anstelle dem Griff zu Mobiltelefon (während der Fahrt und tatsächlich auch wenn
    nur der Motor läuft, das Fahrzeug aber steht) erspart 60 Euro Bußgeld und einen Punkt in Flensburg.
    FSIFuel Stratified InjectionMotorentechnologie beim Touareg I und II: Benzin-Direkteinspritzung bei Saugmotoren.
    GöGaGöttergatte / GöttergattinEine oft nicht zu unterschätzende Komponente in Sachen geplante Beschaffung eines Touareg. Nimmt gerne
    Einfluss auf Ausstattungsdetails und maximal zu investierendes Budget.
    GPGroße ProduktaufwertungBeim Touareg 7L gebräuchliche Bezeichnung für Fahrzeuge ab November 2006. Optisch leicht erkennbar am
    "Plakettengrill" und den "Tränensäcken" an den Frontscheinwerfern.
    HenkelGemeint ist der Dachgepäckträger des Touareg I (SA), bestehend aus zwei längs verschiebbaren
    Tragbügeln. Gegenstück ist die Dachreling (SA), längs zum Fahrzeug und fest montiert.
    Hill-HolderBerganfahrassistentVerhindert ein Zurückrollen des Fahrzeugs am Berg und erleichtert damit das Anfahren.
    HUDHead-Up-DisplayEine Projektion wichtiger Informationen wie beispielsweise Geschwindigkeit, Verkehrszeichen und
    Navigationshinweise in das direkte Sichtfeld des Fahrers. Beim Touareg via Windschutzscheibe.
    IMHOIn My Humble Opinion / meiner bescheidenen Meinung nachAlternative Bedeutung auch: "meiner ehrlichen Meinung nach".
    KI KombiinstrumentDie Instrumenten-Kombi aus Tacho, Drehzahlmesser, Tankanzeige, Kühlmitteltemperaturanzeige etc. Auch als
    volldigitale Version "Virtual Cockpit / Virtuelles Cockpit" erhältlich, beim TG "Innovision Cockpit" genannt.
    Lane AssistSpurhalteassistentWarnt den Fahrer durch Lenkrad-Vibration oder, ab dem Touareg III, durch aktives Gegenlenken vor einem
    Verlassen der Fahrspur. Kamerabasiert, ist auf Sicht und Fahrbahnmarkierungen angewiesen.
    LuFe, LufeLuftfederungDas optionale Luftfeder-Fahrwerk. Beim Touareg stets kombiniert mit aktiver
    Dämpfer- und Niveauregelung.
    LWRLeuchtweitenregulierungNeigungsverstellung der Hauptscheinwerfer. Verhindert Blendung anderer Verkehrsteilnehmer.
    Mäzen(e)Unterstützer des ForumsMäzene beteiligen sich an Unterhalt und fortlaufender Erweiterung des Forums. Sie haben
    erweiterte Benutzerrechte und einen eigenen Diskussionsbereich. Nähere Infos und wie auch du Mäzen werden kannst, findest du hier.
    MJ / Mj.ModelljahrDas Modelljahr ist nicht zwingend identisch mit dem Baujahr des Fahrzeugs. Es bezeichnet das erste
    Produktionsjahr eines Fahrzeug aus einer bestimmten Serie und ist in der 10. Stelle der FIN codiert. Bei
    Volkswagen beginnt das neue Modelljahr in der Regel nach den Werksferien im Sommer.
    MKBMotorkennbuchstabenSystem der Volkswagen AG um Motorisierungen eindeutig zu kennzeichnen. Bei Themen rund um den Motor
    hier im Forum ist die Angabe des MKB immer eine gute Idee. Beispiele: CAS, BKS, [...]
    MLBModularer LängsbaukastenPlattformkonzept von VW, bezeichnet den längs zur Fahrtrichtung verbauten Antriebsstrang, bestehend aus
    Motor und Getriebe. Alle Touareg-Generationen sind derart konstruiert.
    Mod, ModsModerator, ModeratorenHalten das Forum in Ordnung und helfen euch gerne bei Fragen zur Nutzung des Forums.
    MoPf /
    gemopft
    Modellpflege / modellgepflegtSiehe hierzu auch die Punkte FL (Facelift) und GP (Große Produktaufwertung)
    PAProduktaufwertungModellpflege in Form meist überschaubarer Änderungen bei Fahrzeugen laufender Serienproduktion. Siehe hierzu identisch auch "FL" für Facelift. "PA" ist die offizielle Bezeichnung im Händlersysteme, welche VW verwendet.
    PDCPark Distance Control / ParkdistanzkontrolleAkustische und optische Einparkhilfe mittels Ultraschall-Distanzmessung "Parksensoren".
    PHEVPlug-in-HybridAbkürzung für "plug-in hybrid electro vehicle". Fahrzeug mit Hybridantrieb, also Verbrenner + Elektromotor. Ladung der Hochvolt-Batterie extern über Kabel möglich, aber auch während der Fahrt über den Verbrennungsmotor. In der Modellgeneration III (CR) als "Touareg R" und "Touareg eHybrid" ab Oktober 2020 bestellbar.
