Handbremshebel in der Hand :-(

Neu: Der Touareg-Freunde Fotokalender 2021 ist ab sofort vorbestellbar! Info & Bestellung: KLICK

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Ist Euch soetwas schon mal passiert?

    Ich stell das Auto meistens auf einer leichten Schräge ab und habe mir angewöhnt, dann die Feststellbremse zu treten.
    Gestern löse ich mit dem Handgriff links vom Lenkrad die Feststellbremse. Die Bremse löst zwar aus, aber ich habe den ganzen Griff in der Hand. Mein Freundlicher, zu dem ich gleich gefahren bin (ging ja zum Glück!) sagte, beim Hebel sei etwas abgebrochen und das hätte er bisher noch nie gehabt.

    Das Teilchen wird nun also getauscht.
    Meine Frage an den Freundlichen, wie man die Feststellbremse OHNE den Griff entriegeln kann, konnte jedoch nicht beantwortet werden. Stellt Euch vor, das passiert in der Pampa........

    Und nur der guten Ordnung halber:
    Ich bin ein zartbeseiteter Mensch, der nicht mir roher Kraft am Hebel gezogen hat:)

  • Hallo Jochen,
    War nur das Plastik-Griffteil gebrochen oder hat sich da die ganze Mechanik gelöst?
    Nur der Griff ist zwar unangenehm, aber i.d.R. keine große Sache.
    Bei richtigen Luxuskarren (z.B. mein Ex-Cadillac) löst die Handbremse elektrisch! :D

    P.S.: Du hattest einmal eine Thread begonnen weil Du einen User aus Graz suchtest. Antwort hast Du schon....

    Gruß aus Wien

    Christian
    [HR][/HR][HR][/HR]Every time you make things more foolproof, nature comes up with a better idiot.

  • Hallo Jochen,


    gute Arbeit!!


    So habe ich mich damals gefühlt als ich die Innenverkleidung der Heckklappe abgerissen habe beim Zuziehen.. ROhe Kräfte halt.


    Mit ist kürzlich auch ein Teilchen von dem Handbrems-Hebel abgefallen, das war aber glaube ich nur etwas auf die Ecken geklebtes Dämm-Material. Zu lösen geht sie trotzdem.


    Burkhard (dummytest) hatte doch auch schon mal Probleme mit der Bremse, irgendwie kann man auch ohne Hebel an den Seilzug ran!

    --
    Viele Grüße,


    Armin


    Touareg R5TDI 11/03 -> Touareg V6TDI 11/05 -> Passat Variant 3C Highline 4motion 08/06 -> Golf VI GTI 11/09 ->

  • Zitat von HPL

    Jetzt wissen wir wenigstens, warum eine Bremse, die man mit dem Fuß treten muss HANDbremse heißt... :D

    LG Peter



    Optional kannst Du den Hebel ja tatsächlich mit der Hand runterdrücken - und lösen sowieso! :p

    Gruß aus Wien

    Christian
    [HR][/HR][HR][/HR]Every time you make things more foolproof, nature comes up with a better idiot.

  • Ich hatte den kompletten Plastik-Griff in der Hand. Das Teilchen konnte anschließend zwar wieder in die entsprechende Öffnung geschoben werden, es rastete aber nirgendwo ein. Ich hätte über den Griff (oder eventuelle Reste...) keine Chance gehabt, die Hand(Fuß)bremse zu lösen. Ganz schön doofes Gefühl!




    Hallo Salvatore,
    zwischenzeitlich hat sich der "Lieferant" aus Graz per Mail bei mir gemeldet, so dass ich mit ihm besprechen konnte, dass er die Ware per Nachnahme nach Göttingen schickt.
    Ich hatte nach der ersten Kontaktaufnahme mit dem Händler einen Totalausfall meines Computers, der sich nur noch mit einem Neukauf reparieren ließ :-)
    Dabei war auch die Grazer Adresse verloren gegangen.

  • Zitat von agroetsch


    Burkhard (dummytest) hatte doch auch schon mal Probleme mit der Bremse, irgendwie kann man auch ohne Hebel an den Seilzug ran!


    und das war dann natürlich auch mitten in der Pampa in Bauschheim... :D:D


    Bei mir hatte sich der Seilzug aus der Führung ausgeklinkt.....


    Kommentar des VW-Notfall-Technikers: "das geht doch gar nicht :confused: ".... "das war bestimmt bereits bei der Produktion nicht richtig eingehängt worden"


    Ran kam er auch erst (nachdem er mit wirklich geländetauglichen Begleitfahrzeugen in die Pampa begleitet wurde :D ) , nachdem er die untere Verkleidung vom Armaturenbrett abgeschraubt hatte und blind mit seinen Fingern nach dem Seilzug gesucht hat , ich denke ohne ungefähre Kenntnisse von der Konstruktion hat man da keine nennenwerte Chance, den Fehler zu erfühlen....


