Zwangsweise Aktivierung des Spurhalteassisten nach jedem Start abschalten

Neu: Der Touareg-Freunde Fotokalender 2021 ist ab sofort vorbestellbar! Info & Bestellung: KLICK

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Servus zusammen,


    die Lösung, um der Bevormundung bezüglich der zwangsweisen Aktivierung des Lane Assist zu entgehen, die habe ich heute nach langer Sucherei in den Eingeweiden der Steuergeräte mit VCDS gefunden. Und hier jetzt als leicht verspätetes Weihnachtsgeschenk für euch eingestellt: KLICK


    Man scheint ja leider nicht in der Lage, das System endlich vernünftig funktionierend und ebenso situationsgerecht schnell mittels einem einfachen Tastendruck ein- oder abschaltbar zu gestalten. Dies ist umso kurioser, da VW zwar in der Bedienungsanleitung vor der Nutzung des Lane Assist in allen möglichen Situationen warnt (scheinbar weiß man schon warum...), die Möglichkeit einer Deaktivierung aber nur enorm umständlich über das Setup-Menü besteht, bzw. über die Lenkradtasten. Wobei hier auch noch drei Tasten nacheinander betätigt werden wollen und das Ganze während der Fahrt ziemlich ablenkt.


    Die Krönung ist aber, dass der Lane Assist sogar vor Kuppen(!) "vorübergehend" auszuschalten wäre - siehe Foto :hopelessness:. Nochmals auf gut deutsch: Er wird davon abgeraten, mit (dem zwangsweise) aktivierten Lane Assist über eine Kuppe fahren. Und das, obwohl dieser ja für eine 5-Sterne-Bewertung bei NCAP unentbehrlich scheint. Wie geht denn das zusammen?


    Dazu frage ich mich vor allem, wie das denn bitteschön praktisch betrachtet gehen soll, mit dem derzeit elend umständlichen Ausschalten des Helferleins. Nachdem es ja nicht überall so flach ist wie in Wolfsburg, sind Kuppen beileibe nichts, was nur einmal am Tag auftritt. Eventuell sollte da mal drüber nachgedacht werden, wie weit man sich allmählich mit derlei skurrilen "Tipps" von einer praktischen Durchführbarkeit und Nutzbarkeit des Fahrzeugs an sich entfernt.



    Grüße
    Robert

  • Hallo Robert,
    vielen Dank für deinen Tip.
    Ich mußte allerdings zunächst das Mißtrauen (besser: fehlendes Fachwissen) meiner VW-Werkstatt überwinden. ("geht nicht"; "ist verboten" u.ä.)
    Sie haben das dann schließlich doch so um-codiert, wie von dir vorgeschlagen.
    Es klappt alles. Endlich kann ich losfahren, ohne erst diverse Knöpfe zu drücken, bzw. mit dem Finger auf dem Touchscreen zu tanzen.
    Merci vielmals!!!


    Manfred

  • Hallo, vielen Dank für den TIPP! Endlich ist die Bevormundung durch VW vorbei. War in der Werkstatt, sie haben es umprogrammiert und der Side Asisst ist nun nicht mehr automatisch an. Alle anderen Funktionen laufen einwandfrei!


    Nach einer Schrecksekunde auf der Autobahn (Spurasisstent folgte plötzlich einer Bremsspur auf der Fahrbahn und wollte rechts von der Straße in die Büsche :confused: ) kann ich nun entspannt fahren und das System abschalten. :zwinker:


    Daaaaanke

  • Hallo zusammen,
    Dank Roberts Ausführungen uns einem Screenshot konnte ich meine VW Werkstatt überzeugen mir den Spurhalteassistenten auszuschalten.
    Dachte ich...! In der Maske des VCDS Gerätes wurde in der Zeile „gespeicherter Wert“ nach einer Zugriffsbestätigung gefragt.
    Kann mir einer den Code dafür geben oder komme ich da sonst irgendwie drum herum?
    Liebe Grüße
    Stefan

  • Servus Stefan,


    ich habe das eben noch an einem neueren Fahrzeug (Bj. 08/2019) ausprobiert und auch da benötigte ich keinen Code. Ich kann nur vermuten, dass deine Werkstatt irgendwas gemacht hat, was überhaupt nicht notwendig ist und dann auf die Codeabfrage gestoßen ist.


    Hier KLICK wäre eigentlich alles beschrieben, aber nochmal erläutert:


    Steuergerät A5 anwähle, dann den Punkt "Anpassungen". Dann entsprechenden Anpassungskanal auswählen ("Personalisierung Spurhalteasssistent bei Kl. 15...") und den Wert von "ein" auf "letzte Einstellung" ändern. Einstellungen übernehmen und fertig.