    POIPoint Of InterestIn mindestens 99 % aller Fälle ein Deckname für die Installation von Kartenmaterial auf das Navigationssystem,
    welches vor sogenannten "Gefahrstellen" warnen soll. Als "Gefahrstellen" sieht der Möchtegern-POI-Nutzer
    beispielsweise fest installierte Blitzer, Blitzerampeln und Abstandsmesseinrichtungen. Schon alleine dadurch,
    dass die Nutzung am Standort der Forenbetreibers in Deutschland illegal ist, haben derartige Themen und
    Beiträge hier bei uns im Forum nichts verloren und werden sofort entfernt.
    PD, PDE
    PD-Einheit
    Pumpe-Düse-EinheitSystem zur Kraftstoffeinspritzung. Beim Touareg I in den Fünf- und Zehnzylinder-Dieselmotoren verwendet.
    Mit Erscheinen des Touareg II endgültig dem Common-Rail-System gewichen, da mittels Pumpe-Düse-System
    die neueren Schadstoffnormen nicht mehr realisierbar waren. Defizite existieren auch beim Geräuschkomfort.
    R50Stärkste Diesel-Motorisierung
    beim Touareg I
    Der Touareg R50 wurde von August 2007 bis November 2009 angeboten. Anstelle von 230 kW / 313 PS beim
    V10 TDI leistete er 258 kW / 351 PS und stemmte 850 Nm statt 750 Nm auf die Kurbelwelle.
    RCDRadiosystemStandardausstattung als "RCD 550" beim Touareg 7P. Radioempfang und MP3 / MP4 Wiedergabe, jedoch im Gegensatz zu den RNS-Modellen keine integrierte Navigation.
    RDK, RDKSReifendruckkontrollsystemReifendruckkontrolle mittels Funksensoren in den Rädern ("aktiv") oder passiv durch Auswertung der
    Raddrehzahlen über die ABS-Sensorik.
    Regeln(Die) ForenregelnLesen und beachten erspart den verhassten Hinweis "lies die Forenregeln!" :P.
    RFKRückfahrkameraDer kleine Bruder von "Area View". Eine Kamera in der Heckklappe zeigt die Umgebung hinter dem Fahrzeug.
    Das Ankoppeln eines Anhängers oder Wohnwagens wird durch direkt Sicht auf den Kugelkopf erleichtert.
    RNSRadionavigationssystem, z.B. RNS 850 [...]Beim Touareg 7L (RNS 2 CD, RNS 2 DVD) und 7P (RNS 850) verbaut.
    RSERear Seat EntertainmentUnterhaltung für die Hinterbänkler. Monitore in / an den Kopfstützen ermöglichen - je nach Zuspielung - die Wiedergabe verschiedener Multimedia-Inhalte wie DVD etc.
    SASonderausstattungMacht den Touareg noch schöner und das Portmonee leerer.
    SHStandheizungKraftstoffbetriebene Standheizung. Modellabhängig auch als Zuheizer zur Verkürzung der Warmlaufphase
    ab Werk verbaut, dann jedoch ohne Steuerungs- und Standheizfunktion.
    Side AssistSpurwechselassistentZwei Radarsensoren im Heck überwachen den Bereich hinter und - begrenzt - seitlich dem Fahrzeug.
    Lichtsignale in den Seitenspiegelgehäusen warnen den Fahrer, wenn sich andere Fahrzeuge im kritischen
    Bereich befinden oder sich annähern. Der Touareg III lenkt in kritischen Situation zusätzlich aktiv gegen.
    Sitzkeil Wenn der Fahrersitz sich
    "von alleine" absenkt. (7L)
    Eigentlich sollte man besser den Mantel des Schweigens über diese Interims-Lösung breiten. Aber da auch
    heute nicht ausgeschlossen werden kann, dass es noch Betroffene gibt, hier der Link zum Thema. Ach ja,
    eine Abbildung dieser ausgefuchsten Ingenieursleistung findet ihr in Beitrag # 166.
    Sperre(n)Abkürzung für Differential-sperre()nTeilweise oder komplette Sperrung des Drehzahlausgleichs in Achs- oder Mittendifferentialen. Entsprechend Quersperre oder Längssperre genannt.
    SSPSelbststudienprogrammDie SSP dienen der Schulung und Fortbildung. Sie behandeln in verschiedenen Ausgaben sowohl das ganze
    Fahrzeugkonzept, als auch als einzelne Baugruppen des Touareg. Beispiel am 7L: "SSP 301 Der Touareg,
    Heizung und Klimaanlage". Kostenpflichtig als PDF-Downloads erhältlich bei erWin.
    Stg. / STGSteuergerätElektronische Einheit zur Steuerung bestimmter Funktionen. Beispiele: Motorsteuergerät, Getriebesteuergerät.
