Touareg Baujahr 2008 ohne EG Typengenehmigung aus Russland EU3

Jetzt online: Vorstellung, Fahrbericht, technische Daten zum neuen Touareg R und eHybrid! KLICK

Vom Touareg-Freunde Fotokalender 2021 sind nur noch 3 Exemplare verfügbar! Bestellung unter: KLICK

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Hallo liebe Touareg Freunde,


    ich habe folgendes Problem.


    Ich habe in Treu und Glauben einen Dicken BJ2008 aus Russland gekauft. Der Verkäufer sagte, dass sich bisher nur keiner die Mühe gemacht hat ihn zu zulassen, da dieser russische Papiere hat. Nun dachte ich: Die Mühe mache ich mir! Nun kam beim Tüv die Überraschung: Das Auto hat EU3 und kann laut Gutachter nicht zugelassen werden. Bedeutet für mich, ich kann das Auto nicht in der EU zulassen :wand:. Kann einer mir einen Rat geben, wie ich das Auto auf EU4 umrüsten kann? Gibt es noch eine andere Möglichkeit, das Auto zu zulassen?


    VG

  • In Österreich gibt es da die Möglichkeit den Wagen als Siedlungsgut mit zu nehmen und dann egal welcher Norm zu zu lassen. Allerdings heisst das, dass jemand für eine gewisse Zeit in Russland gewohnt hat, den Wagen dort eine gewisse Zeit auf sich dort zugelassen hat. Dann darf man den Wagen in Österreich aber auch erst nach einer gewissen Zeit (glaube mind. 1 Jahr) erst wieder verkaufen.


    Sonst wäre mal interessant, welchen Motor der Wagen verbaut hat. Ev. reicht ein Nachrüsten des Original-DPF + Equipment und ev. der Tausch der AGR in Verbindung mit einem Steuergerät, das alles ansteuern kann (wenn es ein Diesel ist). Ist halt die Frage ob das einem 2008er Baujahr noch wirtschaftlich sinnvoll ist.


    MfG


    Hannes

    VW Touareg V6 TDI Terrain Tech, 2016
    VW Touareg 3.0TDI V6 bluemotion North Sails, 2010
    Audi allroad 2.5TDI V6 Low Range, 2004
    Audi S6, 1995

  • Siedlungsgut ist in Deutschland auch möglich, allerdings kenne ich keinen Russen der umgesiedelt ist. Somit kann ich über diese Schiene nicht gehen. Leider:mad:



    Folgende Daten hat das Fahrzeug:


    Hilft das um eine genauere Aussage über das Nachrüsten auf EU4 zu treffen? Kilometerleistung ist unter 100.000 ... darum könnte sich das lohnen.


    Volkswagen



    Touare V6TDI 176 KW
    TDI A6A
    7L6063


    Motorcode CASA, CASC
    Baujahr 11.2007 - 05.2010
    Motorleistung 176 / 240
    Hubraum- ccm 2967
    Zyl. 6
    Motorart Diesel
    Ventile 4
    Antr. Art Allrad
    Kraftstoff Diesel
    Kraftstoffaufbereitung Direkteinspritzung
    Aufbauart Geländewagen geschlossen
    KBA-Nr 0603 AGQ
    KTypNr 28168
    Art der Motorsteuerung Steuerkette

  • Touare V6TDI 176 KW
    TDI A6A
    7L6063


    Motorcode CASA, CASC


    Den CASA gab es bei uns auch als Euro4, ich vermute mal, wie gesagt, dass der DPF fehlt. Geh mal zum Freundlichen, er kann dir ev. weiterhelfen, was du alles nachrüsten musst um den Wagen auf den EU-Standard von 2008 zu bringen.


    MfG


    Hannes

    VW Touareg V6 TDI Terrain Tech, 2016
    VW Touareg 3.0TDI V6 bluemotion North Sails, 2010
    Audi allroad 2.5TDI V6 Low Range, 2004
    Audi S6, 1995

  • Meinst du der fehlt wirklich?


    Da bin ich mir ziemlich sicher, der Sprit in Russland ist ja nicht der beste, von daher ist ein DPF ja auch nicht unbedingt brauchbar, möglicherweise ist auch die AGR eine andere. Es gab ja den V6 TDI für gewisse Märkte ohne DPF, man braucht ja eh nur mal die Abgaswerte in den Papieren im Bereich Partikel ansehen...


    MfG


    Hannes

    VW Touareg V6 TDI Terrain Tech, 2016
    VW Touareg 3.0TDI V6 bluemotion North Sails, 2010
    Audi allroad 2.5TDI V6 Low Range, 2004
    Audi S6, 1995

  • Da bin ich mir ziemlich sicher, der Sprit in Russland ist ja nicht der beste, von daher ist ein DPF ja auch nicht unbedingt brauchbar


    Sorry fürs Leichen schänden ;),
    DPF haben die Autos in RU schon und die Tankstellen verkaufen überwiegend sehr sehr guten "Euro-Diesel". Wir haben neben dem Touareg ja seit 2017 noch nen Kia Sorento 2.2CRDI, der ganz unauffällig seinen Dienst verrichtet. Er bekommt eigentlich fast nur Premium-Diesel(kostet kaum Aufpreis) und läuft prima. Auch in der Garage jetzt keine unangenehmen Gerüche*. Ich(der eigentlich aus technischem Interesse versucht auf alles an nem Fahrzeug zu achten), hab es bis heute ehrlich nur 2 oder 3 Mal mitbekommen, daß er freigebrannt hat(in knapp 3 Jahren und 60tkm).


    *mit 92 Oktan hat man das, das riecht ehrlich wie Sch.... beim Kaltstart! Ab 95 Oktan passt alles perfekt und ich fahre seit Hauskauf 2009(mit im Haus befindlicher Garage) auch auf keinen Fall 92er in den Autos :)


    Gruß
    Silvio