Beiträge von Basti46120

Neu: Touareg-Freunde Ansteckpin + Mousepad kostenlos für alle Kalenderbesteller mit MÄZEN-Status! Alle Infos hier.

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

    Also wechseln werde ich den DPF auf alle Fälle ist ja noch der 1. verbaut und früher oder später wäre ein Wechsel ohnehin fällig.

    Kurzes Update: heute kurz vor Ende der Heimfahrt nach ca 50 km hatte ich den Wagen abgestellt ging noch kurz einkaufen und dann merkte ich schon dem kurzen Weg nach Hause unrunder Lauf, doppelter Verbrauch im Leerlauf als normal, dann qualmte es ganz kurz ein wenig und nach ca 10 min Fahrzeit war ich zu Hause und alles war wieder normal. Deute alles auf Anzeichen einer Regeneration hin.

    Kurzes Update:

    Gestern wie immer in die Arbeit und nach Hause 2 mal 50 km gefahren. Kein Qualm, kein Rauch nichts. Heute 50 km in die Arbeit auch nichts - ohne Probleme.

    Wäre hier etwas undicht wären die Probleme ja bei jeder Fahrt und nicht alle 2 Wochen mal. Also somit ja positiv!

    Wenn ich einen neuen DPF einbaue, dann will ich auch gleich einen neuen Sensor verbauen, denn die 35€ machen das Kraut auch nicht mehr fett und der Wechsel des Sensors ist schnell vollzogen.


    Also das Öl sieht noch gut aus. Ich kann auch keinen steigenden Ölstand feststellen.

    Der Ölwechsel wurde erst vor ca 6 Wochen gemacht, nachdem der Wärmetauscher des Ölkühlers im „V“ getauscht wurde.

    Daher ist das Öl auch noch nicht komplett schwarz und der Stand ist unverändert seit dem Wechsel: knapp unter Maximum.

    Einen Abbruch schließe ich auch aus, denn ich fahre täglich knappe 100 km, also sollte wirklich genug Zeit sein, um eine aktive Regeneration anzusteuern bzw. diese nicht abbrechen zu müssen.

    Also ich hab im Netz eine Anleitung gefunden sowohl mit, als auch ohne VCDS wie man den Differenzdrucksensor neu anlernen kann. Aber die viel wichtigere Frage ist ja: kommt dieses sporadische Qualmen von dem DPF, welcher noch Original vom Werk ist respektive dem Drucksensor oder gibt es andere Ursachen dafür?

    Was dagegen spricht (dass es andere Ursachen wären) ist die Tatsache, dass der Verbrauch mit 9,4 L alles andere als verdächtig hoch ist, die Flüssigkeitkeitsstände passen, dass dies nur ab und zu auftritt und wenn, dann der Auspuff sehr heiß ist, nicht zum Angreifen (versuchte Regeneration?) und dass es keinen Eintrag im Fehlerspeicher gibt. Ich weiß, Ferndiagnosen sind nicht oft einfach zu bewältigen, aber nur damit ich ja eine ungefähre Ahnung habe, wo ich suchen sollte.

    Also danke mal für eure raschen Antworten!

    Also die Laufleistung liegt bei 347.000 km, also liegt Goka ziemlich nah dran.

    Anzumerken ist auch noch, dass der Fehlerspeicher leer ist. Aber vielleicht ist der Sensor defekt, liefert aber noch Werte innerhalb des Referenzbereichs. (Ähnliches Problem hatte ich auch mal beim Sensor Anluftsaugkanal für Klimaanlage. Zeigte immer 2,0 Grad und sorgte dafür, dass der Kompressor nie in Betrieb ging.)


    Notlauf ist noch nie der Fall gewesen.

    Gestern zB hatte es wieder gequalmt - da war der Endtopf sehr heiß und alles sprach für (versuchte) Regeneration.


    Heute qualmte wieder 0 - da war nach der Fahrt der Endtopf auch fast schon lauwarm.


    Zum Fahrprofil - vielleicht nicht uninteressant - fahre jeden Tag 100 km.

    Der Verbrauch ist sehr moderat (heute zB 9,4 L/100 km laut BC.

    Also alleine wegen dem Verbrauch würde ich mir nicht denken, dass da was Gröberes ist.


    Wie lernt man den Differenzdrucksensor an?


    Danke,

    Liebe Grüße

    Hallo, Leute!


    Leider konnte ich kein passendes Thema finden - wenn es jemand dennoch findet, dann bitte diesen Beitrag verschieben.


    Habe einen T1, V6 TDI BKS.

    Seit einiger Zeit qualmt er ab und zu ziemlich heftig. So weiß bläulich und es stinkt ziemlich stark.

    Interessant: Flüssigkeiten verliert oder verbrennt er keine. Das ist ja schon mal gut.

    Mein Mechaniker meinte als Ferndiagnose der DPF wird freigebrannt - dieser wurde aber laut VCDS erst vor 1500 km regeneriert. Was auch seltsam ist, denn der Aschewert ist verdächtig niedrig mit 0,36 und das ist ja noch der vom Werk verbaute.

