Update Getriebe- und Motorsteuerung verfügbar für Fahrzeuge mit Modelljahr 2019

Die letzten 4 Exemplare des 2020er Foto-Wandkalenders gibt es ab sofort zum Sonderpreis von nur EUR 29,99 inklusive Verpackung und Versand! Alle Infos hier: KLICK
  • Servus zusammen,


    leider schaltet das Getriebe bei den V6 TDI insbesondere im Bereich 3 - 4 - 5 oft alles andere als sanft, es treten gerne Schaltrucke auf und insgesamt hängt das Getriebe oft recht zäh in den Gängen.


    Hierfür ist nun eine Servicemaßnahme verfügbar, in Form von Updates für Motor- und Getriebesteuergerät. Beide Steuergeräte werden dabei mit einer neuen Software programmiert, welche die Abstimmung insgesamt verbessert. Ich deute mal vorsichtig an, dass die Maßnahme aus den wild durcheinander gewürfelten Zahlen 4, 3, 0 und dem Buchstaben A besteht. Ob die Aktion für euer Fahrzeug verfügbar ist, kann der Freundliche nach Eingabe der VIN prüfen.


    Grüße

    Robert

  • Hallo Robert,


    ich habe meinen Freundlichen mal dezent nach einem "Update" angeschrieben, er meinte es sei nichts bekannt.


    Sollte ich ihm mal die "zusammengewürfelten" Zahlen 430A mit auf den Weg geben?


    Die Rucke habe ich eigentlich sehr selten, ab und an schaltet er nicht für mich zügig genug.....


    Gruß

    Thomas


    P.S.: Habe den 3.0TDI V6 mit 231 PS

  • Servus Thomas,


    dieses Update gibt es nur auf Kundenbeanstandung und nicht im Zuge einer regulären Verbesserungsmaßnahme. 430A ist die Maßnahme, mit welcher der Freundliche dieses Update anstoßen und aufspielen kann. Ich kann dir nicht sagen ob es auch für die 231 PS Maschine zutrifft, das habe ich nicht geprüft. Deine Werkstatt kann das aber nach Eingabe der VIN checken, wenn er ein bisschen in den TPIs wühlt, unter den Beanstandungen und Abhilfemaßnahmen. Abgesehen vom Motor und dem fraglichen Zutreffen der Maßnahme: wann hast du dein Fahrzeug denn bekommen?


    Grüße

    Robert

  • Hi Robert,


    Danke für die schnelle Antwort, ich habe einen aus 12/18, bekommen habe ich ihn vor rund 4 Wochen. Anfahrschwäche habe ich jetzt letztens auch stark bemerkt, beim normalen fahren kaum spürbar, aber beim Kickdown doch erheblich.

    Ich habe zu denen einen guten Draht, ich werde mich mal "schlau" machen....und ihm die Maßnahme mal nennen


    Danke Dir!!!!


    Gruß Thomas

  • Servus Thomas,


    wenn das ein von dir bestelltes Fahrzeug ist und nicht ein fertiges Exemplar vom Hof des Händlers, dann müsste das schon Modelljahr 2020 und bereits mit der aktuellen Software ausgestattet sein, was diese Maßnahme betrifft.


    Schau mal bei Ziffer 10 in der VIN, ob da ein "L" steht. Falls ja, dann ist das Mj. 2020.


    Bezüglich der Anfahrschwäche wirst du noch warten müssen, da gibt es derzeitig noch keine fertige Lösung!

    Grüße
    Robert

  • Hallo Robert!


    Er schrieb 12/18😉 Das ist also ein 19er Modell. Ich bin gespannt was Eure Erfahrungen zum Update sind. Das 20er Modell bin ich im Vergleich noch nicht gefahren. In ca. 5 Monaten steht bei uns der Wechsel an. Wir sind aber immer noch unschlüssig.


    LG

    Manu

    T1 R5 Individual(04/09 - 06/12)
    T2 V6 TDI BMT 245 PS (06/12 - 06/16)
    T2FL V6 TDI BMT 262PS Black Oak Brown, Leder Natur Braun, Kessy, Luft, Area View, Sensor Heckklappe,Dynaudio,4C Klima.... (06/16- ...)und weiterhin die Grüne Plakette...

  • Servus Manu,

    au weia, habe den Jahreswechsel scheinbar noch nicht verinnerlicht :hopelessness:. Das Update beseitigt ein überaus lästiges Motorrruckeln, vor allem in der Warmlaufphase, welches bei manchen Fahrzeugen auftritt und führt zu einem spürbar besseren Getriebeschaltverhalten. Lohnt sich also.


    Zum Rest habe ich hier gerade ein paar Worte getippt.


    Grüße
    Robert

  • Hallo zusammen,


    stimmt, ist einer aus 12/18, müsste also MJ 19 sein. Aber Nachfrage bei meinem Freundlichen, dieses "Update" ist nicht für meinen vorgesehen, also scheint es wohl "nur" um den 286PS zu handeln.

    Mit der "Anfahrschwäche" meinte man, wolle man sich drum kümmern, das werde ich beim nächsten Werkstattaufenthalt mal anschieben.

