Partikelfilter und Differenzdrucksensor getauscht, trotzdem kommt der Fehler

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Hallo zusammen,


    ich habe vor ein paar Wochen am Dicken den DPF, inkl. den Differenzdrucksensor getauscht, über VCDS die Werte zurück gesetzt und der Fehler war gelöscht. Soweit auch ok. Dann bin ich ohne Zwischenfälle 4000km gefahren und plötzlich ging der wieder in den Notlauf, also an die Halle, VCDS dran, der Fehler wieder da. Nochmals werte geändert und Sensor angelernt. Seitdem wieder ruhe. Heute dachte ich, ok, guck mal rein, dann steht da: Partikelfilter überladen, sporadisch


    Fehlercode weiß ich gerade nicht, werde morgen mal ne runde fahren und dann noch mal gucken und speichern. Aber vielleicht hat ja hier jemand nen Tipp woran das liegt oder wie ich das weg bekomme. :)


    Gruß

  • Der DPF war/ist neu. Wie gesagt, seitdem Einbau insgesamt rund 4000km gefahren, dann Fehler und ab da vll. noch mal 1000km. Davon einen Großteil lange Strecken auf der Autobahn, ansonsten halt normale Strecke zu Arbeit, rund 25km pro Strecke Landstraße.

  • Servus,


    das könnte in Anbetracht der gefahrenen Strecke bis zum Auftretens des Fehlers auch an einem nicht durchgeführten Regenerationszyklus liegen. Du schreibst ja im Eingangsbeitrag [...] und plötzlich ging der wieder in den Notlauf [...]. Es wäre natürlich schon hilfreich, auch die Hintergründe zu kennen. Beispielsweise warum du DPF und Drucksensor überhaupt getauscht hast, welche Laufleistung das Fahrzeug hat usw.


    Auch ein vollständiger VCDS-Scan gehört selbstverständlich dazu, mit Angaben wie [...] Fehlercode weiß ich gerade nicht [... ] kann das ansonsten nur ein weitgehend sinnloses Ratespiel werden.


    Grüße

    Robert

  • Hallo Zusammen,

    habe auch schon mal gelesen, dass ein Katalysator die Ursache war, weil er nicht mehr die hohe Temperatur zur aktiven Regeneration erzeugt hat - wäre dann auch Thema nicht erreichte Regeneration.

    Gruss Volker