    Woran kann das liegen, dass das Steuergerät mir solche Daten anzeigt? Habe mal einen neuen Filter besorgt.

    Könnte hier ein Fehler mit dem Sensor vorliegen?

    Die Injektoren sind allesamt etwas im +Bereich, aber ich verwende regelmäßig Reiniger von Liqui Moly.

    Wenn damit etwas nicht stimmen würde wäre das ja ständig und nicht nur sporadisch, oder?


    Vielleicht könnt ihr mir helfen.


    Liebe Grüße

    war bei mir auch links unten alles verrußt.Erste Vermutung war erst Turbolader,aber es war der Fächerkrümmer ( hat Loch gehabt ) habe mir in Ebay einen Gusskrümmer erstanden 129,90 ( NEU in Beschreibung steht : ersetzt 1:1 den Riss anfälligen Blechkrümmer )

    Der alte ist aus Blech mit Hitzebleche unten und oben.

    Der Neue hat keine Hitzebleche - laut Aussage von Firma auch nicht nötig da er durch Materialstärke und Material nicht so heiß wird.

    Einbau habe ich von freier Werkstatt machen lassen (2AW) wurden dann vier daraus. Bei VW kostet Krümmer ca. 550.- zuzügl. Einbau.

    Hallo!


    Den Krümmer hat VW getauscht - natürlich auch Original Ersatzteil. Wäre hier wirklich etwas undicht hätte ich auf Arbeit und Teil ja noch Garantie, aber das kann ich mir fast nicht vorstellen - ich muss mal bei Gelegenheit mit der Endoskopkamera alles anschauen.


    Ich vermute aber das Verbindungsrohr vom Krümmer zum Turbo. Bei der linken Seite sieht man gut hin, da glänzt alles - also dicht. Die rechte Seite (Fahrerseite) da sitzt der Turbo darüber und ich sehe nicht gut hin. Würde auch erklären, weshalb ich nicht diese „Pft-Pft-Pft“-Geräusche habe.

    Leider kann ich den Beitrag nicht mehr bearbeiten - daher ein vielleicht doch nicht unwichtiger Nachtrag:

    Letztes Jahr war dieses typische „Pft-Pft-Pft-Pft“-Geräusch dabei. Das fehlt nun aber komplett, deshalb meine Vermutung, dass diesmal die Abgase wo anders her kommen.

    Hallo!


    Das Problem war nicht mal 1 ganzes Jahr gelöst - jetzt gehts schon wieder los.


    Selbe Seite wie letztes Jahr - da stehen die Abgase förmlich wenn man die Haube öffnet.


    Damals war ein Kupfer dicht Ring der Übeltäter. Zusätzlich wurde Original von VW der Abgas Krümmer auf der Seite auch noch getauscht. Jetzt ist die selbe Sch**** wieder … Kann das denn sein, dass nach nicht mal 1 Jahr sich die Kupfer Dichtung wieder verabschiedet hat?


    Was könnte es sonst noch sein? Werde mal mit ner Endoskop Kamera schauen ob ich was finde. Flexrohr vor Kat ist auch neu, aber sichtlich dicht, da ist nix schwarz.


    Vor kurzem wurden die Dichtungen beim Öl Wärme Rauscher gewechselt - da war alles ausgebaut - aber die Stinkerei begann erst 1 Monat später …

    Hallo. Basti

    kannst du so nett sein und mir schreiben wo unter dem Handschuhfacht besagter Sensor sich versteckt?

    Schöne Pfingsten noch allen hier im Forum und L.G.

    aus Berlin

    Hallo!

    Also beim Beifahrer, dort wo die Füße sind, gibt es darüber eine Leuchte. Diese ist in einer Abdeckung. Die gehört runter. Dann musst du die elektrischen Verbindungen zur besagten Leuchte trennen.


    Dann die Abdeckung zur Seite legen und in Fahrtrichtung nach vorne gesehen eher rechts ziemlich hoch oben in Richtung Motor hin ist der Kanal für die Frischluftansaugung. Da steckt der besagte Sensor drinnen und muss durch eine Drehbewegung dann gelöst und rausgezogen werden. Auch hier Vorsicht mit den elektrischen Verbindungen, danach den neuen Sensor anklemmen und alle Schritte rückwärts erledigen und wieder zusammen bauen.

    Hallo!


    Ich bevorzuge bei Problemen in Foren auch immer eine Lösung, denn meist, wenn ein Problem behoben ist, wird das nicht mehr weiter bearbeitet.


    Nun habe ich mein Problem auch endlich lösen können.

    Mit VCDS habe ich alle Werte ausgelesen und siehe da: der Temperatur Sensor für die Ansauglauft lieferte ständig 2.0 Grad Celsius. Demnach ja kein „Fehler“, denn ein real anzunehmender wert, allerdings schaltet sich der Klimakompressor unter der Voraussetzung 8.0 nicht ein, da es ja angeblich zu kalt wäre.


