Totalausfall mit nassem Fußraum Fahrerseite

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

Abstimmung zur Bildauswahl für den TF-Fotokalender 2023 gestartet: Hier kannst du wählen!

  • Hi

    Also nachdem ich vor einigen Tagen als ich zur Arbeit wollte ein buntes Mäusekino gezeigt bekommen habe von meinem Dicken, war ich sehr überrascht, da dort auch Fehler angezeigt wurden von Ausstung die er gar nicht hat. Naja Laptop dran und erstmal alle Fehler gelöscht. Dann ließ er mich auch losfahren als wenn nie etwas war. Am Abend dann das gleiche Spiel, nur ließ er mich alle Fehler löschen bis auf das Getriebe und somit kein umschalten von P auf D möglich. Also hab ich mir gedacht, da die Batterie etwas älter ist, und ich hier im Forum ähnliche Dinge über schwächelnde Batterien gelesen habe, musste eine neue her. Gesagt getan… und per Zufall stütze ich mich beim Ziehen der Motorhauben Öffnung im fahrerfussraum ab… ähh wieso ist das so nass hier. Also Matte raus Teppich hoch. Schwimmbad. 🙈🙈🙈

    Alles trocken gelegt und dabei habe ich zwei Kabel gesehen die mit schwarzen tape abwickelt waren. 🤨

    Diese schaute ich mir genauer an und siehe da… ein dünnes, braun rotes Kabel war an dem Enden nur zusammen gezwirbelt und dann laienhaft mit etwas tape isoliert wurden. Als ich dann die Zündung wieder einschaltete waren ALLE Fehler weg.


    Nun meine Frage, ist das tatsächlich so von Werk aus? Und das bei einem Auto was mal echt ne Menge Geld gekostet hat als Neuwagen.

  • Hi,

    von Werk aus wird da kein Wasser reingekippt. Die Kabel sind auch ordentlich isoliert und im Strang mit Gewebeband vertüdelt.

    Aufgaben für dich sind nun:

    1. schauen wo das Wasser her kommt und diese Quelle beseitigen

    2. schauen dass das Wasser raus kommt - Trocken legen

    3. Kabelstrang begutachten und ggf. erneuern. Da gibt es leider ein paar Kabel die für Korrossion anfällig sind.


    Gruß Peter

  • Na das da von Werk keiner Wasser rein schüttet ist mir bewusst. 😂😂

    Sry wenn ich mich da missverständlich ausgedrückt habe.

    Die Quelle des Wassers habe ich leider noch nicht gefunden… ich habe aber die Abläufe vom Schiebedach im Verdacht. 🧐


    Ansonsten wüsste ich nicht woher sonst noch Wasser eindringen könnte.



    Ich weiß das der kabelstrang mit schwarzem Gewebe umwickelt ist, nur innerhalb dieses Gewebes gibt es zwei Kabel die nur mit tape zusammen sind. Finde ich sehr fragwürdig als werkseitige Verbindung.

  • Danke für die Tipps wo sich sonst noch Wasser ansammelt. Das mit dem Schweller kannte ich und war bei mir auf der Beifahrerseite so.


    Und den anderen stopfen werde ich mir dann auch mal vornehmen.