Wassergeräusche in den Türen beim Bremsen

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

Touareg-Freunde Stammeszeichen-Aufkleber ab sofort wieder verfügbar! Mehr Info hier.

  • Hallo,
    ich habe seit ein paar Wochen das Gefühl das sich Wasser in der Fahrertür befindet.
    Wenn ich schnell anfahre und bremse rauscht es im Türbereich. Also entweder ist es die Fahrer oder die linke hintere Türe!

    Meine Frage wie kommt das Wasser da rein und wie bekommt man es wieder raus?:confused:
    Ich hoffe das jemand einen Rat hat und bedanke mich schon mal im vorraus!




    Desweiteren wünsche ich allen ein frohes Weihnachtfest und und ein gesegnetes neues jahr:xman:

  • Servus,

    [...]Meine Frage wie kommt das Wasser da rein und wie bekommt man es wieder raus?:confused:[...]



    naja, rein kommt es über die unteren Fensterdichtungen, die ja nur verhindern, dass grober Dreck oder Schnee "abgestriffen" wird, aber ansonsten läuft Wasser natürlich immer in die Tür.
    Wenn es tatsächlich so ist, dass sich Wasser in den Türen gesammelt hat, dann sind die Abläufe verstopft. Einfach mal drunter legen, dann erkennt man sie (im Normalfall) im Zuge des Falzes. Aber aufpassen, beim Säubern wird es dann vermutlich ein wenig nass :D


    Grüße,

    Uli
    ________________________________

    Was kann ich tun um Antworten erfolgreich zu unterbinden?
    Nachdem ich die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen aussagekräftigen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen Fließtext aus Kleinbuchstaben ohne Punkt und Komma, damit auch der letzte hilfsbereite Nutzer resigniert.

  • Hallo nochmal,
    ich habe jetzt folgendes gemacht! Habe Wasser am Fenster runter laufen lassen und siehe da, es kahm zwischen den zwei Dichtungen unten raus.
    Das heißt wohl, das nicht die Abläufe verstopft sind, denk ich mal. Habe das auch nochmal beim Schiebedach versucht und es ist auch abgelaufen. Es tropft manchmal am Schiebedachschalter.
    War deshalb auch mal beim Service und das Schiebedach ist ist dort neu eingestellt worden. Aber trotz dem hat es letzt wieder getropft! Vielleicht gelangt von da irgendwie Wasser in den Rahmen oder so?

  • Das Problem hatte ich auch und war nach aufwendiger Suche einfach zu lösen:
    Das Wasser kommt aus dem Dach und wird seitlich über den die A-Säule abgeführt. Es ist NICHT notwendig (wie von einem Freundlichen angeboten) den Wasserkasten usw im Motorraum auszubauen, sondern:
    Etwa eine HAndbreit hinter den Vorderrädern ist im Querträger ein kleines Ablauflaufloch, das schlicht und einfach über die Zeit verschlammt. Mit einem kleinen Schraubenzieher "umrühren", und siehe da, Literweise Wasser. Es dauerte fast 10 min, bis alles Wasser raus war; den Dicken leicht abschüssig parken beschleunigt die Sache.

  • Hallo ich habe das Problem auch.

    Auf der Fahrerseite meines R5 habe ich beim Bremsen geräusche als würde irgendwo Wasser durchfließen.
    Ich habe versucht es mal zu lokalisieren aber es ist mir nicht gelungen. Ich glaube die Türen sind es nicht, da ich sie im Stand mal schnell bewegt habe und hier keinerlei schwappen oder ähnliches wahrnehmen konnte.

    Die Wasserausläufe an den Türen habe ich auch nicht wirklich lokalisieren können.

    Leider war es mit gar nicht möglich dieses Loch zu finden: "Etwa eine HAndbreit hinter den Vorderrädern ist im Querträger ein kleines Ablauflaufloch, das schlicht und einfach über die Zeit verschlammt. Mit einem kleinen Schraubenzieher "umrühren", und siehe da, Literweise Wasser. Es dauerte fast 10 min, bis alles Wasser raus war; den Dicken leicht abschüssig parken beschleunigt die Sache. "

    Muss ich dafür unters Auto oder kann ich es sehen wenn ich in den Radkasten schaue? Sorry bin kein Fachmann.

    Ich habe am Dienstag einen Termin bei meinem :-) und werde wenn ich die Sache bis dahin nicht behoben habe mal den netten Herrn von VW ranlassen.

  • Ich hatte ein akustisch ähnliches Problem mal bei einem früheren Fahrzeug, einem Nissan Patrol. Hier waren die Abläufe im Türschweller verstopft (kam durch leichtes Aufsetzen im Gelände und damit zuschmieren der entsprechenden Ablauföffnungen). Bei jedem Bremsen "schwapp, rausch...".