    TDITurbocharged Direct Injection
    Turbocharged Diesel Injection
    Die Markenbezeichnung von Volkswagen für ihre Turbodiesel-Motorenpalette mit Direkteinspritzung, Alle
    Touareg mit Dieselmotorisierung sind TDI.
    TG Abkürzung für den TouaregTG I (Modell 7L, 10/2002 - 02/2010)
    TG II (Modell 7P, 02/2010 - 03/2018)
    TG III (Modell CR, seit 08/2018)
    TPITechnische Produkt-InformationEin internes System bei VW, auf das jeder Vertragshändler Zugriff hat. Technische Probleme, für die
    bereits eine Lösung gefunden ist, sind hier erfasst und beschrieben.
    Troll(e)Wenig beliebte(r) UserDie Spezies der Trolle (Kennzeichen: geht jedem auf den Senkel) schleicht sich leider auch ab und an bei uns
    ein. Da wir aber die Touareg-Freunde und eben nicht die Touareg-Trolle sind, sorgen unsere Moderatoren und
    Administratoren dafür, dass uns derlei Klientel ziemlich rasant wieder verlässt.
    TSCTechnisches Service CenterHerstellergestütztes Reparatursystem. Das TSC unterstützt die VW Reparaturwerkstatt technisch bei schwierigen Fehlern, bietet Services wie Telediagnose und erteilt Reparatur- und Ersatzteilfreigaben.
    TSITurbocharge Stratified InjectionMotorentechnologie. Beim Touareg: Benzin-Direkteinspritzung und Turboaufladung. Beim Touareg II TSI Hybrid
    kam eine Kompressoraufladung zum Einsatz.
    UFSUnterfahrschutzSerienmäßige oder nachträglich montierte Schutzelemente am Unterboden. Vermeiden Beschädigungen
    wichtiger Fahrzeugkomponenten wie Kühler, Ölwanne, Getriebe usw. im Offroad-Einsatz.
    VB, VHBVerhandlungsbasisBei uns im Bereich "Biete" verpönt, Verkaufsangebote haben stets einen Festpreis (FP) zu enthalten!
    VCDSDiagnostoolDas VCDS-Diagnoseinterface (Hersteller Ross-Tech) ermöglicht über die OBD-Buchse des Fahrzeugs Zugriff
    auf Fehlereinträge, Steuergeräte und ermöglicht Anpassungen / Codierungen diverser Parameter. Bei
    komplexen Fahrzeugen wie dem Touareg meist unerlässlich zur Fehlersuche. Besitzer eines VCDS (o.ä.)
    Systems in deiner Nähe findest du hier in unserer Übersicht.
    VTGVerteilergetriebeVerteilt das Eingangsdrehmoment an Vorder- und Hinterachse.
    VTG-Lader Abgasturbolader mit variabler Turbinen-GeometrieTurbolader mit verstellbaren Leitschaufeln. Über einen elektrischen oder pneumatischen Aktor kann der Anströmwinkel der Abgase über den Leitapparat auf das Turbinenrad variiert werden. Dadurch ist auch bei niedrigen Motordrehzahlen ein guter Wirkungsgrad erreichbar. Bei zunehmender Abgasmenge werden die Leitschaufeln dann zunehmend steiler gestellt, um den Ladedruck zu regeln, bzw. nach oben zu begrenzen.
    VZEVerkehrszeichenerkennungEine Kamera an der Frontscheibe im Bereich des Rückspiegels erkennt Verkehrszeichen und stellt diese im
    Kombiinstrument und / oder im Display des Navigationssystems dar.
    W12Stärkste Motorisierung des
    Touareg I
    Der Touareg W12 wurde ab August 2004 mit dem Zwölfzylinder Benzinmotor des Phaeton angeboten. In
    verschiedenen Ausführungen bis November 2009 in Produktion.
    WOBWolfsburgIn Wolfsburg kann man (nicht nur) den Touareg in der Autostadt abholen. Alternative zur Auslieferung über
    den Händler des im slowakischen Bratislava gebauten und per Zug nach WOB gereisten Touareg.
    WÜKWandlerüberbrückungs-
    kupplung
    Überbrückt während der Fahrt in Automatikgetrieben den hydraulischen Drehmomentwandler, um Wirkungsgradverluste durch dessen unvermeidbaren hydraulischen Schlupf zu verhindern.


    Disclaimer: Alle Erklärungen sind nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Sämtliche verwendeten Markenzeichen und Markennamen sind Eigentum ihrer eingetragenen Besitzer. Eine spezielle Kennzeichnung (®) erfolgt aus Gründen der Übersichtlichkeit hier nicht im Einzelnen.


    © 2020 Touareg-Freunde by coala. Oder anders gesagt: Das ist unsere Liste. Also lasst sie bitte dort wo sie hingehört und kopiert oder verschleppt sie nicht in andere Foren. Das gilt auch für einzelne Inhalte. Danke!