Kühlmittelverlust V6 tdi die zweite

Jetzt online: Vorstellung, Fahrbericht, technische Daten zum neuen Touareg R und eHybrid! KLICK

Vom Touareg-Freunde Fotokalender 2021 sind nur noch 3 Exemplare verfügbar! Bestellung unter: KLICK

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • nachdem ich dachte das mein Kühlmittelverlust nur an einer defekten Dichtung an der Kühlmittelpumpe liegt, und ich deshalb die Pumpegetauscht habe ( die Dichtung gibt es ja nicht einzeln). Ist derKühlmittelverlust immer noch vorhanden. Auf 5000km musste ich 0,5l nachfüllen.
    Das Seltsame dabei ist, man sieht immer nur sporadisch das aus der Region in der die Kühlmittelpumpe angebaut ist Kühlmittel austritt. Das Kühlmittel tritt immer an der Trennstelle zum Kurbelgehäuse aus. Aber wie schon erwähnt nicht permanent.
    Ich habe nun mal mit einem Endoskop das Ganze angesehen und dabei festgestellt, das neben der Kühlmittelpumpe unterhalb links ein schwarzer Stopfen sitzt der mit einer Blechlasche gehalten wird, aus dem anscheinend Kühlmittelaustritt. Ist hinter dem Stopfen ein Thermostat ???
    Ich habe mal Bilder angefügt, einmal von dem Thermostat den ich meine und im anderen Bild habe ich die Stelle rot markiert wo dieser Stopfen sitzt.
    Demnächst werde ich versuchen ein Foto davon zumachen. Motor 204PS Bj 12/2012






  • Ich habe den Verdacht das das Kühlmittel unter dem Deckel heraus kommt den ich als Thermostat gekennzeichnet habe.
    Es sieht so aus das das Kühlmittel aus diesem Deckel austritt, und dann nach unten läuft und sich dann an der Ecke der Wasserpumpe sammelt bevor dann nach unten läuft.
    Vielleicht täusche ich mich auch und das Kühlmittel kommt auch noch aus der Wasserpumpe.
    Die Befestigungsschraube des Deckels konnte ich ca. 1/2 Umdrehung nachziehen.


    Ich hoffe das ich richtig in der Annahme liege das unter dem Deckel der Thermostat liegt.




  • Hallo,
    bei dem geringen Verlust - und wenn sonst nichts Negatives beobachtet wird - würde ich noch warten. Kühlflüssigkeit dichtet sich auch schon mal von selber ab, wenn sich Bestandteile der Flüssigkeit am Austrittsort ansammeln / verfestigen. Gilt natürlich nicht für verschlissenen Wellendichtungen. Doch bei so statischen "Deckeln" kann man auch mal Glück haben :).
    Gruss Volker

  • Das es sich selber abdichten kann ist mir auch bekannt und das hoffe ich auch. Zur Zeit muss ich auf 1000km 0,8 Liter nachfüllen.
    Das Dumme ist nur das es die Dichtung für die Kühlmittelpumpe nicht einzeln gibt. Die Ursache wird wohl daran liegen, das die Oberfläche der Dichtfläche zur rau ist. Das kommt von der Bearbeitung bei der Fertigung.
    Ich habe das letzte mal diese Dichtfläche vorsichtig abgezogen, aber anscheinend noch zu wenig.
    Wenn ich nur wüsste ob hinter dem kleinen Deckel auch Kühlmittel ist würde ich den Deckel tauschen, er kost ca. 7 Euro (auch hier ist die Dichtung, ein O-Ring mit dabei) und wenn ich dann eh das Kühlmittel ablassen muss dann würde ich die Kühlmittelpumpe noch einmal abbauen und die Dichtfläche abziehen und zusätzlich eine Dichtmasse aufbringen, wie z.B. Hylomar.
    Das alles ist kein großer Aufwand. Wo man das Kühlmittel ablassen kann weiß ich auch noch nicht.

  • Guten Tag Inkontinenz-Geschädigte :D
    zu der Kühlmittel Geschichte habe ich - leider - auch einen Beitrag. Möglicherweise hilft er einem anderen Verzweifelten mit einer weiteren Idee.
    Meiner (3.0 V6 tdi BluTec 262 PS, von 2015) war insgesamt 7 mal beim Freundlichen, wegen Inkontinenz im Kühlwasserbereich. Getauscht wurden AGR, Bluetec-Einspritzdüse (Wassergekühlt laut VW) und 4 x Wasserpumpe. Nachdem ich dann richtig sauer wurde, wurde der Flansch zwischen Wasserpumpe und Motor getauscht....und siehe da, schon ist er dicht :guru:


    PS: der Dicke steht nun seit 8 Wochen wieder beim Freundlichen, wegen Motorschaden. Ventil 3ter Zylinder abgerissen bei 72tkm. Importeur und Werkstatt zeigen sich kulant. ATM, komplett mit allem bitte. Mein Beitrag sind immer noch 7k. Genau heute ruft mich der Händler an und möchte mich für den neuen Touareg begeistern....:biggrin: Mordor ist zu klein für meinen Ärger und die „Dunkle Seite der Macht“ hat gesiegt,...,aber ich bleibe freundlich:victorious: die können ja nichts für den Murks von VW.
    Viel Spass noch mit euren Dicken, die Ihr wohl kein MurksMontagsauto erwischt habt. Dies war mein erster und letzter.

