Schiebedach schmieren? Womit? Silikonspray ist immer gut, oder?

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

Wichtig: Update der Forensoftware am Sonntag den 1. Mai, bitte Info hier lesen!

Ab sofort sind Bildeinreichungen für den Touareg-Freunde Fotokalender 2023 möglich: Alle Infos hier im Thema.

  • Liebe Alle,


    das Schiebedach gibt/gab entsetzliche Töne von sich. Ich war beim Garagisten, der hat (wie üblich) nix zustande gebracht. Das war mir über den Winter einigermaßen egal, aber nu ist Sommer und ich will Schiebedach. Wenn ich im Netz lese, komme ich auch nicht wirklich weiter, es ist abwechselnd von einer Schmierpaste oder eben Silikonsprach die Rede. Teflonspray wurde auch genannt.


    Nachdem ich bei den grausamen Geräuschen am Antrieb der Heckklappe beste Erfahrungen mit viel Silikonspray gemacht habe, denke ich mir, daß das beim Schiebedach auch helfen könnte. Spricht da irgendwas ernsthaft dagehen?

  • Hallo Erwin,

    da kann man sehr viel falsch machen. Omas Spucke reicht leider nicht ;)


    Hier mal grob mein Vorgehen beim 7P Pano:


    Tipp: unbedingt G 060 751 A2 oder G 060 751 A3 nehmen. Einfaches Silikonöl oder PTFE Spray tut es nicht. Dieses VW Schmiermittel trocknet nicht aus. Selbst nach Monaten ist es noch flüssig und klebt nicht. (Kostet aber auch ordentlich - 70€)

    Tipp 2: G 052 141 A2 nehme ich nicht. Für die Metallgleitschienen nehme ich PTFE Spray - Das ist meiner Meinung nach deutlich gleitfähiger als Fett und ich bekomme es ohne VAS 6621 (Hilfskamm für Fettverteilung) in alle Ritzen.

    Tipp 3: QTipps und Lappen - eine halbe Packung davon zum Entfernen von Fett, Dreck etc. Mache mir etwas Bremsenreiniger in eine kleine Dose, feuchte den QTipp an und wische dann den Dreck raus.

    Hinweis: Beim 1. mal habe ich gut 2 Stunden damit verbracht alle Ecken zu finden und sauber zu bekommen. also Geduld.

    Tipp 4: Wenn du das Dach ganz nach hinten fährst - also den Drehschalter festhälst bis es nicht weiter geht, dann kannst du das Sonnenrollo auch von oben säubern - hierzu einfach den Sonnenrolloknopf gedrückt halen, bis es trotz geöffnetem Dach vor fährt. Das Rollo dann vorsichtig absaugen bzw. abwischen.


    Die Abläufe prüfe ich mit warmen Wasser (65 Grad). Ruhig einen einen Liter pro Ablauf damit das Fett was da vielleicht drin ist mit durch läuft. Die Ablaufenden sind hinter der Radhausauskleidung. Also muss es dort raus laufen.


    BTW: Der Garagist ist vermutlich der Bruder vom Visagist - oder es ist ein und die selbe Person. Laut Waruntungshandbuch ist das Dach bei jeder Inspektion zu prüfen und bei jeder 2. Wartung zu schmieren...


    Für Details bezüglich des Vorgehens kannst du dir auch auf der ERWIN Plattform von VW die Wartungsanleitung herunterladen...


    Gruß Peter

  • Vielen Dank. Nun, der Garagist ist ein Knauber. Kurz nach der Inspektion hat das SD anfangen beängstigende Töne von sich zu geben. Ich bin hin, er war sichtlich betreten und hat irgendwas gemurmelt von "bei der Inspektion vergessen....", wollte dann aber nachher irgendwie 38 Euro. Das Ergebnis war mäßig und die beängstigenden Geräusche nehmen wieder zu. Ich hab die Laufschinen, bevor sich irgendwas verkantet oder so provisorisch mit Silikonspray geflutet. Hat ganz gut gewirkt, allerdings wenn es richtig warm ist, scheint das Zeug an seine Grenzen zu stoßen. Also im Klartext - die Metallschinen so gut es geht reinigen und dann PTFE-Spray? Kritisch scheint es auch zu sein, wenn das Dach auf den Windabweiser fährt... Was nehm ich da? Die Sache muß diesen Sommer noch halten, im Herbst kommt was neues.....

  • Hallo Erwin,


    alles was aus Kunststoff ist (die Gleitbibusse vom Windabweiser, alle Dichtungen, etc.) dafür bitte: G 060 751 A3

    Für alle Metalle nimmst du PTFE Spray.

    Wenn du das schön sauber machst und dir wirklich Zeit nimmst, dann hast du dann 2 Jahre Ruhe...


    Gruß Peter