Die Zeit zum verabschieden...

Jetzt online: Vorstellung, Fahrbericht, technische Daten zum neuen Touareg R und eHybrid! KLICK

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Hallo liebe Touareg-Freunde-Gemeinde,


    nach über 13 Jahren Touareg fahren (2007-2010 R5TDI/2010 - 2020 V8 LPG) endet nun die Zeit.

    Auch die Zeit endet nach über 25 Jahren VAG-Konzern.

    Es gab viele schöne Momente, aber leider auch sehr viele schlechte und tatsächlich unfassbare Momente.


    Ende der Woche kommt der neue und der Touareg muss gehen.


    Ihr habt ja vieles hier im Forum mitbekommen, aber das, was dem Fass doch letztendlich sprichwörtlich den Boden ausgeschlagen hat, war eine Schweißnaht, die an der Karosse aufgegangen ist - Gott sei Dank zwar nur am Haltebolzen, dort wo der Gasdruckdämpfer des Kofferraumdeckels eingesteckt ist, aber trotzdem unverantwortlich. Man stelle sich mal vor, wenn eine Schweißnaht irgendwo am Rahmen aufgehen würde.

    Ich muss hier sagen, der Fehler ist auch beim Cayenne und Q7 schon des Öfteren aufgetreten und garantiert nicht durch Rost oder durch einen eventuellen Unfall.

    Na jedenfalls ist das Vertrauen gänzlich weg und da es jetzt mit neuen Reparaturen weitergehen würde, muss der Touareg jetzt weg.


    Ja richtig, ich habe den T. jetzt seit 10 Jahren und selbst daraufgefahrenen 215tkm (gekauft mit 90tkm)= rund 305tkm auf dem Tacho.

    Aber mal überschlagen, was ich aus dem Kopf so zusammenbringe:

    - Vorderachsdifferenzial (7 Wochen Lieferzeit!)

    - Kettenspanner und Ketten (zwischen der Ein- und Auslassnockenwelle)

    - Diverse Elektronikprobleme (Sensoren, steckverbindungen, und zuguterletzt das Motorsteuergerät, welches mir immer wieder Zündaussetzer bereitete)

    - Wasserpumpe (Originalteil VW - 2x zwischen dem zahnriemenwechsel undicht bzw. Lagerschaden)

    - beide Bi-Xenonlicht-Scheinwerfer (kein TÜV, da die Reflektoren eingebrannt waren)

    - zweimal vorderes Scheibenwischergestänge festgegammelt (1. mal neu gekauft 2015, Winter 2019/2020 wieder fest)

    - Heckscheibenwischer festgegammelt,

    - Saugrohr undicht (innen dann lockere Schrauben von den luftleitblechen zufällig entdeckt, Gott sei Dank noch nicht im Motor gelandet)

    - beide Vorkatalysatoren defekt - original nicht mehr lieferbar (2019),

    - lambdasonden mehrfach defekt,

    - Benzinpumpe defekt

    - Benzineinspritzventile defekt

    - drosselklappe defekt (Stellmotor lagerschaden)

    - Scheibenheberseil rechts vorne defekt

    - Türschloss rechts vorne defekt (Mikroschalter)

    - beim nachgerüsteten Dynaudio-System links hinten nach 4 Jahren der Bass Lautsprecher defekt,

    - lange Kardanwelle ca 6 mal gewechselt, da VW keine ohne Unwucht liefern konnte (kein witz)

    - kurze Kardanwelle defekt (Gelenk verlor fett)

    - luftfahrwerk Kompressor mit Ventilblock defekt

    - Klimaanlage Sensor am Verdampfer defekt (Lebensgefahr!!, bei Fahrt bei feuchtem Wetter beschlugen die Scheiben innen manchmal innerhalb weniger Sekunden vollständig)

    - lüftermotor Klimaanlage hinten defekt

    - ...


    Dazu kam noch ein Schaden, wo zumindest vw nichts dafür kann, 2015 hat mir jemand den Touareg vor der Haustüre über Nacht komplett zerkratzt - Schadenhöhe rund 8000,- € - wurde also 2015 komplett neu aufgebaut und lackiert.