    Grüße

    Thomas

  • Servus Thomas,


    der Freundliche kann in Sachen Anfahrschwäche nichts für dich tun, außer dies zu reklamieren. Das ist auch wichtig, denn wenn sich bei Mängeln keiner beschwert, dann tut sich auch nichts, man sagt sich "oooch, wegen der 10 Reklamationen bei so und so viel Autos, da besteht doch kein Handlungsbedarf".

    Es soll zur Sache Anfahrschwäche allerdings - mutmaßlich in der ersten Jahreshälfte - ein Update auch für Bestandsfahrzeuge kommen. Das träge und verzögerte Ansprechen des Motors, was besonders innerstädtisch, sowie an Einmündungen und Kreisverkehren oft nicht mal ganz ungefährlich ist, soll damit verbessert werden. Hab also noch ein bisschen Geduld, da ist schon was in der Mache.


    Grüße

    Robert

  • Heute habe ich die Auskunft erhalten, dass sich die Massnahme in Überarbeitung befindet und die Reparatur zurückgestellt werden soll. Naja, eine Reparatur ist es ja nun nicht wirklich, die Werkstatt hat eine Grundeinstellung und Adaption des Getriebes angeboten.

    Weiß vielleicht jemand mehr darüber?

  • So, ich habe gerade meinen vom Getriebe Update zurück bekommen. Die Maßnahme war wohl erst seit Anfang Februar überhaupt verfügbar und ich wäre ohne dieses Forum auch nie darauf gekommen.

    Zum Update selbst kann ich nach ca 10km noch nicht so viel beitragen. Subjektiv habe ich aber den Eindruck, dass die schaltvorgänge noch weicher und auch einen Tick früher erfolgen.

  • Hallo Robert,


    handelt es sich bei dem Update um einen Kulanzfall? Oder doch Garantie? Selbe Frage gilt für das von Dir beschriebene Problem mit dem ruckeln in der Warmlaufphase.

    Mein Freundlicher will, dass ich unseren Touareg für mindestens einen halben Tag dort lasse, um den Fehler zu prüfen. Eventuell sogar über Nacht, damit sie auch einen kalten Motor haben. Ich brauche für die Zeit einen Ersatzwagen, den mir der Händler (und auch VW) nicht kostenlos zur Verfügung stellen wollen. Wenn es eine Kulanzangelegenheit ist, habe ich vermutlich schlechte Karten. Anders bei einem Garantiefall, oder?


    Leider war ich auch mit freundlichen Nachfragen nach einem kostenlosen Ersatzfahrzeug nicht erfolgreich. Wir haben btw auch das Wartungspaket abgeschlossen, das hilft uns dafür aber auch nicht... :(


    Viele Grüße

    Marco

  • Servus Marco,


    mit Kulanz hat das nichts zu tun, das Fahrzeug ist ja ganz zweifelsfrei noch in der Gewährleistung. Beim Ersatzfahrzeug bist du leider auf den guten Willen deines Freundlichen angewiesen, VW übernimmt hier leider aktuell nichts.


    Bezüglich der Beanstandung mit dem Motorruckeln gibt es eben bereits die besagte Maßnahme. Daher sollte deine Werkstatt das auch nicht extra selbst nachvollziehen müssen, wie es anderenfalls meist der Fall ist. Gibt der Freundliche diese Beanstandung ein, dann bekommt er automatisch die Maßnahme als Abhilfe im System, wenn dein Fahrzeug betroffen ist. Evt. stellt er sich da etwas an, das kann ich aber natürlich nicht beurteilen.


    Grüße

    Robert

  • Super, danke für deine Antwort. Ja, da stellt sich mein VW-Händler wohl etwas an... Naja, ich bleib mal dran. Gerade heute morgen ist das Motorruckeln wieder aufgetreten. Aber wirklich immer an der gleichen Stelle auf meinem Arbeitsweg. Ebene Strecke mit leichter Berg-ab-Tendenz und etwa 4km nach start... Nur da, aber auch immer an dieser Stelle habe ich morgens das Ruckeln. Sonst ist es für mich nicht reproduzierbar bislang.


    Habe ich das richtig verstanden, dass die von dir angedeutete Maßnahme mit den 3 Zahlen und dem Buchstaben dann für beide Fehler Abhilfe schafft (Ruckeln und Schaltvorgänge)?

  • Servus Marco,


    exakt das gleiche Ruckeln hatte ich bei meinem 2018er V6 TDI auch. Trat nur in der Warmlaufphase bei wenig Last auf, allerdings auch gerne noch eine kleine Weile, nachdem die "beruhigte" Kühlmitteltemperatur schon auf 90 °C steht. Super lästig gewesen, mein Fahrzeug hatte regelrechte Aussetzer, wie Zündung aus - Zündung an im Sekundentakt, und Lösung gab es bis zum Schluss keine für mein Fahrzeug.


    Die beschriebene Maßnahme beinhaltet neue Software sowohl für Motor- als auch Getriebsteuergerät und löst damit beide Probleme ;-)

    Grüße

    Robert