Motor ist inkontinent

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

Bildeinreichungen für den Touareg-Freunde Fotokalender noch bis 31.08.2021 möglich! Mehr Info hier.

  • Moin zusammen. Hab hier n kleines Ölproblem und mir fehlt nach dem gestrigen Umtrunk mit dem Nachbarn gerade geringfügig etwas Input <X.

    Vorgeschichte ist, das ich letzte Woche den O-Ring vom Deckel des Ölfiltergehäuses gewechselt habe, weil das Gehäuse immer voll Öl war, das sich natürlich dann seinen Weg nach unten gesucht und sich auf der Einfahrt verewigt hat. Hab allerdings nicht kontrolliert, ob es auch der richtige Ring war, sondern den genommen, der gerade zur Hand war. Danach bin ich zur Unterbodenwäsche gefahren, was einen Feuerwehreinsatz zur Folge hatte, die ja einfach nur der Ölspur folgen musste - der Ring war zu dünn und ich hatte damit alles verschlimmbessert :huh: Also am Montag passenden Ring beim :) geholt und vorhin war ich dann mal zur Motorwäsche in dem Glauben, das, was jetzt noch tropft, hat sich einfach oben im V gesammelt und muss da jetzt raus. Hab auch die Plastikteile unter Motor und Getriebe entfernt und jetzt sollte eigentlich der Feiertag beginnen. Pustekuchen. Auf dem Ölkühler sieht man Ölspritzer und vorn zwischen Motor und Kühler ist auch alles voll - siehe Foto. Warte gerade darauf, das die Endoskop-Kamera fertig geladen ist und dann werd ich mir das Elend mal anschauen. Meine Frage: Gibts bekannte Schwachstellen, auf die ich mich konzentrieren sollte? :/ Kann ja schlecht anfangen, da oben jetzt alles wegzubauen, da ich die Kiste ja nochmal laufen lassen will. Anbei mal 2 Fotos, auf dem 2. sind die beiden Stellen mal markiert.


    Ansonsten allen einen schönen Feiertag :thumbup:

  • Kleines Update: Ich bin keinen Schritt weiter ?( Lediglich das Ölfiltergehäuse hab ich demontiert, da dort auch schon mal mit Flächendichtmittel :cursing: gearbeitet wurde statt den total ausgehärteten O-Ring zu erneuern. Wäre gern noch tiefer vorgedrungen, aber da ist ja soviel wegzubauen und das alles nur auf Verdacht? Dann hoffe ich erstmal, das es vom Ölfilter kam. Da ich eh schon schwarze Hände hatte, hab ich mal AGR-Ventil und die DK links demontiert - ohne Worte 8| Schaut auf die Fotos.


    Die Ansaugbrücke sieht ähnlich aus. Werde ich rechts auch noch machen und mal reinigen. Neue Dichtungen für Gehäuse, AGR und DK sind bestellt, kommen leider erst Montag. Also hab ich Zeit, mir Gedanken zu machen, wie ich das Öl aus dem "V" bekomme.

  • [...]Also hab ich Zeit, mir Gedanken zu machen, wie ich das Öl aus dem "V" bekomme.

    Servus Micha,


    einmal ordentlich mit Druckluft ran... dann ist das Öl woanders.. 8o


    Nein, jetzt ernsthaft... für solche „Absaugarbeiten“ haben sich Pipetten als äußerst hilfreiches Hilfsmittel erwiesen. Bekommt man in allen möglichen Größen bei den üblichen Verdächtigen. Falls die Länge nicht ausreicht, nutze ich normalen PVC Schlauch (Aquariumzubehör) als Verlängerung/flexible Spitze.


    Gruß

    Todi

  • Servus,


    macht es Sinn, abgesehen von der Tatsache es wäre Öl im Ansaugtrakt, das AGR Ventil und die ansaugbrücke in regelmäßigen Abständen zu reinigen? Oder sieht der ganze Krempel nach 500km genauso aus und die Funktionalität wird dadurch nicht im geringsten eingeschränkt?


    Gruß

    Igor

  • Ich hab beide AGR Ventile und die DK´s ausgebaut und gereinigt, auch die Ventilsitze. Zusätzlich hab ich mir noch AGR Reinigerspray geholt, das ich anwenden werde, wenn alles wieder zusammengebaut ist, weil ich keinen Nerv habe, die Ansaugbrücken (soll es angeblich auch reinigen) jetzt auch noch wegzubauen.


