Fotografieren als Hobby ?

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

Touareg-Freunde Stammeszeichen-Aufkleber ab sofort wieder verfügbar! Mehr Info hier.

  • Zitat von darkdiver

    Aber doch nicht Privat als Hobby oder? Warscheinlich beruflich :wow:



    Klar privat (über 50E und D60 zur 1D MKII) Spass muss sein... :D
    Wenn Du Fragen hast immer ran, wenn ich helfen kann immer gerne. War "früher" Mod im DForum, als es noch richtig Spass gemacht hat...


    VG
    Tilo

  • Hallo,


    ich kenn mich etwas aus. Habe eine Canon EOS 350D. Die macht super gute Fotos und hat noch eine paar Spielerein zu bieten. Außerdem besitzt sie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Ich habe mir jetzt ein neues Zoomobjektiv mit Bildstabilisator bestellt. Mal schaun, wann Canon liefern kann.


    Gruß Jens

  • Zitat von Tilo

    Klar privat (über 50E und D60 zur 1D MKII) Spass muss sein... :D
    Wenn Du Fragen hast immer ran, wenn ich helfen kann immer gerne. War "früher" Mod im DForum, als es noch richtig Spass gemacht hat...


    Ohne die Kamera wirst Du ja heute da noch nicht mal Mitglied. :zwinker:


    Eric: Die 20D ist/war auch ein gutes Stück für den Hobbyfotografen. Lieber etwas mehr für die "Ls" reservieren.

  • Zitat von darkdiver

    Was hast du fir für eins bestellt :confused:


    Wenn es mit unserem Minitreffen doch noch klappen sollte, dann bring ich mal meinen Rucksack mit. Wird aber frühestens nach Ostern etwas.

  • Zitat von Arndt

    Ohne die Kamera wirst Du ja heute da noch nicht mal Mitglied. :zwinker:


    Eric: Die 20D ist/war auch ein gutes Stück für den Hobbyfotografen. Lieber etwas mehr für die "Ls" reservieren.


    Och Mitglied werden ist da kein Problem, nur was soll man in einem Forum wenn der wirkliche Informationsgehalt gegen 0 tendiert.


    Bei "Ls" muss man auch aufpassen, die Qualität ist nicht mehr das was sie mal war. Es gibt weiß angemalte Gurken, die ihr Geld auch nicht wert sind... :bremse:
    Aber Du hast schon Recht, lieber einen gebrauchten Body und vernünftige Objektive als ein niegelnagelneues Stück mit Kitobjektiv... :D


    VG
    Tilo

  • Da heir scheinbar die Experten am Werk sind...



    ...ich hätte vor, meine analoge Nikon F100 durch eine F100D oder eine F70D (die 200er ist mir einfach zu teu... professionell :zwinker: ) zu ersetzen/ergänzen und möchte meine Objektive weiterverwenden.

    Hat jemand von Euch mit denen schon Erfahrungen gemacht?

    LG

    Bernhard


  • Hallo Bernhard!


    Ich bin als alter Nikon´ler von der 801s auf D70s umgestiegen. Alle Objektive passen, selbst wenn Du keine AF Objetive hast. Das ist der große Vorzug der Nikons. Brennweitenverlängerung wenn Du die für die analogen Kameras gerechneten Objektive nimmst: x1,6. Damit hast Du wahrscheinlich dann einige schöne Teleobjektive.


    Bedienung und Funktion der D70s : Problemlos. Der Akku hält für rund 2000 ! Fotos.


    Nur einen neuen Systemblitz brauchst Du (wenn der interne Dir nicht reichen sollte)


    Gruß


    Lollo



  • Danke für die Infos!

    Zum Thema Brennweitenverlängerung: aus dem 600er-Spiegel wird dann also fast ein 1000er?? :D :sonne:

    Bezüglich Blitz: Habe einen SB28, der sollte doch bei der D70s auch passen, oder?

    Bernhard

    PS: Ich fotografiere nicht nur, sondern filme auch (allerdings auf weniger professioneller Basis :zwinker: ) z.B. bei der Jagd (all jene Tiere, die ich nicht anderwertig "schießen" darf :zwinker: )

  • Hallo Bernhard!


    Naja fast, aus dem 600er Tele wird ein 960er bei gleicher Lichtstärke! Aber bei den Digicams kann man zusätzlich schön mit der "Filmempfindlichkeit" spielen. Also auf 800er Film stellen und los geht´s im dunklem Wald. Der Blitz passt, aber synchonisiert nicht richtig, bzw. der Blitz "kommuniziert" nicht mit der Kamera. So wie ein Plattenspieler keinen "optischen" Ausgang hat. Das eine ist eben immer noch Analog und das andere schon Digital.


    Gruß


    Lollo