Facelift 2023 / 2024

  • Hallo zusammen,

    VW hat ja beim Touareg ein kleines Facelift Ende 2023 durchgeführt.

    Ich habe mir den Wagen mal etwas genauer angeschaut.

    Das Facelift hat auf dem Heckdeckel nur eine Lichtleiste aufgebracht und das VW Zeichen ist beleuchtet.

    Sieht sehr schön aus.

    Nun meine Frage, gibt es eine Tuning Werkstatt, die die Heckklappe dementsprechend modifizieren kann. Sprich auf einem alten Deckel eine Lichtleiste und ein beleuchtetes Logo anbringt.

    Somit hat man mit wenigen Änderungen seinen Touareg von außen auf den neusten Stand gebracht.

  • Servus und willkommen bei den Touareg-Freunden!

    Ganz so einfach dürfte das nicht werden. Die Lichtleiste (Spange zwischen den inneren Rückleuchten) ist ja nicht einfach nur ein aufgeklebtes Zusatzteil, sondern auch die Rückleuchten wurden geändert. Und zwar nicht nur die inneren beiden, sondern auch die äußeren zwei. Das alleine würde schon mal in Bezug auf die Teilekosten ein teurer Spaß werden.

    Dazu wurde ja nicht nur das Heck geändert, sondern auch die Front: Komplett neue Scheinwerfer, neuer Grill, neue Frontschürze, beleuchtete Spange. Dazu wanderte der (geänderte) Ladeluftkühler vom Lufteinlass unten auf der Fahrerseite in die Mitte. Das wird somit alles nicht mehr zueinander passen.

    Selbst wenn du hinten alles änderst, so hast du doch immer noch die alte Front und damit dein Auto keineswegs "auf den neuesten Stand" gebracht. Weitere bittere Pille: Nach dem Umbau und der Veränderung der lichttechnischen Anlage besitzt das Fahrzeug keine ABE mehr.

    Das Heck gefällt mir persönlich eigentlich beim Vorgänger besser, da diese Kunststoffblende nicht eben sonderlich hochwertig wirkt und das (ziemlich hell) beleuchtete VW-Emblem auch nicht recht passend bei einem Fahrzeug dieser Klasse wirkt. Das ist aber natürlich reine Geschmackssache.

    Hier findest du ein paar eigene Fotos vom Facelift, da sieht man die Änderungen ganz gut: Touareg CR Facelift 2023, eigene Bilder und Eindrücke

    Grüße

    Robert

  • Hallo Robert,

    herzlichen Dank für Deine super Antwort.

    Es war mir klar, das es keine einfache Änderung ist.

    Aber die Tuning Hersteller lassen sich ja doch eine Menge einfallen.

    Mir ist natürlich klar, das man mit einer Lichtleiste nicht sein Fahrzeug auf den neusten Stand bringt.

    Ich bin Elektroingenieur und da habe ich sicherlich eine Affinität zu LED Licht.

    Aber ich gebe Dir Recht, dass das Emblem und die Lichtleiste nicht der Klasse entspricht.

    Aber ich kenne keine andere Marke, die ein beleutetes Emblem hat, daher finde ich es wieder gut.

    Dir noch mal ein Dankeschön und vielleicht gibt es in 2024 etwas Neues.

    Gruß

    Guido

  • Servus Guido,

    am einfachsten wäre es natürlich, wenn ein Zubehöranbieter wie z.B. Kufatec, demnächst eine Nachrüstlösung auf den Markt bringen würde. Das dürfte sich freilich auch an der aufkommenden Nachfrage orientieren. Ich könnte mir aber schon vorstellen, dass es eben speziell für diese lichttechnischen Spielerein durchaus zunehmend Interessenten geben könnte.

    In China und den USA gibt es diese beleuchteten Embleme ja schon eine Weile, in Europa machten da bis Anfang 2023 noch die ECE-Regularien R48/148 einen Strich durch die Rechnung. Das wurde aber nun aufgeweicht, so dass ein Logo beleuchtet werden darf (rot hinten, weiß vorne, versteht sich), wenn es kleiner als 100 cm², symmetrisch und nicht weiter als 75 mm von der nächsten beleuchteten Fläche entfernt ist.

    Es scheidet daher aus, einfach ein beleuchtetes Emblem vorne oder hinten nachzurüsten, weil hierdurch schon alleine die 75-mm-Regelung nicht erfüllt ist. Da gilt dann "ganz oder gar nicht".

    Grüße

    Robert