VW Motoröl-Spezifikation 506 01 oder 507 00

Neu: Touareg-Freunde Ansteckpin + Mousepad kostenlos für alle Kalenderbesteller mit MÄZEN-Status! Alle Infos hier.

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Hallo zusammen,


    ich hab jetzt endlich eine Bordmappe passend zum KFZ erstanden und bin beim Stöbern darin im Heft 3.5 - Technische Daten über die zum V10 gehörende Motoröl-Spezifikation VW 506 01 gestolpert.

    Diese Spezifikation wirft auch der VW Motoröl-Finder raus: https://www.auto-motor-oel.de/ratgeber/vw-motoroelfinder/


    Ich hab ja kurz nach dem Erwerb des Wagens im letzten Jahr einen Öl- und Filterwechsel bei macOIL machen lassen. Dort wurde mir SHELL Helix Ultra ECT C2/C3 0W-30 aufgefüllt. Das hat die Spezifikation 507 00. Auf der Shell-Seite wird das explizit für den V10 (DT) von 10/2002 bis 12/2002 und 01/2006 bis 04/2010 angezeigt. Meiner ist 05/2005.


    Für die 506 01 hätte es Shell Helix Ultra Professional AV 0W-30 sein müssen.


    Sollte ich mir da jetzt Gedanken machen?


    Auf der Öl-Finder Seite steht auch nochmal explizit:

    Spezifikation VW 50500

    Vorab: Wenn Ihr VW-Diesel die Norm VW 50500 verlangt, können Sie auch ein Motoröl der neueren Volkswagen Spezifikation VW 507 00 verwenden.

    Achtung Ausnahme: Diesel R5 PD TDI- und V10 PD TDI-Motoren brauchen nach wie vor zwingend ein spezielles Motoröl der Norm VW 506 01.



    Micha

    Einmal editiert, zuletzt von micha912 ()

  • Hallo Micha,

    hier ist noch eine Ölfinderseite, die wohl zum selben Ergebnis wie die VW-Seite führt.

    In den Anfängen dieses Forum wurde die Spezifikation auch zum Teil heftig diskutiert.
    Die Verwendung der "neuen" Norm 50700 hat wohl speziell beim R5 zu starken Problemen geführt.


    Gruß


    Hannes

  • Die Frage ist ganz einfach zu beantworten: Wenn dein V10 TDI ab Werk einen DPF hat, dann brauchst du das 507er Öl, wenn er keinen hat, dann das 506er Öl. Auch wenn nachträglich ein DPF eingebaut wurde bleibt es beim 506er Öl.


    Die alten R5 und V10 TDI sind auf Grund der Plasmabeschichtung der Zylinderlaufflächen sehr empfindlich auf das falsche Öl!


    MfG


    Hannes

  • Die Frage ist ganz einfach zu beantworten: Wenn dein V10 TDI ab Werk einen DPF hat, dann brauchst du das 507er Öl, wenn er keinen hat, dann das 506er Öl. Auch wenn nachträglich ein DPF eingebaut wurde bleibt es beim 506er Öl.

    Hannes,

    so einfach ist es eben nicht und aus welcher Quelle sind diese Angaben? Selbst in der Liste der Öl-Normen hier aus dem Forum steht, das mein V10 nach VW 506 01 befüllt werden soll.



    Micha

  • Hallo

    Hatte auch einen V10 bei dem sollte ich laut freundlichen immer 506 fahren. Hatte nie Probleme bis sich das Getriebe bei 245 tkm verabschiedet hat. Lohnte sich nicht .Ich habe jetzt einen R5 Erstzulassung 11.2006 und gebaut 10.2006 und da soll ich 507 laut VW fahren. Ich hab aber keine Bordmappe zum nachschauen. Beim V10 würde ich auch lieber 506 er fahren, sicher ist sicher.

  • Wenn der Wagen ab Werk einen DPF hat, dann würde ich nicht zum 506er-Öl greifen. Für den DPF brauchst du ein Low-SAPS-Motoröl, und damit kommst du automatisch zum 507er Öl. Sonst wird der DPF nicht lange halten bzw. bald mit Asche voll sein.


