Moin aus dem Norden

Jetzt online: Vorstellung, Fahrbericht, technische Daten zum neuen Touareg R und eHybrid! KLICK

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Moin,


    ich bin Christian, 28, stamme gebürtig aus dem tiefen Westen der Republik, wohne aber jetzt seit nunmehr 6 Jahren im Kreis Pinneberg, mittlerweile recht ländlich, arbeite in einem kleinen Hamburger Krankenhaus.


    Zum Touareg bin ich gekommen, wie die Jungfrau zum Kinde. Früher von mir als Spielzeugauto für Großstadtmuttis verkannt, bin ich jetzt vom Starrachsjeep (WJ V8) über einen kleinen Ausflug zu Ford :sleeping: beim T1 7L gelandet, weil seine Qualitäten als Alltagsfahrzeug mit sehr guter Anhängelast für meinen Anwendungsfall (Holzheizung vorhanden, Transport von Baumaschinen, Transport meines Offroad-Only-Suzuki) in Kombination mit verhältnismäßig niedrigen Unterhaltskosten (zumindest als mein V6 TDI) und der gute Ruf des Fahrzeugs mich begeistern konnten.


    Das Auto habe ich aus 2. Hand mit 180.000km gekauft, kleine Blessuren beseitigt, große Inspektion durchgeführt und bin nun bis auf das Schaltverhalten rundum glücklich und zufrieden.


    Beste Grüße!

  • Servus Christian und willkommen in unserer Runde,


    wenn du mit dem Schaltverhalten deines T nicht zufrieden bist, würde ich dir die Investition in eine Getriebespülung mit Getriebeölwechsel empfehlen. Bei 180 Tkm ist das sicher kein Fehler und „Lifetime“-Füllung definiert sich auch darüber, was man als „Lifetime“ ansieht ;)


    bei Bedarf Google mal nach „Tim Eckart“... seine Methode hat schon einigen Ts bessere Manieren beigebracht. Du findest auch hier im Forum einige Berichte darüber.


    Ansonsten viel Spaß mit deinem Touareg...


    Gruß

    Todi

    Manchmal wünsche ich mir die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls... der muss auch mit jedem Arsch klarkommen... ;)

  • Ich habe bei mir im Ort eine Spülung machen ,lassen hatte vorher aber auch keine Probleme mit dem Getriebe

    Ich war erstaunt das dieses Getriebe nach der Spülung so dermaßen ruck frei in jeder Leistungsstufe arbeitet das ich auf das display schauen muss um zu wissen in welchem gang ich mich befinde

    Ach ja das war bei Km stand 180.000

  • Servus fetter-diesel,


    da muss ich jetzt glatt ein bisschen einhaken: Natürlich hattest du vor der Spülung eine Art von Problem mit dem Getriebe, nämlich ein spürbar verschlechtertes Schaltverhalten. Ansonsten wäre ja die von dir geschilderte Verbesserung nicht eingetreten, denn eine Spülung würde einem fabrikneuen Automatikgetriebe keineswegs zu komfortableren Schaltvorgängen verhelfen ;).

    Es ist nur die schleichende Verschlechterung und der fehlende Vergleich zu einem neuwertigen Getriebe, weshalb wir diese ganz allmählichen Komfort-Einbußen nicht bewusst wahrnehmen.


    Grüße

    Robert


    P.S.: Bitte die weitere Diskussion im verlinkten Thema weiterführen, denn hier geht es ja eigentlich um die Vorstellung und nicht die Technik. Danke!