    BTW: Auch wenn ich mich jetzt als DAU (Dummer Anfänger User) oute, bin ich gerade beim Stöbern in Erwin drüber gestolpert, das ich ja auch einen Additivbehälter habe 8| Sagt mir das KFZ auch irgendwann - und vor allem wie - das das Zeug verbraucht ist? Und kann man das selbst auffüllen? Die Teilenummer hab ich.


    Danke euch....

  • Ich hab die ABGAS WERKSTATT Meldung, werde auch noch eine Regenerierung des DPF durchlaufen lassen und hoffe in der Summe, der Fehler ist dann weg. Kurioserweise auch Glühkerze 1-5 im Fehlerspeicher, hab sie alle gemessen und bis auf eine haben alle die gewünschten 1 Ohm :/

  • Mit dem AGR Reinigerspray meinst Du sowas wie den Ansaug-System-Reiniger von liqui moly oder? Bin am überlegen ob ich das auch mal mache bevor es zu irgendwelchen Meldungen kommt.


    Könnte es sein das sich die 1-5 Meldung lediglich auf die Zylinderbank bezieht? Vielleicht verschwinden alle anderen automatisch nach dem Tausch der Glühkerze die nicht die 1 Ohm hat. Ist jetzt auch nur eine Mutmaßung eines newbies.

    Gruss

    Igor

  • [...]BTW: Auch wenn ich mich jetzt als DAU (Dummer Anfänger User) oute, bin ich gerade beim Stöbern in Erwin drüber gestolpert, das ich ja auch einen Additivbehälter habe 8| Sagt mir das KFZ auch irgendwann - und vor allem wie - das das Zeug verbraucht ist? Und kann man das selbst auffüllen? Die Teilenummer hab ich.[...]

    Servus Micha,


    keine Sorge... als DAU bezeichnen wir hier niemanden, der eine berechtigte Frage in vernünftiger Form stellt ;)


    Das mit dem Satacen 25 - Additivbehälter ist so eine Sache. Es handelt sich dabei um ein Additiv für den DPF, das normalerweise im Rahmen der Wartungsintervalle durch die Werkstatt aufgefüllt wird (wenn ich es richtig im Gedächtnis habe: alle 60 TKM). Da aber nicht alle V10 TDI mit DPF diesen Additivbehälter verbaut haben wird es auch von Werkstätten schon mal gerne vergessen.


    Eine Meldung im KI bei verbrauchtem Additiv/leerem Tank bekommst du definitiv nicht immer über den BC/das KI - die in Erwin beschriebene Meldung bei 0,3 Liter Restmenge funktioniert nicht zuverlässig. Eine Fehlermeldung wie Störung Motor/Abgas in Verbindung mit blinkender Glühwendel kann allerdings durch fehlendes Additiv ausgelöst werden, da die Regeneration des DPF dann nicht mehr einwandfrei funktioniert. Ein Autoscan mit VCDS sollte aber eine Fehlermeldung (Additivbehälter leer) enthalten.


    Satacen 25 setzt als Additiv die Verbrennungstemperatur von Ruß herab, damit dieser im DPF während der Regeneration besser "abbrennen" kann - bei fehlendem Additiv funktioniert das entsprechend nicht mehr was im Laufe der Zeit zu einem zugesetzten DPF und entsprechender Fehlermeldung führt.


    Falls bei dir das Additiv leer ist, solltest du dringend nachfüllen, auch wenn der Preis fast mit Gold vergleichbar ist - die Alternative wären 2 neue DPF mit entsprechenden Einbaukosten falls du das dauerhaft ignorierst ;)


    Hast du VCDS um deine Fehlermeldungen auszulesen? Falls nein, findest du vielleicht hier Hilfe:


    Übersicht VCDS User / VAG-Com User / OBD-II


    Gruß

    Todi

  • Servus Todi, das ist mal ne gute Erklärung. Hab mich auch schon etwas zum Thema belesen - zumindest im Erwin verstehe ich es so, das es nur die BLE Motoren haben, also auch meiner. Ist eben Mist, wenn man keine Unterlagen zum Fahrzeug bekommt und sich das alles erst - teils zu horrenden Preisen - zusammensuchen muss. Ich mag lieber die klassische Papierform :S Ich hab vom Tag der Abholung an die Meldung ABGAS WERKSTATT ziemlich zeitnah nach dem Start und schließe mal darauf, das der Behälter leer ist und so wie die Tanktülle aussieht, da auch schon ewig keiner mehr was nachgefüllt hat. Ja, VCDS ist an Bord. Im Scan beim Händler vor Ort und auch in der Zwischenzeit ist mir in Richtung Additiv keine Fehlermeldung untergekommen. Da ich durch diverse Reparaturen den Speicher jetzt eh voll hab, werde ich in den nächsten Tagen mal alles löschen und sehen, was dann noch drin bleibt. Wrde mir das Satacen trotzdem mal besorgen und hoffe, das noch nicht alles zu spät ist.