  • Schreib mal freundlich aber bestimmt Wolfsburg an- die 7k sind ja wohl ein Witz als Eigenbeteiligung bei dem Alter/Laufleistung... Glaub mal nicht, dass sich Dein Händler oder die AMAG für Dich aus dem Fenster hängen...
    Zur Not gib mal einen Hinweis auf "Kassensturz" ...


    Gruss
    Mark (der sich gerade einen Mercedes G gekauft hat :-))

  • Guten Tag Inkontinenz-Geschädigte :D
    zu der Kühlmittel Geschichte habe ich - leider - auch einen Beitrag. Möglicherweise hilft er einem anderen Verzweifelten mit einer weiteren Idee.
    Meiner (3.0 V6 tdi BluTec 262 PS, von 2015) war insgesamt 7 mal beim Freundlichen, wegen Inkontinenz im Kühlwasserbereich. Getauscht wurden AGR, Bluetec-Einspritzdüse (Wassergekühlt laut VW) und 4 x Wasserpumpe. Nachdem ich dann richtig sauer wurde, wurde der Flansch zwischen Wasserpumpe und Motor getauscht....und siehe da, schon ist er dicht :guru:


    PS: der Dicke steht nun seit 8 Wochen wieder beim Freundlichen, wegen Motorschaden. Ventil 3ter Zylinder abgerissen bei 72tkm. Importeur und Werkstatt zeigen sich kulant. ATM, komplett mit allem bitte. Mein Beitrag sind immer noch 7k. Genau heute ruft mich der Händler an und möchte mich für den neuen Touareg begeistern....:biggrin: Mordor ist zu klein für meinen Ärger und die „Dunkle Seite der Macht“ hat gesiegt,...,aber ich bleibe freundlich:victorious: die können ja nichts für den Murks von VW.
    Viel Spass noch mit euren Dicken, die Ihr wohl kein MurksMontagsauto erwischt habt. Dies war mein erster und letzter.



    Hallo zusammen und auf wiedersehen,
    ich habe gestern, nachdem ich den Dicken wieder aus Werkstatt bekommen habe, einen BWM gekauft (3L d xdrive), weil das Leben ist zu kurz um sich über ein Auto und Geldschneidende VW/AMAG Händler aufzuregen. Und 9 kostspielige Werkstattaufenthalte in 3 Jahren inkl. Motor habe ich auch so noch nie erlebt.
    Nach einem komplett neuen Motor ist nach 3 Jahren Fahrzeugleben und 5 Monaten (15000km des neuen Motors) nun auch die Lichtmaschine in den Touareg - Himmel gegangen. 1600 CHF beim Händler und drei Tage dauer, davon 1300 für eine Lima :wand:. Ersatzwagen natürlich extra...Ich habe Ihm den Auftrag entzogen und eine freie Werkstatt hat es mit der identischen Valeo-Lima wesentlich günstiger in einem Tag gerichtet. Ich brauche ein Fahrzeug auf das Verlass ist und mit 3 BMW hatte ich nie Probleme (immer >250tkm). Der X3 (3L d) meiner Frau läuft mit 270tkm noch wie am ersten Tag.
    Dies war es also, mein erster und letzter Vollekswagen.


    Viel Spass und vor Allem viel mehr Glück mit euren Dicken
    Viele Grüsse aus der Schweiz:winken:

  • Nach fast 7 Jahren und 126.000km war es bei meinem V6TDi auch soweit, mehrfach sporadisch Kühlmittelverlust. Da TÜV auch fällig war, habe ich ihn beim Freundlichen abgegeben und am nächsten Tag wieder bekommen. Die Re war sehr kulant, da kann ich mal gar nicht meckern. Inkl. TÜV, AU, Tausch Bremsflüssigkeit und Reparatur habe ich 570€ bezahlt. Größter Posten war der AGR-Kühler, daneben eine Unmenge Kleinteile, Schrauben und Dichtungen. Das war es. Da hatte ich mit deutlich mehr gerechnet.

    Alles gut und ich tausche jetzt nicht gegen einen X3. Alles halb so wild.

    Viele Grüße aus Rosenheim.