    Schnell den Sensor unter dem Handschuhfach ausgetauscht, die Teilenummer fotografiert, zum Freundlichen gefahren und einen Neuen geholt (online hätte ich bis zu 2 Wochen warten müssen) der Endbuchstabe hat sich zwar geändert, da wurde irgendwas abgeändert, aber das Teil funktioniert und gleich eingebaut.


    Siehe da: VCDS liefert nun passende Werte, also wie es 21 Grad Außentemperatur hatte wurden 20,5 Grad angezeigt, das ist plausibel und realistisch.


    Seit diesem Zeitpunkt funktioniert automatische Umluft bei Rückwärts fahren und Scheibenreinigungsfunktion wieder auf Knopfdruck - wie ein Uhrwerk also! 😃

    Auch der Klimakompressor läuft sofort mit und liefert laut VCDS 2.0 Grad Temperatur bei den Lufteinlässen, also auch hier passt alles.


    Kleiner, positiver Nebeneffekt (aber mit großer Wirkung): Scheinbar hatte der Sensor schon länger falsche Werte geliefert, denn die Scheiben beschlagen jetzt kaum mehr (da die Klimaanlage ja bis +5 Grad ja mitläuft und die Luft trocknet) und auch die Heizung pustet nicht mehr so arg heiße Luft wie sonst manchmal. Also konkret gesagt: musste ich früher im Winter oder bei niedrigen Temperaturen auf 24/25 stellen, hab ich die gefühlt selbe Innentemperatur nun bei 22 Grad. Genauso beim Kühlen. Früher immer auf 16/17 Grad gestellt, nun wird es teilweise bei 19 Grad schon unangenehm und ich stelle auf 20 Grad - ist ja auch nachvollziehbar, denn das Steuergerät dachte früher immer „es hat draußen 2 Grad - da kühle ich nicht“. (Manchmal auch 5 Grad, ab dann setzte der Klimakompressor ein, aber eben nicht stark, sondern nur minimal). Jetzt bei zB 25 Grad werden auch wirklich 25 Grad an das Steuergerät geliefert und es wird dementsprechend auch stärker gekühlt.


    Also kurz zusammengefasst: kleine Ursache, große Auswirkung, aber falls jemand auch mal undefinierbare Fehlverhalten erkennt, das hier war zB bei mir der Grund - vielleicht hilft das ja dem ein oder Anderen weiter. :-)


    Liebe Grüße

    Absolut!


    Bei mir ist es auch nur bei Landstrecke aufgetreten. Im Stand ist es mir noch nie aufgefallen. Bekräftigt wird das dadurch, da der Geräusch Pegel bei 100 km/h Landstraße ja lauter ist (Reifen, Wind, etc.) als im Stand und dennoch hör ich es auf „Geraden“ sehr deutlich. Fahre jeden Tag ca 90 km die selbe Strecke, seit 3 Tagen hörte ich allerdings nichts mehr. Naja da hat der Touareg wohl ein Eigenleben, aber solang alles funktioniert und keine Fehler abgelegt sind, kann’s ja ned sehr schlimm sein 😉

    Danke Robert,

    für die ausführliche Beschreibung, also scheint alles normal. Weshalb dies aber manchmal auftritt und dann oft tagelang nicht zu hören ist, das kannst du mir auch nicht erklären, oder? Ich hab keine anderen Verbraucher oder Funktionen im Betrieb (wenn es wie wild klackert) wie sonst (wenn es bei selber Strecke nicht klackert).


    Vielleicht kann man das irgendwann ja mal eruieren, da es ja viele Besitzer sporadisch haben.

    Leider nein.

    Seit dem ich aber beruflich täglich Autobahn fahre ist der Fehler nie wieder aufgetaucht seit Wochen. Hin und wieder ist ein Eintrag im Fehlerspeicher, aber kein aufleuchten der MKL, somit nicht schlimm. Aber weiter bin ich definitiv nicht gekommen ... :/

    Das ist richtig, aber wenn ich angeblich ACC nicht verbaut habe, wieso kann ich via VCDS darauf zugreifen? Dann ist das Steuergerät ja verbaut, sonst könnte ich ja dieses nicht ansteuern.


    Vielleicht fehlt einfach nur die Integration und die Sensorik.


    Jedenfalls klackert es manchmal ganz wild, dann mal wieder gar nicht. Fehlerspeicher ist leer, sonst gibt es auch keine Auffälligkeiten. Oder ist dies ein Anzeichen, dass Relais bald kaputt werden könnten?

    Dieses Thema ist schon Ur Alt, aber ich möchte trotzdem etwas dazu beitragen. Habe das Klicken auch jetzt schon des Öfteren wahrgenommen, habe einen T1 V6 TDI, stahl Federung und der Fehlerspeicher ist leer. Das beruhigt mich zwar, bringt mich aber zwecks Ursachenforschung auch nicht weiter.


    Vielleicht hat jemand dazu schon eine Idee?


    Liebe Grüße