    BTW, um beim eigentlichen Thema zu bleiben, hab ich den Burschen heut mal nach Austausch diverser O-Ringe an DK, AGR Ventil und Filtergehäuse gestartet und zumindest bis jetzt schaut noch alles gut aus. Natürlich tropft hier und da aus irgendeinem Träger noch was nach. Schien tatsächlich der ausgehärtete O-Ring am Fuß vom Ölfiltergehäuse gewesen zu sein. Leider sind durch die 2 Fahrten mit undichtem Ölfilterdeckel die Filzschalen /Dämmung von Ölwanne und Block dermaßen voll mit Öl, das ich zumindest die von der Ölwanne entfernen musste. Es bleibt spannend, aber NOCH macht es Laune ;)

  • Hallo Robert, das kann ich bei mir nicht bestätigen. Hier muss man die Gummitülle um den Tankanschluss abziehen und zur linken Seite legen, dahinter befinden sich rechts die beiden Stutzen, der untere ist der Belüftungsschlauch, der obere zum absaugen und befüllen - sagt Erwin.

  • Hallo Robert, das kann ich bei mir nicht bestätigen. Hier muss man die Gummitülle um den Tankanschluss abziehen [...] sagt Erwin.

    Servus,


    "mein" erWin sagt beim MKB von Igors Fahrzeug eben, dass der Einfüllstutzen in der Reserveradmulde sitzt. (Es sind - je nach Baustand - zwei Varianten möglich.) Ob es nun bei Igors Fahrzeug stimmt oder nicht, das würde ein Blick dorthin verraten...


    Grüße

    Robert

  • Oh sorry, Robert. Hab da was durcheinander geschmissen, wenn´s auch nur der Form halber ist. Ich beziehe meine Infos aus ElsaWin, nicht aus erWin.


    Gruß

    Micha

  • Servus Micha,

    Oh sorry, Robert. Hab da was durcheinander geschmissen, wenn´s auch nur der Form halber ist. Ich beziehe meine Infos aus ElsaWin, nicht aus erWin.


    Gruß

    Micha

    mach doch mal ein Foto von deiner abgezogenen Gummitülle um den Tankeinfüllstutzen.

    Dann wissen wir, ob Erwin oder Elsa gewonnen hat 8)


    Grüße,

    Uli
    ________________________________

    Was kann ich tun um Antworten erfolgreich zu unterbinden?
    Nachdem ich die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen aussagekräftigen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen Fließtext aus Kleinbuchstaben ohne Punkt und Komma, damit auch der letzte hilfsbereite Nutzer resigniert.

  • Servus Uli,


    Satacen wird, wie von Micha geschrieben, über die Zugänge neben dem Tankeinfüllstutzen nachgefüllt / abgesaugt, AdBlue jedoch - ähnlich wie beim 7P FL - über eine Nachfüllöffnung unterhalb des Ladebodens. Ist abhängig vom Fahrzeug, ob "Blue TD" (mit SCR) oder nicht, ob das benötigt wird. Im Falle von AdBlue-Mangel gibt es rechtzeitig eine Warnung im Kombiinstrument, bezüglich noch vorhandener Restreichweite.


    Beide Additive dürfen auf keinen Fall verwechselt werden.


    Grüße

    Robert

  • Servus Micha,

    mach doch mal ein Foto von deiner abgezogenen Gummitülle um den Tankeinfüllstutzen.

    Dann wissen wir, ob Erwin oder Elsa gewonnen hat 8)



    Bitteschön ;)

    Servus Uli,


    nur zur Sicherheit vor Verwechslung: "Gewonnen" hat hier erWin noch ElsaWin, denn wie schon angemerkt gibt es zwei Versionen. Satacen, oben wie im Bild gezeigt, AdBlue via Nachfüllöffnung unterm Ladeboden.


    Wir hatten hier früher ja schon Kandidaten, die eben das jeweils falsche Additiv nachfüllen wollten, daher hier noch mal explizit auf diese Differenzierung hingewiesen.


    Grüße

    Robert