    Mit einem Kunststoff-Kabelbinder durchgestossen und schon kam die Suppe raus. Weiß jetzt nicht, wie die Schweller beim Touareg technisch ausgeführt sind/ob sich hier überhaupt Wasser halten könnte, aber mal Nachsehen kann evt. nicht schaden?

    Grüße
    Robert

  • Hallo, war im Urlaub und hab gesehn das einige auf meinen Beitrag geantwortet haben und auch schon diskutiert wurde, leider ist das wasser jetzt gefrohren und ich kann es im moment nicht ausprobieren den Wasserablauf am Querträger freizu bekommen

    werde dann mehr berichten

    Lg Roland

  • Ich hatte ein akustisch ähnliches Problem mal bei einem früheren Fahrzeug, einem Nissan Patrol. Hier waren die Abläufe im Türschweller verstopft (kam durch leichtes Aufsetzen im Gelände und damit zuschmieren der entsprechenden Ablauföffnungen). Bei jedem Bremsen "schwapp, rausch...".

    Mit einem Kunststoff-Kabelbinder durchgestossen und schon kam die Suppe raus. Weiß jetzt nicht, wie die Schweller beim Touareg technisch ausgeführt sind/ob sich hier überhaupt Wasser halten könnte, aber mal Nachsehen kann evt. nicht schaden?

    Grüße
    Robert


    Hallo Robert,


    ja, ich hatte auch das Rauschende Meer auf der rechten Seite beim bremsen. Man meint, man ist im Urlaub.



    Hatte zuerst das Abflußloch nicht gefunden, aber vorn unten am Holm 3-4 cm hinter dem Radkasten habe ich es gesehen und dem Wasser die Freiheit zurück gegeben. Ich habe mit einem kleinen Schraubendreher das Loch durchgestoßen.



    Es lief ca. 3 min. aus dem Loch. Wasser im Holm?? Frage mich ob das mal gut geht mit dem Rost.



    Grüße,
    Uwe

  • [...] Frage mich ob das mal gut geht mit dem Rost. [...]


    Servus Uwe,


    das wird in erster Linie davon abhängen, wie lange das Wasser da drin war. So lange es sich nicht um Salzwasser handelt, z.B. von entsprechenden Spielchen am Strand, dürfte es nicht so schlimm sein. Immerhin bildet sich auch so ab und an Kondensat da drin und die korrosive Wirkung an sich ist da nicht anders. Ich habe damals bei meinem Fahrzeug im Nachhinein die Schweller nochmals extra mit Hohlraumwachs mittels einer entsprechenden Sonde behandelt, weil auch mir das keine Ruhe ließ :D


    Allerdings sind die Bleche heute in der Regel verzinkt und dem Korrosionsschutz - auch in Hohlräumen - wird allgemein mehr Beachtung geschenkt. Bei Salzwasser wäre ich allerdings äußerst vorsichtig, die korrodierende Wirkung ist in keinster Weise mit Süßwasser vergleichbar.


    Grüße
    Robert

  • Hallo Robert,


    Danke fuer deine Antwort.
    Nein, am Strand war ich nicht spielen und vorallem nicht mit Salzwasser.


    Das Geraeusch hatte ich vor einer Woche wargenommen und dann behoben. Vorallem weiss ich nicht wie das Wasser da hinen gekommen ist. Ich bin nicht durch einen See gefahren oder durch eine Pfuetze die einen Meter hoch war.


    Wie kommt es also da rein.


    Gruesse,
    Uwe

  • Kann es vielleicht bei einer Unterbodenwaesche in die Holme gelangt sein?, die hatte ich ca. Vor zwei Wochen.


    Gruesse,
    Uwe


    Servus Uwe,


    tja, schwer zu sagen... Aber lies mal den Beitrag # 6 von weide_de. Bei den Türen wär's einfach, da läuft schlichtweg das Wasser zwischen Seitenscheibe und Dichtung durch, denn die ist nie ganz dicht. Mit der Zeit summiert sich das.


    Grüße
    Robert

  • Hallo Robert,


    Ja, den Beitrag hatte ich schon mal gelesen.


    Das ist ja richtig, dass Wasser soll auch dann durch die Tuer und unten abfliessen. Die Oberen Scheibendichtungen sollen ja auch nur groben Schmutz abhalten.


    Ich dachte das aber die Holme kompett dicht sind, aber gut man lernt nie aus.


    Gruesse,
    Uwe

  • [...] Ich dachte das aber die Holme kompett dicht sind, aber gut man lernt nie aus. [...]


    Servus Uwe,


    du kannst sie ja mit Beton ausgießen :D Das hat - so kurios wie es klingt - ein früherer Spezl bei seinem alten Pajero gemacht, weil er sich ärgerte, dass sich die Schweller im Gelände immer wieder unschön deformierten. Was diese Lösung an Zusatzgewicht mit sich brachte entzieht sich allerdings meiner Kenntnis...


    Grüße
    Robert