    Ich bleibe dem Touareg- Freunde-Forum weiterhin erhalten.


    Im Suche/Biete Bereich stelle ich die Tage einen Ordner ein, in welchem ich über die 13 Jahre viele Schaltpläne, Umbaupläne und Einbaupläne gesammelt habe.



    Grüße an alle und gute Fahrt euch allen...


    Euer Marcus

  • Hallo Stephan,


    Vielen Dank.


    Natürlich, sehr gerne.

    Der Touareg ist prinzipiell ein tolles Fahrzeug, mit dem ich mich immer wohl gefühlt habe, aber die Qualität, die VW hier an den Tag legt, lässt sehr zu wünschen übrig.


    Bleib gˋsund


    Grüße

    Marcus

    25.04.2007 - 14.05.2010: R5TDI - nun in Weißrussland, da Motorschaden
    17.05.2010 - 31.07.2020: V8 USA-Reimport mit LPG

    31.07.2020 - Mercedes ML350cdi

    VAG-Com mit CAN-HEX-Interface

  • Servus Marcus,


    dann mal viel Erfolg mit dem besternten ;-)


    Ist das auch wieder ein gebrauchter?


    Grüße,

    Uli
    ________________________________

    Was kann ich tun um Antworten erfolgreich zu unterbinden?
    Nachdem ich die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen aussagekräftigen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen Fließtext aus Kleinbuchstaben ohne Punkt und Komma, damit auch der letzte hilfsbereite Nutzer resigniert.

  • [...] Ich bleibe dem Touareg- Freunde-Forum weiterhin erhalten. [...]

    Servus Marcus,


    auch in deinem Fall sei erwähnt, dass die sogenannten "Touareg-Verräter" dennoch gerne bei uns bleiben dürfen, auch wenn sie (vorübergehend! 8o) keinen TG mehr fahren. Wir hatten sogar schon überlegt, einen extra Bereich für diese Abtrünnigen zu schaffen, in dem dann über die Erfahrungen mit dem Nachfolger samt Vor- und Nachteilen gegenüber dem Touareg diskutiert werden kann.

    Grüße

    Robert

  • Wir hatten sogar schon überlegt, einen extra Bereich für diese Abtrünnigen zu schaffen, in dem dann über die Erfahrungen mit dem Nachfolger samt Vor- und Nachteilen gegenüber dem Touareg diskutiert werden kann.


    Servus Robert,


    ja das wäre sicher interessant, vor allem wenn sich jemand, wie in dem Fall ein direktes Vergleichsmodell eines Mitbewerbers zulegt!


    MfG


    Hannes

    VW Touareg V6 TDI Terrain Tech, 2016
    VW Touareg 3.0TDI V6 bluemotion North Sails, 2010
    Audi allroad 2.5TDI V6 Low Range, 2004
    Audi S6, 1995

  • Servus Marcus,


    dann mal viel Erfolg mit dem besternten ;-)


    Ist das auch wieder ein gebrauchter?

    Hallo Uli,


    Danke dir, ja es ist auch wieder ein gebrauchter. Ich werd’s mal mit einem anderen deutschen SUV probieren.

    Da ich eigentlich mit dem japanischen Hersteller Mazda (Sommerauto MX5 Bj 2016 / CX-3 AWD Bj 2018, Auto meiner Frau) sehr zufrieden bin, die aber leider nichts in der Größe des T. auf dem europäischen Markt anbieten, geschweige denn von der Anhängelast, wird’s halt wieder ein deutsches Modell, ein Mercedes ML350cdi Bluetec aus 2013 mit gerade mal 80tkm, aber absoluter Vollausstattung.


    Robert:

    Vielen lieben Dank ☺️🙃

    Das ist sicher keine schlechte Idee.


    Gute Fahrt Euch allen mit euren Fahrzeugen und bleibts g‘sund.


    Grüße


    Marcus

    25.04.2007 - 14.05.2010: R5TDI - nun in Weißrussland, da Motorschaden
    17.05.2010 - 31.07.2020: V8 USA-Reimport mit LPG

    31.07.2020 - Mercedes ML350cdi

    VAG-Com mit CAN-HEX-Interface