Montageplatte Frontkennzeichen - kann ich da hineinbohren?

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Servus zusammen,


    ich habe schwarze Edelstahl Kennzeichenrahmen inkl Halterplatten von CarSign erworben und möchte die vorhandenen mit Werbeaufdruck ersetzen.


    Vorne ist zumindest jetzt das Problem, dass die neue Halterplatte zwar mit einer vielfältigen Lochmaske versehen ist, aber diese passt nicht zu den bereits vorhandenen insgesamt sechs Löchern der serienmäßigen Montageplatte (s. Bild).


    Jetzt habe ich die Möglichkeit, die passenden vier Löcher der alten Halterplatte auf die neue Halterplatte zu übertragen, um an die Montageplatte zu passen. Das wird aber eher eine Frickelei, um das richtig auszurichten.


    Alternativ könnte ich die am besten passenden Löcher der neuen Halterplattte nutzen und bohre vier neue Löcher in die Montageplatte. Hier weiß ich allerdings nicht, ob ich dort einfach reinbohren kann...?



    Besten Dank für einen Tipp :S


    Grüße

    Andreas

  • Mit dem richtigen Bohrer kannst du überall reinbohren :)


    Bei meinem Golf habe ich die Platte abgenommen und dann von hinten einen M6 Mutter hinter die Löcher geklebt, so konnte ich dann das Kennzeichen bzw. den Halter mit Sicherheitsschrauben (M6 Torx mit diesem Stift in der Mitte) dranschrauben, anstatt nur mit Holzschrauben, die im Plastik halten müssen.


    Gruß



    frank

  • Servus Frank,


    ok... danke!

    Meine Frage ging in die Richtung, ob ich beim Bohren in diese Montageplatte etwas kaputt machen kann und evtl. in die Stoßstange gelange...?

    Die Blechschrauben der neuen Halteplatte sind nämlich nochmal etwas länger als die vorhandenen...

    Wenn der Händler diese sechs Löcher reingebohrt hat, dann vll mit dem Wissen, wo genau.... oder einfach so, wie die Lochmaske es vorgibt?


    Habe sonst keine Bedenken was die Blechschrauben angeht.. ;)


    Was die Montageplatte angeht, muss ich mal schauen, wie ich die abbekomme.

    Denke da sitzt eine Art Stopfen auf den Schrauben...?


    Grüße

    Andreas

  • Ich denke nicht, dass das "Stopfen auf Schrauben" sind. Ich tippe eher auf Spreiznieten, die du mit viel Geduld und Glück unbeschadet raushebeln kannst. Ich würde die Platte auf jeden Fall erstmal abmachen, dann sieht du ja selber, wo und wie tief gebohrt werden kann und wie lang eine Schraube maximal sein darf.


    Kleine Randnotiz: Bei meinem Golf war das hintere Kennzeichen mit etwas zu langen Schauben festgemacht. Die haben dann ganz kleine Löcher in den Lack der Heckklappe gedrückt. Zum Glück hinter dem Kennzeichen also nix, wo ich mit weiter drüber aufregen muss. Aber schon peinlich, dass es der VW- Händler nicht schafft, ein Kennzeichen ohne Kollateralschäden festzuschrauben.


    Gruß


    frank

  • Nochmal servus hierzu,


    nachdem mir die Montageplatte als nicht unbedingt zerstörungsfrei erschien, habe ich die alte Halteplatte mehr oder weniger gezwungen als Vorlage für die neue verwendet und mit ein bisschen "Oktopussfesthalten" (ok habe doch nur zwei Hände..) und Ankörnen mit einem großen Nagel konnte ich dann die vier neuen Löcher schließlich bohren.


    Jetzt passt alles und ich muss sagen, dass die schlichten werbefreien Edelstahl Halter sehr chick aussehen... sozusagen meine erste Tuning Maßnahme... :S



    Grüße

    Andreas

  • Servus Frank,


    da war ich noch beim Editieren, als Du gepostet hast... :).

    Hat ja jetzt alles geklappt und Spreiznieten... hm bei meinem Talent wären die sicher kaputt gegangen... 8o


    Danke trotzdem für Deinen Input!!


    Grüße

    Andreas

  • Ja, sieht prima aus. Ich habe vor ein paar Wochen auch alle meine Autos auf werbefreie Halter (aus Silikon) umgerüstet. Bei uns sind die Kenneichen ja etwas kleiner und haben immer 4 Löcher für die Schrauben, da ist es nicht ganz so elegant wie bei dir. Aber schon sehr viel besser als vorher.



    Gruß


    frank