    MfG


    Hannes

  • Da es ja scheinbar keine verlässliche Aussage dazu gibt, hab ich jetzt mal Shell angeschrieben und werde am Montag meinen :) löchern.

    habe jetzt einen R5 Erstzulassung 11.2006 und gebaut 10.2006 und da soll ich 507 laut VW fahren.

    Jürgen, deckt sich diese Aussage mit der Liste oben? Müsste ja dann ein BPD oder BPE mit DPF sein :/

    Wobei 10.2006 ja schon MJ 2007 ist, die haben ja eh die 507 00 (lt. Liste hier aus dem Forum).

  • Mein V10 und R5 haben beide DPF serienmäßig. Trotzdem verschiedene Angaben vom Freundlichen.


    MFG Jürgen

    Bei meinem R5, ich hab einen 13 Jahre gefahren ohne große Probleme, da hat die VW Werkstatt erst das falsche Öl eingefüllt, und als der Werkstattmeister das bemerkt hat, haben sie es wieder abgelassen und das andere rein gemacht, also wird wohl was dran sein, das es NICHT mal so und mal so gehandhabt wird

  • So, zur Klärung des Sachverhalts:

    Laut meinem :) und seinem Werkstattmeister gilt für den BLE aus Mj. 2006 nach wie vor 506 01.

    Darauf ein Anruf bei der Firma, die ausschließlich Ölwechsel zum Festpreis macht und auch nur Shell verwendet. Da ich ja dort im System war, brauchte der Mitarbeiter nicht lange suchen. Er meinte, das bei mir verwendete Öl ist für den V10 freigegeben. Zu meiner Aussage, das auf der HP von Shell aber das Helix Prof. AV mit der VW 506 01 noch gelistet sei, meinte er, dieses gibt es nicht mehr. Deswegen machen sie auch beim R5 und T4 mit gleichem Motor keine Ölwechsel.

    Da ich dem :) in diesem Fall mehr vertraue, warte ich jetzt noch ab, ob und was Shell schreibt. Das mulmige Gefühl bleibt allerdings....


    Micha

  • kann nur wiederholen was mir mein VW Meister damals um 2008 rum sagte, der R5 und der V10 haben quasi den gleichen Motor ( nur der V10 doppelt ) und dieser ist im Werk anders behandelt worden, deshalb bekommen die ein anderes Motoröl als die anderen Motoren von VW bzw. Touareg. Und mein R5 hat jetzt beim neuen Besitzer schon mehr als 300000km auf der Uhr, hat aber schon bei mir alle 20000 einen Ölwechsel bekommen

  • Hatte bei mir nur im etka geschaut da war 507.00 gelistet .

    Habe jetzt nochmal im Elsapro im wartungsprogramm geschaut 506.01 ist richtig.

    Das war ein Fehler bei mir entschuldigung, ich kann nut wärmstens das Motul specific empfehlen.

    Wir nutzen nur noch Motul Öle sofern die die Freigaben haben, damit haben wir die besten Erfahrungen gemacht

  • Ojee... muss ich mir jetzt Sorgen machen? =O Hab ebenfalls den BLE und seit gut 30000km das 507er Öl drin... zumindest das was ich nachfülle, ob das was beim Ölwechsel eingefüllt wurde das 506.01er war kann ich nicht genau sagen.

    Der Motor läuft nach wie vor ohne Murren.

    Gruß

    Igor

  • Motul fahr ich im Challenger und in der Harley, somit kann das ja nur Super gutes Zeug sein obwohl es nicht besonders Teuer ist

  • Motul fahr ich im Challenger und in der Harley, somit kann das ja nur Super gutes Zeug sein obwohl es nicht besonders Teuer ist

    Hi,

    was hat Schwermetall aus Milwaukee (manche sagen auch Schrott) und ein V8 Benziner mit gutem Öl für einen Diesel zu tun? Und wieso ist das "Super gutes Zeug" weil du es nutzt? Wäre das auch so wenn du das 0815 Öl von ATU oder so fahren würdest?


    Btw: Nutze seit längerem Öl von Rowe. Denke das die Ölqualität weniger wichtig ist als kürzere Wartungsintervalle. Ergo lieber häufiger das Öl Wechseln als Hokuspokus Versprechen der Hersteller glauben. Vermutlich tut es jedes Öl was die Anforderungen erfüllt...


    Gruß Peter