    Grüße
    Robert


    P.S.: Manche Steuergerät sind erst zugänglich, wenn die Motorhaube entriegelt ist um unbefugte Attacken von außen zu verhindern. Hierzu gibt es aber in VCDS jeweils eine entsprechende Warnmeldung.

  • .....ich werde berichten!


  • Hallo zusammen, auch von mir ganz herzlichen Dank für die tolle Unterstützung hier.
    Danke derer konnte ich an Stefan's Touareg letztlich erfolgreich auf "Gedächnis" (= letzte Einstellung merken) umstellen.


    Was einen Login-Code erfordert (warum auch immer) ist IDE13581...



    Was keinen Login-Code erfordert (und zur erfolgreichen Umstellung führt) ist hingegen IDE07596:


  • Hallo ans Forum!


    Bin neu hier und habe mich extra wegen Diesem Thread hier angemeldet.


    Wollte gerade den Touareg V8 TDI (EZ 10/2019) eines Freundes umprogrammieren, da ihn der permanent aktive Spur-Assi extrem nervt.


    Bin zwar mit VCDS halbwegs bewandert, doch ich bekomme immer wieder diese Ablehnung. Egal ob ich "permanent deaktivert" oder "letzte Einstellung" programmiere (siehe angehängtes Foto)


    Hab zwar gesehen, dass die Steuergerätenummern nicht 100% identische sind, doch weiß jemand eventuell wie es klappen könnte?


    Vielen Dank!


    Gruß Manfred



  • Mit der Null wäre ich immer vorsichtig, manche Steuergeräte kann man sich dadurch zerschießen, folgende Werte sind die Empfehlung in VCDS:


    Betriebsnr.: WSC 12345 123 12345

    danke auch Dir 👍🏻


    Gehört das WSC dazugeschrieben?

    und verstehe ich das richtig

    Betriebsnummer 12345

    Importeur 123

    Gerätenummer 12345


    ???


    Muss ich das anwählen bevor ich umprogrammieren möchte?


    danke!

  • Servus,


    die Betriebsnummer & Co. dient meines Wissens "nur" dazu, um Veränderungen rückverfolgbar zu machen. Bei mir stehen z.B. überall lauter Nullen drin und ich arbeite seit jeher damit. Der Ansatz mit "probier mal was anderes aus" fußt lediglich auf meiner (zugegeben vagen) Annahme, dass er eventuell just diese Betriebsnummer oder eine der anderen Zahlen nicht mag, weil evt. schon anderweitig benutzt oder reserviert.


    Natürlich kannst du auch die 123... -Folgen eintippen, welche Hummerman oben gepostet hat.

    Grüße

    Robert

  • So. Gerade nochmals probiert.


    In VCDS war sowieso WSC 00000 000 programmiert, so dass ich zuerst die Sache mit der geöffneten Motorhaube probiert habe. Und Siege da - die Programmierung wurde problemlos angenommen.


    Lag also nicht an WSC, trotz der zugehörigen Fehlermeldung.


    Euch einen herzlichen Dank für die schnelle Hilfe und einen guten Rutsch ins 2020


    Gruss Manfred

  • Servus Manfred,


    danke für die Rückmeldung :top:. Noch ein kleiner Hinweis, falls das nicht eh schon aufgefallen ist: Ist der Lane Assist deaktiviert, entfallen zwar die absolut nervtötenden zyklischen Warnungen "Bitte Lenkung übernehmen", dafür erfreut das Fahrzeug dann ersatzweise und hier völlig unangekündigt mit einem Bremsruck samt Gefiepe. Das ist der Emergency Assist, der dann meint, der Fahrer wäre gestorben oder alternativ eingeschlafen. Besonders angenehm in Baustellen mit 60 oder 80 km/h, in denen es nun mal länger geradeaus geht und dir der Hintermann gerne mal knapp im Nacken sitzt. Der begeistert und bedankt sich dann natürlich in aller Regel ungemein für die "Bremswarnung wegen Nichts".


    Letztlich bleibt nur, den Emergency Assist im Menü zu deaktivieren, um derartige unangenehme Situationen zu vermeiden. Das Fazit des Ganzen: Letzten Endes hat man überhaupt nichts vom Lane Assist oder Emergency Assist, weil ersteres Feature in der jetzigen Form kaum brauchbar ist und man dazu auch noch den Emergency Assist abschalten muss, um von derartigen Lästigkeiten verschont zu bleiben. Wäre das nicht verbaut, wäre es gescheiter gewesen. Oder man hätte es praxisgerecht umsetzen sollen.


    Grüße

    Robert