Knacken und rubbeln bei voller ein Lenkung

Jetzt online: Vorstellung, Fahrbericht, technische Daten zum neuen Touareg R und eHybrid! KLICK

Vom Touareg-Freunde Fotokalender 2021 sind nur noch 3 Exemplare verfügbar! Bestellung unter: KLICK

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Hi


    Ich bin seit März noch '' stolzer Besitzer des Touareg 7l6 mit dem 3.2 vr6 Motor Azz und 220 Pferdchen


    Ich habe ihn erworben und bei vollen Einlenken gibt es immer ein starkes abbremsen des antriebsstranges, und rubbeln stottern Polstern.....


    Darauf hin habe ich vtg und die beiden differentiale getauscht, da das hintere eh sehr laut war.


    Jetzt sind differentiale und verteilergetriebe neu welche aus einem Schlachter sind wo diese 2014 erneuert wurden bei VW...



    Immer noch habe ich das Problem wen ich voll einlenke, der Wagen nur stottert oder vor sich in rubbelt.


    Bis hin das ab und zu der Motor ausgeht, wohlbemerkt es ist ein automatik Fahrzeug.


    Meist beim wenden auf engen Raum wo man mal voll einschlagen muss fährt er sogar garnicht los und bleibt auf der Stelle kleben.



    Hat einer eine Idee woran das liegen kann?


    Antriebswellen

    Vtg

    Differentiale

    Kardanwelle mittellager

    Erneuert


    Noch mal abgekürzt


    Lenkrad eingeschlagen


    Fahrzeug fährt nicht

    Motor stirbt ab

    Poltert und rubbelt wen er man nicht ausgeht oder nicht fährt, vor sich hin


    Lg und danke im vorraus

  • Dazu muss ich noch sagen


    Ich hatte ein vorder differential wo die Übersetzung nicht gepasst hat da lief er sauber um die Kurve, aber leider nicht fahrbar


    Jetzt habe ich ein Set gekauft


    Vorder diff und hinter diff mit vtg auch aus dem selben Motor


    Aber nach wie vor das Problem wie oben beschrieben


    Lg

  • So habe das mal ausprobiert


    Und tatsächlich ist die Verspannung sofort weg und das Auto rollt sauber sofort nach vorne


    Ich werde es Da, das vtg aus bj 14 ist und somit das verbesserte sein wird, es mit dem software Update probieren und Dan berichten.


    Lg

  • Hatte vergessen vor dem. Letzten. Post


    Lösung:

    Prüfen des Fahrzeugs auf Verspannung im Antriebsstrang. Durchfahren einer engen Kurve in Fahrstufe "D". Während der Kurvenfahrt den Drehschalter von HIGH auf LOW Range schalten, in "D" bleiben.

    Löst sich die Verspannung im Antriebsstrang, dann muß ein neues Steuergerät am Verteilergetriebe 0AD 927 755 AB eingebaut werden.

    Stellmotoren ohne Index am Verteilergetriebe müssen ebenfalls ersetzt werden

  • Moin, das funktioniert während der Fahrt nicht.

    Man muss beim Umschalten von HIGH auf LOW erst nach N schalten, kann also nicht in D bleiben. Falls dieser Beitrag von Dir auch im Motor-Talk gepostet wurde, dort hab ich Dich auch darauf hingewiesen. Abgesehen davon bin ich Deinem Rat mal gefolgt, aber es ändert sich nicht außer das ich in LOW dann auch LOW unterwegs bin.

    Wobei wir dann bei der nächsten Frage sind: Das von Dir genannte STG mit Index AB ist für Fahrzeuge von MJ03 bis 05, meiner ist MJ06 und benötigt Index BG - kann ich AB trotzdem verwenden? Ich möchte auch gleich das STG der Quersperre mit wechseln - wo sitzen beide genau und komm ich da ohne weiteres ran?


    Micha

    Touareg V10 TDI, MJ 2006, MKB: BLE, GKB: HAQ


    V8 sind immer noch 2 Zylinder zu wenig 8o


    VCDS HEX-V2 + RNS-Manager 7.18

  • wo sitzen beide genau und komm ich da ohne weiteres ran?


    Micha

    ... diese Frage hat sich mittlerweile geklärt:


    - VTG = unterm Beifahrersitz

    - Diff. = hinter der linken Seitenverkleidung im Kofferraum


    Die werde ich jetzt erstmal tauschen, wenn sich da nix ändert, werde ich mir nen Stellmotor fürs VTG besorgen.