    Zu bewegen war der Touareg auf jeden Fall nicht mehr, nachdem ich mehrfach erneut auf die Bremse getreten hatte (dachte, vielleicht löst es sich ja so...)



  • na bestens! ;)

    Gruß aus Wien

    Christian
    [HR][/HR][HR][/HR]Every time you make things more foolproof, nature comes up with a better idiot.

  • mal eine Frage am Rand: Schließen bei Stellung P der Automatik nicht sowieso die Bremszylinder bzw. sperrt das Getriebe?


    Denke daher daß man sich den Tritt mit dem linken Fuß sparen kann, oder?

  • Soweit ich weiß, wird das Getriebe "gesperrt". Von daher ist eine Handbremse (speziell mit den Berganfahrassistenten) eigentlich nicht notwendig. Ausgenommen vielleicht, wenn Du bei starker Steigung bzw. starkem Gefälle parkst. Sicherheitshalber halt ....... :o
    Und off-Road fällt mir im Moment auch nix ein, wo Du die Handbremse einsetzten könntest (bei Automatik!).

    Gruß aus Wien

    Christian
    [HR][/HR][HR][/HR]Every time you make things more foolproof, nature comes up with a better idiot.

  • Bei "meinem Defekt" muss es sich wohl doch um etwas sehr Ausgefallenes handeln .

    Montag Morgen habe ich den Wagen zum Freundlichen gebracht, er ist aber immer noch nicht fertig, weil sie das Ersatzteil nicht an Land bekommen:wand:


    Als Leihwagen habe ich (kostenlos) einen Golf bekommen:zorn:

    Na, wenigstens mit Klimaanlage:trinken

  • Hallo,

    nun ist es doch kein Einzelfall mehr.
    Ich habe meinen Handbrems-(plastik)griff auch in der Hand.
    Das Teil alleine kostet über EUR 30 bei meinem :).
    Das etwas, was nie kaputt geht, auf Lager gelegt wird, finde ich schon sehr kundenfreundlich :D

    Gruß Roland

  • und hier noch die Reparatur-Anleitung:

    2 Schrauben der linken unteren Verkleidung lösen, Sicherungsabdeckung seitlich links entfernen, Isolationsmaterial abheben und schon kann man den Bowdenzug der Handbremse blockieren um den Nippel am Plastikgriff mit etwas Fummeln auszuhängen.
    Neuen Griff (der nun doch nur EUR 12,70 gekostet hat) einhängen und zusammenbauen. Dauerte etwa 20 Minuten. Aber interessiert ja niemanden, da es nie kaputt geht :zwinker:

    Gruß Roland

  • Nun ja...auch wenn das Thema schon ein paar Tage alt ist, aber bei meinem 3.0 V6 TDI ist der Handgriff zum lösen der Feststellbremse fast ganz abgerissen. Benutze sie seit dem nicht mehr, was ja auch nicht nötig ist. Aber ich werde diesen Griff nun demnächst mal ersetzten. Dank der Anleitung von cashburner sollte es mir dann auch gelingen ohne an den freundlichen gleich mehrere Hundert CHF zu zahlen.
    Werde dann dazu mit Fotos berichten.

    Horrido Cougar :top:

  • Ein kleiner Tip :

    Ich benutze die Hand- (Fuß-) Feststellbremse sehr selten. Aber zum lösen steige ich nochmals leicht auf das Pedal um die "Zahnung" zu entlasten. Dann lässt sich der Hebel leicht zurückziehen und das Pedal kann entlastet werden. Ist m.E. die "schonenste" Bedienungsweise.

    Grüße, Markus

    _______________________________
    V6 TDI - BJ 10/2007 - Luft - Xenon - ACC - verständnissvolle Frau (Sonderausstattung!!!)

  • Hallo,

    nun ist es doch kein Einzelfall mehr.
    Ich habe meinen Handbrems-(plastik)griff auch in der Hand.




    Hallo,

    war mit dem "Griff in der Hand" am Samstag auch betroffen.:lach:
    Der Wochend-Notdienst hat via VIP-Hotline den Wagen innerhalb
    1 Stunde wieder fahrbereit gemacht.:top:

    War übrigens bei meinem 1. T Bj. 2005 auch der Fall. Das zum Thema Einzelfall.

    LG

    Dieter






    Wer schaffen will, muß fröhlich sein. (Th. Fontane)

    Einmal editiert, zuletzt von Sittingbull () aus folgendem Grund: Zitat repariert

  • Meiner ist bestimmt auch bald hin :( Meine holde Ehefrau (55 Kilo und noch am abnehmen) tritt immer mit ihrem ganzen Gewicht auf die Feststellbremse was das lösen entsprechend erschwert :zorn:


    Das mit dem leichten Druck auf die Bremse beim lösen ist aber ein guter Tipp :Applause:


    Wir haben so lange so viel mit so wenig versucht, dass wir jetzt in der Lage sind, fast alles mit fast nichts zu bewerkstelligen.