Batterie leer unter dem Fahrersitz

Jetzt online: Vorstellung, Fahrbericht, technische Daten zum neuen Touareg R und eHybrid! KLICK

Vom Touareg-Freunde Fotokalender 2021 sind nur noch 2 Exemplare verfügbar! Bestellung unter: KLICK

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Bitteschön.







    Vermutlich willst du aber Unterstützung? Da wäre es natürlich ganz prima, wenn du uns mal mitteilen würdest, welche 'viele Sachen' genau du schon ausprobiert hast und mit welchen Ergebnissen. Und dann daraus eine Frage zu formulieren wäre auch nicht das Schlechteste...


    Frohe Ostern,


    Gruß


    frank

  • Sittingbull

    Hat den Titel des Themas von „Batterie leer under dem Fahrersitz“ zu „Batterie leer unter dem Fahrersitz“ geändert.
  • Moin,

    Eine Idee wäre eine Ruhestrommessung, damit man sieht, wieviel Strom tatsächlich im Stand gezogen wird.

    Danach könnte man auch einmal anfangen, hier und da abwechselnd Sicherungen zu ziehen um zu schauen, wo der Strom verbrauchende Hase im Pfeffer liegt. Evtl. ist es ein Steuergerät, was sich nicht schlafen legen will und fleissig die Batterie leerzieht, während das Auto steht.


    Gruß

    Silvio

  • Hallo,


    das Gleiche Problem habe ich ebenfalls gehabt. Die Batterie ist ohne Ankündigung von heute auf morgen scheinbar leer gewesen, ohne ersichtlichen Grund. Die Batterien sind meines Wissens nach beide schon erneuert worden, die im Kofferraum steht noch voll im Saft und ist zwei Jahre alt,. Das Auto ist über 3000km Langstrecke problemlos angesprungen ohne jegliche Anzeichen. Plötzlich von heute auf morgen kam beim Umdrehen des Zündschlüssels oder Betätigen des Startknopfs keine Reaktion mehr. Ich habe zunächst gedacht das der Zündanlassschalter den Geist aufgegeben hatte und sich deshalb weder die Zündung einschalten ließ, geschweige denn der Motor starten. Starthilfe vom ADAC war zwecklos, bei VW erfuhr ich dann das es doch die Batterie unter dem Sitz war die leer war.

    Was mich bei der ganzen Sache stutzig macht, ist die Tatsache, das er trotz Überbrücken über den Motorraum nicht angesprungen ist. Bei meiner vorherigen Besichtigung eines anderen Touaregs mit V10 konnte ich ihn überbrücken für die Probefahrt. Was die Ursache dafür war konnte mir VW nicht sagen, sie meinten nur ich solle wiederkommen sollte das Problem nochmal auftreten. Das Einzige was ich an den Einstellungen geändert hatte war einmal das Aktivieren des Coming Home Moduls mit 60s Leuchtzeit und die Fußraumbeleuchtung auf 50% eingestellt.

    Der Abschleppdienst vom ADAC fragte mich bei der Abholung ob sein Kollege vom Pannendienst versucht hätte die Batterie unterm Sitz direkt zu überbrücken und schnaufte als ich seine Frage verneinte. Ist das notwendig bzw. hätte mir das die Werkstattkosten von VW erspart?


    Bin dankbar für jeden Tipp

  • Hi habe schon mal probiert eine ruhestrommessung zu machen habe mir auch eine message gekauft und multimeter habe ich auch aber wenn ich den Verbrauch an der Batterie messen will zeigt das nur das kleiche an keine ahnung warum,

  • Ja das wollte ich auch messen nur er mag sich nicht schlafen legen


    Habe die Tür auf schloss ist zu

    Sitz ist umgelegt und das Auto ist verschlossen, dann geht immer wieder der alarm an auch wenn ich die innenraum überwachung aus mach was mach ich denn falsch?

  • Mahlzeit,

    Tür auf und Schloss ist zu....dann liegt es evtl. an der Innenraumüberwachung, wenn sich etwas bewegt.

    Motorhaube offen? Ich hab von den original Alarmanlagen leider wenig Ahnung...

    Ich hoffe, es meldet sich noch jemand von den Touaregfahrern mit richtig Ahnung ;-)


    Gruß

    Silvio