Getriebeölwechsel Touareg 2 selbst durchführen - Anleitung, Erfahrung?

Jetzt online: Vorstellung, Fahrbericht, technische Daten zum neuen Touareg R und eHybrid! KLICK

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Liebe Forumsmitglieder,


    nach langem hin und her habe ich mir vor 2 Monaten einen kleinen Traum erfüllt, und mir einen V8 TDI gekauft (3 Jahre alt, 110 tkm).
    Fährt sich schön und gut, macht Spaß.
    Da ich das Auto gerne länger fahren möchte, würde ich gerne das Getriebeöl wechseln. Es muß nicht unbedingt alles raus, mir würde
    schon die Hälfte genügen.
    Hat jemand Erfahrung mit OC8 von AISIN? Habe nur eine Anleitung im Netz gefunden für den T1, wo die ganzen Temperaturen-Modi
    beschrieben sind und auch die entsprechenden (tlw. selbstgebauten) Hilfsmittel beschrieben sind.


    Ich habe natürlich die Forumsuche bemüht aber nichts gefunden. Tim Eckhardt Methode kommt vielleicht später mal in Frage, aber
    nicht unbedingt jetzt.


    Vielen Dank für Eure Tipps schon mal.


    Viele Grüße aus München
    Wolf

  • Genau,Geld sparst Du damit nicht.Habe es auch machen lassen und es hat mich 300€ gekostet.
    Das komplette Programm Spülen neue Originalfiter Öl usw.
    MFG


    Habe ich auch bei der 100.000 er machen lassen. Mit Sieb und so und so... Netto 240,00€ ist wenn ich mich erinnere keine Vorgabe bei VW. Aber ne gute Pflege vom Fachmann hat noch nie geschadet

    Liebe Grüsse aus dem schönen Bergischen,
    Markus


    Der war es gewesen 1xVW Touareg II V8TDI, Zur Zeit als Verbrenner: 1xVW Bulli Multivan, 1xVW Golf VI GTI, 1xKIA Sportage, 1xSeat Ibiza II 1,2, 1xVW Caddy II 1,9TDI, 5xOpel Vivaro 2,0tdi, 2xMercedes Vito 114CDI, 2xVW T6 Transporter, 1xBarossa 250 Chetah, 1xSolex, 1xWeidemann 1140cx, 1xHeli Thunder Tiger Raptor 50, 1xSabo Mulchmäher JS63, 1xStihl Motorsäge MS291, 1xStihl Saughäcksler SH86, 1xStihl Heckenschere HL100

  • Hi :rolleyes:


    also bei 240 EUR netto oder all in 300 EUR hätte ich keine Bedenken. Ich habe nur einem alten Beitrag gelesen und da waren es 490 EUR, und soviel ist es mir nicht wert.


    Ich habe schon mal auf der Liste von Tim Eckhardt nachgeschaut und in München und vielleicht 75 km Umgebung komme ich auf nichts (außer natürlich viele Taxis).


    Hat jemand vielleicht einen guten Tipp hier im Süden?


    Besten Dank
    Wolf

  • In 83059 Kolbermoor gibt es zwei.
    Einer davon ist ehemaliger VW Händler nun Freiwerkstatt mit dem Namen Fischer.
    Der andere ist BMW Spezialist und heist Matthes Klaus.
    Der unterschied ist wahnsinn bei mir wahren 200Tkm auf der Uhr ich hatte das Gefühl ein anders Auto zufahren,nach dem Wechsel.
    Viel erfolg:top:

  • Nur als Info:


    Ich habe es gerade machen lassen. Also Altöl raus, spülen und neu befüllen.
    Das Ganze hat mich glatt 480€ gekostet. Wobei die Information meiner
    normalen Werkstatt war, dass das neue Öl allein schon (nach VW Spezifikation)
    um 200€ kostet. Somit sind die hier genannten Preise (240,00€, 300,00€)
    als sehr günstig anzusehen.


    Der Wagen fährt sich aber nicht wesentlich anders oder besser als vorher,
    es war für mich, bei inzwischen KM 176.000, eine reine Vorsichtsmaßnahme.


    Alexander

  • Hatte bei Fischer vor gut einer Woche angefragt und bisher nichts erhalten. Der Kollege der die Angebote schreibt ist für 2 Wochen in Urlaub.
    Der Meister wollte es sich oben auf seinen Stapel legen.... :rolleyes:


    Jetzt bin ich dann mal im Urlaub - danach wird alles gut.


    Viele Grüße
    Wolf

  • Hallo zusammen,


    noch ein kleines Update nach meinem Urlaub. Das Angebot der Firma Fischer kam nun nach 2 1/2 Wochen.
    Sie bräuchten 949 EUR von mir für den Getriebeölwechsel mit Spülung.