    Scheint zumindest bei mir schon ein länger währendes Problem zu sein, das in letzter Zeit aber zugenommen hat und würde zumindest den ungewöhnlichen Verschleiß der Reifen erklären, die beim Kauf verbaut waren.

    Touareg V10 TDI, MJ 2006, MKB: BLE, GKB: HAQ


    V8 sind immer noch 2 Zylinder zu wenig 8o


    VCDS HEX-V2 + RNS-Manager 7.18

    Einmal editiert, zuletzt von micha912 ()

  • Ja, ist gemacht worden. Hatte ja letztens rundum die Achsen und Bremsen komplett überholt, dann kamen ja neue Reifen und RDKS Sensoren drauf und in dem Zuge war dann auch die Achsvermessung.

    Touareg V10 TDI, MJ 2006, MKB: BLE, GKB: HAQ


    V8 sind immer noch 2 Zylinder zu wenig 8o


    VCDS HEX-V2 + RNS-Manager 7.18

  • Hi,


    und seither frisst er immer noch Gummi? Ich meine wenn du langsam fährst, merkst du ja wenn er sperrt, wenn du schneller fährst eher weniger - wobei ich da der Meinung bin, dass er eh die Sperren ab einer gewissen Geschwindigkeit deaktiviert...


    Gruß

  • Hallo

    Also ich hatte auch mal so ein Knacken bei eingeschlagener Lenkung. Es trat auf nach der Spureinstellung und lag daran das die eine der Muttern nicht richtig angezogen haben.

    ------Gruß Jürgen--------
    TII V6 TDI BMT 150KW/204PS EZ:06/12
    Hergestellt:04.06.2012 Modelljahr: D = 2013 Werk: D = Bratislava
    Typ:7P52GJ Motorkenn.:CJMA Getriebekenn.:NXH Antriebskennung:8A ( 8Gang Automatik )

  • Hi,


    und seither frisst er immer noch Gummi? Ich meine wenn du langsam fährst, merkst du ja wenn er sperrt, wenn du schneller fährst eher weniger - wobei ich da der Meinung bin, dass er eh die Sperren ab einer gewissen Geschwindigkeit deaktiviert...


    Gruß

    Ist jetzt noch nicht so offensichtlich mit dem Gummi, bin ja gerade mal ca. 1,5 Tkm gefahren, aber ich möchte das nicht unnötig strapazieren. Und an der HA ist definitiv was faul, das merke ich, wenn ich rückwärts bei eingeschlagener Lenkung vom Grundstück fahre. Man hört richtig, wie das Rad hinten rechts "radiert".

    Und auch beim vorwärts losfahren die typischen Symptome für eine Verspannung. Hab mir jetzt für Kleines die beiden Steuergeräte (neuer und weniger Km - ich weiß, kein Garant, das sie funktionieren) besorgt, bevor es weiter ans Eingemachte und kostspieligere geht.

    Touareg V10 TDI, MJ 2006, MKB: BLE, GKB: HAQ


    V8 sind immer noch 2 Zylinder zu wenig 8o


    VCDS HEX-V2 + RNS-Manager 7.18

  • Hi,

    hast du auf allen Rädern die gleichen Reifengrößen? Wir hatten schonmal jemanden der vorn und hinten unterschiedliche Größen gefahren ist und Probleme hatte. Und wir hatten auch mal jemanden der auf einer Achse neue und auf der anderen Achse sehr abgefahrene Reifen hatte. Das hat auch zu Problemen mit den Diffs geführt...


    Gruß

  • Davon hab ich auch schon gelesen, das unterschiedlich abgefahrene Reifen /Profiltiefen auch dazu führen können. Bei mir alle 4 gleich neu und gleiche Größe 255/55 R18, Reifendrücke stimmen auch vorn und hinten. Der Wagen steht auch nicht schief oder so.

    Touareg V10 TDI, MJ 2006, MKB: BLE, GKB: HAQ


    V8 sind immer noch 2 Zylinder zu wenig 8o


    VCDS HEX-V2 + RNS-Manager 7.18

  • Kurzes Update: Ein Tausch des VTG Steuergerätes mit Index BG - Ersatz für das originale BE seit 1.8.2008 - hat nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Als nächstes kommt jetzt noch ein anderes STG für die Quersperre, bevor ich an die größeren Sachen wie Stellmotoren und das VTG rangehe.

    Touareg V10 TDI, MJ 2006, MKB: BLE, GKB: HAQ


    V8 sind immer noch 2 Zylinder zu wenig 8o


    VCDS HEX-V2 + RNS-Manager 7.18