Geräusch beim Wechsel in den 3. Gang

Neu: Touareg-Freunde Ansteckpin + Mousepad kostenlos für alle Kalenderbesteller mit MÄZEN-Status! Alle Infos hier.

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Also erstmal ein herzliches Hallo in die Runde! :winken:


    Ich schreibe zum ersten mal hier im Forum, weil sich ein paar Fragen angesammelt haben, die ich auch durch diverse Suchen noch beantworten konnte :/


    Ich fahre seit Anfang 2018 einen T II 7P, V6 TDI, 239 PS, 4xMotion, also mit Untersetzungsgetriebe, Bj. 2011, und bin mit der Vielseitigkeit, Bequemlichkeit und Leistung des Fzgs. eigentlich sehr zufrieden.


    Was mich allerdings derzeit immer wieder beschäftigt, ist ein blechernes, metallisches Geräusch, das beim Wechsel vom 2. in den 3. Gang - sporadisch (!) - auftritt. uns zwar eher dann, wenn man nur sanft beschleunigt, also z.B. beim Kurzstreckenfahren in der Stadt.

    Es ist auch nicht besonders laut, und fällt eigentlich mit dem Sinken der Motor Drehzahl zusammen.

    Bei offenen Fenstern (Sommer) bemerkt man's öfter.


    Meine Vermutungen gehen jetzt in Richtung

    - Wandlerüberbrückung (Kupplung rutsch, abgenutzt o.Ä., scheppert am Gehäuse) ?

    - Rasseln der Steuerkette, weil zw. 2. und 3. Gang, ja ein eher höherer Drehzahlunterschied ist ?

    - Zuwenig Getriebe (Autimatic) Öl ?


    Suche ausserdem auch eine Werkstätte im Raum Wien, die mit Touaregs Erfahrung hat, die Besuche und Anfragen bei den :) sind eher ernüchternd :hopelessness: :rolleyes: .


    Ja und ein paar sonstige Erfahrungen:

    - Tankbelüftung funktionierte nicht (immer ein Unterdruck drinnen, wenn man den Tankdeckel öffnet, Lösung wäre Ausbauen des kompletten Tanks !)

    - Schiebedach Panoramadach Knarzen bei Hitze, trotz schmieren

    - Knacksen, Knarzen vom Armaturenbrett vorne unter der Windschutzscheibe bei Temperaturänderungen und schlechter Straße

    - Nervig: Hill Holder / Autohold lässt das Auto nicht im Leerlauf (Position N) zurückrollen wenn gewünscht (ich muss rückwärts - bergab - immer mit Retourgang zurückschieben)

    - Lauteres Abroll Geräusch, gefühlt von der vorderen linken Luftfeder


    Aber sonst wie gesagt ein sehr gutes All-Round Auto - Sowohl im Gelände ziemlich gut und auch Überland sehr angenehm.


    Also ich würde mich freuen, wenn jemand Ideen zu dem erwähnten "Getriebeproblem" hat, ich bin wie gesagt noch nicht fündig geworden.


    Liebe Grüße aus Wien


    Per_Rab

  • Hallo und Willkommen im Forum,


    einen Getriebeölwechsel kann ich dir bei diesem Schaltproblem empfehlen. Die Stellglieder im Getriebe benötigen einen gewissen Öldruck welcher sich mit der Drehzahl aufbaut. Wenn das Öl verschlissen ist, dann zeigt sich das u.a. an dem von dir beschriebenen Verhalten. Das Gleiche solltest du dann auch festellen können, wenn das Fahrzeug langsam ausrollt. Dann sollte ein Ruck beim Schaltvorgang spürbar sein.


    Zum Thema Tankbelüftung: es gibt Tankdeckel welche die Belüftung übernehmen. Die bekommt man für einen schmalen Taler, damit sollte das Thema passé sein.


    Zum Thema Schiebedach: ich selbst habe mit verschiedenen Schmierstoffen die Pflege des Schiebedachs probiert. Ich bin davon ausgegangen, dass PTFE Spray funktioniert. Leider ist dem nicht so. Von VW gibt es ein spezielles Gleitmittel welches unbedingt auf die Dichtungen drauf muss. Die mechanischen Teile (Gleitschienen etc.) kann man mit PTFE Spray behandeln.


    Zum Thema Hill Holder: den kann man deaktivieren - bei meinem Facelift drücke ich hierzu einfach erneut auf das Lösen der Handbremse.


    Zum Thema Abrollgeräusch: Die Luftfeder rollt nicht ab. Prüfe alle Fahrwerksteile - Buchsen etc. Dann findest du die Ursache.


    Gruß Peter

  • Hallo nochmals und besten Dank für die Tipps!


    An den Getriebeölwechsel hab ich auch schon gedacht, bei 118 TKm kann es nicht schaden, ich hoffe und glaub schon, dass man dadurch die Lebensdauer vom Getriebe erhöht.

    Werd ich jedenfalls machen, und dann hier berichten.


    Es ist auch so, dass das Auto, wenn es länger gestanden ist (z.B. 2 Wochen), nach Mototrstart und dem Schalten auf D erst ganz langsam beginnt wegzurollen.


    DAs "harte" Zurückschalten, wenn man z.B. zur Krezung rollt, habe ich eigentlich nicht, das macht er noch recht weich.


    Hill Holder: das werd ich demnächst testen - DAnke!


    LG Heinz