Audi SQ2 mit neuer Optik und erweiterten Assistenzsystemen

Jetzt online: Vorstellung, Fahrbericht, technische Daten zum neuen Touareg R und eHybrid! KLICK

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Servus zusammen!

    So wie auch kürzlich beim "normalen" Q2, verpasst Audi nun auch dem SQ2 ein Facelift. Der 221 kW (300 PS) starke SQ2 beschleunigt in 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht (abgeregelte) 250 km/h. Allradantrieb und S-Sportfahrwerk sind Serie, geschaltet wird entweder automatisch oder manuell über ein 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe.


    Bildquelle: Audi AG


    Der SQ2 startet bei 45.700 Euro (schon gerechnet mit den altbekannten 19 % MwSt., da vor 2021 kein Fahrzeug ausgeliefert werden dürfte). Wie üblich gibt es aber viele schöne Dinge in der Aufpreisliste, die im Grundpreis nicht enthalten sind, viele aber sicher haben werden wollen. Mit "meiner" Konfiguration lande ich da recht zügig bei gut 58.000 Euro, was allerdings im Vergleich zum Beispiel zum VW Touareg gar nicht so viel ist, da der SQ2 bereits eine recht umfangreiche Basisausstattung mitbringt. Das ist freilich dennoch eine Menge Holz für ein Fahrzeug dieser Größe, allerdings dürfte der Kleine auch eine ganze Menge Fahrspaß bereiten!


    Detaillierte Infos findet ihr in der Audi MediaInfo vom 16.11.2020, die wir hier für euch zum Download eingebunden haben: Media_Info_Audi_SQ2.pdf


    Grüße

    Robert

  • Servus,


    die Preise für solch kleine Kisten sind echt "abgefahren". Wenn man sich überlegt, was man bei gleichem Preis in Immobilien als Gegenwert erhält...


    Dennoch ist der Golf R sicherlich hierzu eine Alternative, der für weniger Geld noch ein bisschen mehr Spaß bietet...


    Grüße,

    Uli
    ________________________________

    Was kann ich tun um Antworten erfolgreich zu unterbinden?
    Nachdem ich die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen aussagekräftigen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen Fließtext aus Kleinbuchstaben ohne Punkt und Komma, damit auch der letzte hilfsbereite Nutzer resigniert.

  • [...] ist der Golf R sicherlich hierzu eine Alternative, der für weniger Geld noch ein bisschen mehr Spaß bietet...

    Servus Uli,


    der Golf R ist keineswegs billiger. Im Gegenteil: Beim Einstandspreis (mit 19 % MwSt. gerechnet, so wie beim Audi SQ2) rufen die Wolfsburger dafür EUR 49.260,51 auf. Und konfiguriere ich ihn so, dass er von der Ausstattung weitestgehend mit dem SQ2 vergleichbar ist, dann lacht dir der Konfigurator diesen Endpreis ins Gesicht:


    Das entspricht dann, gerechnet mit ebenfalls 19 % MwSt., exakt 61.325 Euro. Das R-Performance-Paket habe ich hier eingerechnet, aber auch "mit ohne" diesem ergibt sich kein echter Preisvorteil gegenüber dem Audi SQ2.


    Lediglich mit dem VW Golf GTI Clubsport kommst du mit dem umgerechneten Einstandspreis von EUR 41.625 günstiger weg, hast aber dann auch nur Frontantrieb (bei der Leistung ein schlechter Witz in meinen Augen...), weshalb der Golf dann auch - dank "toller" Traktion - schon mal 5,6 S. von 0 auf 100 km/h braucht. Jetzt lass' die Fahrbahn erst mal nass sein... :hopelessness:.

    Ich hatte ja mal ein paar Tage einen Polo WRC ausgeliehen mit 220 PS und ebenfalls nur Frontantrieb. Der hat zwar einen riesigen Spaß gemacht durch sein Gokart-Feeling, aber da hattest, gerade auf unebenen Straßen oder wenn der Fahrbahnbelag unterschiedliche Reibwerte hatte, wirklich alle Mühe die Fuhre halbwegs in der Spur und auf der Straße zu halten, wenn man die Leistung auch ausreizte. Und das schon auf trockener Fahrbahn.

    Grüße
    Robert