    @ fantomaz: Danke noch für Deinen Beitrag, habe ich in der Eile vor meinem Urlaub vergessen.


    @ Marco: Hattest Du nicht einen günsitgern Anbieter?


    Viele Grüße aus München
    Wolf

  • Servus Wolf,
    das ist ein stolzer Preis!
    Hab keinen günstigeren Anbieter, such evtl mal in Regensburg und Umgebung. Ich glaub da gibt's einen auf der Tim Eckhart Seite...


    Grüsse
    Marco

    7L GP V6TDI ** sold **
    7P V6 TDI, R-Line+ & TerrainTech😎
    Slowakische Frau --> Slowakisches Auto! :-)

  • Um kein neues Thema aufzumachen, meine Erfahrung hier. Es kam mir rein gefühlsmäßig seltsam vor, dass das Öl eines so stark beanspruchten Teils wie das Automatikgetriebe eines TII V6TD MJ 2012 "lebenslang" seine Eigenschaften behalten soll. Dieses Gefühl wurde durch einige Meinungen hier im Forum verstärkt. Vor dem Hintergrund, dass ich schon zwei Automatikgetriebeschäden bei Vorfahrzeugen - keine Tregs - hatte, vereinbarte ich einen Termin bei der freien Werkstatt meines Vertrauens. Kilometerstand 102.000. Ergebnis: Der Meister sagte, dein Gefühl war richtig, das Öl war schwarz, der Ölfilter, der auch mittels eines Magneten die abgespanten Metallteile festhält, ziemlich schwer und fast zu. Dann berichtete über die bemerkenswert kleine Nachfüllöffnung für das neue original VW-Öl, und über die Firmenpolitik des Herstellers, der sehenden Auges Getriebeschäden vorprogrammiere. Kosten 380 €, 1 Flasche Lederpflege als Zugabe und ein gutes Gefühl für die nächsten 100.000 km. Das Geräuschniveau im Fahrzeug ist gesunken, Getriebe schaltet merklich anders, das Ganze wirkt insgesamt sanfter.



    LG Tom

  • Hallo!


    Mein Dicker hat zwar erst knapp 70 TKM auf dem Buckel. Ich würde aber gerne den Zustand des Getriebeöls prüfen (Sichtprüfung). Eigentlich müsste man ja ein Probe entnehmen können über die Einfüllöffnung mittels Schlauch und Spritze, oder? Ich würde ungern auf Verdacht mehrere Hundert Euro ausgeben, zumal manche ja berichten, daß das Öl auch nach <150 TKM noch jungfräulich aussah. Das Auto läuft übrigens zu 2/3 Langstrecke.


    Viele Grüße und danke schon mal für eure Kommentare!



    Thomas

  • Hallo, ein Getriebeölwechsel empfiehlt sich nach 80.000 km. Eine Sichtprüfung kann man sich sparen. Denn die Teilchen in den Magnetventilen wirst Du nicht sehen. Das mit dem "lebenslang" kann funktionieren, ist aber Legende. Man sollte es nach der Tim-Eckart-Methode von Werkstätten ausführen lassen, die sich darauf spezialisiert haben. Mehr unter: http://www.automatikoelwechselsystem.de/ Die Rezensionen im Internet sind durchweg positiv. Ich werde ein wenig sparen und die 600 EUR dafür ausgeben, weil ich viel Hänger ziehe.
    Schau doch mal nach. Es ist sehr interessant.
    Für den 8-Gang-Automaten von Aisin-Warner, z. B. GKB "NXH" braucht es ein Öl nach Spezifikation G 055 540 A2. Nach einigem suchen habe ich es bei RAVENOL oder ADDINOL gefunden. Die freundlichen nehmen dafür zuviel.


    Man muss also keine Angst haben.

  • Hallo zusammen,

    ich möchte mich auch hier mal am Thema ‚dranhängen‘ und kein neues aufmachen.


    Möchte auch gerne einen Getriebeölwechsel machen, nur, ich sag mal so, Tim Eckart kennt hier in ZA keine Socke...

    Von daher werde ich wohl nur einen normalen Wechsel machen lassen können.


    Wieviel Öl benötigt man für den normalen Wechsel? Der örtliche VW Händler nennt 12 (!) Liter im Kostenvoranschlag, die bekommen die da doch niemals rein.


    Beste Grüße.
    Andre.


  • Moin nochmals,


    kann mir jemand weiterhelfen bei der Fuellmenge des Automatik Getriebes?


    Wie gesagt, ich kann nicht glauben, dass man 12 Liter bei einem 'normalem' wechsel da rein bekommt, aber VW East London behauptet dies und will die vollen 12 Liter zur Abrechnung bringen.


    Weiss jemand, was ein deutscher VW Haendler an Menge final veranschlagen wuerde?!


    Danke,

    beste gruesse

    Andre